Clicks1.9K
Pater Lingen
2

Strafanzeige zur Corona-Testfplicht

Bei Staatsanwaltschaft Essen wurde heute, 06.12.2021, durch diese Pressmeldung folgende Strafanzeige erstattet seitens Zahnärztin Dr. Esther Lingen gegen Unbekannt wegen Verdachts auf alle in Betracht kommenden Gründe:
Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) schreibt in der Pressemitteilung vom 25.11.2021: "Die Zahnärzte laufen Sturm gegen eine neue Regelung im Infektionsschutzgesetz (IfSG), nach der laut § 28b IfSG auch Zahnarztpraxen verpflichtet werden, jeden Tag sämtliche Beschäftigte einer Praxis, auch Geimpfte, sowie sämtliche Besucher (nicht Patienten) testen und parallel umfangreichste Dokumentationen an die Gesundheitsämter verfassen müssen. Verstöße sollen mit einem Bußgeld von bis zu 25.000,-€ geahndet werden. Die oberste Vertretung aller sechzigtausend Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte, die Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) forderte den Gesetzgeber gestern in einer einstimmigen Resolution auf, diese Regelung für Zahnarztpraxen sofort auszusetzen."
Allgemein zu 2G s. Timm Homann, Chef der Modekette Ernsting’s Family (im Mainstream): »Die Maßnahmen der Politik gegenüber dem Handel sind reine Symbolpolitik und haben keinerlei Sachbezug ... Die Politik sorgt in Willkür und ohne fachliche Fundierung dafür, dass einige Unternehmen reicher werden und andere an Substanz und Perspektive verlieren." Die "Corona-Politik" sei "unverhältnismäßig, ungesetzlich, undemokratisch".
Offensichtlich spricht nichts für und alles gegen die "Corona-Maßnahmen" wie das Test-Ritual. Eine strafrechtliche Überprüfung ist erforderlich u. a. hinsichtlich Rechtsbeugung, Nötigung und Körperverletzung.
Weil ich mich an der Testpflicht nicht beteiligen kann, ist gegen mich also ein Berufsverbot ausgesprochen, was bereits hinsichtlich Nötigung zu überprüfen ist. Dies gilt zusätzlich, falls mir zusätzlich zum Berufsverbot irgendwelche weiteren Auflagen gemacht werden (z. B. dass ich für für eine "Vertretung" sorgen soll). Jeder Tag des Berufsverbotes bedeutet eine massive Geschäftsschädigung für mich und ist höchst existenzbedrohend. Ein sofortiger uneingeschränkter Widerruf aller "Corona-Maßnahmen" ist absolut zwingend erforderlich. Sofern "Corona-Maßnahmen" in sich Straftaten darstellen, sind sowohl Durchsetzung als auch Befolgung ohnehin strafbar.
In der Sache hatte ich bereits am 01.12.2021 an zahlreiche Stellen einen offenen Brief (s. meine aktuelle Homepage) geschickt, darunter an Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL), Zahnärtzekammer und Zulassungsausschuss für Zahnärzte. Für Weiteres zum PCR-Test s. meinen offenen Brief.
S. auch das Video (auch auf meiner aktuellen Homepage) des Arztes Dr. med. Andrew Kaufman, dass PCR Tests "das wichtigste Instrument sind, mit dem künstliche Fälle einer Krankheit geschaffen werden, die gesunde Menschen darstellen. Und die Anzahl der Fälle, die durch diesen bedeutungslosen Test bei gesunden Menschen gefunden werden, ist der Hauptgrund, den die Regierung benutzt, um uns lahmzulegen und unsere Freiheit wegzunehmen. Und wenn Sie sich, aus welchem Grund auch immer, diesem Test unterziehen, treiben Sie diese Tyrannei voran."
S. auch Astrid Stuckelberger: "Eine Pandemie der Lügen" (Archiv: perma.cc/9C4L-AY63 / Google Translate): "Es gibt viele Lügen und Betrügereien in der Wissenschaft und in den Systemen. Der PCR-Test ist ein Beispiel, der Arzt kann ihn nicht diagnostisch verwenden. Ärzte werden bezahlt, um zu behaupten, dass Todesfälle auf Covid zurückzuführen sind, basierend auf einer PCR, die nicht funktioniert. Dies geschieht sehr oft ohne Autopsie. Sie sagen, der Tod sei auf Covid zurückzuführen, auch wenn dies nicht der Fall ist."
S. auch "Chefarzt gegen Corona-Regeln", insuedthueringen.de 24.11.: "Mitten in der vierten Corona-Welle und der Debatte um eine Impfpflicht fordern Dutzende Mediziner aus dem Raum Hildburghausen/Coburg das Ende aller staatlichen Corona-Regeln und den Verzicht auf alle Test- und Impfnachweise. Zu den Unterzeichnern einer Erklärung von rund 50 Ärzten und Gesundheitsbeschäftigten gehört auch der Chefarzt der Altersmedizin am Klinikum in Hildburghausen."
Das Grundgesetz der BRD beginnt mit den Worten: "Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott". Sogar Sozialdemokrat und vormals Rechtspositivist Gustav Radbruch änderte nach dem Nationalsozialismus seine Meinung um zur "Radbruchformel". Entscheidend bleibt für jeden der in meinem offenen Brief zitierte Grundsatz: "Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen."
Solimões
Aha, jetzt ist Deine Schwester doch Zahnmedizinerin geworden!!
Aquila
Deutsches Volk, steh auf!
(Viele Bischöfe braucht man nicht dazu aufzurufen, denn die befinden sich seit langem im Tiefschlaf und träumen von der Impfung als große Befreierin...)