Clicks50
Tina 13
23

Die Quitte galt bereits 600 vor Christus als eine gesunde, heilbringende Frucht. In der Hildegard Ernährungslehre wird sie wegen ihrer wertvollen Ballaststoffe und Vitamine als sehr besonders erwähnt.

Die Quitte galt bereits 600 vor Christus als eine gesunde, heilbringende Frucht. In der Hildegard Ernährungslehre wird sie wegen ihrer wertvollen Ballaststoffe und Vitamine als sehr besonders erwähnt. Gicht und Rheumakranke profitieren durch diesen Fruchtgenuss in erster Linie.

Hildegard schrieb zur Quitte: „Wer gichtkrank ist, esse oft die Quittenfrucht gekocht oder gebraten und sie räumt mit dem Gichtstoff in ihm auf.“

Hildegard schreibt:
"Seine Frucht roh zu essen, schadet weder einem Siechen noch einem Gesunden. Gekocht ode gedörrt gegessen nützt Sie jedem viel. Denn wer vergichtigt ist, esse oft diese Frucht gekocht und gebraten; Sie verzehrt seine Gicht, so dass diese weder seine Nerven angreift, noch seine Glieder bricht oder entstellt."

Anwendung:
Gicht, Rheuma, erhöhte Harnsäurewerte, Übersäuerung, Säure-Basen-Gleichgewicht, Arthritis
-------------

Hildegard von Bingen - Quitten Blechkuchen
https://www.youtube.com/watch?v=IU8T_U7Lugk

Rezept
4 Eidotter
150 g brauner Zucker
200 g Butter
350 g Dinkelmehl
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
3 rohe geraspelte Quitten
3 rohe geraspelte Äpfel
4 Eiweiß
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
Quittengelee ist was Feines.
Rita 3 likes this.
Rita 3
oh ja, aber viel Arbeit. Habe dieses Jahr mal die Quitten nur in Schnitze geschnitten und wie z.B. Apfelschnitze gekocht, sind auch gut
Rita 3 and one more user like this.
Rita 3 likes this.
Elista likes this.