Clicks520
Gerhard 46
1

Impfstraße im Wiener Stephansdom

Die Impfstraße im Wiener Stephansdom gefährdet den innerkirchlichen Gesellschaftsvertrag - Die Erzdiözese Wien sucht verzweifelt nach Priestern, die sich am Mittwoch im Dom impfen lassen möchten - Ein Gastkommentar von Christian Spaemann
Siehe weiters kath.net/news/75972
Gerhard 46
In der Coronakrise wurde und wird in vielen Staaten dieser Erde durch den Einfluss mächtiger Konzerne, die Begehrlichkeiten der Politik und das Agieren keineswegs unabhängiger Medien mit Berufung auf die Wissenschaft ein scheinbar alternativloser Diskursrahmen vorgegeben. Solch eine Konstellation ist immer problematisch und gefährdet das Allgemeinwohl. Sie führt zu einer dramatischen Spaltung …More
In der Coronakrise wurde und wird in vielen Staaten dieser Erde durch den Einfluss mächtiger Konzerne, die Begehrlichkeiten der Politik und das Agieren keineswegs unabhängiger Medien mit Berufung auf die Wissenschaft ein scheinbar alternativloser Diskursrahmen vorgegeben. Solch eine Konstellation ist immer problematisch und gefährdet das Allgemeinwohl. Sie führt zu einer dramatischen Spaltung innerhalb der Gesellschaft, bis hinein in die Familien. Die Bischöfe hätten die Chance, durch ausgewogene, Weisheit und Weitblick vermittelnde Stellungnahmen, zu versuchen, diese Spaltung wenigstens unter den Gläubigen abzumildern. Das Gegenteil ist nun der Fall.