Clicks6.2K
Das Reich Mariens. Die Organisation zum Schutz von Tradition Familie und Privateigentum (TFP) behauptet, eine marianisch geprägte neue Weltepoche würde anbrechen: das "Reich Mariens".More
Das Reich Mariens.

Die Organisation zum Schutz von Tradition Familie und Privateigentum (TFP) behauptet, eine marianisch geprägte neue Weltepoche würde anbrechen: das "Reich Mariens".
Galahad
😇 😇 😇 👍 👍 👍 🙏 🙏 🙏
Monika Elisabeth
Das ist schon klar, Iacobus.

Mir ging es um den vermeintlichen Endzeit-Charakter der Fatima-Botschaften, den ich allerdings nicht so gegeben sehe. Für mich hört sich besonders dieser von ihnen zitierte Teil der Botschaft so an, als ob die Muttergottes da vom Ende einer Schlacht spricht, einer spezifischen und zeitlich absehbaren Schlacht. Maria ist die Siegerin aller Schlachten Gottes im großen …More
Das ist schon klar, Iacobus.

Mir ging es um den vermeintlichen Endzeit-Charakter der Fatima-Botschaften, den ich allerdings nicht so gegeben sehe. Für mich hört sich besonders dieser von ihnen zitierte Teil der Botschaft so an, als ob die Muttergottes da vom Ende einer Schlacht spricht, einer spezifischen und zeitlich absehbaren Schlacht. Maria ist die Siegerin aller Schlachten Gottes im großen gesamten Krieg außen, aber auch innen.

Also kann mit dieser Botschaft einfach nur gemeint sein: nach dieser Schlacht, die nicht die letzte ist, wird den Völkern (als Gnadengeschenk) eine Zeit lang Frieden geschenkt werden. Frieden im Sinne von: Waffenstillstand. Denn es ging ja um die Vernichtung ganzer Völker - also die Ebne des Fleisches.

Dass diese Friedensepoche nun ein Reich Mariens im Sinne einer "geschichtlichen Ära des Glaubens und der Tugend" wird, ist Irrlehre. Klar.
Iacobus
@MonikaElisabeth:
In der Botschaft von Fatima heißt es:
"Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende …More
@MonikaElisabeth:
In der Botschaft von Fatima heißt es:
"Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Kirchenverfolgungen heraufbeschwören. Die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben, verschiedene Nationen werden vernichtet werden, am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren. Der Heilige Vater wird mir Rußland weihen, das sich bekehren wird, und der Welt wird eine Zeit des Friedens geschenkt werden." link

Dieser Friede kann keine "geschichtliche Ära des Glaubens un der Tugend" sein, keine "neue Weltepoche", kein "Reich Mariens", wie TFP verkündet, dies ist eine Irrlehre und die Muttergottes verspricht nichts was nicht mit der Lehre der Kirche vereinbar ist.

Dieses neue "Paradies" wird es erst im Reich Christi nach dem Ende der Zeiten geben, nicht davor.
Jana
@FAV-Korrektur

Ihr Avatar ist einprägend, seither denke ich bei Sackgassen immer an die FAV. FAV verfolgt mich wohin ich geh. 🙄
Monika Elisabeth
Wenn es heißt:

Am Ende wird mein unbeflecktes Herz triumphieren.

So kann man nicht davon ausgehen, dass damit das Ende der Welt gemeint ist, oder? Wenn ich mich recht entsinne, hatte Fatima eine spezifische Botschaft, die auf Zeit angelegt war.
Iacobus
@AMS:
Ja, Maria sagt in der kirchlich anerkannten Botschaft von Fatima, daß ihr unbeflecktes Herz triumphieren wird.

Das Ende der Zeiten ist das Ende der Welt - Nach der großen Drangsal am Ende der Zeiten wird nicht die "Christenheit" triumphieren, Gott wird triumphieren, er wird richten die Lebenden und die Toten und er wird den satan für immer in der Hölle einschließen. Am Ende der Zeiten …More
@AMS:
Ja, Maria sagt in der kirchlich anerkannten Botschaft von Fatima, daß ihr unbeflecktes Herz triumphieren wird.

Das Ende der Zeiten ist das Ende der Welt - Nach der großen Drangsal am Ende der Zeiten wird nicht die "Christenheit" triumphieren, Gott wird triumphieren, er wird richten die Lebenden und die Toten und er wird den satan für immer in der Hölle einschließen. Am Ende der Zeiten und der Welt, werden Himmel und Erde vergehen und ein neuer Himmel und eine neue Erde bereitet werden.

TFP behauptet hingegen in chiliastischer Weise, daß eine "geschichtliche Ära des Glaubens und der Tugend, die mit einem Aufsehen erregenden Sieg Unserer Lieben Frau über die Revolution eingeleitet werden wird" kommen wird. - Diese chiliastische, also millenaristische Position, die das Kommen eines Friedensreiches des Glaubens, eines "neuen goldenen Zeitalters", einer "Neuen Weltepoche" vorsieht, wurde von der Hl. Kirche als Irrlehre verurteilt.
alfons maria stickler
Am Ende wird mein unbeflecktes Herz triumphieren.

Das ist eine Botschaft aus Fatima oder? Also als wahr zu betrachten.

Am Ende der Zeiten wird ihr Herz triumphieren. Am Ende der Zeiten wird eine große Drangsal sein, aber die Christenheit wird triumphieren.
Behauptet TFP was anderes?

Ist das Ende der Zeiten das gleiche wie das Ende der Welt?

✍️
Iacobus
@Misericordia:
Ja, die Auslegung der TFP ist häretisch.

Wenn in der Mitteilung (Notifikation) der Kongregation für die Glaubenslehre betreffend Vassula Ryden vom 6. Oktober 1995 u.A. verurteilend gesagt wird "In chiliastischer Weise wird ein entscheidendes und glorreiches Eingreifen Gottes prophezeit, der im Begriff sei, auf Erden noch vor der endgültigen Ankunft Christi ein Zeitalter des Frie…More
@Misericordia:
Ja, die Auslegung der TFP ist häretisch.

Wenn in der Mitteilung (Notifikation) der Kongregation für die Glaubenslehre betreffend Vassula Ryden vom 6. Oktober 1995 u.A. verurteilend gesagt wird "In chiliastischer Weise wird ein entscheidendes und glorreiches Eingreifen Gottes prophezeit, der im Begriff sei, auf Erden noch vor der endgültigen Ankunft Christi ein Zeitalter des Friedens und des allgemeinen Wohlergehens zu errichten." - so muß diese Ablehnung genauso auch der Irrlehre der TFP gegenüber gelten, wonach eine "geschichtliche Ära des Glaubens und der Tugend, die mit einem Aufsehen erregenden Sieg Unserer Lieben Frau über die Revolution eingeleitet werden wird" kommen soll.

@Confiteor72:
"...wird und Unsere Liebe Frau mit Hilfe eigens von ihr ausgewählter Institutionen über die Menschheit herrschen wird"
...und Sie glauben wohl, daß eine davon TFP ist. - Sekte LIVE.
Misericordia
Das "Reich Mariens" gemäß dem Hl. Grignion ist natürlich keine häretische Zukunftsvision, allerdings die Auslegung der TFP desselben wohl.
Confiteor72
Die Zukunftserwartung der TFP (und einiger Heiliger, z. B. des hl. Bonaventura und des hl. Grignion de Montfort) vom "Reich Mariens" ist sicherlich nicht häretisch und auch nicht chiliastisch im von der Kirche tatsächlich wiederholt verurteilten, von vielen protestantischen Gemeinschaften vertretenen, prämillenialistischen Sinne, der von einer sichtbaren Wiederkunft Christi zur Aufrichtung …More
Die Zukunftserwartung der TFP (und einiger Heiliger, z. B. des hl. Bonaventura und des hl. Grignion de Montfort) vom "Reich Mariens" ist sicherlich nicht häretisch und auch nicht chiliastisch im von der Kirche tatsächlich wiederholt verurteilten, von vielen protestantischen Gemeinschaften vertretenen, prämillenialistischen Sinne, der von einer sichtbaren Wiederkunft Christi zur Aufrichtung eines irdischen Gottesreiches mit Jerusalem als Mittelpunkt rund 1000 Jahre vor dem Jüngsten Gericht ausgeht.

Vielmehr bezeichnet die Zukunftserwartung vom "Reich Mariens" dieses im montfortianischen Sinne als eine "geschichtliche Ära des Glaubens und der Tugend, die mit einem Aufsehen erregenden Sieg Unserer Lieben Frau über die Revolution eingeleitet werden wird, als ein Zeitalter, in dem ,der Teufel in die Tiefen der Hölle zurückgetrieben wird und Unsere Liebe Frau mit Hilfe eigens von ihr ausgewählter Institutionen über die Menschheit herrschen wird."

Literaturempfehlung: Roberto de Mattei, Der Kreuzritter des 20, Jahrhunderts. Plinio Correa de Oliveira. Mit einem Vorwort von Kardinal Alfons Maria Stickler SDB, Frankfurt 2004, S. 275-313.
Misericordia
Ob nun das Sekretariat der Dt. Bischofskonferenz oder Klein-Lieschen darauf hinweist, dass der Verein keine kirchliche Anbindung hat, dürfte schnurz sein. Tatsache bleibt Tatsache.
Jana
@AlexBKaiser:
Die deutschen Bischöfe kritisieren auch die Zeugen Jehovas, dann ist das ja wohl auch ein Kompliment.

😀
AlexBKaiser
Na wenn die Kritik von den deutschen Bischöfen ist der Fall ja klar... Das ist schon fast als Kompliment zu verstehen.
Misericordia
Auch Plinios (> Gründer der TFP) Leugnung der zukünftigen Rolle der Priester - und gegenwärtig der Ausschluß aller Priester von den geheimeren Aspekten der Gruppe - führte Monsignore Castro de Mayer, jahrzehntelang Plinios Gönner unter den brasilianischen Bischöfen, zu der Feststellung:

Die TFP ist eine Ketzersekte, da sie - allerdings nicht wörtlich oder schriftlich - nach einem Grundsatz lebt …More
Auch Plinios (> Gründer der TFP) Leugnung der zukünftigen Rolle der Priester - und gegenwärtig der Ausschluß aller Priester von den geheimeren Aspekten der Gruppe - führte Monsignore Castro de Mayer, jahrzehntelang Plinios Gönner unter den brasilianischen Bischöfen, zu der Feststellung:

Die TFP ist eine Ketzersekte, da sie - allerdings nicht wörtlich oder schriftlich - nach einem Grundsatz lebt und handelt, der die Grundlage allen wahren Christentums, d.h. der katholischen Kirche, untergräbt. (Tradizione Famiglia Proprietà: Associazione cattolica o setta millenarista?, Rimini 1996, Seite 6)
Misericordia
Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz hat 2007 darauf hingewiesen, dass der Verein keine kirchliche Anbindung hat und empfiehlt Zurückhaltung in der finanziellen Unterstützung bei der Verbreitung von katholischen Büchern und Devotionalien.
Aus dem Amtsblatt der Erzdiözese Freiburg vom 18. Juli 2007, S. 79

Die Deutsche Vereinigung für eine christliche Kultur (DVCK) e.V. mit Sitz in …More
Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz hat 2007 darauf hingewiesen, dass der Verein keine kirchliche Anbindung hat und empfiehlt Zurückhaltung in der finanziellen Unterstützung bei der Verbreitung von katholischen Büchern und Devotionalien.
Aus dem Amtsblatt der Erzdiözese Freiburg vom 18. Juli 2007, S. 79

Die Deutsche Vereinigung für eine christliche Kultur (DVCK) e.V. mit Sitz in Frankfurt (Main) ist ein 1983 von einem Kreis katholischer Laien gegründeter Verein, dem Selbstverständnis nach eine „private Initiative ohne offizielle Bindung an Kirchen oder politischen Parteien“ mit einer katholischen Orientierung sowie einem überkonfessionellen Tätigkeitsbereich. Die DVCK e.V. versteht sich als politischer Verein und ist deshalb aufgrund der Abgabenordnung nicht gemeinnützig
Iacobus
@Misericordia:
sic est: ja, dies reicht schon...

@Franziskus-Fan
Wenn Sie sich nicht auskennen, mit TFP, sollten Sie lauschen und lernen, von solchen die sich besser auskennen als Sie.
Die gebrachten Argumente (Millenarismus, Statue) sind belegt, und einsehbar und sie sind gewichtig. Nix Verschwörungstheorie. Daß Sie sie einfach unter den Tisch kehren spricht nicht für Sie.
Und, vergleichen …More
@Misericordia:
sic est: ja, dies reicht schon...

@Franziskus-Fan
Wenn Sie sich nicht auskennen, mit TFP, sollten Sie lauschen und lernen, von solchen die sich besser auskennen als Sie.
Die gebrachten Argumente (Millenarismus, Statue) sind belegt, und einsehbar und sie sind gewichtig. Nix Verschwörungstheorie. Daß Sie sie einfach unter den Tisch kehren spricht nicht für Sie.
Und, vergleichen Sie nicht Kraut und Rüben: FSSP, SJM & Co sind von der Hl. Kirche, vom Hl. Stuhl anerkannte Gruppierungen, - TFP nicht.
Misericordia
Es reicht doch schon, wenn die Aussagen des Hl. Ludwig M.G.d.M. im Goldenen Buches falsch gedeutet werden, und zwar entgegen der Hl. Schrift.
Dazu kommt dann noch eine Tränen weinende Muttergottes - womit man sich den Anschein geben will, dass die Vereinigung besonders gesegnet sei von oben.
Allein diese beiden Umstände sind schon merkwürdig genug.
Franziskus-Fan
Was sind denn die wahren Ziele der TFP? Wer ist selbst in dem Laden und kann wirklich glaubhaft darüber berichten?

Was findet man nicht alles für Gerüchte und Verschwörungstheorien im Internet!
Franziskus-Fan
Vielleicht weil sie diffarmieren und nicht wirklich aufklären.
Es wird nicht nur ungerecht zensiert.

Wer kennt die Wahrheit?
Misericordia
Die TFP sucht sich ihre Anhängerschaft in eher traditionell ausgerichteten Gemeinschaften/Gläubigen, weil bei den Mainstream-Katholiken würde die TFP kaum auf Interesse stoßen, denn dort interessiert man sich nicht so für Fatima, Lebensschutz etc. .

Die wahren Ziele der TFP sind nicht kompatibel mit dem kath. Glauben und werden deshalb nicht an die große Glocke gehängt. Dazu muss man sich schon …More
Die TFP sucht sich ihre Anhängerschaft in eher traditionell ausgerichteten Gemeinschaften/Gläubigen, weil bei den Mainstream-Katholiken würde die TFP kaum auf Interesse stoßen, denn dort interessiert man sich nicht so für Fatima, Lebensschutz etc. .

Die wahren Ziele der TFP sind nicht kompatibel mit dem kath. Glauben und werden deshalb nicht an die große Glocke gehängt. Dazu muss man sich schon intensiver mit der Truppe beschäftigen.

Soviel mir bekannt ist, werden Aussteiger bedroht, um sie mundtot zu machen. Vielleicht weiß der/die "Frau aller Völker - Korrektur" darüber mehr.

Frag Dich auch mal, lieber FF, warum kritische, warnende Postings oder Beiträge über TFP auf gloria.tv und kreuz.net gelöscht werden/wurden.