Gast6
341.2K
Boni
Ja klar. Dort, wo die wenigsten Leute das Privileg genießen, sich nicht fünfmal pro Woche ein Ethylenoxidverseuchtes Teststäbchen in die obere Nasenhöhle rammen zu müssen, trifft man logischerweise am ehesten auf positiv Getestete.
Das wundert nur @SvataHora
Cavendish
Vor allem ist dieses Poster wie in alten NS- und DDR-Zeiten ein Produkt der Mainstream-Propaganda. Wer gegen dieses Phänomen noch über genügend Antikörper verfügt, braucht sich über seine Immunität keine Sorgen zu machen.
Josef aus Ebersberg
Ihren zweiten Satz kann ich unterschreiben.
SvataHora
Osterzgebirge 51% ist eine braune Hochburg. Dort sind noch ganz andere Viren im Umlauf!
Gottfried von Globenstein
@SvataHora: Wiedermal über´s Ziel DEUTLICH DRÜBER HINAUS GESCHOSSEN !!! Nehmen Sie sich doch mal ETWAS ZURÜCK.
SvataHora
@Gottfried von Globenstein - Politisch können wir eben einfach nicht miteinander. Schade.
Gottfried von Globenstein
Es geht um die Unterstellung "braun". Das finde ich unverschämt. Da gehört ja wohl etwas anderes als "sich nicht impfen lassen wollen" dazu.
SvataHora
(Ich habe gelesen, wie gerade im Osterzgebirge die staatlichen Maßnahmen zur Covidbekämpfung boykottiert werden: die meisten Menschen dort sind "denen da oben" gegenüber skeptisch, Maßnahmen werden oft sogar von Bürgermeistern und Landräten ausgehebelt. Ganz schlimm ist es in Annaberg-Buchholz. "Wir sind das Volk!" Aber was für eines! Dabei war ich 1989 zu Tränen gerührt. Schade.)
SvataHora
Nein, es geht nicht nur ums Impfen! Sie wissen (als wahrscheinlicher indigenious von dort), was braune Kräfte für einen Zulauf haben. (Diese Kommentare sind übrigens kein Angriff gegen Sie persönlich!!)
Josef aus Ebersberg
Die Guten sind nach der Wende ganz schnell zu uns rübergekommen, @svata. Beim Rest sind teilweise Wunden geblieben, da wir ihnen nicht das Paradies, sondern nur viel Arbeit und Desorientierung gebracht haben. Irgendwann mussten die mal Luft ablassen, nach alledem. Ist nur menschlich, wenn man mal an den Sozialismus geglaubt hat und der einzige gemeinsame Feind in Wandlitz saß. Nun rächt man …More
Die Guten sind nach der Wende ganz schnell zu uns rübergekommen, @svata. Beim Rest sind teilweise Wunden geblieben, da wir ihnen nicht das Paradies, sondern nur viel Arbeit und Desorientierung gebracht haben. Irgendwann mussten die mal Luft ablassen, nach alledem. Ist nur menschlich, wenn man mal an den Sozialismus geglaubt hat und der einzige gemeinsame Feind in Wandlitz saß. Nun rächt man sich halt stellvertretend am neuen "System". In der DDR ging das nicht, sonst durfte man die Aussicht mit Gittern in Höhenschönhausen oder Bautzen genießen.
SvataHora
@Josef aus Ebersberg - Junge Leute wurden mal auf die DDR-Vergangenheit angesprochen. Viele sagten, bei ihnen zuhause würde darüber überhaupt nicht gesprochen. Andere sagten, es würde ihnen von ihren Eltern/Großeltern vermittelt, dass es dort Ordnung, Sicherheit, Arbeit und "genug für alle" gab. Eine neue Generation ist seit der Wende herangewachsen. Unter solchen Umständen kann man nicht …More
@Josef aus Ebersberg - Junge Leute wurden mal auf die DDR-Vergangenheit angesprochen. Viele sagten, bei ihnen zuhause würde darüber überhaupt nicht gesprochen. Andere sagten, es würde ihnen von ihren Eltern/Großeltern vermittelt, dass es dort Ordnung, Sicherheit, Arbeit und "genug für alle" gab. Eine neue Generation ist seit der Wende herangewachsen. Unter solchen Umständen kann man nicht erwarten, dass diese die Welt mit einem klaren Kopf sehen kann.
Josef aus Ebersberg
Merkwürdigerweise war das wohl ähnlich wie nach dem 2. Weltkrieg bei uns im Westen. Duplizität der Ereignisse.
SvataHora
@Josef aus Ebersberg - Könnte mir vorstellen, dass manche Familien aus gutem Grund nicht übers Dritte Reich gesprochen haben. Andererseits werden wohl nach dem Zusammenbruch die Wenigsten noch ein gutes Wort dafür gehabt haben. Etliche Unverbesserliche natürlich schon. Und die haben dann die erste Generation Neonazis herangezüchtet.
Josef aus Ebersberg
Ja, unsere AfD-Rechtsaußen-Björnis, NPD'ler, Kampfsportgruppen und Konsorten haben nun Verstärkung aus dem Osten bekommen. Ein paar lustige, sympathische und nebenbei idente Vollpfosten aus Österreich haben sich dazu gesellt. Die neue deutsche Links-Regierung wird denen allen ab 8. Dezember massiv die Schäferhund-Zähne zeigen.
De Profundis
Oder wir fragen bei den Schweden nach?
Eugenia-Sarto
Infiziert aufgrund von positiven Tests. Was die Tests taugen, ist eigentlich bekannt. Je mehr man testet, desto höher die Inzidenz von "infizierten" Personen. Die meisten sind gesund.
SvataHora
Ach so! Und die überfüllten Intensivstationen, die Helikopterflüge in andere Bundesländer sind wohl ein touristisches Vergnügen?! (Bin in Gedanken bei denen, die jetzt weinen, weil ein/e Angehörige/r auf Intensiv liegt und dazu noch in einem anderen Bundesland.) Etwa alles erlogen? 🥵 🥵
Eugenia-Sarto
Wenn schon im Vatikan gelogen wird, dann kann man sich vorstellen, wie die Welt lügt.
SvataHora
Das ist ja ein Vergleich. Der hinkt ja auf beiden Seiten. Sie auch schon?
Cavendish
@SvataHora, wenn Sie schon mit Ihren Gedanken bei den Betroffenen sind, schon einmal darüber nachgedacht, wer für den Abbau der Intensivstationen gerade jetzt verantwortlich ist?
SvataHora
@Cavendisch - Ich muss Sie aber nicht nach Ihrer geistigen Verfassung fragen? Sorry. - Viele Betten wären noch da. Aber Personal fehlt. Viele haben aufgegeben, weil sie nicht mehr können.
Cavendish
@SvataHora, ach - und wer ist für menschenwürdige Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte verantwortlich? Statt geldgierigen Pharmafirmen Millionen in den Rachen zu werfen, wären diese schon für eine wenig verbesserte Bezahlung anstelle der Impfdruck-Keule dankbar.
SvataHora
@Cavendish - Ich fürchte, von diesen satanischen Marionetten sind Sie schon längst infiziert - schön "katholisch" gezuckert! 🥵
Cavendish
@SvataHora, keine Sorge, von "C"-Parteien-Leuten wie Söder oder Kretschmer halte ich mich fern.
SvataHora
Dafür aber AfD. Mehr ist "legal" nicht drin. Die anderen sind ja schon verboten. - Lesen und schauen Sie nicht so viel unseriöse Horrorgeschichten von psychiatrischen Hirnen. - Lieber geistliche Lektüre zur Hand nehmen und das alte Gebetbuch. Es hätte auch gern mal wieder Gesellschaft. - Da wird der Kopf klar und der Geist rein von all diesem Giftmüll!!
Josef aus Ebersberg
Danke für die Grafik. Sehr interessant!
Cavendish
Ich meide vor allem das Risiko, mich von satanischen Marionetten infizieren zu lassen. Und dann kommt lange nichts.
Josef aus Ebersberg
Passen Sie nur auf, dass Sie mal selbst keine "satanische" Marionette werden. Das geht ganz schnell.
Cavendish
@Josef aus Ebersberg, Sie lesen ja, dass ich schon das Risiko meide 😊
Josef aus Ebersberg
Sie haben das nicht selbst in der Hand, @Cavendish, weil alles was Sie nutzen, sei es Strom, Medizin, Straßen, ÖPNV, alles was Sie kaufen, alle Leistungen, die Sie in Anspruch nehmen auf die eine oder andere Art und Weise in Ihrem Sinne "satanisch" kontaminiert ist.
Cavendish
@Josef aus Ebersberg, da haben Sie Recht, als gläubiger Christ strebe ich deshalb gar nicht danach, dies allein in der Hand haben zu wollen.
Josef aus Ebersberg
Das haben Sie eh nicht. Niemand von uns.
Die Bärin
Quelle des Posters: Quark(s)! Was heißt hier "infiziert"??? Evtl. noch durch wertlose "Tests" als "infiziert" in die "Statistik" gemogelt??
Ursula Sankt
Lustig, wie der Quark immer wieder von Quarks kommt. Über 20 Monate und die bekommen es nicht mal hin, sich zu merken, dass positive Testergebnisse eben keine Infektion bedeuten.