01:33
Clicks846
Ratzi
1
AUFRUHR: Australischer Abgeordneter ruft Bürger zur Revolte auf - vergleicht Regierungschefs mit Hitler und Stalin! (Video) "Der totalitäre Weg, auf dem wir uns zweifelsohne befinden, hat noch nie …More
AUFRUHR: Australischer Abgeordneter ruft Bürger zur Revolte auf - vergleicht Regierungschefs mit Hitler und Stalin! (Video)

"Der totalitäre Weg, auf dem wir uns zweifelsohne befinden, hat noch nie gut geendet. - Abgeordneter George Robert Christensen

Der Parlamentsabgeordnete George Robert Christensen aus Queensland hat die Bürger dazu aufgerufen, sich gegen Coronavirus-Sperrmaßnahmen und Impfvorschriften aufzulehnen. Er verglich Regierungen, die solche Maßnahmen verkünden, mit totalitären Regimen, die für die schrecklichsten Gräueltaten verantwortlich sind.

Am Mittwoch sagte Christensen im Parlament, die Premierminister der australischen Bundesstaaten seien "trunken von der Macht" und "versuchen, sich gegenseitig zu tyrannisieren". Er stellte auch fest, dass nicht geimpfte Australier zunehmend "dämonisiert, geächtet und sozial ausgemerzt" werden.

Keine Rechtfertigung

Der Abgeordnete erklärte, dass totalitäre Regime, die für die abscheulichsten Gräueltaten des 20: Stalin, Mao, Hitler, Pol Pot, nicht über Nacht dorthin gelangt sind.

Sie setzten Angst ein, um zu kontrollieren, schlossen die "schmutzigen" Menschen (zunächst sanft) aus, rechtfertigten die Ausgrenzung, gingen zu härteren Ausgrenzungen über und eliminierten schließlich Menschen entweder sozial oder physisch.

Anfang letzten Jahres hielt der 94-jährige Auschwitz-Überlebende Marian Turski eine Rede anlässlich der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung des Lagers. Der polnische Holocaust-Überlebende erinnerte die Zuhörer daran, dass der Holocaust nicht mit den Vernichtungslagern begonnen hat. Stattdessen begann er mit Propaganda, Panikmache, Sündenbocksuche und Segregation.

Im Australien des einundzwanzigsten Jahrhunderts sind die Ministerpräsidenten dabei, diesen bekannten Weg einzuschlagen und ihren eigenen Biosicherheits-Polizeistaat mit medizinischer Apartheid zu errichten.

Leider haben wir sie dabei unterstützt, indem wir uns geweigert haben, ihnen Einhalt zu gebieten, und, was noch schlimmer ist, indem wir die Daten des australischen Impfregisters geliefert haben, die diese medizinische Apartheid untermauern. Angst ist die bevorzugte Rechtfertigung für Zwang und Kontrolle, wobei nicht geimpfte Australier zunehmend verteufelt, ausgegrenzt und sozial ausgemerzt werden.

Erst kürzlich hat das australische Militär damit begonnen, Coroanvirus-positive Bürger und enge Kontaktpersonen zwangsweise in Quarantänelager zu stecken.

Pandemie der ungeimpften Lügen

Das Establishment behauptet, das Virus sei jetzt eine Pandemie der Ungeimpften, aber Christensen sagte, es gebe keine Rechtfertigung für eine solche Dämonisierung.

Er verwies auf eine deutsche Studie, die zeigt, dass 55 Prozent der symptomatischen Patienten über 60 Jahre vollständig "geimpft" sind. In Gibraltar, wo alle 34.000 Einwohner vollständig geimpft sind, werden täglich 60 neue Fälle registriert.

Unterdessen schreibt die australische Regierung das Experiment mRNA-Impfung vor, das bei vielen Menschen unerwünschte Wirkungen hervorgerufen hat. Darüber hinaus werden die Bürger gezwungen, sich ein zweites Mal impfen zu lassen, selbst wenn die erste Impfung unerwünschte Wirkungen gezeigt hat.

Ziviler Ungehorsam

Wir befinden uns zweifellos auf dem Weg in den Totalitarismus, und das geht niemals gut aus, sagte der Abgeordnete. "Die Lösung liegt in der Wiederentdeckung der Menschenwürde und - und das sage ich nicht leichtfertig - im zivilen Ungehorsam.

Sehen Sie sich die leidenschaftliche Rede des Abgeordneten der Liberalen Partei Australiens, George Robert Christensen, an:

rumble.com/…n-citizens-to-revolt-compares-leaders-to-hitl.html

Mit Deepl.com übersetzt!