Clicks5.2K
K-TV
4
Pfarrer Sterninger über Kaiser Karl. Der selige Kaiser Karl I. war nicht nur um den Frieden im ersten Weltkrieg bemüht, sondern er hat auch selbst ein heiliges Leben geführt. Selbst sein Ende in …More
Pfarrer Sterninger über Kaiser Karl.

Der selige Kaiser Karl I. war nicht nur um den Frieden im ersten Weltkrieg bemüht, sondern er hat auch selbst ein heiliges Leben geführt. Selbst sein Ende in Krankheit, Verbannung und Not waren ein Zeichen seiner tiefen Frömmigkeit und Gottesliebe. Die Kirche begeht sein Fest am 21. Oktober.
Maria Magdalena
Nabucco als Hintergrundmusik ist aber schon Sarkasmus...

"Man muss Österreich dieses baptistische Reich zerstören." Klingt wie aus dem Munde von Glabischneg... Republik....

"Die Welt hatte sich nicht bekehrt."

"Tut Buße" "Betet täglich den Rosenkranz."

Fiat.
Maria Magdalena
Sogar EAV hat erkannt: " Grom man aas unsan Kaiser!" ....
Angelico
Für ein Volk zweifellos ein großes Glück Jemanden wie ihn als Herrscher zu haben bzw gehabt zu haben. - Aus dem Vortrag geht aber hervor, dass wohl die Mehrheit der Österreicher heute über die Person des Kaiser's nichts mehr wissen wollen. Ich frage mich, warum? Schlechtes Gewissen? Weil sie ihn einst verstossen haben?
alfons maria stickler
Christlicher Fürstenspiegel
des hl. Augustinus
Denn wir preisen manche christlichen Kaiser nicht darum glücklich, weil sie länger regierten oder eines sanften Todes starben und ihren Söhnen die Herrschaft hinterließen, oder weil sie die Feinde des Staates niedergeworfen und bösartige Bürgeraufstände entweder verhütet oder unterdrückt haben. Solche und andere Gnadengaben und Tröstungen dieses …More
Christlicher Fürstenspiegel
des hl. Augustinus
Denn wir preisen manche christlichen Kaiser nicht darum glücklich, weil sie länger regierten oder eines sanften Todes starben und ihren Söhnen die Herrschaft hinterließen, oder weil sie die Feinde des Staates niedergeworfen und bösartige Bürgeraufstände entweder verhütet oder unterdrückt haben. Solche und andere Gnadengaben und Tröstungen dieses sorgenvollen Lebens konnten auch Dämonenverehrer empfangen, die am Himmelreich keinen Anteil haben wie sie; und zwar ist es Gottes Barmherzigkeit, die das so fügt, damit die an ihn Glaubenden dergleichen Erdengüter nicht als Höchstes von ihm begehren.
Sondern glücklich nennen wir
monarchieliga.de/…/augustinus-fuer…

😇