Tradition und Kontinuität
Über Tod oder Leben entscheidet nur Gott (Gestas)
Genau: aus diesem Grunde müssen Abtreibung und Todesstrafe für Christen tabu sein.

Like
Mehr
a.t.m
gloria.tv/user/V7WgYfsvU73x1chusZgc1bB7L Nur für die irdischen Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn und der Hölle ist der heute stattfindende großteils legalisierte Massenmord an ungeborenen Kindern die größte Errungenschaft. Den durch die Verharmlosung (auch das Wort Abtreibung ist eine schreckliche Verharmlosung und Werbung für diese himmelschreiende Sünde), hat es der …More
gloria.tv/user/V7WgYfsvU73x1chusZgc1bB7L Nur für die irdischen Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn und der Hölle ist der heute stattfindende großteils legalisierte Massenmord an ungeborenen Kindern die größte Errungenschaft. Den durch die Verharmlosung (auch das Wort Abtreibung ist eine schreckliche Verharmlosung und Werbung für diese himmelschreiende Sünde), hat es der Widersacher Gottes unseres Herrn und seine Helfershelfer geschafft, das aus Gebärmüttern eine satanische Opferstätte wurde. Das diese vom satanischen Zeitgeist und deren Diener gelobt und beworben wird, ist ja auch natürlich. Dennoch begeht jeder der dieses satanischen Treiben auch noch bereitwillig zustimmt, eine schwere weil eben "himmelschreiende" Sünde.

Mord:
2268 Das fünfte Gebot verwirft den direkten und wilentlichen Mord als schwere Sünde. Der Mörder und seine freiwilligen Helfer begehen eine himmelschreiende Sünde [Vgl. Gen 4,10. ].
Kindesmord [Vgl. GS 51,3.], Brudermord, Elternmord und Gattenmord sind wegen der natürlichen Bande, die sie zerreißen, besonders schwere Verbrechen. Rücksichten auf die Gesundheit des Erbgutes und die öffentliche Gesundheit können keinen Mord rechtfertigen, selbst wenn er von der öffentlichen Gewalt angeordnet wäre.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas
Katharina Maria
@Gestas
Juno June wurde bereits "zur Türe hinaus begleitet".
Gestas
@Juno June
Sobald eine Frau schwanger ist, kann und darf sie nicht alleine entscheiden über ihren Körper. Sie entscheidet auch über ein anderes Leben, für das sie mitverantwortlich ist.
Gestas
Troll @Juno June
Bei Abtreibung geht es um Leben oder Tod eines Menschen. Es steht nicht frei einem Menschen darüber zu entscheiden. Über Tod oder Leben entscheidet nur Gott
Katharina Maria
@Juno June
Ahhh! Sie verstehen ja doch etwas.
Jede/r wird für seine Taten gerichtet werden.
Für Sünden - auch für Unterlassungssünden.
Aber das eine kann man nicht gegen das andere ausspielen.
Abtreibung ist die größte Geisel unserer Zeit.
Katharina Maria
@Juno June
Die Frage war gut! 😈
2 more comments from Katharina Maria
Katharina Maria
@Juno June
Nach weltlichem Ermessen glaube ich das unbesehen.
Aber Weltliches interessiert nicht.
Die Gebote Gottes sind es, die zählen.
Niemand steht am Ende seiner Zeit vor einem weltlichen Gericht.
Sondern vor dem HERRN selber.
Deshalb!
Katharina Maria
@Juno June
Allen anderen steht es eben nicht frei!
Und das macht absolut Sinn.
Es sei denn, jemand ist besonders scharf darauf, unbedingt in der Hölle landen zu wollen.
Eugenia-Sarto
Das ist eine gute Anmerkung. Werde ich mir merken,@Nujaa .
alfredus
Dem " geringstes Rädchen " wird hier Unrecht getan. Dieser Widerstand kommt nicht von ungefähr, denn viel meinen Gott einen großen Dienst zu erweisen, wenn sie gegen jemanden vorgehen und ihn der Falschheit und Unlauterkeit bezichtigen. Dabei gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde wovon der Mensch nichts wissen kann. Nach dem Motto, es darf nicht sein, was nicht sein kann, wird aller …More
Dem " geringstes Rädchen " wird hier Unrecht getan. Dieser Widerstand kommt nicht von ungefähr, denn viel meinen Gott einen großen Dienst zu erweisen, wenn sie gegen jemanden vorgehen und ihn der Falschheit und Unlauterkeit bezichtigen. Dabei gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde wovon der Mensch nichts wissen kann. Nach dem Motto, es darf nicht sein, was nicht sein kann, wird aller verworfen, was der eigene Horizont nicht zulässt. Das Problem bei sogenannten Privatoffenbarungen ist, dass sie ohne Prüfung verworfen werden, dabei sagte schon Papst Urban VI. es ist besser daran zu glauben. Das bedeutet keineswegs, dass man leichtgläubig sein darf ( siehe Dämonen ) . Aber es ist zu bedenken, wie soll der Himmel uns warnen, wenn wir alles verwerfen ? 🙏 🙏 🙏
alfredus
@Matthias Lutz .. kaum noch Widerstand .. ? ! Da haben Sie recht, denn das Kirchenvolk ist kaum informiert und weiß wenig was da vor sich geht. Die Bischöfe die handeln müssten, schweigen und die Priester müssen sich wegen der Bischöfe hüten, etwas zu sagen. So nimmt das Unglück seinen Lauf und kann nur noch von Gott korrigiert werden. Gestern hatten wir das Evangelium von der Teufelsaustreibung…More
@Matthias Lutz .. kaum noch Widerstand .. ? ! Da haben Sie recht, denn das Kirchenvolk ist kaum informiert und weiß wenig was da vor sich geht. Die Bischöfe die handeln müssten, schweigen und die Priester müssen sich wegen der Bischöfe hüten, etwas zu sagen. So nimmt das Unglück seinen Lauf und kann nur noch von Gott korrigiert werden. Gestern hatten wir das Evangelium von der Teufelsaustreibung durch Jesus. Teufel und Dämonen werden heute kaum noch benannt und es soll Pfarrer geben, die einfach ein anderes Evangelium verlesen. So kommt es, dass die Dämonen ihre Macht unerkannt festigen können, gerade auch bei den jungen Leuten. Der im Kirchenrecht geforderte, von mindestens einem Exorzisten Pro Diözese, kommen viele Bischöfe ( weil erhaben ) nicht nach. Deshalb die Meinung, wo keine Dämonen, da keine Sünde und der emanzipierte Christ schläft weiter. 😇 😈 👍
Katharina Maria
@NAViCULUM
Denken? Sie?
_______
Manchmal, denke ich auch.... 😜 😀
Aber im Allgemeinen überlasse ich dem Herrn meine Führung.
Also: Danke für Ihr Interesse - alles gut!
Katharina Maria
@NAViCULUM
in Ihren Augen mag das Rädchen und Gott auf einer Stufe stehen.
_______________
Das ist wieder die eigenartige Interpretation von Gesagtem.
Ähnlich - wie bei FP.
Das gibt zu denken....
3 more comments from Katharina Maria
Katharina Maria
Neu ist aber, dass die Priester sich bereit erklären sollen, gegen den Willen des Herrn zu wirken und die Häresien annehmen sollen, die FP predigt.
Kein Papst zerstörte bewusst die wahre Lehre...
Da muss sich ein jeder Priester, der Gott gehorsam sein will, dagegen verwehren!
Gott oder FP folgen, das ist dann die Wahl!
Katharina Maria
Ich glaube weiterhin, dass man hier den Widersacher und seine Handlanger gewaltig unterschätzt.
Wie ich bereits schrieb, wird dies z.T. offenbar schon praktiziert und Priester, die FP in seinen Anordnungen keinen Gehorsam leisten, werden hinausgeworfen.
Das ist alles sehr raffiniert gemacht und wird m.E. nicht an die große Glocke gehängt. Würde mich wundern....
Katharina Maria
@NAViCULUM
und schon wird vom Rädchen ein Türlein eingebaut falls der Schwur nicht kommt. So kann man natürlich ALLES vorhersagen ohne die Gefahr der Lüge überführt zu werden.
_______
Na dann aber bitte auch mit dem Lieben Gott schimpfen, gell!
ER hat sich ja lt. Ihrer Ansicht auch in Sachen Ninive ein Türchen offen gelassen.
Dem Lieben Gott kann man offenbar dann auch nicht trauen, oder??