Clicks1.4K
de.news
12

Wieder brannte eine französische Kirche - Staat verantwortlich

Die große Pfarrkirche Saint-Pierre-Saint-Paul im Zentrum von Lille, der Hauptstadt der nordfranzösischen Region Flandern, stand am 3. Mai um 20:00 Uhr in Flammen.

Das Feuer begann wahrscheinlich in der Sakristei und breitete sich auf das Dach aus, bevor die Feuerwehr eintraf. Der Brand war um 21:30 Uhr unter Kontrolle. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. Ein Unfall als Brandursache ist "möglich", da die Sakristei abgesperrt war.

Die Kirche aus dem 19. Jahrhundert - für die der Staat verantwortlich ist - befand sich in einem schlechten Zustand und war 2020 für mehrere Monate wegen Renovierungsarbeiten einschließlich der Elektroinstallation geschlossen worden. Im September wurde sie wiedereröffnet.

Lille wird von den Sozialisten regiert, die sich wenig um die Kirche kümmern. Saint-Pierre-Saint-Paul hat eine große Krypta, die ursprünglich für Bestattungen gedacht war, aber nie für diesen Zweck genutzt wurde. Deshalb beschloss die Pfarrei in den 1980er Jahren - während der "Erneuerung" des Vatikanums II -, darin eine Fechthalle einzurichten.

#newsLogsxtreyj

Andreios
Das Observatorium für religiöses Erbe berichtete, dass französische religiöse Denkmäler mit einer Häufigkeit von zwei Gebäuden pro Monat verschwinden. Andererseits wächst die Zahl der Moscheen in ähnlichem Maße. Edouard de Lamaze, Präsident des Observatoriums für religiöses Erbe (Observatoire du patrimoine religieux), sprach mit der katholischen Nachrichtenagentur über die alarmierende Situation …More
Das Observatorium für religiöses Erbe berichtete, dass französische religiöse Denkmäler mit einer Häufigkeit von zwei Gebäuden pro Monat verschwinden. Andererseits wächst die Zahl der Moscheen in ähnlichem Maße. Edouard de Lamaze, Präsident des Observatoriums für religiöses Erbe (Observatoire du patrimoine religieux), sprach mit der katholischen Nachrichtenagentur über die alarmierende Situation religiöser Denkmäler, hauptsächlich katholischer, in Frankreich. Seine Analyse zeigt, dass alle zwei Wochen ein religiöses Gebäude verschwindet. Nach einem Brand in der Kirche Saint-Pierre aus dem 16. Jahrhundert in Romilly-la-Puthenaye in der Normandie rief Lamaze dazu auf, das Problem des katholischen materiellen Erbes in Frankreich bekannt zu machen. Dieses als zufällig angesehene Feuer ereignete sich genau zwei Jahre nach dem Brand der Kathedrale Notre-Dame. Der Kommentator wies darauf hin, dass die Zerstörung in den meisten Fällen nicht zufällig ist und eine so große Anzahl verschwindender heiliger Gegenstände auf Zerstörungen, Transformationen und Zusammenbrüche sowie auf Brände zurückzuführen ist, von denen bis zu zwei Drittel durch vorsätzliche Brandstiftung verursacht wurden von religiöser Aggression. Darüber hinaus sind jeden Tag mindestens zwei katholische Objekte (einschließlich Denkmäler) einem Diebstahl oder einer Entweihung ausgesetzt. Nach Angaben der Regierung wurden allein in Frankreich im Jahr 2018 877 Angriffe auf katholische Kultstätten verzeichnet. Andererseits weist Lamaze darauf hin, dass es aufgrund des säkularen Charakters der Französischen Republik schwierig ist, den staatlichen Schutz katholischer Denkmäler in Anspruch zu nehmen. Ein Drittel dieser Einrichtungen (d. H. 15 von 45.000) hat dies erlebt. Gleichzeitig gibt es eine dynamische Entwicklung der islamischen Gemeinschaften, die im Vergleich zu den Gläubigen der katholischen Kirche häufig besondere Rechte genießen. Ein Beispiel für eine solche Haltung der französischen Regierung war die uneinheitliche Anwendung einer Ausgangssperre auf Muslime, die üblicherweise abends im Ramadan zu Besuch sind, während Katholiken keine ähnlichen Ausnahmen von koviden Beschränkungen hatten. - Obwohl es immer noch viele katholische Denkmäler gibt, wird in Frankreich alle 15 Tage eine Moschee errichtet und ein christliches Gebäude im gleichen Tempo zerstört. Wir befinden uns an einem Wendepunkt und dies sollte berücksichtigt werden, betont Lamaze. Quelle: catholicnewsagency.com
Vates
Aber eine weitere Brandstiftung ist doch wohl wahrscheinlicher!
Bibiana
Eine Kirche zum Sportzentrum umfunktionieren ? Sich dort körperlich wohl stählen, aber die Seele verkümmern lassen? TRAURIG.
Escorial
Das Anzünden der vielen Kirchen in Frankreich wird systematisch gemacht. Ob das nun die Kommunisten machen oder andere antichristliche Strömungen bleibt die Frage.
Joseph Franziskus
Zweifellos richtig. Was mich dennoch wundert, das überhaupt keine Stimme zu vernehmen ist, der diese Zustände verurteilt.
Escorial
@josef Franziskus den Gegenaufschrei gibt es sicher, Priester, Bischöfe, Bürgermeister der Nachbargemeinde, die Gläubigen und Leitung des Departements. Aber wir bekommen es nicht zu hören, weil es eine so starke Zensur gibt. Zum Beispiel, dass die Impfstoffe aus abgetriebenen Kindern gemacht werden....wer hat bisher etwas darüber in den ARD oder ZDF Nachrichten gehört? Keine Sau unter den …More
@josef Franziskus den Gegenaufschrei gibt es sicher, Priester, Bischöfe, Bürgermeister der Nachbargemeinde, die Gläubigen und Leitung des Departements. Aber wir bekommen es nicht zu hören, weil es eine so starke Zensur gibt. Zum Beispiel, dass die Impfstoffe aus abgetriebenen Kindern gemacht werden....wer hat bisher etwas darüber in den ARD oder ZDF Nachrichten gehört? Keine Sau unter den Moderatoren scheint dem Chef zu widersprechen. Es lebe also die "freie" Berichterstattung. Und dann erfähert man sowas auf Randkanälen im Internet wie hier...
HerzMariae
Die Kirchen werden ohnehin kaum - als Kirchen - genutzt.
alfredus
Paris wird brennen, sagt eine alte Prophezeiung und wie man sieht, nicht nur in Paris. Es ist kein Zufall, dass in Frankreich so viele Kirchen brennen, denn in keinem anderen Land sitzen soviel Freimaurer in der Regierung.
Die Bärin
Eine quasi profanierte Kirche. Nach dem Brand kann sicher dort auch kein Sport mehr betrieben werden! Ist also nicht schade! Schade ist einzig, dass so viele Menschen den Glauben verloren haben, wofür das Feuer in diesem Haus ein Sinnbild ist.
Tina 13
😭😭😭
SvataHora
"Geistliche Erneuerung" infolge des 2. Vatikanums. Hauptsache, die Leute "kommen in die Kirche" - wozu ist zweitrangig.... 😡
alfredus
@SvataHora Geistliche Erneuerung ... ? Das hat man den Leuten nach dem Konzil vorgemacht, inzwischen weiß man, was daraus geworden ist .