Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks4.1K

Gloria Global am 24. Februar 2020

“Abtreibungs-Propagandist” als „üble Nachrede“ bezeichnet Dietmar Fischer, der Gründer von Human-Life-International Österreich, berichtet in seinem jüngsten Rundbrief über die Schwierigkeiten und …More
“Abtreibungs-Propagandist” als „üble Nachrede“ bezeichnet

Dietmar Fischer, der Gründer von Human-Life-International Österreich, berichtet in seinem jüngsten Rundbrief über die Schwierigkeiten und Verfolgungen seines Lebens. Im Frühjahr 1992 forderte der Primar der Gynäkologie am Feldkirchner Landeskrankenhaus, die Einführung der Abtreibungspille RU 486. Fischer verfasste dagegen ein Informationspaket und schickte es an alle rund 700 Ärzte in Vorarlberg. Sofort fielen die Medien über Fischer her. Der Primar verklagte ihn wegen „übler Nachrede“, weil ihn Fischer als „Abtreibungs-Propagandist“ bezeichnet hatte. Fischer verlor den Prozess. Doch die Einführung der Abtreibungspille wurde für viele Jahre verhindert.

Ein Linker hätte gedurft

Fischer war Lehrer an einer Oberschule, der HTL in Rankweil, und Chef der christlichen Gewerkschaft für rund 100 HTL-Professoren. 1993 forderte ihn der Schuldirektor auf, seine Leute zu einer sozialistischen Kundgebung einzuladen. Fischer sagte nein. Organisator der Kundgebung war der Sozialist Falschlunger, der drei Jahre zuvor eine Abtreibungsanstalt gefordert hatte. Fischer schrieb ein Flugblatt dagegen und fragte – Zitat: „Was war schlimmer für Österreich – der Nationalsozialismus Hitlers oder der nationale Sozialismus, der nach SPÖ Angaben über zwei Millionen Österreichern das Leben gekostet hat?“ Es folgte das übliche Empörungsritual und eine Disziplinar-Anzeige. Fischer musste vor den Landesschulrat und die Disziplinar-Kommission des Bundeskanzleramtes. Der Fall endete mit einer Rüge. Eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen Widerbetätigung lief ins Leere. Trotz des Gegenwindes unterstützte Fischer in dieser Zeit unbeirrt Mütter in Not, damit sie sich für ihr Kind entscheiden konnten.

Feministischer Scheidungsprozess

Die nächste Gerichtsverhandlung betraf Fischers Scheidung im Jahr 1994/95. Die Rechtsanwältin seiner Frau und die Richterin waren zwei von nur drei Vorarlberger Frauen, die 1995 in einem Profil-Artikel das feministische Netzwerk Österreichs vertraten. Die Richterin versuchte, Fischer zu besachwaltern und zwang ihn zu einer Sitzung beim Psychiater. Dieser stellte aber bei Fischer keine Probleme fest.

Erster staatlich bezahlter Lebensschützer

Fischers Schule wollte ihn wegen seiner politischen Tätigkeit nicht weiter beschäftigen. Darum schickte ihn der Landesschulrat Anfang des Schuljahres 1995/96 zum Amtsarzt. Dieser diagnostizierte eine „Scheidungsdepression“ und schickte ihn mit nur 43 Jahren in Früh-Rente. Fischer zog nach Wien, weil dort über 75% aller Abtreibungen Österreichs stattfanden. Er erhielt genug Pension, um seitdem vollzeitig und unbezahlt für den Lebensschutz zu arbeiten.
Tina 13
alfredus
Wer nicht umkehrt, kann verloren gehen ! Gott liebt den reuigen Sünder ! 👍 🙏 🙏
+++ BREAKING +++ BREAKING

Zwei weitere Corona-Fälle in TÜBINGEN bestätigt !!

Eine 24-Jährige Tübingerin und ihr Vater wurden positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Das Tübinger Universitätsklinikum (UKT) hat für 16.30 Uhr eine Pressekonferenz anberaumt, die wir bei facebook.com/schwaebischestagblatt übertragen.

Das Landesgesundheitsamt hatte am Mittag bekanntgegeben, dass eine…More
+++ BREAKING +++ BREAKING

Zwei weitere Corona-Fälle in TÜBINGEN bestätigt !!

Eine 24-Jährige Tübingerin und ihr Vater wurden positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Das Tübinger Universitätsklinikum (UKT) hat für 16.30 Uhr eine Pressekonferenz anberaumt, die wir bei facebook.com/schwaebischestagblatt übertragen.

Das Landesgesundheitsamt hatte am Mittag bekanntgegeben, dass eine Freundin des 25-Jährigen, bei dem in Göppingen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen wurde, aus Tübingen komme. Laut UKT kam die 24-Jährige am Dienstagabend zusammen mit Ihrem ebenfalls in Tübingen wohnenden Vater in die Medizinische Klinik.:
www.tagblatt.de/Nachrichten/Coronavirus-Pat…
Tina 13
Ohooo
@Tina 13 - Habe die Pressekonferenz angehört. Das Tübinger UKT hat die 2 Studenten mit denen das Mädchen Kontakt hatte, nach hause geschickt, ohne sie zu testen! Die können inzwischen Super-Verbreiter sein! Wo sollen die denn was zu Essen herbekommen??! Pizzabringer wird über die Geldscheine angesteckt & Lidl, Aldi & Co werden von denen dann auch...... 🙄 - Wieso hat man diese nicht sofort in …More
@Tina 13 - Habe die Pressekonferenz angehört. Das Tübinger UKT hat die 2 Studenten mit denen das Mädchen Kontakt hatte, nach hause geschickt, ohne sie zu testen! Die können inzwischen Super-Verbreiter sein! Wo sollen die denn was zu Essen herbekommen??! Pizzabringer wird über die Geldscheine angesteckt & Lidl, Aldi & Co werden von denen dann auch...... 🙄 - Wieso hat man diese nicht sofort in eine 3-wöchige Quarantäne genommen??!! 🤬
Tina 13
Weil das evt. nicht gewollt ist, sondern dass in Deutschland gesiebt wird?!
Tina 13 - Oder weil das UKT zu naiv & arrogant ist. Ich kenne den Drecksladen, mein Vater ist dort vor 10 Jahren gestorben. Die haben ihn nicht mal auf die Intensivstation genommen!
Tina 13
🙏
AJPM
Den guten Kampf heute zu kämpfen ist so schwierig, dass es fast unmöglich ist.
AJPM
L'AFFAIRE FISCHER
catholique.forumactif.com/t698-news-au-26-fevrier-2020
« Propagandiste de l'avortement » qualifié de « calomnieux »
Dietmar Fischer, le fondateur de Human-Life-International Austria, évoque dans son dernier bulletin les difficultés et les persécutions de sa vie. Au printemps 1992, le service de gynécologie de la Feldkirchner Landeskrankenhaus a exigé l'introduction de la …More
L'AFFAIRE FISCHER
catholique.forumactif.com/t698-news-au-26-fevrier-2020
« Propagandiste de l'avortement » qualifié de « calomnieux »
Dietmar Fischer, le fondateur de Human-Life-International Austria, évoque dans son dernier bulletin les difficultés et les persécutions de sa vie. Au printemps 1992, le service de gynécologie de la Feldkirchner Landeskrankenhaus a exigé l'introduction de la pilule abortive RU 486. Fischer, quant à lui, a rédigé un dossier d'information et l'a envoyé aux 700 médecins du Vorarlberg. Immédiatement, les médias ont attaqué Fischer. L'école primaire l'a poursuivi pour « diffamation » parce que Fischer l'avait traité de « propagandiste de l'avortement ». Fischer a perdu l'affaire. Mais l'introduction de la pilule abortive a été empêchée pendant de nombreuses années.

Un gauchiste aurait été habilité

Fischer était professeur dans une école secondaire, la HTL à Rankweil, et chef du syndicat chrétien d'une centaine de professeurs de la HTL. En 1993, le directeur lui a demandé d'inviter ses élèves à un rassemblement socialiste. Fischer a dit non. L'organisateur du rassemblement était le socialiste Falschlunger, qui avait réclamé une clinique d'avortement trois ans plus tôt. Fischer a écrit un tract contre ce projet et a demandé - je cite : « Qu'est-ce qui a été pire pour l'Autriche - le national-socialisme d'Hitler ou le communisme, qui selon les chiffres du SPÖ a coûté la vie à deux millions d'Autrichiens ? » Le rituel habituel d'indignation et de plainte disciplinaire a suivi. Fischer a dû se présenter devant le conseil scolaire de l'État et la commission disciplinaire de la Chancellerie fédérale. L'affaire s'est terminée par une réprimande. Une plainte déposée auprès du ministère public pour un nouveau recours n'a abouti à rien. Malgré le vent contraire, M. Fischer a soutenu sans relâche les mères dans le besoin pendant cette période afin qu'elles puissent se décider en faveur de leur enfant.

Procès de divorce féministe

L'affaire suivante concernait le divorce de la femme de Fischer en 1994/95, lorsque l'avocat de sa femme et la juge étaient deux des trois seules femmes du Vorarlberg qui représentaient le réseau féministe autrichien dans un article de profil de 1995. La juge a essayé de faire hospitaliser Fischer et l'a obligé à voir un psychiatre. Cependant, le psychiatre n'a trouvé aucun problème avec M. Fischer.

Premier protecteur de la vie payé par l'État

L'école de Fischer n'a pas voulu l'employer davantage en raison de ses activités politiques. C'est pourquoi la commission scolaire de l'État l'a envoyé à l'officier de santé publique au début de l'année scolaire 1995/96. Ce dernier a diagnostiqué une « dépression de divorce » et l'a envoyé en retraite anticipée à l'âge de 43 ans seulement. Fischer a déménagé à Vienne parce que plus de 75 % de tous les avortements en Autriche y ont eu lieu. Il a reçu une pension suffisante pour pouvoir travailler à plein temps et sans être rémunéré, pour la protection de la vie depuis lors.

[Mener le bon combat aujourd'hui est une chose si difficile qu'elle est pratiquement impossible.]
Tina 13
alfredus
Buße und Opfer sind Worte die heute fremd klingen und uns Zeitmenschen zudem in der Anwendung schwer fallen. Trotzdem sollte sich der Christ bemühen, soweit es geht, diese Übungen zu halten und besonders das Gebet zu pflegen ! 🙏 🙏 🙏
Tina 13
Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit
+++ BREAKING +++ BREAKING +++

Inzwischen 2 weitere Covid-19-Infizierte in Baden-Württemberg (Göppingen = 1 junger Mann im Alter von 25 Jahren, der in Italien war) und in NRW. In Italien inzwischen 11 Tote!
Fragen über Fragen
Die Italiener müssten diese vollkommen berechtigten Fragen der Bundesgesundheitabgeordneten vom Bankschalter stellen!

Italien vermutet nämlich, dass Deutschland den Ausbruch von Covid19 vertuscht. Der extrem starke Anstieg der Grippeinfektionen, in den letzten zwei Wochen fast 40.000, sei (auch) auf das Coronavirus zurückzuführen.

Fehlt nicht mehr viel, dann geben die Itali…More
Fragen über Fragen
Die Italiener müssten diese vollkommen berechtigten Fragen der Bundesgesundheitabgeordneten vom Bankschalter stellen!

Italien vermutet nämlich, dass Deutschland den Ausbruch von Covid19 vertuscht. Der extrem starke Anstieg der Grippeinfektionen, in den letzten zwei Wochen fast 40.000, sei (auch) auf das Coronavirus zurückzuführen.

Fehlt nicht mehr viel, dann geben die Italiener Deutschland die Schuld dafür, dass das Coronavirus in Europa ausgebrochen ist.

Niedergelassene Ärzte dürfen proaktiv niemanden testen, der nicht ausdrücklichen Bezug zu Wuhan/Hubai in China hatte. Kein Test heisst keine Corona-Diagnose! So hat das kommunistische Regime in China bereits die Fallzahlen in Wuhan massiv nach unten manipuliert.

Der Gesundheitsminister und mit ihm die Merkel-Bundesregierung bringen damit nicht nur die Bevölkerung, sondern auch das medizinische Personal in Deutschland in Gefahr!

Die einzigen Zahlen, denen man Glauben schenken darf und auf die man Modelle aufbauen kann, sind die Fallzahlen aus Süd-Korea, denn die testen jeden Verdachtsfall - bisher über 35.000 - und publizieren ihre Zahlen. Dort verdoppeln sich die Fälle beinahe täglich. In Deutschland hingegen stagnieren sie, seit Wochen sehen wir keinen neuen Infizierten.

Dafür aber diesen unheimlichen Anstieg der Grippeinfektionen, allein 40.000 wurden in den letzten zwei Wochen bestätigt. Könnte es sich um eine Coronavirus-Epidemie handeln, die geheim gehalten und als etwas ausgegeben wird, was sie nicht ist?

Angesichts der engen Handelsbeziehungen Deutschlands mit China - wo die Verbreitung von COVID-19 begann, des strategischen Charakters deutscher Flughäfen, der Nähe zu Italien - wo die Zahl der bestätigten Fälle auf 300 ansteigt, und angesichts der Anzahl der deutschen Bevölkerung ist es überraschend, dass es derzeit nur 16 bestätigte Fälle von Coronaviren in Deutschland gibt.

Die Hypothese, dass die Deutschen etwas verbergen, taucht in sozialen Netzwerken auf, vor allem in Italien. Während die Welt gegen die durch das Coronavirus hervorgerufene Angst kämpft, hat Deutschland mit einer ungewöhnlich hohen Zahl von Fällen der Wintergrippe zu kämpfen.

Am erschreckendsten ist die Tatsache, dass allein in den letzten 14 Tagen rund 40.000 Fälle dieser Grippe bestätigt wurden, wie das deutsche Bundesamt für Seuchenbekämpfung berichtet.

Einem Bericht des Berliner Robert-Koch-Instituts (RKI) zufolge starben in diesem Winter 130 Menschen an der Grippe und fast 13.300 Fälle wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Seit dem vergangenen September wurden insgesamt 79.263 Fälle registriert.

Die Grippe ist hochgradig ansteckend und wird von Mensch zu Mensch durch Husten, Niesen oder in der Nähe von infizierten Personen übertragen. Es kann sich auch durch die Berührung von Türgriffen oder Stangen und Griffen an Bussen und U-Bahnen ausbreiten.

Die Zahl der in dieser Saison in Deutschland registrierten Grippefälle übersteigt die weltweite Zahl der Coronavirus-Infektionen, auch bekannt als COVID-19, die sich derzeit auf etwa 75.000 Fälle beläuft. Die Gesamtzahl der durch das neue Virus verursachten Todesfälle liegt derzeit bei 2.118.

Auf Twitter mangelt es nicht an Theorien und Vermutungen darüber, dass Deutschland seine Coronavirus-Fälle verheimlicht, indem es sie als Grippe ausgibt. Die Unehrlichkeit der Deutschen sei ja bekannt, man müsse nur an Volkswagen denken.

Deutschland verfügt über einen privilegierten Flugkorridor zu China, mit dem es Handelsbeziehungen in Milliardenhöhe unterhält, daher scheint es plausibel zu sein, dass sich das Coronavirus längst wie ein Lauffeuer auch auf deutsches Gebiet ausgebreitet hat.

Derzeit ist das noch eine Vermutung, aber es ist unmöglich, die großen Unterschiede zwischen der italienischen und der deutschen Situation nicht zu bemerken. In Deutschland, wie auch in Italien, gibt es nicht viele Fachleute und Virologen mit dem Wunsch, Fernsehstars zu werden und die deutschen Medien sind sehr darauf bedacht zu beschwichtigen, um keine Panik zu verbreiten. Und gerade die deutsche politische Klasse hat die Fähigkeit, nichts durchsickern zu lassen, was sie nicht will.

Einige sagen, dass Deutschland einfach meint, dass das Coronavirus kaum mehr als ein Grippevirus sei. Das sieht leider eher nicht so aus (Teile des Covid19 enthalten Aidsvirusteile).
alfredus
Es ist eine Tatsache, dass die staatlichen Organe angeordnet haben, dass Medien, wie Fernsehen, Tageszeitungen und andere Schriften, die Staatsangehörigkeit von Migranten und Flüchtlingen nicht benennen sollen. Dadurch soll einer Ausländerfeindlichkeit entgegen gewirkt werden. So lassen sich auch die Zahlen der Zuwanderer leichter manipulieren. Deshalb kann man immer wieder lesen : .. die Zahlen …More
Es ist eine Tatsache, dass die staatlichen Organe angeordnet haben, dass Medien, wie Fernsehen, Tageszeitungen und andere Schriften, die Staatsangehörigkeit von Migranten und Flüchtlingen nicht benennen sollen. Dadurch soll einer Ausländerfeindlichkeit entgegen gewirkt werden. So lassen sich auch die Zahlen der Zuwanderer leichter manipulieren. Deshalb kann man immer wieder lesen : .. die Zahlen der Flüchtlinge sind zurück gegangen .. ? ! Die Grünen und Linken im Bundestag unterstützen diese Politik. Wenn realistische Zahlen bekannt werden, dann nur durch die AfD ! ✍️ 😲 🧐 😜 🤫
Bei uns auf der Arbeit hat ein Kollege erzählt, daß in isrealischen Zeitungen zu lesen wäre, daß der "Deutsche", der beim Karneval in eine Menschenmenge fuhr, ein islamischer Extremist sei, der seit 1,5 Jahren, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Das würde auf YouTube zu sehen sein. Habe danach gesucht, aber leider nicht gefunden. Dafür habe ich gestern Abend mehrere ähnliche Berichte …More
Bei uns auf der Arbeit hat ein Kollege erzählt, daß in isrealischen Zeitungen zu lesen wäre, daß der "Deutsche", der beim Karneval in eine Menschenmenge fuhr, ein islamischer Extremist sei, der seit 1,5 Jahren, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Das würde auf YouTube zu sehen sein. Habe danach gesucht, aber leider nicht gefunden. Dafür habe ich gestern Abend mehrere ähnliche Berichte gefunden. Ich wollte heute einen dieser YouTube Videos, meinen Kollegen, am Handy zeigen, aber oh Wunder, auch dieses Filmchen ist inzwischen nicht mehr auf YouTube zu finden. Inzwischen funktioniert die Zensur offenbar ziemlich gut. Die staatliche Probaganda in Deutschland funktioniert sogar so gut, daß tatsächlich sehr viele Menschen hierzulande glauben, man hätte einen Verfolgungswahn, wenn man behauptet, der Täter sei ein Islamist. Auch die Hamburgwahl ist ein Beispiel dafür, wie weit die BRD Gesinnungsdiktatur bereits Wirklichkeit ist. Die AFD konnte praktisch keinen Wahlkampf machen. Ihre wenigen Infostände wurden massiv schikaniert, Personen, die dennoch versuchten, sich einen AFD Infostand zu nähern, wurden beschimpft und massiv behindert. Veranstaltungen wurden flächendeckend abgesagt und Wahlplakate wurden schneller entfernt, oder mit Spraydosen übermalt, wie sie angebracht werden konnten. Ausserdem fand eine nie gekannte Medienhetze statt, wo die AFD dermaßen übertrieben verunglimpft wurde, daß schon dieser Umstand doch jeden vernünftigen Menschen klar machen müsste, daß hier mit unlauteren Mitteln Stimmung gemacht wird. Leider ist dem aber nicht so. Die Dauerprobaganda zeigt besonders in Westdeutschland immer größere Wirkung. Unsere ostdeutschen Landsleute sind gegen solcherart probagandalügen, vielleicht weil sie diese Lügen besser durchschauen, nach fast fünf Jahrzehnten SED Diktatur, wesentlich besser gewappnet. Es ist einfach krass, was hierzulande geschieht. Ich hätte das noch vor zehn, oder fünfzehn Jahren, niemals für möglich gehalten. Heute erkenne ich allerdings im Nachhinein, daß wir schon seit Jahrzehnten, mit einer zunächst noch nicht ganz so offensichtlichen und dezenteren Probaganda überzogen werden. Das alles geht inzwischen von einer immer extremer linken Machtelite aus und je linker, desto agressiver fällt diese Probaganda aus.
Halten Sie denn die Geschichte von dem islamischen Extremisten für glaubwürdig?
@nujaas Nachschlag, das weiß ich nicht. Was mich aber erschreckt und stutzig macht, ist der Umstand, wie diese YouTube Videos, mit unerwünschten Inhalt, inzwischen blitzschnell verschwinden. Es wurde eben bereits mehrmals so gehandhabt, daß bei Gewalttaten, ein tatsächlich bestehender islamistischer Hintergrund, zunächst zu leugnen, oder zumindest zu unterschlagen versucht wurde. Ob es auch …More
@nujaas Nachschlag, das weiß ich nicht. Was mich aber erschreckt und stutzig macht, ist der Umstand, wie diese YouTube Videos, mit unerwünschten Inhalt, inzwischen blitzschnell verschwinden. Es wurde eben bereits mehrmals so gehandhabt, daß bei Gewalttaten, ein tatsächlich bestehender islamistischer Hintergrund, zunächst zu leugnen, oder zumindest zu unterschlagen versucht wurde. Ob es auch diesmal so ist, kannan noch nicht sagen, aber allein der Umstand, daß hierbei Zweifel entstehen, ist doch schon bedenklich.
Schuld an dieser Verunsicherung, sind m. E. zum einen natürlich auch Menschen, die inzwischen hinter jeder Straftat, islamistische Araber vermuten. Die größere Schuld hat jedoch unsere Regierung und unsere inzwischen völlig einseitigen Staatsmedien, die in jüngster Vergangenheit,immer wieder versuchten, die Herkunft islamistischer Straftäter, zu verschleiern.
Tina 13
alfredus
Nein, auch dann werden sie nicht glauben., wenn einer von den Toten aufersteht. Dann gibt es sofort Zweifel : .. war er denn überhaupt tot .. ? .. das gibt es doch nicht .. ! Sowas kann man doch nicht glauben .. ? ! So ist es auch bei Jesus der wahrhaft von den Toten auferstanden ist ! Moderne Theologen und sogar viele im Klerus, wollen das so nicht glauben. Sie hinterfragen alles und wollen…More
Nein, auch dann werden sie nicht glauben., wenn einer von den Toten aufersteht. Dann gibt es sofort Zweifel : .. war er denn überhaupt tot .. ? .. das gibt es doch nicht .. ! Sowas kann man doch nicht glauben .. ? ! So ist es auch bei Jesus der wahrhaft von den Toten auferstanden ist ! Moderne Theologen und sogar viele im Klerus, wollen das so nicht glauben. Sie hinterfragen alles und wollen alles neu interpretieren und die Wunder Jesu als nicht geschehen erklären. Jesus sagt : .. selig die nicht sehen und doch glauben .. ! ✍️ 😲 🧐
OT: Coronavirus: Erster bestätigter Fall in Südtirol: www.oe24.at/…/418742578 -
Sprachrohr der KP Chinas: Sea Food Market ist nicht die Coronavirus-Quelle!: www.cashkurs.com/…/sprachrohr-der-…
Am Rosenmontag ist sie geboren. Am Rosenmontag ging er ins Grab.
Ich hätte den Artikel nicht erst gerade noch am Rosenmontag, sondern schon eher geschrieben, wäre da nicht auf den informativen Film über die Jungfrau von Guadalupe verwiesen worden, der kurz später auch hochgeladen wurde. Den wollte ich anschauen und per Kommentar inhaltlich kurz beschreiben und damit auch aufwerten.
Tina 13
alfredus
Bleibt sagt Jesus, bleibt in meiner Liebe .. ! 🙏 🙏 🙏
Tina 13
„Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug“

„Meiden Sie trotzdem größere Menschenansammlungen“, hieß es in einer Polizeimeldung.

Politikstube: In Rosenmontagszüge zu rasen, dafür sind ja DEUTSCHE bekannt.“

politikstube.com/volkmarsen-bei-…

„Polizei: „Wir gehen von einem Anschlag aus“

www.bild.de/…/auto-rast-in-ka…
Tina 13
Ist jetzt auch wieder die AfD schuld ?!
Eine große Persönlichkeit für unsere Zeit, ich schätze ein großer Marienverehrer und Rosenkranzbeter, man sieht es ja auch auf dem Bild vor der Kindermörderklinik, danke für den Beitrag, solche Persönlichkeiten braucht das Land, mögen sie sich zusammenschließen!
Auch wenn Herr Fischer, aufgrund seines Beamtenstatuses, durch seine Entfernung aus den Schuldienst, heute nicht mittellos dasteht, ist es eine Sauerei, was heutzutage, wo sich klammheimlich eine rotgrüne Gesinnungsdiktatur etabliert hat, in Österreich, genauso wie auch in der BRD, geschieht, sobald man für seine politischen und religiösen Überzeugungen eintritt. Inzwischen ist es üblich, daß …More
Auch wenn Herr Fischer, aufgrund seines Beamtenstatuses, durch seine Entfernung aus den Schuldienst, heute nicht mittellos dasteht, ist es eine Sauerei, was heutzutage, wo sich klammheimlich eine rotgrüne Gesinnungsdiktatur etabliert hat, in Österreich, genauso wie auch in der BRD, geschieht, sobald man für seine politischen und religiösen Überzeugungen eintritt. Inzwischen ist es üblich, daß man als bekennender Christ, als Lebensschützer, oder als jemand, mit konservativen Wertvorstellungen, seinen Arbeitsplatz verliert und sogar, daß man ins Visier, linker Politaktivisten gerät. Man muß dann Dinge hinnehmen, die in einen Rechtsstaat, eigentlich ein absolutes Tabu sein sollten. In der BRD ist es für Anhänger der AFD, neuerdings auch der FDP, beinahe schon Alltag, wenn ihr Eigentum beschädigt wird, ihr Auto abgefackelt wird, ihre Wohnhäuser beschmiert werden, sie auf offener Straße angepöbelt werden und sogar von sogenannten Kämpfern gegen den Faschismus, auf offener Straße, bespuckt, oder gar zusammengeschlagen werden. Bei politischen Veranstaltungen, werden Menschen, die nicht die Standpunkte, der derzeit herrschenden Klasse vertreten, gnadenlos, durch staatlich finanzierte, von überall herbeigekarrten Antifa Aktivisten, niedergeschrieben. Diese Leute müssen es sich gefallen lassen, oft unter den Augen der Polizei, mit Eiern, Tomaten und sogar Steinen beworfen zu werden. Der Weg zu Veranstaltungsorten, kann leicht zum Spießrutenlauf werden. Das alles geschieht in aller Öffentlichkeit und in den Medien, werden dann die gewaltlosen Demonstranten, als die Schuldigen gebrandmarkt, für Aufruhr und Straßenkampf. Wäre es aber umgekehrt und ein Bürger der sich belästigt fühlt, äußert auch nur leise Kritik, wegen den Sachbeschädigungen und der Lärmbelästigung, die mit linken Demos, üblicherweise einhergehen, so ist diese Person, seines Lebens nicht mehr sicher und wird womöglich in den Medien noch als rechtsradikaler Störenfried abgekanzelt. Das ist der tatsächliche Stand der Dinge. Deshalb kann man unsere heutige politische Lage, als sehr bedenklich einordnen. Wir leben in einer real existierenden Gesinnungsdiktatur. Deshalb ist es sehr schwer, mit demokratischen Mitteln, zu einen funktionierenden demokratischen Rechtsstaat zurück zu finden.
Wenn das üble Nachrede sei, hat man selbst zugegeben, dass Abtreibung übel ist.
alfredus
Die Guten werden gemartert werden, durch Psycho-Terror, Verleumdung, Arbeitsplatzverweis und Diskriminisierung ! So gelingt es immer wieder kleinen Gruppen, durch Gerichtsbeschlüsse und Anzeigen, ehrbare Menschen zu bestrafen und zu maßregeln. Es ist die Macht von kleinen Minderheiten, über Mehrheiten zu bestimmen ! Das ist die neue Demokratie, wo durch den Gang durch Gerichte und Instanzen, …More
Die Guten werden gemartert werden, durch Psycho-Terror, Verleumdung, Arbeitsplatzverweis und Diskriminisierung ! So gelingt es immer wieder kleinen Gruppen, durch Gerichtsbeschlüsse und Anzeigen, ehrbare Menschen zu bestrafen und zu maßregeln. Es ist die Macht von kleinen Minderheiten, über Mehrheiten zu bestimmen ! Das ist die neue Demokratie, wo durch den Gang durch Gerichte und Instanzen, geltende Gesetze auf den Kopf gestellt werden. ✍️ 😜 🧐
Dies stimmt leider, aber im Fall von Herrn Fischer hat diese Minderheit im Grunde ein Eigentor geschossen ! 😁 😀 Denn hätte sich Herr Fischer ,als tätiger Lehrer, auch in dem Maße für den Lebensschutz einsetzen können ? Oder könnte man hier nicht etwas schelmisch sagen : " Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein." Denn mundtot, wie es wohl die Absicht war, haben sie ihn nicht gemacht …More
Dies stimmt leider, aber im Fall von Herrn Fischer hat diese Minderheit im Grunde ein Eigentor geschossen ! 😁 😀 Denn hätte sich Herr Fischer ,als tätiger Lehrer, auch in dem Maße für den Lebensschutz einsetzen können ? Oder könnte man hier nicht etwas schelmisch sagen : " Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein." Denn mundtot, wie es wohl die Absicht war, haben sie ihn nicht gemacht bzw. machen können !
Wir leben inzwischen in einer linksgrünen Gesinnungsdiktatur. Jede abweichende Meinung wird als rechtsradikal gebrandmarkt und mit Argumenten kommt man nicht mehr weiter. Man wird gnadenlos niedergeschrien, die bürgerlichen Rechte, werden einen vorenthalten. Recht auf freie Meinungsäußerung, Recht auf körperliche Unversehrtheit, Recht auf sein Eigentum, Recht auf Arbeit und das Demonstrationsrech…More
Wir leben inzwischen in einer linksgrünen Gesinnungsdiktatur. Jede abweichende Meinung wird als rechtsradikal gebrandmarkt und mit Argumenten kommt man nicht mehr weiter. Man wird gnadenlos niedergeschrien, die bürgerlichen Rechte, werden einen vorenthalten. Recht auf freie Meinungsäußerung, Recht auf körperliche Unversehrtheit, Recht auf sein Eigentum, Recht auf Arbeit und das Demonstrationsrecht gelten nicht, für Menschen mit abweichenden politischen Ansichten.