Clicks960
Santiago_
10
"Was ist wirklich Gottes Wort in der Bibel?" Interview mit dem Exegeten Klaus Berger. Eine Bibelstelle - unzählige Auslegungen. Wie können wir in der Bibel dem reinen Wort Gottes auf die Spur kommen?…More
"Was ist wirklich Gottes Wort in der Bibel?" Interview mit dem Exegeten Klaus Berger.

Eine Bibelstelle - unzählige Auslegungen. Wie können wir in der Bibel dem reinen Wort Gottes auf die Spur kommen? Oder geht das gar nicht? Prof. Klaus Berger gibt im Gespräch mit Moderator Wolfgang Severin (durchweg katholische?) Antworten.
Karoline Herz
Über Gleichnisse , Heilige, Reliquen,, Wunderheilungen im NT das lehnte Klaus Berger damals alles ab zu reden...
Karoline Herz
Um Exegese der Bibel auszulegen brauche ich aber nicht Klaus Berger, der nützt nur den säkularisierten.....Wenn manche Katholiken selber in die Hand die Hl. Schrift täglich nehmen würden... es ist beschäment das Bibelforscher Sekten besser die Bibel, als Katholiken die Hl. Schrift kennen... leider wird auch sehr wenig das NT durch Priester im Evangelium ausgelegt als früher ..angepasst aber den …More
Um Exegese der Bibel auszulegen brauche ich aber nicht Klaus Berger, der nützt nur den säkularisierten.....Wenn manche Katholiken selber in die Hand die Hl. Schrift täglich nehmen würden... es ist beschäment das Bibelforscher Sekten besser die Bibel, als Katholiken die Hl. Schrift kennen... leider wird auch sehr wenig das NT durch Priester im Evangelium ausgelegt als früher ..angepasst aber den Prothestanten das AT... und warum wohl ,weil es ums wahre Hl. Messopfer geht...
One more comment from Karoline Herz
Karoline Herz
Ich habe vor vielen Jahren Klaus Berger in einer prothestantischen Kirche zu einem Vortrag kennenlernen dürfen, und auch viele Fragen gestellt als katholischer Christ... leider war er damals noch nicht so weit und ich war enttäuscht........
Eugenia-Sarto 13. Aug.
Sehr interessant, aber nicht katholisch. Berger hat ja schon sehr viele Dinge gesagt, um die Christen wach zu machen. Seiner Herkunft …More
Ich habe vor vielen Jahren Klaus Berger in einer prothestantischen Kirche zu einem Vortrag kennenlernen dürfen, und auch viele Fragen gestellt als katholischer Christ... leider war er damals noch nicht so weit und ich war enttäuscht........
Eugenia-Sarto 13. Aug.
Sehr interessant, aber nicht katholisch. Berger hat ja schon sehr viele Dinge gesagt, um die Christen wach zu machen. Seiner Herkunft nach ist er ja wohl Protestant, obwohl er sich auch als Katholik bezeichnet.
Eremitin
Prof. Berger ist von Hause aus Katholik und lebt seinen katholischen Glauben in der Spiritualität der Zisterzienser. Er ist einer der besten katholischen Exegeten . Lest einmal seine Bücher.
Horst Robert
Die Aussagen des Exegeten Klaus Berger in diesem Interview sind für einen gläubigen Menschen sehr problematisch. Das Wort Gottes wird relativiert und
sein Wahrheitsgehalt ist vom jeweiligen Zuhörerkreis abhängig.
Von einer göttlichen Inspiration wird nicht gesprochen.
Plaisch
Die zentrale Antwort ist durchwegs katholisch: die Einheit der Kirche in der Inkarnation Jesu Christi.

Man kann nicht am Wort Gottes und an seiner Interpretation auseinandernehmen, was nun von Gott und was vom Menschen kommt.

Beides gehört zusammen. Und Gott suchte sich die Leute als Bibelautoren aus, die Er als fähig erachtete, die Kernaussage zeitunabhängig wiederzugeben.
Kirchenkätzchen
Bemerkenswert ist der Anlass der Zurückweisung: Jesus sagt, Er sei nicht gekommen, um aufzuheben; Paulus sagt, Jesus habe das alte Gesetz aufgehoben; wegen der Behauptung, Jesus habe nicht aufgehoben, wird die Diss. abgelehnt, und Ratzinger rennt sich an derselben Frage schon mal die Füsse wund, sie ist ja auch wichtig wegen der Judenchristen und Juden. Es handelt sich um einen scheinbaren …More
Bemerkenswert ist der Anlass der Zurückweisung: Jesus sagt, Er sei nicht gekommen, um aufzuheben; Paulus sagt, Jesus habe das alte Gesetz aufgehoben; wegen der Behauptung, Jesus habe nicht aufgehoben, wird die Diss. abgelehnt, und Ratzinger rennt sich an derselben Frage schon mal die Füsse wund, sie ist ja auch wichtig wegen der Judenchristen und Juden. Es handelt sich um einen scheinbaren Widerspruch Bibel gegen Bibel. Richtig ist, dass das Gesetz durch Ostern endgültig und mit Jesus stellvertretend sowie genügend für uns alle erfüllt wurde, Ostern ist aber nicht schlechthin gleich Jesus als Figur, sondern ein Gesamtgeschehen mit Jesus in der Hauptrolle. Wenn Paulus sagt, Jesus habe das alte Gesetz des Moses "ans Kreuz getragen", ja sogar "ans Kreuz geschlagen", so ist ihm natürlich trotzdem klar, dass der Sohn Gottes Sich nicht selber ans Kreuz genagelt hat, sondern vielmehr Sich diesem fürchterlichen Urteil unterworfen und also nicht durch ein physisches Handeln, sondern durch Gehorsam und Erdulden diese ungeheure Demütigung und die fürchterlichen Schmerzen dort ertragen hat.
Tina 13
🙏 🙏
Santiago_
Wenn ich mich recht entsinne, wurde die von Klaus Berger eingereichte Dissertation an einer katholischen Fakultät abgelehnt. Aufgrund dessen ist der junge Katholik Berger dann zur protestantischen Fakultät gewechselt und startete von dort aus dann seine akademische Laufbahn.
Eugenia-Sarto
Sehr interessant, aber nicht katholisch. Berger hat ja schon sehr viele Dinge gesagt, um die Christen wach zu machen. Seiner Herkunft nach ist er ja wohl Protestant, obwohl er sich auch als Katholik bezeichnet.