aron>
18791
aron>
Josef aus Ebersberg
Nach meinem Wissen unterstützt die EU die Polen bei dem Aufbau eines Grenzzauns
------------
Ich habe nichts davon gehört. Ursula hat deutlich gesagt: Kein Cent dafür.
nujaas Nachschlag
Das ist richtig. Die Hilfe von Frontex war angeboten, die wollte nun wieder Polen nicht. Heute stellt das EU-Parlament viele Millionen für die Rückführung der Migranten auf demselben Weg zur Verfügung. Die Umsetzung hat bereits begonnen, weshalb ich vermute,, daß Merkel darüber telefoniert hat. Die EU selbst lehnt Gespräche mit Lukaschenko weiterhin ab.
aron>
Frontex hat keine eigene Grenzbeamten. Es ist eigentlich nur ein Büro mit 2000 Büroangbeamten. Sie würden die Abwehr nur desorganisieren. 700 000 Euro bekommen aber die Migranten damit sie weiter ihre terroristiche Arbeit machen können. Heute gab es wiede fast 300 Grenzübergangrsuche. Ein paar Migrantewn sind zurück geflogen aber staat derer kommen immer wieder neue. Die Weissrussen bereiten …More
Frontex hat keine eigene Grenzbeamten. Es ist eigentlich nur ein Büro mit 2000 Büroangbeamten. Sie würden die Abwehr nur desorganisieren. 700 000 Euro bekommen aber die Migranten damit sie weiter ihre terroristiche Arbeit machen können. Heute gab es wiede fast 300 Grenzübergangrsuche. Ein paar Migrantewn sind zurück geflogen aber staat derer kommen immer wieder neue. Die Weissrussen bereiten die Migranten für den Winter vor. Polen muss alein Deutschland schützen.
Es ist wie vor 338 Jahren.
Josef aus Ebersberg
Die Sicherung der EU-Außengrenze ist ein aufwändiges Projekt. Es ist ja nicht nur der Osten, der gesichert werden muss.
aron>
@Josef aus Ebersberg ja, also von einer Unterstütztung der EU Polens bei dem Aufbau eines Grenzzauns haben Sie auch nichts gehört nehme ich an.
Josef aus Ebersberg
Ich bin davon ausgegangen, dass die EU Polen unterstützt. Aber anscheinend ist das nicht der Fall, weil die Polen das nicht wollen. Ich denke, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. fr.de/…elarus-zaeune-mauern-stacheldraht-zr-91041014.html
nujaas Nachschlag
Ihre Beschreibung von Frontex als riesige Behörde ist falsch, @aron. Der ständige Stab ist nicht mal halb so groß. Selbst verfügt sie über Equiment wie Flugzeuge, Boote und Hubschrauber und Hilfsgüter und je nach Bedarf werden von den EU-Ländern Bundespolizisten abgeordnet. Deutsche Polizisten arbeiten zur Zeit um die 100 an EU-Außengrenzen.
aron>
@nujaas Nachschlag Die Polizisten und Grenzbeamten kommen dann aber immer aus einem Eu Land "aufs Verlangen". Ihren Sitz ist in Wrschau. Von Hubschrauber und co habe nichts gehört.
nujaas Nachschlag
Janatürlich kommen Frontex-Leute nur in ein EU-Land, das sie auch haben will. Griechenland wollte,, Italien auch und einige der östlichen Mittelmeerländer auch. Da sind auch Aufklärungsflugzeuge und Hubschrauber im Einsatz.
aron>
@nujaas Nachschlag ich weiss. In Griechenland waren polnische Hubschrauber im Einsatz nicht Eu Hubschrauber.
aron>
@Josef aus Ebersberg in dem Artikel steht es: Zwölf Länder fordern (nichtg fördern) Lassen Sie das bitte. Es geht nicht um das letzte Wort.
Josef aus Ebersberg
In der Politik - besonders auf EU-Ebene - muss man etwas Geduld haben, @aron>. Da kann sich derzeit wöchentlich etwas ändern. Auch weil Deutschland in den nächsten Tagen eine neue Regierung bekommt und ganz Europa mit der Pandemie kämpft.
aron>
Es hat sich schon letzte Woche was geändert als Frau Merkel mit Lukaschenko telefonierte nachdem Polen mit der Kuznica Bahnübergangschliessung gedroht hatte. Deutsche Hersteller hätten dann keine Ersatzteile aus China beziehen könnern.
Josef aus Ebersberg
Beim Import/Export verstehen wir Deutsche kein Spaß! Das ist unsere Herzkammer! 😉
aron>
Eben! Das war das Ziel von dem Telefonat und nicht die humanitäre Hilfe für Migranten.
Josef aus Ebersberg
Nach meinem Wissen unterstützt die EU die Polen bei dem Aufbau eines Grenzzauns und ganz generell bei der Sicherung der polnischen Ostgrenze zur Vermeidung der Einreise von Wirtschaftsflüchtlingen.
nujaas Nachschlag
Die EU hat Polen wie Griechenland Hilfe gegen illegale Grenzübertritte vor Monaten angeboten. Polen hat diese nicht gewollt, weil es in der Sperrzone unbeobachtet agieren wollte. Wer Frontex ablehnt, muß es eben allein machen.
Bibiana
Unser Europa ist schon in sich "unterschiedlich" genug. Dennoch HEUTE, war weis Gott nicht immer so, eine Liebe zur Einigkeit... Einheit: Die heutige EU.
Jedoch wenn diese langsam aber sicher unterwandert oder dreist erobert werden soll, durch Nichteuropäer, geistig wie religiös, obendrein politisch in Gänze völlig andersartig ausgerichtet, muss Europa sich dagegen wehren.
Polit-Ideen kommen …More
Unser Europa ist schon in sich "unterschiedlich" genug. Dennoch HEUTE, war weis Gott nicht immer so, eine Liebe zur Einigkeit... Einheit: Die heutige EU.
Jedoch wenn diese langsam aber sicher unterwandert oder dreist erobert werden soll, durch Nichteuropäer, geistig wie religiös, obendrein politisch in Gänze völlig andersartig ausgerichtet, muss Europa sich dagegen wehren.
Polit-Ideen kommen und gehen - die Religionen bleiben. Unser Europa wurde christlich geprägt und soll so auch bleiben.