Clicks1.4K
De Profundis
13
KENNEDY BEI QUERDENKEN: "Ich sehe hier keine Nazis" #Berlin #Querdenken #Kennedy #Demo #Corona Unterstützen Sie unsere Arbeit. Abonnieren Sie unser Politikmagazin "PI Politik-Spezial" für …More
KENNEDY BEI QUERDENKEN: "Ich sehe hier keine Nazis"

#Berlin #Querdenken #Kennedy #Demo #Corona Unterstützen Sie unsere Arbeit. Abonnieren Sie unser Politikmagazin "PI Politik-Spezial" für nur 29 Euro pro Jahr politik.der-privatinvestor.de... Wer jetzt abonniert, bekommt das Hörbuch von Max Ottes SPIEGEL-Bestseller "Weltsystemcrash" dazu www.m-vg.de/finanzbuchverlag/... ------------------------------------------------------------------------------------------- Er war der Star gestern bei der großen Kundgebung von Querdenken 711 in Berlin, Robert F. Kennedy Jr. Der Umweltanwalt, Aktivist und Impfkritiker setzte die Teilnehmer am großen Stern unter der Siegessäule mit seinem Charisma unter Strom und lud sie förmlich auf: "Die Zeitungen in den USA haben geschrieben", rief er den mehr als 30.000 Menschen zu, "dass ich nach Berlin fahre und zu ein paar Tausend Nazis spreche - und morgen werden sie schreiben: er hat in Berlin zu ein paar Tausend Nazis gesprochen. Aber ich sehe hier keine Nazis." Robert F. Kennedy Jr. rief der Menge zu, Berlin sei erneut "eine Front des Totalitarismus", es sei stets ein Mittel autoritärer und totalitärer Regierungen, den Menschen Angst einzujagen, um sie besser kontrollieren zu können. Das sei keine Frage von links oder rechts und sei auch bei den Nazis nicht anders gewesen. Er erinnerte an die berühmte Rede seines ermordeten Onkels, US-Präsident John F. Kennedy, der im Juni 1963 in Berlin der Menge zugerufen hatte: "Ich bin ein Berliner". Robert F. Kennedy Jr. wiederholte dieses Bekenntnis und warnte die bei Querdenken versammelten Menschen eindringlich vor wachsender Bevormundung und der Verbreitung von Angst durch Regierung und Medien: Sie wollen Euch nur kontrollieren, sagte er, sie zerstören den Mittelstand und bereichern sich. Außerdem warnte er vor der Einführung von 5G. Auf meiner Fahrt nachhause gestern Abend nach Tübingen habe ich 6 Stunden lang öffentlich-rechtliches Radio gehört. Kennedy wurde nicht einmal erwähnt ... ------------------------------------------------------------------------------------------------ HINWEIS: Liebe Zuschauer, eine wachsende Zahl von Ihnen berichtet uns, dass Sie von Youtube trotz des Abos keine automatischen Benachrichtigungen mehr über neu eingestellte Videos bekommen. So können Sie das Problem umgehen: Wir betreiben eine Facebookseite, auf der ich alle neuen Videos verlinke www.facebook.com/PIPolitikSpe... Die können Sie zur Sicherheit zusätzlich abonnieren – Oder Sie versuchen es auf „Telegram“, wo fleißige Fans die sehr informative Seite „Geist von Hambach“ betreiben. Auch dort stelle ich alle neuen Videos ein.
Zweihundert
Kurz vor Indiens 65. Unabhängigkeitstag, im August 2012, hat Outlook, eine der wichtigsten Zeitschriften des Landes, Ergebnisse einer großen Leserumfrage veröffentlicht. Die ziemlich schleimige Frage: „Wer ist neben Mahatma der größte Inder?" Mahatma war natürlich Mohandas Karamchand Gandhi.

Für Outlook war diese Formulierung ganz selbstverständlich—und das überrascht auch nicht. Gandhi …More
Kurz vor Indiens 65. Unabhängigkeitstag, im August 2012, hat Outlook, eine der wichtigsten Zeitschriften des Landes, Ergebnisse einer großen Leserumfrage veröffentlicht. Die ziemlich schleimige Frage: „Wer ist neben Mahatma der größte Inder?" Mahatma war natürlich Mohandas Karamchand Gandhi.

Für Outlook war diese Formulierung ganz selbstverständlich—und das überrascht auch nicht. Gandhi ist zu DEM Sinnbild für Großmütigkeit geworden, nicht nur in Indien, sondern auf der ganzen Welt. Denn wer mag Gandhi nicht? Wir alle kennen diesen gebrechlich aussehenden, mageren und doch edel anmutenden alten Mann, der Moral und Frömmigkeit förmlich verkörpert. Der Typ, der den gewaltlosen Widerstand in Indien etablierte; ein Land, das er aus den Klauen des britischen Empire befreit hat. Er kämpfte sich tapfer durch Hungerstreiks—bis ein nationalistischer Hindu ihn erschoss und ihn damit zum Märtyrer machte.

Thump: Zehn aufstrebende Produzenten aus Indien, die du kennen solltest

Mein Großvater väterlicherseits war 1933 zusammen mit Gandhi im Gefängnis. Von kleinauf wusste ich also, dass der „Mythos Gandhi" nur aus Halbwahrheiten zusammengeschustert war. Nach seiner Knasterfahrung zog sich mein Großvater in einen Aschram in den Tiefen Westbengalens zurück. Gandhi war Teil meiner Erziehung, meine Eltern sprachen mal in den höchsten Tönen und mal sehr kritisch über ihn. Meine Familie hat ihn bewundert, auch wenn wir es nie richtig geschluckt haben, dass er allein die indische Unabhängigkeitsbewegung gelenkt hat. Aber über seine verkappte Intoleranz haben wir zu Hause gar nicht gesprochen. In den Jahren nach seiner Ermordung 1948 hat sich ein makelloses Bild von Gandhi herausgebildet, mit reingewaschener Weste. So lupenrein, dass man den Kern seiner Lehre oft ignoriert: Er war gegen Schwarze, angewidert von weiblicher Sexualität und weigerte sich, die Befreiung der Dalits, der „Unberührbaren", zu unterstützen.

Gandhi lebte über 20 Jahre lang in Südafrika, von 1893 bis 1914, arbeitete dort als Anwalt und kämpfte für die Rechte der Inder—und nur die der Inder. Für ihn waren, das sagte er einmal ganz nüchtern, schwarze Südafrikaner kaum als Menschen anzusehen. Wenn er über sie sprach, nutzte er den abfälligen, ja beleidigenden südafrikanischen Begriff Kaffer. Er kritisierte, dass Inder „nur wenig besser angesehen waren als die wilden Ureinwohner Afrikas—wenn überhaupt". Später, 1903, forderte er, „die weiße Rasse sollte die überlegenere Rasse in Südafrika sein". Nach seinem Gefängnisaufenthalt 1908 beschwerte er sich, dass Inder auf einer Stufe mit den schwarzen—nicht den weißen—Gefangenen standen. Einige südafrikanische Aktivisten haben diese Äußerungen Gandhis wieder ans Tageslicht gebracht—wie auch ein Buch, das im September letzten Jahres von zwei südafrikanischen Wissenschaftlern herausgegeben wurde. Doch außerhalb der Dunstkreise von Tumblr hat das keiner mitbekommen oder sich dafür interessiert.

vice.com/…it-ihm-im-bett-zu-schlafen-765
completeactive
Diese Rede ist die Beste , welche ich in meinen 31 Jahren bisher gehört habe von einem politischen Denker
ľubica
ROBERT KENEDY v Berlíne hovorí veľmi dôležité veci ktoré srackomety neuverejnia!
Kennedy v Berlíne povedal v skratke: MSM v USA informujú, že v Berlíne prehovorím k necelým 5000 fašistom. Vidím niečo iné. Ľudí, čo chcú novú vládu, ktorá ich nebude klamať, bude sa starať o zdravie detí, nie o zisky farma. lobby. Vidím ľudí rôznych národov, ktorí tu sú kvôli zdraviu ich detí, slobode a demokracii. …More
ROBERT KENEDY v Berlíne hovorí veľmi dôležité veci ktoré srackomety neuverejnia!
Kennedy v Berlíne povedal v skratke: MSM v USA informujú, že v Berlíne prehovorím k necelým 5000 fašistom. Vidím niečo iné. Ľudí, čo chcú novú vládu, ktorá ich nebude klamať, bude sa starať o zdravie detí, nie o zisky farma. lobby. Vidím ľudí rôznych národov, ktorí tu sú kvôli zdraviu ich detí, slobode a demokracii. Vlády majú rady pandémie, rovnako ako vojny, pretože im umožňujú zavádzať kontrolné mechanizmy, ktoré by inak nikto neakceptoval. Vieme, že ľudia ako Gates a Fauci túto pandémiu desiatky rokov plánovali. Vymýšľa si čísla, ktoré čítame v novinách a vidíme v TV. Nemajú ani spoľahlivý PCR test. A ľudí z toho boli vystrašení.
Robert Kennedy zdravi priatelov v berline.......https://twitter.com/…/129937669252445…
Spomenul Göhringa, ktorý povedal na otázku, prečo nacistami ľudí nasledujú, že ti je ľudská vlastnosť a možno urobiť aj v socializmu, demokracii - musíte ľudí vystrašiť a potom vás následují.Kennedy pokr .: Potom spomenul návštevu strýka JFK. Berlín bol vtedy strediskom boja proti totality a dnes je ním opäť. A preto aj dnes hrdo hovorím: Ich bin ein Berliner.
A chcem dodať, že sa nechráni dobre naše zdravie, ale rozširujú sa všade 5G siete, urobili kroky k doigitální mene, ktorá nás má zotročiť. Keď budú kontrolovať vaše peniaze, budú kontrolovať tvoje rokovania. A vyzerá to, že to všetci akceptujú, pretože si chcú stiahnuť video za 5s, nie za 16s. Dôvodom je zbierať dáta a kontrolovať pre Billa Gatesa, Zuckerberga, Lisu ... Gates môže s rozpoznávaním tvárí strážiť každý štvorcový meter na Zemi. Elita chce ožobráčiť ľudí.

Jediní, kto stojí medzi nimi a našimi deťmi, sú ľudia, ktorí prišli do Berlína. A my im hovoríme: Naši slobodu nedostanete, nedostanete naše deti, my našou slobodu uchránime.
--------------------------------------------
koment pod www.hlavnespravy.sk/…/2277730
Dixit Dominus
Aus den nachstehenden Links geht in der Quintessenz folgendes hervor - bitte unbedingt bis zum Schluss anschauen:
Das Ziel der Demos von "Querdenken" sind möglichst rasche Neuwahlen, um als Merkel-Nachfolger eine Regierung aus Grünen mit der SPD und der "Linken" unter einem grünen Bundeskanzler (Habeck) herbeiführen zu können. Die Argumente des sichtlich gut informierten Redners im Video sind …More
Aus den nachstehenden Links geht in der Quintessenz folgendes hervor - bitte unbedingt bis zum Schluss anschauen:
Das Ziel der Demos von "Querdenken" sind möglichst rasche Neuwahlen, um als Merkel-Nachfolger eine Regierung aus Grünen mit der SPD und der "Linken" unter einem grünen Bundeskanzler (Habeck) herbeiführen zu können. Die Argumente des sichtlich gut informierten Redners im Video sind schlüssig und auch die aktuellen Meinungsumfragen in Deutschland würden eine solche Regierung ermöglichen. Damit würde alles in Deutschland noch ärger werden als es ohnehin schon ist. "Corona" soll ja insgesamt eine kommunistisch/sozialistische NWO weltweit herbeiführen, die "Querdenken"-Demos würden dieses übergeordnete Ziel unterstützen anstatt bekämpfen. "Honk for Hope", Partner von "Querdenken" bei der Transportlogistik (Busse) zu den Demos in großem Stil wirbt auf der Querdenken-Startseite groß mit dem EU-Logo - siehe:
www.kaden-reisen.com/Demo/Siehe:
www.youtube.com/watch
Merkel soll jetzt deshalb abgelöst werden, weil sie dem Druck der USA/Trump nicht entsprochen hat, nämlich die Gas-Pipeline aus Russland "Nord-Stream-2" unter der Ostsee zu verhindern. Dieses Gas soll in Euro abgerechnet werden und nicht in Dollar, was die Stellung des US-Dollars in der Welt stark schwächen würde. Das dürfte auch die Erklärung sein, warum es offenbar eine Sympathie von Trump für die Berlin-Demo gibt, die auch indirekt ausgesprochen wurde und durch die dzt. Anwesenheit von Robert F. Kennedy (Neffe von John F. Kennedy: "Ich bin ein Berliner"....) in Berlin verstärkt wird.
Sunamis 49
ich tippe auf scholz als nachfolger
Elista
In allen Nachrichten wird nur von der Szene vor dem Reichstag berichtet, alles andere hat anscheinend nicht stattgefunden 😡
Tina 13
Lumpenpresse und Lumpen-TV halt 🤢
Tina 13
Es kommen immer mehr Videos auf Facebook online, welche die Brutalität der Polizei zeigen, gerade auch gegenüber Frauen, entsetzlich. 😭
completeactive
Ich war da und " ich bin ein Berliner" -ein krasser Tag einfach schön!
Adelita
Tina 13
🙏🙏🙏🌹🌹🌹
Tina 13
🙏🙏🙏🌹🌹🌹