Clicks1.6K
de.news
5

Schneider: Die Charismatische Bewegung braucht Hilfe

Die protestantische Charismatische Bewegung begann in den USA im frühen 20. Jahrhundert und ist "eine neue Form von Religion oder christlicher Konfession", sagt Bischof Schneider in einem Frage-Antwort-Video der Bruderschaft Unserer Lieben Frau von Fatima vom 14. März.

Die katholische Charismatische Bewegung begann vor etwa 55 Jahren und wurde von den Päpsten nach dem Zweiten Vatikanum, insbesondere von Johannes Paul II. akzeptiert. "Das ist aber kein Kriterium für Authentizität, denn die Päpste können bei der Genehmigung von Bewegungen, die später Mängel aufweisen, Klugheitsfehler machen", erklärt Schneider.

Er analysiert, dass die Charismatische Bewegung auf einem subjektiven protestantischen Ansatz aufbaut, sekundär sentimentale Aspekte wie persönliche "Gefühle" in den Mittelpunkt stellt und öffentlich zur Schau stellt: "Es ist gegen die geistliche Scham, sich selbst zur Schau zu stellen", wendet Schneider ein.

Nach Pfingsten hätten die Apostel nicht "geschrien, getanzt und in die Hände geklatscht" oder seien auf den Boden gefallen, sondern Petrus habe rationale, klare Worte gesprochen, betont Schneider.

Er erkennt in der katholischen Charismatische Bewegung gute Eigenschaften wie Gebetseifer und eucharistische Anbetung, betont aber, dass diese nicht spezifisch charismatisch sind, sondern zur katholischen Tradition gehören. Für Schneider ist es notwendig, der Charismatische Bewegung zu helfen, "zu den ausgewogeneren Methoden und Wegen zurückzukehren."

#newsFwwnjvwqbb

schwäbisch
Fanatische Sekten lassen sich auch nicht helfen. Ich befürchte, hier kommt jede Hilfe zu spät. Womit? Wie? Mit rationalen Argumenten ist Gefühlsduseleien nicht beizukommen!
Vates
Der kath. Ableger der prot. "Charismatischen Bewegung" ist irreformabel mit unkath. schädlichen Elementen durchsetzt und gehört aufgelöst! Die guten findet man in bewährten bzw. neu belebten kath. Bruderschaften und Vereinigungen zur Genüge!
Escorial
Schreien, tanzen und in Hände klatschen....das tun auch die Besessenen wenn die Exorzisten mit dem Weihwasser immer näher kommen.
DrMartinBachmaier
Die Charismatische Bewegung braucht keine Hilfe. Sie gehört einfach abgeschafft.
Mir vsjem
Wo kein Wille - da kein Weg!