Clicks2.3K
de.news
11

Erzbischof macht aus der Handkommunion ein neues Superdogma

Erzbischof Thomas Rodi von Mobile, im US-Bundesstaat Alabama, hat Priestern, welche die heilige Kommunion ordnungsgemäß [auf der Zunge] austeilen, offen gedroht:

"Wenn ein Priester sich nicht an die erzbischöflichen Vorschriften halten kann, wird es für ihn notwendig sein, von der Feier öffentlicher Messen abzusehen", schrieb Rodi in einem Brief vom 20. Mai, den LifeSiteNews.com erhielt.

Das bedeutet, dass die Handkommunion zu einem neuen Superdogma geworden ist. Für Rodi ist sie "der einzige Weg".

In der Erzdiözese Mobile begannen am 12. Mai eingeschränkte öffentliche Gottesdienste.

Spitzel hatten sich über Priester beschwert, die beim Austeilen der Kommunion nicht distanziert genug waren und ihre Hände nicht desinfizierten, wenn sie jemanden berührt hatten.

Medizinisch gesehen ist die Form der Verteilung der Heiligen Kommunion bedeutungslos, da das Coronavirus über Aerosol übertragen wird.

Bild: Thomas Rodi, #newsYkyhsobqct

rumi
Arme Bischöfe, ihr Hampelmännchen, ihr habt alle die Hose voll, weil die Welt euch droht, aber vor Gott fürchtet ihr euch nicht.
Magee
Soll er seine Kekse alleine essen! 🤪
sudetus
schon wie er grinst.... 😡
RupertvonSalzburg
Dem wird sein Grinsen noch vergehen, wenn Gott von ihm Rechenschaft fordert.
Kirchenkätzchen
Gemäss der "Mitteilung über die Handkommunion" Papst Johannes-Pauls II. vom 3.4.85 wählt auf der ganzen Welt der Kommunikant aus, auf welche Weise er kommuniziert.
D. h. der Kardinal verstösst gegen das Kirchenrecht, und es darf ihm in diesem Punkt kein Gehorsam geleistet werden.
Carlus
Wenn ein Bischof die Kommunionspende wie sie die Kirche lehrt ablehnt und die protestantische Keksausteilung zum Heil erklärt, hat er seine Würde als Priester und Bischof geopfert und an die Kirche zurück gegeben, d.h. das ist die Tatstrafe bis zur Erlangung einer sakramentalen Beichte.
Diesem Häretiker darf kein Priester der Heiligen Mutter Kirche gehorchen.
Aquila
Hw. Herr Bischof, man könnte das Ganze auch umformulieren: „Wenn ein Bischof sich nicht an die Vorgaben des Himmels halten will, wird es für ihn notwendig sein, von der Ausübung seines Amtes abzusehen."
Mir vsjem
"Und sie bekehrten sich nicht..."
Bei ihm haben auch die Tränen der Gottesmutter in New Orleans nichts bewirkt. Denn von dort stamm er her.
Eine Weihe, ein Amt, hat er nie besessen.
Erich Foltyn
naja die früheren Zeiten sind vorbei und kommen nicht mehr wieder, wenn man bedenkt, wie alles wächst. Jetzt hat eine Chinesin mit fliegenden Fingern die Tritsch Tratsch Polka von Strauß gespielt. Nicht mehr wieder zu erkennen. Aber die Geschwindigkeit, mit der sie Passagen dazwischen hinein gespielt hat, war virtuos. So geht es bald mit allem. Nicht einmal Johann Strauß gefällt den Leute mehr, …More
naja die früheren Zeiten sind vorbei und kommen nicht mehr wieder, wenn man bedenkt, wie alles wächst. Jetzt hat eine Chinesin mit fliegenden Fingern die Tritsch Tratsch Polka von Strauß gespielt. Nicht mehr wieder zu erkennen. Aber die Geschwindigkeit, mit der sie Passagen dazwischen hinein gespielt hat, war virtuos. So geht es bald mit allem. Nicht einmal Johann Strauß gefällt den Leute mehr, nur noch die spielerische Leistung. Und natürlich: Eine schöne Eucharistie-Feier im Wohlstand, das ist wie eine Torte bei einem Satten. Es schmeckt einfach nicht mehr.
Katholik25
Wenn er wüsste dass bei der Handkommunion die meisten Viren sind. Man hat schon alles vorher angefasst
Goldfisch
Selbst wenn er es wüßte, es würde ihn vermutlich gar nicht interessieren. Das Niveau ist leider allgemein beim Klerus gefallen. 😭