Tina 13
6337
Es findet ein unermüdlicher Klimawandel statt, das Klima wird durch den Menschen verändert, der in seinem Eifer, Gott zu sein, Jesu Liebe, Seine Barmherzigkeit, Seine Wahrheit und Seine Gerechtigkeit …More
Es findet ein unermüdlicher Klimawandel statt, das Klima wird durch den Menschen verändert, der in seinem Eifer, Gott zu sein, Jesu Liebe, Seine Barmherzigkeit, Seine Wahrheit und Seine Gerechtigkeit total vergessen hat!

Buch Jesus Sirach 48,1-4.9-11.
In jenen Tagen stand Elija auf, ein Prophet wie Feuer, seine Worte waren wie ein brennender Ofen.
Er entzog ihnen ihren Vorrat an Brot, durch sein Eifern verringerte er ihre Zahl.
Auf Gottes Wort hin verschloss er den Himmel, und dreimal ließ er Feuer herniederfallen.
Wie ehrfurchtgebietend warst du, Elija, wer dir gleichkommt, kann sich rühmen.
Du wurdest im Wirbelsturm nach oben entrückt, in Feuermassen himmelwärts.
Von dir sagt die Schrift, du stehst bereit für die Endzeit, um den Zorn zu beschwichtigen, bevor er entbrennt, um den Söhnen das Herz der Väter zuzuwenden und Jakobs Stämme wieder aufzurichten.
Wohl dem, der dich sieht und stirbt; denn auch er wird leben.

Die Kriegstrommeln klingen lauter inmitten einer Menschheit, der der Sinn für die Realität fehlt, in der der Mensch Waffen geschaffen hat, mit denen er die Menschheit vernichten kann.

Die Vereinigung der Menschheit in einer einzigen Weltregierung wird nicht gut enden, viele Leute wissen, wer sich hinter dem Vorhang versteckt.


Abt Viganò: Globalisten haben den Krieg in der Ukraine angezettelt, um die Tyrannei der Neuen Weltordnung zu errichten

Die Neue Weltordnung ist in Wirklichkeit satanische Weltunordnung - Pa…

Bischof Schneider warnt: Dies ist für mich die letzte Stufe des Satanismus.

Erzbischof Viganò wittert Verschwörung: "Dunkle Macht nutzt Coron…

Buch Jesus Sirach 51,12cd-20.
Ich danke dem Herrn
und will seinen Namen loben und verherrlichen.
Als ich jung und noch nicht unstet war, suchte ich eifrig die Weisheit.
Sie kam zu mir in ihrer Schönheit, und bis zuletzt will ich sie erstreben.
Und wie nach dem Blühen die Trauben reifen, die das Herz erfreuen, so schritt mein Fuß auf geradem Weg; denn schon von Jugend an habe ich sie erkannt.
Nur kurz hörte ich hin, und schon fand ich Belehrung in Menge.
Sie ist für mich zur Amme geworden; meinem Lehrer will ich danken.
Ich hatte im Sinn, Freude zu erleben, ich strebte ohne Rast nach Glück.
Ich verlangte brennend nach ihr und wandte von ihr meinen Blick nicht ab.
Ich richtete mein Verlangen auf sie, und auf ihren Höhen wanke ich nicht. Meine Hand öffnete ihre Tore, und ich nahm sie leibhaftig wahr. Ich habe ihretwegen meine Hände gereinigt, und ich fand die Weisheit in ihrer Reinheit. Einsicht erwarb ich durch sie von Anfang an, darum lasse ich nicht von ihr.

Das Böse nimmt die Menschheit in Besitz, mittels seiner Handlanger an verschiedenen Fronten, die eiskalt, ohne Gefühl die totale Herrschaft und Macht wollen, die dem Teufel entspringt.

Keine Privatsphäre, kein Eigentum: Die Welt im Jahr 2030 | by Antony Mueller | Medium

Kardinal Gerhard Müller greift Bill Gates und George Soros an | PI-NEWS

Buch Jesus Sirach 24,1-2.8-12.
Die Weisheit lobt sich selbst, sie rühmt sich bei ihrem Volk.
Sie öffnet ihren Mund in der Versammlung Gottes und rühmt sich vor seinen Scharen:
Da gab der Schöpfer des Alls mir Befehl; er, der mich schuf, wusste für mein Zelt eine Ruhestätte. Er sprach: In Jakob sollst du wohnen, in Israel sollst du deinen Erbbesitz haben.
Vor der Zeit, am Anfang, hat er mich erschaffen, und bis in Ewigkeit vergehe ich nicht.
Ich tat vor ihm Dienst im heiligen Zelt und wurde dann auf dem Zion eingesetzt.
In der Stadt, die er ebenso liebt wie mich, fand ich Ruhe, Jerusalem wurde mein Machtbereich.
Ich fasste Wurzel bei einem ruhmreichen Volk, im Eigentum des Herrn, in seinem Erbbesitz.

Lasst nicht zu, dass Satan euch mit seinem Kompromiss ausnutzt.
Rita 3
Möge Gott bald eingreifen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen
Tina 13
Buch Jesus Sirach 24,1-2.8-12.
Die Weisheit lobt sich selbst, sie rühmt sich bei ihrem Volk.
Sie öffnet ihren Mund in der Versammlung Gottes und rühmt sich vor seinen Scharen:
Da gab der Schöpfer des Alls mir Befehl; er, der mich schuf, wusste für mein Zelt eine Ruhestätte. Er sprach: In Jakob sollst du wohnen, in Israel sollst du deinen Erbbesitz haben.
Vor der Zeit, am Anfang, hat er mich …More
Buch Jesus Sirach 24,1-2.8-12.
Die Weisheit lobt sich selbst, sie rühmt sich bei ihrem Volk.
Sie öffnet ihren Mund in der Versammlung Gottes und rühmt sich vor seinen Scharen:
Da gab der Schöpfer des Alls mir Befehl; er, der mich schuf, wusste für mein Zelt eine Ruhestätte. Er sprach: In Jakob sollst du wohnen, in Israel sollst du deinen Erbbesitz haben.
Vor der Zeit, am Anfang, hat er mich erschaffen, und bis in Ewigkeit vergehe ich nicht.
Ich tat vor ihm Dienst im heiligen Zelt und wurde dann auf dem Zion eingesetzt.
In der Stadt, die er ebenso liebt wie mich, fand ich Ruhe, Jerusalem wurde mein Machtbereich.
Ich fasste Wurzel bei einem ruhmreichen Volk, im Eigentum des Herrn, in seinem Erbbesitz.
2 more comments from Tina 13
Tina 13
Das Böse nimmt die Menschheit in Besitz, mittels seiner Handlanger an verschiedenen Fronten, die eiskalt, ohne Gefühl die totale Herrschaft und Macht wollen, die dem Teufel entspringt.
Tina 13