archangelus
71.4K
Eugenia-Sarto
Danke für diese gute Predigt. Zur ewigen Verwerfung möchte ich noch ergänzen, daß früher große Heilige ähnlich gepredigt haben und die schweren Sünder erstmal die Furcht Gottes lehrten. Darauf kam es zu vielen Bekehrungswundern.
Die sich Bekehrten wissen ganz genau, daß bei Reue sofort die Barmherzigkeit Gottes eintritt. Das heißt auch, daß der reuige Sünder eine Sehnsucht nach der Beichte hat.
Klaus Elmar Müller
Pater Wildfeuer lobt seine Gläubigen. Das erbaut und gehört zur Wahrheit: die Opfer der Gläubigen hochzuschätzen! --- Und auch das ist richtig: Das 2. Vatikanum hat einen Bruch gebracht, keine Kontinuität. Die Frage, ob es wirklich an den Konzilstexten liegt oder an der Konzilspropaganda drumherum, wird zukünftige Historiker interessieren. Zur Zeit und mittelfristig genügt die Rückbesinnung auf …More
Pater Wildfeuer lobt seine Gläubigen. Das erbaut und gehört zur Wahrheit: die Opfer der Gläubigen hochzuschätzen! --- Und auch das ist richtig: Das 2. Vatikanum hat einen Bruch gebracht, keine Kontinuität. Die Frage, ob es wirklich an den Konzilstexten liegt oder an der Konzilspropaganda drumherum, wird zukünftige Historiker interessieren. Zur Zeit und mittelfristig genügt die Rückbesinnung auf katholische Lehre und überlieferten "vorkonziliaren" Messritus, beides Heilmittel für die ganze Kirche.
Rückkehr-Ökumene
Es ist immer wieder eine Freude die Predigt dieses glaubensstarken Priesters zu hören, die in ihrer Klarheit den studierten Mathematiker vermuten lässt. Was allerdings jenen Priester betrifft, den er zitiert, geht dessen Aussage zu weit, dass diejenigen, die diese Unzucht treiben, in die Hölle kommen; besser hätte er nur gesagt, dass sie sich dieser Gefahr aussetzen.
Bibiana
Wer den Irrweg bereut und davon lässt, und beichtet ...
Das habe ich vor allem vermisst. Protestanten haben ja leider die Beichte abgeschafft.
rumi
... in die Hölle kommen. Das ist so, die Lehre Christi, nur hätte er sagen müssen, wenn sie nicht bereuen und Busse tun.
archangelus
@Rückkehr-Ökumene Danke für Ihren Kommentar. Was den irischen Priester Seán Sheeny betrifft, haben Sie recht. Aber ich denke mir, vielleicht sollte man für seine deftige Redeweise die Worte des hl. Paulus aus der von mir zitierten Lesung des 23. Sonntags erwähnen: Paulus sagt: "Viele wandeln,... als Feinde des Kreuzes Christi. Ihr Ende ist Verderben..." Der Völkerapostel sagt nicht: "Ihr Ende ist …More
@Rückkehr-Ökumene Danke für Ihren Kommentar. Was den irischen Priester Seán Sheeny betrifft, haben Sie recht. Aber ich denke mir, vielleicht sollte man für seine deftige Redeweise die Worte des hl. Paulus aus der von mir zitierten Lesung des 23. Sonntags erwähnen: Paulus sagt: "Viele wandeln,... als Feinde des Kreuzes Christi. Ihr Ende ist Verderben..." Der Völkerapostel sagt nicht: "Ihr Ende ist, wenn sie sich nicht bekehren, Verderben." Er sagt lapidar: "Ihr Ende ist Verderben." Vielleicht wollte er die eingefleischten Sünder mal knallhart vor den Kopf stoßen. Ich könnte mir denken, dass Sheeny dies auch wollte; denn er weiß todsicher, dass man durch Reue nicht in die Hölle kommt.
alfredus
Ein sehr guter Priester ... ! Dank sei Gott !