Clicks5.7K
Medikamente gegen Covid. Ivermectin-Einsatz in Münchner Klinik. Das Krankenhaus Barmherzige Brüder in München setzt erfolgreich Ivermectin gegen Covid ein! Es hilft selbst noch bei Intensivpatienten …More
Medikamente gegen Covid. Ivermectin-Einsatz in Münchner Klinik.

Das Krankenhaus Barmherzige Brüder in München setzt erfolgreich Ivermectin gegen Covid ein! Es hilft selbst noch bei Intensivpatienten im künstlichen Koma, senkt die Zahl schwerer Verläufe und von Patienten, die beatmet werden müssen. Früh angewandt verhindert es nach Infektion mit dem Coronavirus den Ausbruch einer Covid-Erkrankung. Das geradezu spottbillige, seit Jahrzehnten erhältliche, patentfreie Antiparasitikum machte international bereits vor über einem Jahr Schlagzeilen in der Covid-Behandlung. Mittlerweile belegen über 50 kleinere und mittlere Studien weltweit seine Wirksamkeit bei Covid-19. Man spricht in so einem Fall von umgewidmeten Arzneien. Also wenn ursprünglich für einen anderen Einsatzzweck entwickelte Medikamente auch bei neuen, ganz anderen Erkrankungen helfen. Das ist in der Medizingeschichte nichts Neues, das gab es schon mehrfach.

Dieses freie Medikament darf aber nicht wirken, da Impfmittelhersteller und Impflobbyisten damit kein Geld verdienen. Entsprechend ist die Berichterstattung hierzulande nach wie vor überwiegend nur skeptisch und negativ. Die Pharmalobby ist weiterhin höchst erfolgreich mit ihrer Kampagne gegen Ivermectin. Leider.

Deren Einfluss erkennt man z. B. an eingeblendeten Zwangs-Hinweisen auf Facebook, wenn man dort Beiträge zu Ivermectin teilt. Dann wird unter so einem Beitrag ein Hinweisfeld eingeblendet: "Einige noch nicht zugelassene Covid-19-Behandlungsmethoden können schwere Schäden verursachen." Dieses Hinweisfeld enthält dann auch ein Link zur WHO, wo allgemein vor "noch nicht zugelassenen" Behandlungsmethoden bei Covid gewarnt wird. Ivermectin ist aber schon lange Zeit zugelassen (nur nicht speziell als Covid-Therapeutikum). Es wurde in mehr als 30 Jahren weltweit rund zwei Milliarden Mal verschrieben. Jährlich kommen 100 Millionen neue Verschreibungen hinzu. Ernste Nebenwirkungen sind unbekannt und bis heute nie aufgetreten. Mehr und bessere Erfahrung mit einem Medikament geht eigentlich kaum. Davon können die neuen, nicht langzeitgeprüften Corona-Impfstoffe mit bedingter Marktzulassung nur träumen. Jedoch warnt die WHO nun bei Ivermectin "mangels Sicherheitsstudien im Einsatz gegen Covid". Das ist doch interessant, oder nicht?

Wer finanziert eigentlich die WHO? Tatsächlich ist es Ex-Microsoft-Chef Bill Gates, seit einigen Jahren der weltweite Impflobbyist Nummer 1 und nebenbei auch Großinvestor bei Biontech, Astra Zeneca und Moderna. Er ist der größte private Geldgeber der WHO. 80 % ihrer jährlichen Finanzierung erhält die WHO von Nichtregierungsorganisationen (NGOs), das meiste Geld kommt von der "Bill and Melinda Gates Foundation". Nur 20 % kommen von den Mitgliedsstaaten (United Nations). Nachzulesen in den offiziellen Jahresberichten der WHO. Dazu gibt es auch einen interessanten Artikel in der renommierten Wochenzeitung "Die Zeit" (siehe Link unten).

Es geht bei Corona um das ganz große Geld mit weltweiten Massenimpfungen für einige wenige Profiteure. Auf Kosten wirksamer, günstiger Medikamente, die aktiv bekämpft werden. Das begann bereits im Frühjahr 2020, als Bill Gates in den großen Medien weltweit auf Werbetour für die neuen Impfstoffe ging (damals noch nicht erhältlich, aber bereits in Entwicklung). Er gab zu der Zeit ausführliche Interviews in den deutschen Tagesthemen, in der britischen BBC und in den großen amerikanischen TV-Sendern, wo er die weltweite Impfung als einzigen, alternativlosen Ausweg aus der Pandemie bewarb. Er hat es geschafft, Politiker weltweit einzuwickeln und auf Kurs zu bringen. Auch mit Hilfe der WHO. Freie und günstige Medikamente wie Ivermectin werden bekämpft, seit deren Wirkung gegen Covid-19 noch vor Mitte 2020 bekannt wurde. Die Menschen und das Leid durch die Pandemie spielen keine Rolle, es geht um das Geschäft des Jahrhunderts. Mit Ivermectin hätte man in der zweiten/dritten Welle wahrscheinlich tausende Leben in Deutschland retten können. Bei nur knapp 3 € Medikamentenkosten pro Patient.

Die Zeit: "Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates." Artikel aus dem Jahr 2017. zeit.de/…ndheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film

Arte Dokumentation: "Die WHO im Griff der Lobbyisten." youtube.com/watch?v=dYlia_fQOLk

Bill Gates im Interview mit der Financial Times (Video): "Normalität wird es erst wieder geben, wenn die gesamte Weltbevölkerung geimpft ist." youtube.com/watch?v=bgL9HYc-JTo

Angela Merkel und Lothar Wieler (Video): "Die ganze Welt muss durchgeimpft werden." youtube.com/watch?v=DIVtlo4XW_Y
Heilwasser
@Eugenia-Sarto Das Ivermectin war mal total billig. Dass Sie es jetzt nur so teuer gekriegt haben, kann wohl nur an der Neuzulassung durch die EU liegen. Da haben sie dann schon wieder die Hürden hochgeschraubt, dass es sich keiner kauft. Ich kann Ihnen aber versichern, dass es in verschiedenen himmlischen Botschaften in USA als sehr wirksam erwähnt wurde. Ein Spielzeug ist es nicht, aber sehr …More
@Eugenia-Sarto Das Ivermectin war mal total billig. Dass Sie es jetzt nur so teuer gekriegt haben, kann wohl nur an der Neuzulassung durch die EU liegen. Da haben sie dann schon wieder die Hürden hochgeschraubt, dass es sich keiner kauft. Ich kann Ihnen aber versichern, dass es in verschiedenen himmlischen Botschaften in USA als sehr wirksam erwähnt wurde. Ein Spielzeug ist es nicht, aber sehr wirksam in dringenden Fällen. (Ansonsten muss man mit allem aufpassen, was neu auf den Markt kommt wie z.B. Nasensprays oder Pillen. Die sind wieder von genau derselben zweifelhaften Agenda.) Ich nehme gegen Grippe ausschließlich natürliche Heilmittel, aber wenn man das Ivermectin schon mal hat, ist es gut für schlimme Fälle. Wer ins Krankenhaus müsste und mit Ivermectin behandelt würde, würde zu fast 100% wieder gesund werden.
Heilwasser
Wenn Sie ein wissenschaftlich überprüftes Naturheilmittel wollen, kann ich Echinaforce empfehlen, das hervorragende Ergebnisse gebracht hat, auch wenn der Mainstream es wieder herunterspielt. Bei St. Hildegard steht, Echinacea purpurea blockiert die viralen und bakteriellen Prozesse (darf aber nicht von Autoimmunkranken verwendet werden). Ich habe mir schon öfter einen Echinacea-Tee mit von der …More
Wenn Sie ein wissenschaftlich überprüftes Naturheilmittel wollen, kann ich Echinaforce empfehlen, das hervorragende Ergebnisse gebracht hat, auch wenn der Mainstream es wieder herunterspielt. Bei St. Hildegard steht, Echinacea purpurea blockiert die viralen und bakteriellen Prozesse (darf aber nicht von Autoimmunkranken verwendet werden). Ich habe mir schon öfter einen Echinacea-Tee mit von der Apotheke getrocknetem Echinacea-Kraut gemacht. avogel-company.ch/de/produkte/arzneimittel/echinaforce_tabletten.php
Eugenia-Sarto
Gut zu wissen. Danke für die Information.
Joannes Baptista shares this
14.4K
Ivermectin und die WHO
miracleworker
" s p o t t b i l l i g " ? ? ! ! ? ? bspw: efarmarx.com/categories/Antibiotics/Stromectol
Adelita
UNFASSBAR‼️‼️‼️

Dr. Bryan Ardis: Covid-Impfung verursacht ein neues Syndrom bei Kindern, das sogenannte Multisystem lnflammatory Syndrome. Es ist ein Zustand, bei dem sich verschiedene Körperteile entzünden können. Darunter das Herz, die Lunge, die Nieren, das Gehirn, die Haut, die Augen oder die Magen-Darm-Organe.

Blickwinkel ändern.
Horizont erweitern.

Täglich neue Informationen:
t.me/Blic…More
UNFASSBAR‼️‼️‼️

Dr. Bryan Ardis: Covid-Impfung verursacht ein neues Syndrom bei Kindern, das sogenannte Multisystem lnflammatory Syndrome. Es ist ein Zustand, bei dem sich verschiedene Körperteile entzünden können. Darunter das Herz, die Lunge, die Nieren, das Gehirn, die Haut, die Augen oder die Magen-Darm-Organe.

Blickwinkel ändern.
Horizont erweitern.

Täglich neue Informationen:
t.me/Blickwinkel
Heilwasser
Die Impfung kann überall Genmanipulation und Thrombosen verursachen und durch die enthaltenen Gifte wie Quecksilber und das Graphenoxid Entzündungen und natürlich auch Krebs. Die Impfung = der Tod.
Eugenia-Sarto
Ich habe Ivermectin in der Apotheke bestellt. Man gab mir dann eine Schachtel mit 3 Tabletten, die 66 Euro kostete. Ich war erstaunt über diesen hohen Preis. Wo kann man es billiger bekommen?
Faustine 15
Wissen Sie wie es bei Corona Dosiert wird? Machen Sie dann auf Verdacht immer einen Corona Test? Ich bin sehr Infekt anfällig und habe ständig irgendwelche Grippale oder Erkältungssymtome .
Eugenia-Sarto
Nein, ich weiß die Dosierung nicht und mache auch keine Teste. Habe es mir nur gekauft, weil es im Internet von einigen als wirksam erwähnt wird. Bin aber skeptisch, weil ich bei Googelsuche viele Bedenken gegen dieses Medikament fand.
Auf jeden Fall werde ich im Verdachtsfall (bei schweren grippeartigen Symptomen) hochdosiert Vitamin C nehmen, Zink, Vit D3, Selen, Magnesium u.a.
Gerhard 46
Eugenia-Sarto
Aber Vorsicht ist geboten. Man sollte einmal mit seinem Hausarzt darüber reden.
Gerhard 46
Die Ärzte sind mit Vorsicht zu genießen. Abgesehen davon, dass viele Mediziner fanatische Anhänger der Impfung sind, sind die meisten Ärzte so spezialisiert, dass es bald einen Facharzt für das rechts Nasenloch und einen anderen Spezialisten für das linke Nasenloch geben wird. 😷
Eugenia-Sarto
Ich habe eine Ärztin, die gegen das Impfen ist. Darum hoffe ich, daß sie vielleicht doch mir ein Mittel gibt.
Gerhard 46
Das hoffe ich für Sie!
Johannes000
@Faustine 15 Hier ist das Behandlungsprotokoll von Dr. Zelenko "Ivermectin 0,4-0,5 mg/kg/Tag für 5-7 Tage" vladimirzelenkomd.com/treatment-protocol/
Johannes000
klee heut
Das Problem ist das wir Mitochondrien haben. Man kann schon recht gut Virostatika herstellen, nur sind die hochtoxisch. Antivirale Medikamente werden immer sehr gefährlich bleiben bei Einnahme.
Für leichten Schnupfen oder so: Denk die Kindermethode ist noch am effektivsten, aus dem Grund da all diese Viren viel instabiler als Bakterien sind, auch Coronaviren. Die lautet so: Kochtopf mit Wasser …More
Das Problem ist das wir Mitochondrien haben. Man kann schon recht gut Virostatika herstellen, nur sind die hochtoxisch. Antivirale Medikamente werden immer sehr gefährlich bleiben bei Einnahme.
Für leichten Schnupfen oder so: Denk die Kindermethode ist noch am effektivsten, aus dem Grund da all diese Viren viel instabiler als Bakterien sind, auch Coronaviren. Die lautet so: Kochtopf mit Wasser erhitzen, großes Geschirrtuch über dem Kopf, Einatmen des heißen Wasserdampfes. ( ein paar Cent)

sonnentor.com/…gewuerze/gewuerze-pur/beifuss-gemahlen-bio-packung
@

Faustine 15

Ich mein, wir haben auch Kräuter wie Beifuss die antiviral wirken, nur nicht zuviel davon erwarten. (~so 3 Euro?)

schutzengelapotheke-graz.at/upload/2330948_Schutzengel_webW20.pdf

Wart, hab hier noch eine Liste von Apothekertees gefunden, also Tees mit nachgewiesener antiviralen Wirkungen.

Da Virstatika immer toxisch sind, Stromectol hat zumindest fast keine Nebenwirkungen - Kuren nimmt man immer ein, bei Auftritt - bis siehe johannes000
Nichelmann