Clicks251

Das Einwirken des Lungenschmid auf Zuhörer

Zitate:

1. „21.09.2015

Am 24.9. gibt es bei Lidl und am 1.10. bei Aldi Bienenwachskerzen. Nach Lungenschmid brennen die am besten an den 3 dunklen Tagen. Man muss sie weihen lassen, z.B. am 2.2“

2. „Programm von Sievernich

16.04.2016, Helmut Lungenschmid «Mein Sterbeerlebnis», 14.30 Uhr. Helmut Lungenschmid kommt nach Sievernich. Er berichtet von seinem Sterbeerlebnis als 16-Jähriger, von seiner Sicht auf Himmel, Hölle, Fegefeuer. Wie Herr Lungenschmid mir mitteilte, sind ihm alle Marienerscheinungsorte gezeigt worden. Sievernich war einer von ihnen.“

3. „Helmut Lungenschmid (…) Er konnte mir am Ende seines Vortrags bestätigen, dass es einen Betrüger-Doppelgängerpapst anstelle von Papst Paul VI. gegeben hatte. …“

4. „Herrn Lungenschmid wurde das Buch der Wahrheit - welches jetzt durch die Endzeitprophetin Mary Divine Mercy - bekannt gemacht wurde, bereits im Jenseits gezeigt. Er hat in einem früheren Vortrag bestätigt, dass das Buch der Wahrheit und dessen Endzeitprophetin Mary echt sind und wirklich von Gott kommen….“

5. „Auf kurze Nachfrage einer Zuhörerin bestätigte Herr Lungenschmid, dass dort auf dem Altar auch Menschenopfer / Kinder dem Satan dargebracht werden. Er hat dies an der Hand der Muttergottes im Jenseits gesehen.“

6. „Herr Lungenschmid sagt ganz deutlich das die Muttergottes ihm a l l e Marienerscheinungsorte gezeigt hat und das alle Marienerscheinungen - unabhängig davon, ob die Kirche sie anerkennt oder nicht - e c h t sind.
Die Echtheit kann Herr L. selbst bestätigen“

7.(Anm. aus Lungenschmid Terminplaner): „07. 09., Erscheinung unserer Mutter Gottes in D-Unterflossing (Bayern), bei der Kapelle am Ortsrand, Beginn: Gebet ab 12.00 Uhr, Hl. Messe, 16.30 Uhr: Erscheinung (dieser Erscheinungsort wurde mir bereits im Sterbeerlebnis von der Muttergottes gezeigt und Ihre Erscheinungen angekündigt;“

L. vom Hl. Kreuz
Mission 2020
Diese Leute arbeiten für den Feind in dem sie Falsches in die Wahrheit vermischen und Echtes unglaubwürdig machen. So z.B das höchst Problematische Pontifikat. So wird den Dienern der Wahrheit ein tödliches Gift zugefügt.
Mission 2020
Diese Leute werden kein Anrecht mehr haben auf das Fegefeuer, sie sind ohne dies zu wissen auf ewig verloren.
Lilien Dorner
Mission 2020

Jedes Pontifikat ist anders. Beten wir für unseren Heiligen Vater, Papst Franziskus, dann wird er seine Aufgabe im Amt gut erfüllen. L. vom Hl. Kreuz
gennen
Gestern war hier eine Diskussion, warum das "Buch der Wahrheit" (Lüge) schon 2010 bescheid wusste das dies alles auf uns zu kommen wird. Könnte es nicht sein, dass diese Frau zu den Freimaurer gehört und durch diese Aussagen, die dort drin stehen (ich kenne es nur hier aus dem Forum), die Katholiken vom wahren Glauben abbringen möchte. Somit wären Lungenschmidt, Andrea, Maria Katharina, segnen, …More
Gestern war hier eine Diskussion, warum das "Buch der Wahrheit" (Lüge) schon 2010 bescheid wusste das dies alles auf uns zu kommen wird. Könnte es nicht sein, dass diese Frau zu den Freimaurer gehört und durch diese Aussagen, die dort drin stehen (ich kenne es nur hier aus dem Forum), die Katholiken vom wahren Glauben abbringen möchte. Somit wären Lungenschmidt, Andrea, Maria Katharina, segnen, Restarmee usw. auch Mitglied der Freimaurer.
Dank aan Sterre der Zee
Sieht so aus, der Mann sitzt immen noch bei dem Zahnarzt , eine ,,Wunderspritze" ...
Lilien Dorner
Zahnarzt“ „70 Zeugen“ „meine Frau“, sagt nichts aus.

Als er im „Freigeist tv“ erzählen soll wie die Muttergottes ausgeschaut hat, fiel im länger nichts ein, dabei schaute er zum Boden (zum Schreibtisch? Laptop?), dann schaute er in andere Richtung, und nach hinauf (Stufenaufgang seines Hauses?) und seine Frau kam ihm in den Sinn (er brauchte wahrscheinlich eine Vorstellung). In etwa so sagte …More
Zahnarzt“ „70 Zeugen“ „meine Frau“, sagt nichts aus.

Als er im „Freigeist tv“ erzählen soll wie die Muttergottes ausgeschaut hat, fiel im länger nichts ein, dabei schaute er zum Boden (zum Schreibtisch? Laptop?), dann schaute er in andere Richtung, und nach hinauf (Stufenaufgang seines Hauses?) und seine Frau kam ihm in den Sinn (er brauchte wahrscheinlich eine Vorstellung). In etwa so sagte er dann: Meine Frau ist gerade gegangen, jetzt darf ich es sagen…“

L. vom Hl. Kreuz