Mission 2020
Diese Leute arbeiten für den Feind in dem sie Falsches in die Wahrheit vermischen und Echtes unglaubwürdig machen. So z.B das höchst Problematische Pontifikat. So wird den Dienern der Wahrheit ein tödliches Gift zugefügt.
Mission 2020
Diese Leute werden kein Anrecht mehr haben auf das Fegefeuer, sie sind ohne dies zu wissen auf ewig verloren.
Lilien Dorner
Mission 2020

Jedes Pontifikat ist anders. Beten wir für unseren Heiligen Vater, Papst Franziskus, dann wird er seine Aufgabe im Amt gut erfüllen. L. vom Hl. Kreuz
gennen
Gestern war hier eine Diskussion, warum das "Buch der Wahrheit" (Lüge) schon 2010 bescheid wusste das dies alles auf uns zu kommen wird. Könnte es nicht sein, dass diese Frau zu den Freimaurer gehört und durch diese Aussagen, die dort drin stehen (ich kenne es nur hier aus dem Forum), die Katholiken vom wahren Glauben abbringen möchte. Somit wären Lungenschmidt, Andrea, Maria Katharina, segnen, …More
Gestern war hier eine Diskussion, warum das "Buch der Wahrheit" (Lüge) schon 2010 bescheid wusste das dies alles auf uns zu kommen wird. Könnte es nicht sein, dass diese Frau zu den Freimaurer gehört und durch diese Aussagen, die dort drin stehen (ich kenne es nur hier aus dem Forum), die Katholiken vom wahren Glauben abbringen möchte. Somit wären Lungenschmidt, Andrea, Maria Katharina, segnen, Restarmee usw. auch Mitglied der Freimaurer.
Dank aan Sterre der Zee
Sieht so aus, der Mann sitzt immen noch bei dem Zahnarzt , eine ,,Wunderspritze" ...
Lilien Dorner
Zahnarzt“ „70 Zeugen“ „meine Frau“, sagt nichts aus.

Als er im „Freigeist tv“ erzählen soll wie die Muttergottes ausgeschaut hat, fiel im länger nichts ein, dabei schaute er zum Boden (zum Schreibtisch? Laptop?), dann schaute er in andere Richtung, und nach hinauf (Stufenaufgang seines Hauses?) und seine Frau kam ihm in den Sinn (er brauchte wahrscheinlich eine Vorstellung). In etwa so sagte …More
Zahnarzt“ „70 Zeugen“ „meine Frau“, sagt nichts aus.

Als er im „Freigeist tv“ erzählen soll wie die Muttergottes ausgeschaut hat, fiel im länger nichts ein, dabei schaute er zum Boden (zum Schreibtisch? Laptop?), dann schaute er in andere Richtung, und nach hinauf (Stufenaufgang seines Hauses?) und seine Frau kam ihm in den Sinn (er brauchte wahrscheinlich eine Vorstellung). In etwa so sagte er dann: Meine Frau ist gerade gegangen, jetzt darf ich es sagen…“

L. vom Hl. Kreuz