de.news
432.8K
SvataHora
Die "Katholiken" müssen überhaupt nichts mehr ernstnehmen. Eine Kirche, die sich selbst so schäbig ausverkauft, nehmen sie dann am allerwenigsten ernst und treten aus. Für sie ist die Kirche unglaubwürdig und überflüssig; und die Kirchen-Mitgliedschaft erfordert einen hohen Preis. Und viele Leute sehen es ganz einfach nicht mehr ein für was und wieder nichts monatlich einen Batzen Geld an solch …More
Die "Katholiken" müssen überhaupt nichts mehr ernstnehmen. Eine Kirche, die sich selbst so schäbig ausverkauft, nehmen sie dann am allerwenigsten ernst und treten aus. Für sie ist die Kirche unglaubwürdig und überflüssig; und die Kirchen-Mitgliedschaft erfordert einen hohen Preis. Und viele Leute sehen es ganz einfach nicht mehr ein für was und wieder nichts monatlich einen Batzen Geld an solch eine Institution abzuführen! Wo sie Recht haben, haben sie Recht!
SvataHora
Was soll solch ein provokativer "nick"??
Sieglinde
Eigentlich ist es Kurios, was an dem Satz, Lustknaben werden das Himmelreich nicht erben, zu Missverstehen ist. Man könnte meinen diese Menschen können (oder wollen) nicht lesen können. GOTT gibt uns doch klare Regeln und Hinweise und es wäre die Pflicht der Geistlichkeit, ohne wenn und aber, genehm oder nicht genehm, dies klar zu sagen und zu bekennen. Irgendwie kommt es mir vor ich wäre in …More
Eigentlich ist es Kurios, was an dem Satz, Lustknaben werden das Himmelreich nicht erben, zu Missverstehen ist. Man könnte meinen diese Menschen können (oder wollen) nicht lesen können. GOTT gibt uns doch klare Regeln und Hinweise und es wäre die Pflicht der Geistlichkeit, ohne wenn und aber, genehm oder nicht genehm, dies klar zu sagen und zu bekennen. Irgendwie kommt es mir vor ich wäre in einer total verrückten Welt, die wenigsten kümmern sich noch um den Willen GOTTES, jeder meint so leben zu können wie es ihm gerade passt. Wie schmerzlich wird wohl ihr Erwachen?
Mangold03
Wir leben in einer verrückten Welt, wo sich jeder seinen eigenen Gott bastelt, egal ob es dem EWIGEN gefällt oder nicht. Ja, die Ernüchterung wird sehr bitter sein.
Sieglinde
Sorry ich verstehe nur Bahnhof, was meine Sie, welches Thema, ich kenne Tinitus 13 nicht ???
Turbata
miracleworker: Was sollen "die Bischöfe denn in ihren Ordinariaten ausmisten?" Bischof heißt zu gut deutsch: "AUFSEHER!" Wenn die Aufseher selber den Mist machen - dann müssten sie selbst zu allererst ausgemistet werden! Und wie ernst es ist, zeigt uns der Synodale Weg ...
Mangold03
Scharfe Verurteilung der Homosexualität (Röm 1,24-28)

(Max Melzer) unter anderem sagt: Paulus reiht sich mit seiner negativen Einschätzung praktizierter gleichgeschlechtlicher Sexualität in eine lange, auf Levitikus 18,22 und 20,13 aufbauende jüdische Tradition ein. Allerdings fügt Paulus dieser vor allem auf männliche Homosexualität fixierten Tradition die Verurteilung des lesbischen …More
Scharfe Verurteilung der Homosexualität (Röm 1,24-28)

(Max Melzer) unter anderem sagt: Paulus reiht sich mit seiner negativen Einschätzung praktizierter gleichgeschlechtlicher Sexualität in eine lange, auf Levitikus 18,22 und 20,13 aufbauende jüdische Tradition ein. Allerdings fügt Paulus dieser vor allem auf männliche Homosexualität fixierten Tradition die Verurteilung des lesbischen Sexualaktes mit hinzu. Außerdem versieht er das Phänomen des gleichgeschlechtlichen Sexualverkehrs mit einer theologischen Deutung: Er sei eine Folge heidnischen Götzendienstes und der damit verbundenen bewussten Verweigerung der Anbetung Gottes.

Das Phänomen des gleichgeschlechtlichen Sexualaktes reiht Paulus ein in einen umfassenden Sündenkatalog, jedoch zugleich durch dessen ausführlichere Behandlung als Beispiel für die Gottlosigkeit der Menschen.
Ischa
Ich möchte noch einmal sagen, dass Homosexualität nur dann thematisiert werden muss in Bezug auf die katholische Kirche. Was ausserhalb dieser Kirche, die meine Heimat ist, stattfindet, ist mir erst mal egal. Das Homosexuelle unter Hitler vergast wurden, ist ein Skandal. Aber wer zur katholischen Kirche gehören will, muss auch die Sexualmoral respektieren. Auch hier gilt wieder: Den Menschen …More
Ich möchte noch einmal sagen, dass Homosexualität nur dann thematisiert werden muss in Bezug auf die katholische Kirche. Was ausserhalb dieser Kirche, die meine Heimat ist, stattfindet, ist mir erst mal egal. Das Homosexuelle unter Hitler vergast wurden, ist ein Skandal. Aber wer zur katholischen Kirche gehören will, muss auch die Sexualmoral respektieren. Auch hier gilt wieder: Den Menschen annehmen, die Sünde hassen. Wenn jemand homosexuell ist, diese Neigung aber nicht lebt - dagegen ist nichts einzuwenden!
Mangold03
@Ischa > wenn ich mich normal verhalte, dann fällt nicht einmal auf, welche Veranlagung ich habe und jeder hält mich auch für NORMAL. Wenn ich mich jedoch in der Öffentlich entsprechend oute, mich so auffällig benehme, dann braucht man keine weiteren Ausführungen anstellen, dann weiß man, daß ich nicht nur die Veranlagung, sondern auch das Bedürfnis habe, dieses auszuleben. Darum geht es. …More
@Ischa > wenn ich mich normal verhalte, dann fällt nicht einmal auf, welche Veranlagung ich habe und jeder hält mich auch für NORMAL. Wenn ich mich jedoch in der Öffentlich entsprechend oute, mich so auffällig benehme, dann braucht man keine weiteren Ausführungen anstellen, dann weiß man, daß ich nicht nur die Veranlagung, sondern auch das Bedürfnis habe, dieses auszuleben. Darum geht es. Aber ich verstehe Ihre Bedenken! (Ich habe bewußt die ich-Form gewählt, um keinem etwas unterzuschieben!
Ischa
Nein, Sie haben mich nicht verstanden. Jeder Homosexuelle, der seine Neigung nicht auslebt, sondern den zölibatären Weg geht, ist herzlich willkommen!
Mangold03
Ja, das sage ich doch. Und im Prinzip weiß keiner öffentlich wie der andere tickt, wenn er sich nicht öffentlich outet. Und hätten das diese Leute nciht gemacht, wäre es überhaupt nie Thema geworden. Wer jedoch so lebt, hat keinen Anteil - wer seiner Veranlagung nicht nachgeht, fällt ja schon unter "normal"!
byzantiner
Als protestantisch getaufter Konvertit gab mir der Pfarrer. nachdem ich meine Aufnahme in die Kirche beantragt hatte, eine verkürzte Version des Katechismus zum Lesen mit, die vollständige Version hat aber 824 Seiten, hier als pdf des Orginalbuches
vollständige Version:
www.st-mauritius.ch/…/Katechismus.pdf
SvataHora
@byzantiner - Und diese verkürzte Version des KKK war dann wohl der ganze "Kovertitenunterricht"? Viele Pfarrer machen es sich aber wirklich leicht. Wozu beziehen sie denn ihre satten Gehälter?!
byzantiner
Und diese verkürzte Version des KKK war dann wohl der ganze "Kovertitenunterricht"?
Der Pfarrer macht sich ein Bild von dem Bewerber beim Vorstellungsgespräch und gibt einen Bericht an die Diozöse, die entscheiden dann, wie die Unterrichtung abläuft, das kann Monate dauern (wie der Pfarrer erzählt hat z.B. bei einem Bewerber ohne Vorkenntnisse) oder wie in meinem Fall: Ja, mit dem Lesen des …More
Und diese verkürzte Version des KKK war dann wohl der ganze "Kovertitenunterricht"?
Der Pfarrer macht sich ein Bild von dem Bewerber beim Vorstellungsgespräch und gibt einen Bericht an die Diozöse, die entscheiden dann, wie die Unterrichtung abläuft, das kann Monate dauern (wie der Pfarrer erzählt hat z.B. bei einem Bewerber ohne Vorkenntnisse) oder wie in meinem Fall: Ja, mit dem Lesen des Katechismus und Teilnahme an der Messe (ohne Kommunionempfang natürlich) und einem 2. Gespräch
Winfried
Zum Thema "Homosexualität in der Hl. Schrift" siehe auch hier:

kath-zdw.ch/…/Homosexualitaet…
(sehr lesenswert)
SCIVIAS+
Sehr, sehr gut Winfried - DANKE FÜR DEN HINWEIS !
Erich Foltyn
allerdings ist das Sakrament der Ehe damit geschmissen und noch ein paar andere Sachen und die Sakramente existieren alle nicht mehr, somit ist ein ganzes Kapitel gestrichen
DrMartinBachmaier
Mit dem Wort "F. . . kirche wird eben der Heilige von Assisi negativ assoziiert. Warum nicht einfach BERGOGLIO-Kirche?
Turbata
Gleichgeschlechtliche Ehe - Homosexualität: ich hoffe noch (sehr schwach allerdings) auf die Erkenntnis unserer Hirten, dass ihre Aufgabe darin besteht, sich wieder nach Christus auszurichten; dass sie vor allem ihm nicht unterstellen, wenn er heute zu uns käme, würde er anders denken und handeln als damals. Wenn er göttlicher Natur ist, hätte er doch auch damals schon das gewusst, was WIR…More
Gleichgeschlechtliche Ehe - Homosexualität: ich hoffe noch (sehr schwach allerdings) auf die Erkenntnis unserer Hirten, dass ihre Aufgabe darin besteht, sich wieder nach Christus auszurichten; dass sie vor allem ihm nicht unterstellen, wenn er heute zu uns käme, würde er anders denken und handeln als damals. Wenn er göttlicher Natur ist, hätte er doch auch damals schon das gewusst, was WIR nun erforscht haben, dass z. B. Homosexualität normal ist ... Wenn er ewige, göttliche Person ist, war auch ER an der Schöpfung der Kreatur beteiligt. Seltsam nur, dass seine Geschöpfe mehr wissen als ER!
Mangold03
@Turbata > bin ganz ihrer Meinung, NUR: dieser Satz gefällt mir gar nicht: "..Wenn er göttlicher Natur ist, hätte er doch auch damals schon das gewusst, was WIR nun erforscht haben, dass z. B. Homosexualität normal ist ..." >>> JA, GOTT hat alles gewußt, und er gibt jedem von uns die FREIHEIT, es anders, besser, also in Seinem Sinne zu machen. Warum alles so ist - ja, diese Weisheit …More
@Turbata > bin ganz ihrer Meinung, NUR: dieser Satz gefällt mir gar nicht: "..Wenn er göttlicher Natur ist, hätte er doch auch damals schon das gewusst, was WIR nun erforscht haben, dass z. B. Homosexualität normal ist ..." >>> JA, GOTT hat alles gewußt, und er gibt jedem von uns die FREIHEIT, es anders, besser, also in Seinem Sinne zu machen. Warum alles so ist - ja, diese Weisheit besitzen wohl sehr Wenige - ich jedenfalls nicht - wir können wirklich nur unser Bestes geben, in der Hoffnung, daß Gott unsere Mühe trotz-alle-dem anerkennt und belohnt.
Turbata
Mangold03: Leider habe ich Ihr Unbehagen nicht begriffen! Vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt. Was ich nur sagen wollte: jedem Geschöpf, jeder Art, wohnt eine Art "Bauplan" inne - auch uns Menschen! Und der Mensch wurde so geschaffen, dass Mann und Frau aufeinander abgestimmt sind und sich ergänzen sollen - in jeder Hinsicht, weil der dreifaltige, dreieine Gott es so wollte.
Mangold03
Turbata: ..Wenn er göttlicher Natur ist, hätte er doch auch damals schon das gewusst, >> das klingt einfach so vorwurfsvoll!! - JA, Gott wollte uns von Anfang an das Paradies vererben, nur waren eben nicht alle Engel mit dem Lobpreis für Gott zufrieden. Einer wollte halt mehr - SEIN wie Gott - und somit ist das Elend auch auf die Erde gekommen. Und wenn er schon nicht Herr des Lichtes sein …More
Turbata: ..Wenn er göttlicher Natur ist, hätte er doch auch damals schon das gewusst, >> das klingt einfach so vorwurfsvoll!! - JA, Gott wollte uns von Anfang an das Paradies vererben, nur waren eben nicht alle Engel mit dem Lobpreis für Gott zufrieden. Einer wollte halt mehr - SEIN wie Gott - und somit ist das Elend auch auf die Erde gekommen. Und wenn er schon nicht Herr des Lichtes sein konnte, dann wollte er wenigstens ein anderer sein, welcher egal, Hauptsache MACHT!
thomas11
Homosexualität hat in der Katechismus nichts zu suchen den das ist eine SÜNDE und von GOTT nicht GEWOLLT ......ODER
Joseph Franziskus
Ich habe mit dieser Kirche, wie sie sich nach dem Vll, langsam entwickelt hat und nun tatsächlich vollendet ist und sich auch inzwischen offen, vor aller Welt zeigt, absolut nichts zu tun. Es macht den Eindruck, daß sich hier alle Häretiker und auch die schlimmsten Ketzer, zusammengefunden haben. Ich lehne die deutsche Amtskirche ab, ich distanziere mich von ihren kerzerischen Neuerungen und ich …More
Ich habe mit dieser Kirche, wie sie sich nach dem Vll, langsam entwickelt hat und nun tatsächlich vollendet ist und sich auch inzwischen offen, vor aller Welt zeigt, absolut nichts zu tun. Es macht den Eindruck, daß sich hier alle Häretiker und auch die schlimmsten Ketzer, zusammengefunden haben. Ich lehne die deutsche Amtskirche ab, ich distanziere mich von ihren kerzerischen Neuerungen und ich muß sagen, ich empfinde Feindschaft, gegenüber dieser spalterischen Sekte. Ihre Bischöfe verachte ich, ganz besonders ihren Oberhirten, sowohl den deutschen Marx, wie auch den Scheinpapst in Rom. Da der Abfall dieser Sekte, in kleinen Schritten geschah, bin ich, wie viele Andere, dieser Sekte zeitweise auf den Laim gegangen. Allerdings hat sie sich inzwischen vollkommen, aus der Kirche Gottes ausgeschlossen. Das hat den Vorteil, daß niemand mehr ihren verhängnisvollen Weisungen Folge leisten muss. Ich hoffe, daß die noch in der Amtskirche verbliebenen katholischen Hirten, den gläubigen Volk bald offen sagen, daß häretische Ketzer, hohe Ämter, in der hl. Kirche besetzt halten und dem Beispiel von Erzbischof Vigano folgen. Ich bete zu unseren Herrn Jesus Christus, er möge die hl. Kirche reinigen und die Ketzer aus der hl. Kirche verbannen, um so zu verhindern, daß weitere Seelen verloren gehen. Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit, Amen
Goldfisch
Na vielleicht steckt er sich mit dem China-Virus an und bleibt denen erhalten!
Goldfisch
@Joseph Franziskus >> das war wohl die niederschmetterndste und mutloseste Meldung, seit ich Ihre Postings verfolge. Daß Sie am Ende sind, ist hier nicht mehr zu überlesen. Leider können wir keine Stadt bilden, wo sich Gleichgesinnte zusammentun und ein Miteinander versuchen. Wäre aber sicher interessant um zu sehen - in welche Richtung sich die Früchte ausbreiten.
Wünsche Ihnen aber ein baldige…More
@Joseph Franziskus >> das war wohl die niederschmetterndste und mutloseste Meldung, seit ich Ihre Postings verfolge. Daß Sie am Ende sind, ist hier nicht mehr zu überlesen. Leider können wir keine Stadt bilden, wo sich Gleichgesinnte zusammentun und ein Miteinander versuchen. Wäre aber sicher interessant um zu sehen - in welche Richtung sich die Früchte ausbreiten.
Wünsche Ihnen aber ein baldiges Hoch und Gottes reichen Segen.
Ischa
@Joseph Franziskus Bitte lesen Sie die Apokalypse und hören Sie sich die Ausführungen von Don Reto an unter Patmos2015! Es wird eine Restkirche bleiben, eine kleine Minderheit. Aber diese wird herrschen. Fassen Sie Mut!
Mangold03
Ja, die sogenannte Restarmee!
Ischa
Ich glaube immer mehr daran!
Mangold03
Und das ist auch kein Fehler, denn wenn man diese BS von Anfang an verfolgt, wo man einst teilweise nur den Kopf geschüttelt hat und nun sieht, wieviel der über 1.300 BS bereits Form angenommen haben, dann sollte man das Zweifeln allmählich wegstecken. Ich zumindest stehe voll dahinter!
Joseph Franziskus
@Mangold, das verstehe ich jetzt nicht. Was meinen sie mit Bs?
Joseph Franziskus
Sehr geehrte @Goldfisch, sie haben recht, mich belastet der geistige Zustand, in unserer geliebten hl. Kirche sehr. Inzwischen lehne ich nicht nur all diese häretischen Neuerungen, die den glauben immer weiter aufweichen, sondern inzwischen mache ich Kleriker, wie diesen Kardinal Marx und natürlich den Papstdarsteller im Vatikan, persönlich verantwortlich, für den Glaubensabfall von Millionen …More
Sehr geehrte @Goldfisch, sie haben recht, mich belastet der geistige Zustand, in unserer geliebten hl. Kirche sehr. Inzwischen lehne ich nicht nur all diese häretischen Neuerungen, die den glauben immer weiter aufweichen, sondern inzwischen mache ich Kleriker, wie diesen Kardinal Marx und natürlich den Papstdarsteller im Vatikan, persönlich verantwortlich, für den Glaubensabfall von Millionen Gläubigen. Selbst in sogenannten katholischen Milieus, vergiftet der Modernismus und die unfassbaren Zerstörungen, dieser Kirchenführer, die Herzen und die Seelen der Menschen. Ach wenn man persönlich, die Gefahr erkennt und dann seine Umgebung dahingehend warnt, kann man nicht verhindern, daß sich selbst die engste Verwandtschaft, immer weiter, durch das Gift des eingedrungenen Modernismus, von diesen verrätern, täuschen lässt. Mir blutet das Herz, wenn ich mit ansehen muß, wie sich die eigenen Kinder, an gefährliche Häresien gewöhnen. Sie verlieren, ohne es zu verstehen, langsam ihren Glauben. Und das Kreide ich einen Marx, einen Lehmann, einen Zollitsch und vor allem einen Bergoglio, persönlich an und deshalb verachte ich diese Ketzer. Ihre idee einer Stadt, wo sich alle wirklich Gläubigen , der katholischen Kirche zusammenfinden, ist ein schöner Gedanke. Gäbe es tatsächlich eine Initiative, die alle Katholiken, in einen festgelegten Gebiet, ansiedeln würde, ich würde dabei warscheinlich mitmachen. Dafür würde ich sogar einen Umzug im Kauf nehmen, obwohl ich mit meiner Heimat Stadt, sehr verbunden bin. Leider ist soetwas, logistisch kaum realisierbar.
Mk 16,16
@Goldfisch: vielleicht verstehen wir erst jetzt weshalb der böse Franz auf die Chinesin eingedroschen hat...
Goldfisch
@Mk 16,16 -> vermutlich! Vermutlich steckt sogar noch mehr dahinter, als unsere Fantasie ausreicht!
@Joseph Franziskus > ich identifiziere mich fast zur Gänze mit Ihrer obigen Aussage. Auch meine Kinder sind mittlerweile weit weg vom Glauben, obwohl alle wenigstens 4 Jahre in einer kath. Privatschule waren und sie dort gutes Fundament mitbekommen haben müßten!!!! Wir die ersten 12 Jahre immer …More
@Mk 16,16 -> vermutlich! Vermutlich steckt sogar noch mehr dahinter, als unsere Fantasie ausreicht!
@Joseph Franziskus > ich identifiziere mich fast zur Gänze mit Ihrer obigen Aussage. Auch meine Kinder sind mittlerweile weit weg vom Glauben, obwohl alle wenigstens 4 Jahre in einer kath. Privatschule waren und sie dort gutes Fundament mitbekommen haben müßten!!!! Wir die ersten 12 Jahre immer gemeinsam jeden Sonntag zur Kirche gingen ......; Satan regiert die Welt und alle machen mit. Die wenigen, nennen wir sie - Aussenseiter - sind jedoch die Stütze der Kirche und Gisela, eine mittlerweile verstorbene Botin, sagte, uns im Auftrag von Pater Pio: daß keine Seele, wenn wir für unsere Familie beten, verloren gehen würde. Das ist mein persönlicher großer Halt, sonst würde ich ebenfalls verzweifeln. Unvorstellbar, wenn eines der Kinder für ewig verloren gehen würde. - Also, was lernen wir daraus??? SIE sind nicht allein, und wir werden das auf jeden Fall hinkriegen! Dafür steht VERTRAUEN, auf die Barmherzigkeit und Liebe Gottes!°
UND meine Abkürzung für BS = BotSchaften
Mangold03
Wir kürzen Botschaften alle einfach mit BS ab, so wie Goldfisch schon angeführt. KG für Kreuzzuggebete, und bei den Gisela Ausführungen wurde eben auch oft BS so abgekürzt.
Aquila
Skandalös, was da bei Katholisch.de zu lesen ist! U.a. wird der abgefallene Linzer Moraltheologe Michael Rosenberger mit folgenden Worten zitiert: "Letztlich muss dann auch die Lehre im Hinblick auf die Homosexualität korrigiert werden, auch wegen der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte."
Nun könnten sich deutsche Bischöfe damit herauszureden versuchen, indem sie etwa …
More
Skandalös, was da bei Katholisch.de zu lesen ist! U.a. wird der abgefallene Linzer Moraltheologe Michael Rosenberger mit folgenden Worten zitiert: "Letztlich muss dann auch die Lehre im Hinblick auf die Homosexualität korrigiert werden, auch wegen der naturwissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte."
Nun könnten sich deutsche Bischöfe damit herauszureden versuchen, indem sie etwa sagen: Das ist die Meinung von Herrn Rosenberger. So einfach aber geht das nicht! Die Bischöfe hätten die strenge Pflicht, sich von Rosenbergers Ansichten zu distanzieren!
M.RAPHAEL
Sehen sie @Maximos101: Ohne den Heiligen Geist geht es nicht. Irgendwann ist es eben so und nicht anders. Menschliche Analyse hilft nicht. Man muss sich nur mal mit der Analytischen Philosophie beschäftigen. Lieben sie Gott? Der furchtbare Fehler des Vat.2 Geistes besteht gerade darin, dass der moderne Mensch sich zum Richter über Gott aufschwingt, dass er glaubt, absolut alles mit Hilfe …More
Sehen sie @Maximos101: Ohne den Heiligen Geist geht es nicht. Irgendwann ist es eben so und nicht anders. Menschliche Analyse hilft nicht. Man muss sich nur mal mit der Analytischen Philosophie beschäftigen. Lieben sie Gott? Der furchtbare Fehler des Vat.2 Geistes besteht gerade darin, dass der moderne Mensch sich zum Richter über Gott aufschwingt, dass er glaubt, absolut alles mit Hilfe seiner universellen Vernunft beurteilen zu können. Aber niemals wird ein sich liebendes Ehepaar wissen, wie ein anderes Ehepaar liebt. Die innerste Natur der Liebe ist konkret und niemals universell.
Maximos101
@M.RAPHAEL ; Quatsch! Hat auch nichts mit dem Thema hier zu tun.
Cavendish
Da ist überhaupt nichts "veraltet". Was das Thema "Homosexualität" angeht, ist die Bibel so eindeutig wie etwas eindeutig sein kann. Es gibt aber neben der "Wollust" auch Stolz, Neid, Völlerei, Geiz, Faulheit und Zorn auf der Lasterliste, die es ebenso verdienen, Beachtung zu finden. Das fehlt mir manchmal in der Diskussion.
micha
Maximos: egal was Sie sagen und wie Sie argumentieren: es gibt in diesem Forum Freunde der Piusbruderschaft.
Maximos101
Als Kardinal Seper Mgr. Lefèbvre beim Verhör ultimativ aufforderte sich der "konziliaren Kirche" zu unterwerfen, weil diese heutige Lehre nunmehr gelte und nicht mehr die alte, antwortete der Erzbischof, daß dann in zehn oder zwanzig Jahren, unter den gleichen Voraussetzungen auch nicht mehr das gelten würde, was Kardinal Seper in dem Augenblick des Verhörs gepredigt hatte. Leute wie Schönborn, …More
Als Kardinal Seper Mgr. Lefèbvre beim Verhör ultimativ aufforderte sich der "konziliaren Kirche" zu unterwerfen, weil diese heutige Lehre nunmehr gelte und nicht mehr die alte, antwortete der Erzbischof, daß dann in zehn oder zwanzig Jahren, unter den gleichen Voraussetzungen auch nicht mehr das gelten würde, was Kardinal Seper in dem Augenblick des Verhörs gepredigt hatte. Leute wie Schönborn, die doch damals diesen Katechismus mit zu verantworten hatten, verwerfen ihn nunmehr. Damit haben wir aber genau das Dilemma, auf welches ich vor ein paar Tagen schon einmal hingewiesen habe, nämlich daß dieses neue Lehramt nicht nur von Traditionalisten verworfen wird, sondern auch, daß diejenigen, die vorgeben, für die "konziliare Kirche" zu sein, nicht in der Lage sind, einmütig eine Lehre vorzulegen. Die Einheit und Einmütigkeit ist aber ein Kennzeichen der wahren Kirche. Die Vertreter des neuen "Leeramtes" bekennen damit, daß es eben nur Leere gibt. Also ist da auch keine Kirche!
Bethlehem 2014
Richtig! - Die Frage bleibt nur, wann die Lehre, daß man Homosexualität "akzeptieren" müsse, endlich veraltet ist.
Mitunter wachsen Dinge ja schneller, als man denkt!