Clicks2K
de.news
51

Bischöfe: Homo-Propaganda benützt Synodalen Weg um Ukraine zu vergiften

Die ukrainische Homosex-Propaganda-Maschine benützt die "neue Sichtweise" des deutschen Synodalen Weges, um für ihre Agenda zu werben. Das steht in einem Brief der Familien-Kommission der ukrainischen Bischofskonferenz vom 6. Februar an den Berliner Erzbischof Heiner Koch, der in Deutschland für das gleiche Ressort zuständig ist.

"Es tut uns weh, wenn sich die Homosexuellen-Propaganda auf Ihre Aussagen bezieht, um das Christentum zu bekämpfen", heißt es im Brief.

Darin wird berichtet, dass die deutsche Synode Gläubige verführt habe, die Reinheit aufzugeben und sich auf homosexuelle Versuchungen einzulassen. Auch katholische Ehepaare seien "zutiefst verwirrt", nachdem sie von "Ihrer Sichtweise der Verhütung" gelesen haben.

In dem Brief wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Forderungen der Synode als "die Position der gesamten katholischen Kirche" angesehen würden.

Deshalb würden ukrainische Katholiken von den Protestanten beschuldigt, "Gottes Wort untreu zu sein", und von den Orthodoxen, "von der Wahrheit Christi abzuweichen".

In einem Interview auf Rodyna.org.ua (7. Februar) bestätigt Weihbischof Radosław Zmitrowicz (57) von Kamyanets-Podilskyi, dass die Forderungen der Synode über die Medien in die Ukraine einsickern.

Die Gläubigen hätten darum die Bischöfe aufgefordert, "etwas zu tun", weil die Homosex-Propaganda die deutschen Thesen dazu benutzt, "einen massiven ideologischen Angriff auf unsere Jugend und Kinder zu führen, um sie zu demoralisieren".

Zmitrowicz erklärt, dass die Säkularisierung in Deutschland die dortigen Bischöfe dazu gebracht habe, der alten Versuchung nachzugeben, "wie alle Völker zu sein." Dadurch würden sie Liebe und Ehe anders verstehen als im Evangelium.

Ihnen erscheine die christliche Lebensauffassung "zu großartig" und "unmöglich" für die Welt, in der sie leben.

Zmitrowicz betont, dass die ersten Christen vor einer ähnlichen Situation gestanden seien, aber "die Macht des auferstandenen Herrn hatten", während die deutschen Bischöfe "in die entgegengesetzte Richtung" gingen und "das Leben der Menschen zerstören".

Er erinnert an die schreckliche Sowjetdiktatur und stellt fest, dass heute "eine neue marxistische Ideologie" das Denken vieler Westeuropäer, "sogar der Menschen in der Kirche", versklavt.

Das ist die erste offizielle Reaktion eine Bischofskonferenz auf die Thesen des deutschen Suizidalen Weges.

#newsVdvjwohrxq

Aquila
Angesichts dieses Briefes der Familien-Kommission der ukrainischen Bischofskonferenz vom 6. Februar an den Berliner Erzbischof Heiner Koch kann man annehmen, dass die ukrainischen Bischöfe geschlossen gegen die perfiden Versuche, die Sexualmoral zu ändern, auftreten und ihre Gläubigen in der wahren Lehre unterrichten und sie stärken werden.
Die d e u t s c h e n Bischöfe müssten angesichts dies…
More
Angesichts dieses Briefes der Familien-Kommission der ukrainischen Bischofskonferenz vom 6. Februar an den Berliner Erzbischof Heiner Koch kann man annehmen, dass die ukrainischen Bischöfe geschlossen gegen die perfiden Versuche, die Sexualmoral zu ändern, auftreten und ihre Gläubigen in der wahren Lehre unterrichten und sie stärken werden.
Die d e u t s c h e n Bischöfe müssten angesichts dieser Wortmeldung aus der Ukraine (allerdings auch ohne diese!) wie ein Mann mutig und klar gegen die Brunnenvergifter, Verführer und synodalen Wölfe im Schafspelz auftreten und die 10 Gebote Gottes unverkürzt verkünden!
Mangold03 and one more user like this.
Mangold03 likes this.
miracleworker likes this.
Ich glaube nicht, dass es dem "Synodalen Weg" so sehr um Homosexualität geht, wie das jetzt in der Ukraine wieder aufgebauscht wird. "Beim Synodalen Weg" geht es um einen totalen Umsturz der biblisch-kirchlichen Sexualmoral: jede/r kann sich so ausleben, wie er/sie gerade möchte "nach eigenem Gewissen"; Sex vor der Ehe, Ehescheidung und Wiederheirat und auch Homosexualität. Letztere nimmt aber …More
Ich glaube nicht, dass es dem "Synodalen Weg" so sehr um Homosexualität geht, wie das jetzt in der Ukraine wieder aufgebauscht wird. "Beim Synodalen Weg" geht es um einen totalen Umsturz der biblisch-kirchlichen Sexualmoral: jede/r kann sich so ausleben, wie er/sie gerade möchte "nach eigenem Gewissen"; Sex vor der Ehe, Ehescheidung und Wiederheirat und auch Homosexualität. Letztere nimmt aber einen verschwindenden Prozentsatz ein, weil die "Gleichgeschlechtlichen" nach wie vor eine Minderheit darstellen (wenngleich von ihnen und um sie in den letzten Jahren viel Aufhebens gemacht wird). Auch das vielbeschworene "Mitspracherecht" in allen kirchlichen Angelegenheit wird eingefordert: Fakt ist, dass schon seit vielen Jahren die frechsten und lautesten Lai*inn*en den Klerus fest in der Hand haben. ("Engagierte Christen" und "Mündige Laien" werden sie genannt.) Schon vor mindestens 10 Jahren wurde in der Zeitung über eine Nürnberger "Seelsorgeeinheit" berichtet. Eine damals 17jährige Gymnasiastin wurde als "Oberministrantin" vorgestellt. Auf die Frage, ob sie schon einen Freund habe, mit dem sie auch schläft, antwortete sie frech: "Aber natürlich!" Der "Synodale Weg" wird schon seit vielen Jahren praktiziert. Aber jetzt soll das alles auch noch ganz offiziell als "katholisch" abgesegnet werden. Und das ist der Megaskanal! - Ich hoffe, dass die Katholiken in der Ukraine sich der vollen Tragweite dieses "Synodalen Weges" bewusst sind, und dass da nicht nur eine Anti-Homo-Schublade bedient wird!
Susi 47 likes this.
Ischa
Tja, soweit ist es schon gekommen, das Lutheraner und Orthodoxe Katholiken auffordern, Gottes Wort treu zu sein. In der sozialistischen Propaganda gab es den Slogan: Überholen (den Kapitalismus) ohne einzuholen. Na, da ist der deutsche Synodale Weg aber voll in der Spur! Immer äusserst links fahren, Herr Marx! Dann sehen Sie Christus bald im Rückspiegel.
Es stimmt, auch sehr viele deutsche Katholiken sind zutiefst verwirrt und entsetzt über die Forderungen des Syn.Weges, und dass die Geistlichen nicht entschieden widersprechen. Das ist der wahre Grund für die vielen Kirchenaustritte.
Carlus likes this.
"Konservative" benutzen Synodalen Weg, um die Wahrheit zu verschleiern und um die Welt mit der V2-Lüge zu vergiften.