Clicks218
Sonia Chrisye
112

Prophetisch: Papst Johannes Paul II. warnte schon 1992 vor einer „Invasion des Islams“

Catholica
Prophetisch: Papst Johannes Paul II. warnte schon 1992 vor einer „Invasion des Islams“

Papst Johannes Paul II - (c) Courtesy Ronald Reagan Library, via Wikimedia Commons

Papst Johannes Paul II: "Die Muslime werden in Europa einfallen. Ich habe die Horden gesehen, die von Westen und Osten kamen"

(kath.net) Zeitung „La Stampa“: Mauro Longhi, Freund des Heiligen, hatte im Oktober bei einem Vortrag an prophetische Worte von Johannes Paul II. erinnert: „Ihr, die Kirche des 3. Milleniums, müsst die Invasion kontrollieren, mit eurem Glauben!“

Johannes Paul II. hat offensichtlich in privaten Gesprächen vor einer „Invasion des Islams“ in Europa gewarnt. Dies berichtet Monsignore Mauro Longhi, ein Priester der Opus Dei und Freund von Johannes Paul II. Longhi hatte den Heiligen der katholischen Kirche immer wieder bei privaten Ausflügen begleitet, dabei soll Johannes Paul II. immer wieder auch von prophetische Visionen berichtetet haben.

Laut dem Bericht der italienischen Tageszeitung „La Stampa“ hat Longhi im Oktober von diesen Eingebungen von Johannes Paul II. in einem kleinen Kreise erzählt. Der Vortrag des Prälaten wurde dann offensichtlich gegen seinen Willen auch als Video mitgeschnitten und online veröffentlicht.

In dem Vortrag erzählte Longhi von einer Vision von Johannes Paul II. für Europa. Dabei soll der frühere Papst folgendes gesagt haben:

„Ich sehe die Kirche von einer tödlichen Wunde geplagt. Viel tiefer und schmerzvoller als die Wunden, die es in diesem Jahrhundert gab. [A.d.Red.: Johannes Paul II. bezog sich damit auf den Kommunismus und die Nazi-Zeit]. Sie nennt sich Islamismus. Diese werden in Europa einfallen. Ich habe die Horden gesehen, die von Westen und Osten kamen.“

Johannes Paul II. erzählte Longhi dann sogar detailliert von den Ländern. Er erwähnte hier Marokko, Libyen, Ägypten und bis zu den Ländern des Ostens.

Johannes Paul II. fuhr dann fort:

„Sie werden Europa überfallen. Ihr, die Kirche des 3. Milleniums, müsst die Invasion kontrollieren. Aber nicht mit Waffen, Waffen sind hier nicht genug. Aber mit eurem Glauben!“

Laut Longi machte Johannes Paul II. diese Prophezeiung im Jahr 1992.

***

Erstveröffentlichung bei dem empfehlenswerten Online-MagazinKATH.NET. Herzlichen dank an die Redaktion für die freundliche Genehmigung der Zweiveröffentlichung.
Zivilcourage shares this
3
Quo vadis, Europa? Album gegen die Verschlafenheit.

Quo vadis? - Wohin gehst du? = lat. Phrase, dem Apostel Petrus zugeschrieben.
>Album Mein PapaEINS, mein PapaZWEI - und ICH
>Album Weihbischof Laun: "Europa bringt sich selber um ..."
>Album Europa, welche sind deine unverhandelbaren Werte?
>Album Europa treibt sich ab. Die Völker verhüten ihre Zukunft.
>Album LEGALISIERT. Trotz …More
Quo vadis, Europa? Album gegen die Verschlafenheit.

Quo vadis? - Wohin gehst du? = lat. Phrase, dem Apostel Petrus zugeschrieben.
>Album Mein PapaEINS, mein PapaZWEI - und ICH
>Album Weihbischof Laun: "Europa bringt sich selber um ..."
>Album Europa, welche sind deine unverhandelbaren Werte?
>Album Europa treibt sich ab. Die Völker verhüten ihre Zukunft.
>Album LEGALISIERT. Trotz der Zehn Gebote Gottes.
>Album Kinderkriegen ist out.
>Album ERDBEBEN [2016] - Italien kommt nicht zur Ruhe
>Album Alle Städte werden totenstill, auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill ...
>Album Politisches Engagement in Polen
>Album Politisches Engagement in der Slowakei
>Album Verschiedene Fälle von Wachkoma-Patienten
>Album Der Fall Vincent Lambert Wachkoma-Patient
>Album Anti-Gender-Bewegung
>Album "Marsch für die Familie" 2016 [in Bild und Text, Teil 1: Nr. 1 bis 30]
>Album "Marsch für die Familie" 2016 [in Bild und Text, Teil 2: ab Nr. 31]
>Album Frankreich setzt starke Impulse! Und Österreich? Zu gehirngewaschen zur Verteidigung dieser Werte?
>Album Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los. ALBUM zur Verhütungsmentalität Europas.
>Album Freimaurerei: In Österreich gibt es aktuell 78 Logen mit etwa 3.500 Mitgliedern
>Album Die Politiker der Welt als Gipfelstürmer - Monte Brüssel, Monte New York, Monte Vienna ...
>Album Der selige Karl von Österreich, 1922 in der Verbannung gestorben, möge uns ein Fürbitter sein!
Winfried
"des nachts werden [im Vatikan - Anm. d. Verf.] satanische Messen hinter verschlossenen Türen gefeiert, bei welchen es auch Menschenopfer gibt,"

@Regina-Maria
Können Sie mir dies etwas näher erklären? Danke.
Katharina Maria
Ja, dann hat er den Koran eben geküsst.
War sicherlich - wenn es so war - nicht im Sinne des Herrn.
Bei Joh. Paul II bin ich mir aber sicher, dass er dies aus ganz anderen Beweggründen getan hat.
Welcher Mensch macht keine Fehler.
Nichts desto trotz ist/war er aber ein sehr guter Hirte.
Ich mochte ihn sehr gern...
Siegfried der Drachentöter
@Katharina Maria
Sie lesen nicht, was man Ihnen verlinkt.
Ich habe keine "Ansicht" geäußert, sondern FAKTEN wiedergegeben!

Im Buch „Darum ist er heilig“ von Slawomir Oder, dem Postulator im Seligsprechungsprozess, wird bestätigt, dass Johannes Paul II. tatsächlich den Koran geküsst hat.
Katharina Maria
@Siegfried der Drachentöter
Das ist Ihre Ansicht.
Meine ist eben eine andere....
2 more comments from Siegfried der Drachentöter
Siegfried der Drachentöter
@Regina-Maria
Sie irren! Er hat das Buch des Satan´s geküsst!

„Vatican-Magazin“ gegen die Anerkennung der Piusbruderschaft
Büning verteidigt sogar den Korankuss von Johannes Paul II. als „Geste des Respektes und Friedens“. Der Postulator des Seligsprechungsprozesses, Slawomir Oder, habe erklärt, der Kuss sei nichts anderes „als ein Zeichen, mit dem dieser Mann des Glaubens seine tiefe Leibe …More
@Regina-Maria
Sie irren! Er hat das Buch des Satan´s geküsst!

„Vatican-Magazin“ gegen die Anerkennung der Piusbruderschaft
Büning verteidigt sogar den Korankuss von Johannes Paul II. als „Geste des Respektes und Friedens“. Der Postulator des Seligsprechungsprozesses, Slawomir Oder, habe erklärt, der Kuss sei nichts anderes „als ein Zeichen, mit dem dieser Mann des Glaubens seine tiefe Leibe für die Menschen und ihre Kultur ausdrückte, die Abraham als den gemeinsamen Vater aller Menschen, die an den einen Gott glauben, anerkennen.“
Siegfried der Drachentöter
@Katharina Maria
Ja, er war so sehr gut, dass er den einzig noch verbliebenen treuen Diener des überlieferten, apostolischen und katholischen Glaubens - Erzbischof Lefebvre - aus der Kirche ausgestoßen hatte. Allein diese Tatsache (das er sich gegen den überlieferten Glauben stellte) zeigt, dass er kein Heiliger war. Er wird wohl inzwischen im Himmel dem Erzbischof Lefebvre die Füße geküsst …More
@Katharina Maria
Ja, er war so sehr gut, dass er den einzig noch verbliebenen treuen Diener des überlieferten, apostolischen und katholischen Glaubens - Erzbischof Lefebvre - aus der Kirche ausgestoßen hatte. Allein diese Tatsache (das er sich gegen den überlieferten Glauben stellte) zeigt, dass er kein Heiliger war. Er wird wohl inzwischen im Himmel dem Erzbischof Lefebvre die Füße geküsst haben und um Vergebung gebeten haben.
Katharina Maria
Johannes Paul II. war ein sehr guter Papst.
Sicher hatte er seine Fehler.
Die hat jeder.
Er war ein wahrer Hirte.
Keine Witzfigur - so wie FP.
Ratzi
Wie konnte JPII vor der Invasion des Islams warnen und handkehrum den Koran zärtlich küssen? Das ist doch ein Widerspruch! Die Warnung war wohl eher ein Scherz gewesen, aber sicher nicht prophetisch.