Clicks147
Tina 13
9
Er hat Maria gewählt. Es lebe Maria! Er hat Maria gewählt. Es lebe Maria! „In unserer Nachbarschaft in Italien gibt es eine Kirche, die unserer Lieben Frau von der Barmherzigkeit geweiht ist. Ich …More
Er hat Maria gewählt. Es lebe Maria!

Er hat Maria gewählt. Es lebe Maria!

„In unserer Nachbarschaft in Italien gibt es eine Kirche, die unserer Lieben Frau von der Barmherzigkeit geweiht ist. Ich gehöre zum Orden der „Brüder von der Heiligen Familie“. Wir wissen um die entscheidende Rolle, die Maria in der Geschichte des Kommens Jesu, unseres Heilandes, gespielt hat. Unsere Gründerin, die hl. Paola Elisabetta Cerioli, wurde von Unserer Lieben Frau der Schmerzen inspiriert, unser Ordensinstitut zu gründen.

Ich habe meine ersten Gelübde 1988 abgelegt, einem marianischen Jahr. Vor fünfeinhalb Jahren wurde ich zum ersten Bischof der neu gegründeten Diözese Naviraí in Brasilien ernannt. Sie steht unter dem Patronat der Muttergottes von Fatima. Auf meinem Bischofswappen ist ein goldener Stern zu sehen, der Maria symbolisiert. Sie ist der Stern meines Lebens. 2012 habe ich zur Feier des ersten Jahrestags der Gründung unserer Diözese das erste diözesane Heiligtum zum Unbefleckten Herzen Mariens eingeweiht.

Ich denke, dass diese Tatsachen meine große Verehrung für die Gottesmutter Maria bezeugen: ich rufe immerfort ihre Fürsprache an, ich nenne sie die „Brücke“, die uns Christus nahe bringt, und ich gebe meine Liebe zu ihr allen Menschen in meiner Diözese weiter. Gott hätte einen anderen Weg wählen können, wie Jesus zu uns hätte kommen können: Er hat Maria gewählt! So sei es! Es lebe Maria!“

Bischof Ettore Dotti

Bischof von Naviraí - MS – Brasilien

Exklusiv-Interview von Thácio Siqueira für Eine Minute mit Maria
Tina 13
„Ich denke, dass diese Tatsachen meine große Verehrung für die Gottesmutter Maria bezeugen: ich rufe immerfort ihre Fürsprache an, ich nenne sie die „Brücke“, die uns Christus nahe bringt, und ich gebe meine Liebe zu ihr allen Menschen in meiner Diözese weiter. Gott hätte einen anderen Weg wählen können, wie Jesus zu uns hätte kommen können: Er hat Maria gewählt! So sei es! Es lebe Maria!“

Bisch…More
„Ich denke, dass diese Tatsachen meine große Verehrung für die Gottesmutter Maria bezeugen: ich rufe immerfort ihre Fürsprache an, ich nenne sie die „Brücke“, die uns Christus nahe bringt, und ich gebe meine Liebe zu ihr allen Menschen in meiner Diözese weiter. Gott hätte einen anderen Weg wählen können, wie Jesus zu uns hätte kommen können: Er hat Maria gewählt! So sei es! Es lebe Maria!“

Bischof Ettore Dotti“
Tina 13
🙏 🙏
Tina 13
🙏 🙏
Bibiana
Lieben wir Maria, so gehen wir auf einer goldenen Brücke zu Jesus, ihrem Sohn.
Zedad
Euer Gebet wird so sehr gebraucht.
Danke Maria
Rita 3
Maria ist die Herrin aller Seelen. Selbst Dämonen müssen sich vor ihr niederwerfen und ihre Macht preisen, wenn sie den Befehl gibt. Aus: Bekenntnis eines Dämons.
Rita 3
Er hat Maria gewählt, ich auch.
One more comment from Rita 3
Rita 3
Maria ist der sicherste Weg zu Jesus, der schnellste und der beste Weg. Warum denn dann einen Umweg wählen? Gegrüßet seist du Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit Dir.
Tina 13
"Ich denke, dass diese Tatsachen meine große Verehrung für die Gottesmutter Maria bezeugen: ich rufe immerfort ihre Fürsprache an, ich nenne sie die „Brücke“, die uns Christus nahe bringt, und ich gebe meine Liebe zu ihr allen Menschen in meiner Diözese weiter. Gott hätte einen anderen Weg wählen können, wie Jesus zu uns hätte kommen können: Er hat Maria gewählt! So sei es! Es lebe Maria!“