Clicks172

Corona-Krise: Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi

michael st.
3
nujaas Nachschlag
Da @Maximilian Schmitt mich gesperrt hat, antworte ich hier:
Wenn man eins aus wirklichen und vermeintlichen Epidemien wirklich gelernt haben sollte, dann, dass es keine vereinfachte Zulassung von Impfstoffen und Medikamenten in Zeiten der Krise geben darf. Man darf und vielleicht muß man manchmal auch experimentell behandeln, dann aber mit Aufklärung der Patienten und mit gemeldeter …More
Da @Maximilian Schmitt mich gesperrt hat, antworte ich hier:
Wenn man eins aus wirklichen und vermeintlichen Epidemien wirklich gelernt haben sollte, dann, dass es keine vereinfachte Zulassung von Impfstoffen und Medikamenten in Zeiten der Krise geben darf. Man darf und vielleicht muß man manchmal auch experimentell behandeln, dann aber mit Aufklärung der Patienten und mit gemeldeter Dokumentation, damit eine ordentliche Zulassung möglichst schnell geht. Hau-ruck, wer Erfolge hat hat Recht, scheiß was auf die Regeln, die Menschen leiden...... hatten wir schon zu oft. @Santiago74
nujaas Nachschlag
Er hat, und das schreibe ich seit Wochen, Recht mit seiner Kritik an den veröffentlichten Zahlen zu Corona. Eigentlich sollte man sie gar nicht Statistiken nennen, sie sind Diagnoseprotokolle in der Situation des Mangel an Tests. Am validesten ist da noch die Zahl der Toten unter der Beteiligung von Corona. Mortalität mit der Zahl der positiv Getesteten auszurechnen, führt zu sinnlosen …More
Er hat, und das schreibe ich seit Wochen, Recht mit seiner Kritik an den veröffentlichten Zahlen zu Corona. Eigentlich sollte man sie gar nicht Statistiken nennen, sie sind Diagnoseprotokolle in der Situation des Mangel an Tests. Am validesten ist da noch die Zahl der Toten unter der Beteiligung von Corona. Mortalität mit der Zahl der positiv Getesteten auszurechnen, führt zu sinnlosen Ergebnissen, weil diese Zahl davon abhängt, wie viele Tests man überhaupt hat und wen man testet. Die Britten werden in den nächsten Wochen höchstwahrscheinlich eine furchtbare Sterberate produzieren, weil sie fast ausschließlich bei der Aufnahme ins Krankenhaus testen (können). In Deutschland wird sie vermutlich auch wegen der Zählweise leicht steigen, weil Verdachtsfälle nicht mehr alle getestet werden können und man da natürlich die mit Symptomen bevorzugt testet und die anderen ungezählt bleiben, selbst wenn einige positive dabei sind, die vor drei Wochen die Quote gedrückt hätten.
Boni
Es wäre natürlich schön gewesen, hätte Herr Bhakdi plausible Erklärungen für das Geschehen in Italien, Spanien und New York angeboten. Allein der Verweis auf fehlende Studien und die Gefahr einer Cum-Hoc-Ergo-Propter-Hoc-Fallacy reichen deswegen nicht aus, weil man einen Wissensmangel nicht grundsätzlich der Politik entgegenhalten kann. Ich muss nicht wissen, ob auch Feuer ist, wo Rauch ist, …More
Es wäre natürlich schön gewesen, hätte Herr Bhakdi plausible Erklärungen für das Geschehen in Italien, Spanien und New York angeboten. Allein der Verweis auf fehlende Studien und die Gefahr einer Cum-Hoc-Ergo-Propter-Hoc-Fallacy reichen deswegen nicht aus, weil man einen Wissensmangel nicht grundsätzlich der Politik entgegenhalten kann. Ich muss nicht wissen, ob auch Feuer ist, wo Rauch ist, bevor ich die Feuerwehr entsende. Richtig ist aber, dass diese Gesellschaft eine pathologische Angst vor dem Tod hat und deswegen zu überschießender Panikreaktion neigt. Daran haben die Bischöfe ihr gerüttelt Maß an Schuld. Im Übrigen nehme ich an, dass sich Zuschreiber @CrimsonKing hier bald um Fake-News-Beseitigung kümmern möchte.