Clicks2.9K
de.news
16

Milliardärin Gloria von Thurn und Taxis: Es ist “totaler Unsinn”, dass ich gegen Franziskus kämpfe

Es ist „totaler Unsinn“, dass sie Teil einer Anti-Franziskus-Bewegung sei, wie es die [Fake News] Zeitung „New York Times“ darstellte. Das sagt die Regensburger Fürstin, Prominente und Milliardärin Gloria von Thurn und Taxis im Videointerview mit LifeSiteNews.com (18. Juni).

Die Freundin von Kardinal Müller betont, dass sie in ihrem Haus Menschen aller Weltanschauungen versammelt, darunter Sozialisten, Kommunisten, Katholiken des Alten Ritus und Happy-Clappy-Katholiken: „Wenn die Leute nett sind, dann sind sie in meinen Freundeskreisen alle willkommen.“

Über Papst Franziskus erklärt Gloria, dass er ein Jesuit sei und die Jesuiten „ihre eigene Art“ hätten, zu evangelisieren“: „Sie halten ihren Weg für erfolgreich.“

„Man kann dem zustimmen oder man kann sagen, dass es vielleicht ein bisschen zu weltlich ist.“

Bild: Gloria von Thurn und Taxis © LifeSiteNews.com, #newsVsclnfiamx
jmjilers
alte Sünden brauchen uns nicht zu interessieren; sie hat eine schöne tief Stimme uns ist auch sonst sympathisch, locker, lässig, lustig reizend konservativ, aber Franzl nur als "vielleicht ein bisschen zu weltlich" einordnen, das ist schon auch eine gewaltige Portion Realitätsverweigerung.
P.Andrijs
Muss man nur Altes Messe besuchen und Freundin von eines Kardinal sein, das Leser hier jubeln einer Fürstin zu? Wahrscheinlich meiste Leser hier sind zu jung und nicht wissen, was Vorleben dieses Frau hat. Und zwar vor ihres Heirat mit Fürst und nach Heirat. Übrigens ist Fürstin so katholisch das sie mit Fürst ins Bett war und unehelich Kinder empfangen hat. Na ja, ist ja normal in Deutschland …More
Muss man nur Altes Messe besuchen und Freundin von eines Kardinal sein, das Leser hier jubeln einer Fürstin zu? Wahrscheinlich meiste Leser hier sind zu jung und nicht wissen, was Vorleben dieses Frau hat. Und zwar vor ihres Heirat mit Fürst und nach Heirat. Übrigens ist Fürstin so katholisch das sie mit Fürst ins Bett war und unehelich Kinder empfangen hat. Na ja, ist ja normal in Deutschland und für Fürstin aus Hochadel die jetzt hier gemacht wird zu Heiliges Person weil sie in Augenschein konservativ ist.
vir probatus
Meine Frau sagt immer: Die betet auch nicht nur den Rosenkranz.
Maria Katharina
Es wäre jedenfalls wünschenswert, so man kann, nur die Alte Messe zu besuchen. Das ist schließlich jene Messe, die vom HERRN gewollt ist.
Da sollte man schon gehorsam sein.
michael7
Klar, man kann es als Christ wohl zu Recht "ein bisschen zu weltlich" finden, wenn der "päpstliche"Gruß nach dem mittäglichen Angelus-Gebet nicht mehr "Gelobt sei Jesus Christus!", sondern seit Bergoglio nur noch "Mahlzeit!" www.google.com/search!) lautet!
Wenn Katholiken sich aber entscheiden müssen, ob sie den Lehren und Taten Bergoglios (Amoris Laetitia, Erklärung von Abu Dhabi usw.) oder …More
Klar, man kann es als Christ wohl zu Recht "ein bisschen zu weltlich" finden, wenn der "päpstliche"Gruß nach dem mittäglichen Angelus-Gebet nicht mehr "Gelobt sei Jesus Christus!", sondern seit Bergoglio nur noch "Mahlzeit!" www.google.com/search!) lautet!
Wenn Katholiken sich aber entscheiden müssen, ob sie den Lehren und Taten Bergoglios (Amoris Laetitia, Erklärung von Abu Dhabi usw.) oder doch den Geboten Gottes und den Lehren Christi und der Kirche folgen, dann offenbart dies eine "Krise" der Kirche, die viel tiefer geht als bloß ein wenig "Weltlichkeit" ihrer "Führer".
Dann stellt sich nämlich die Frage, ob diese "Führer" wirklich noch Hirten im Sinn Christi sind, sein können und sein wollen!
🙏 🙏 🙏
Eugenia-Sarto
Schade, dass die Dame nicht gegen Irrlehren vorgeht. Vielleicht hat sie nicht das theologische Rüstzeug.
Tradition und Kontinuität
Denke schon, dass sie das nötige Rüstzeug hat. Schließlich wird sie von Kardinal (und Professor!) Müller beraten. Einen kompetenteren Mentor für sie kann ich mir nur schwer vorstellen. Nicht auszudenken wenn sie z.B. von Kardinal Marx beraten würde.
Alexander VI.
Ihren Job als Unternehmerin hat sie gut gemacht, sie hat den Familienbesitz gerettet und viele Arbeitsplätze erhalten, das sollte reichen.
Walpurga50
Wenn der Islam weiter so von Merkel und korrupt gefördert wird ist das bald alles keine Frage mehr.
Tradition und Kontinuität
Sie wird natürlich nicht öffentlich herausposaunen, dass sie dem Papst kritisch gegenübersteht. Aber sie ist eine kluge Frau, die weiß, was sie zu tun hat.
Nicky41
Ob Millionärin, Milliardärin, wenn sie eine Freundin von Kardinal Müller ist, dann kann sie nur gut sein. 👍
Antiquas
Sie ist auf vernünftige Weise katholisch.
Alexander VI.
@Nicky41 Sind Sie auch eine gute Freundin von Kardinal Müller? 🤗
Nicky41
@Nicolaus VI.

Kardinal Müller ist für mich einer der intelligentesten, beeindruckendsten und ehrlichsten Theologen . Wer möchte nicht mit ihm befreundet sein? Welch Bereicherung das wäre. Für jeden. 🤗
DrMartinBachmaier
Franziskus hat die Stelle Luzifers im Himmel eingenommen. Wie sollte man sich da einer Anti-Franziskus-Bewegung anschließen wollen!
Alexander VI.
Soll mal jemand gesagt haben, dass der Teufel Angst vor dem Tod von Herrn Bergoglio hat, wenn der bei ihm ankäme würde er wohl sagen: Weg da, du sitzt auf meinem Platz.