Clicks3.1K
de.news
16

Zeigt Walter Kasper die ersten Anzeichen von Altersdemenz? – von Monsignore N.N.

Nachdem ich gerade vom Frühstück gekommen bin, wo ich einen Blick in die Bischofszeitung Avvenire geworfen habe, die hier im Kloster von einigen (aus der Konzilsgeneration) wärmstens empfohlen wird ("lest und verbreitet Avvenire!"), von anderen (den etwas Klügeren) als niveauloses Geschreibsel à la Prawda bezeichnet wird, sah ich einen Artikel als großen Hoffnungsschimmer aufleuchten: Endlich sagt man uns die Wahrheit (auf Russisch: prawda)!

Der Prawda-Artikel stammte von Kardinal Walter Kasper. Titel: «Franziskus – ein Prophet der Barmherzigkeit für die Welt».

Angesichts meiner grenzenlosen Ignoranz war mir bisher gar nicht so bewußt, daß unser guter Franziskus ein "Prophet der Barmherzigkeit für die Welt" sein soll. Sollte er das nicht besser für die Kirche sein, da doch "die Welt vergeht und ihre Begierlichkeit" (1 Joh 2,17)? Wenn ὁ κόσμος παράγεται (die Welt vergeht) - macht das Hoffnung, daß auch Franziskus, der sich so sehr als Teil der Welt versteht, irgendwann παράγεται.

Walter Kasper jubelt im Artikel, dass Papst Franziskus ein Prophet sei "in einer Zeit, in der viele alte angebliche Gewissheiten zusammenbrechen und die Zukunft sich mit Ungewissheit füllt." Richter müßte man sagen, daß die "alten Gewissheiten" des alten Katholischen Glaubens zugunsten von Unsicherheiten bewußt unterminiert werden. Im Abbruchgewerbe nennt man das "gezielte Sprengung".

Walter Kasper schließt seinen Artikel sehr rührend (ist das schon Altersdemenz?): "Die Sehnsucht vieler Menschen innerhalb und ausserhalb der Kirche für den fünften Jahrestag von Papst Franziskus ist dennoch, dass Gott ihm noch mehr Zeit und Energie geben möge, um seine prophetische Mission zu vollenden."

Heutzutage wird alles mögliche "prophetisch" genannt. Bei einer Bischofsernennung hörte ich hier in Italien, daß der glückliche Auserwählte zum Handkuss gekommen sei, weil er sein Diplom in "Teologia pastorale profetica" gemacht habe. Ich nehme an, damit ist die Baumschule der Gebrüder Bergog & Magog gemeint.

Bild: Walter Kasper, © mazur, catholicnews.org.uk, CC BY-SA,
TOMAC
“... prophetische Mission zu vollenden ?“
Fantastisch und absurd. Realitätsverlust.
Lisi Sterndorfer
@pio molaioni Fast alle Leute sind ersetzbar und nicht besonders relevant. Der Monsignore N.N. kann einfach gut und lustig schreiben und versüßt uns den tristen Kirchenalltag mit seiner spitzen Feder.
alfredus
Kardinal Kasper scheint schon lange an Altersdemenz zu leiden, sonst würde er sich Gedanken machen und den Tod Lehmanns als Warnung sehen. Sein alter Freund und Gleichgesinnter hat durch seinen Jahrzehnte langen Kampf gegen die Kirche, hunderte Auszeichnungen und viele Ehrungen erhalten. Kardinal Lehmann hat schon früh Luther als Lehrer und Glaubensbringer gesehen, die Ökumene für seine Zwecke …More
Kardinal Kasper scheint schon lange an Altersdemenz zu leiden, sonst würde er sich Gedanken machen und den Tod Lehmanns als Warnung sehen. Sein alter Freund und Gleichgesinnter hat durch seinen Jahrzehnte langen Kampf gegen die Kirche, hunderte Auszeichnungen und viele Ehrungen erhalten. Kardinal Lehmann hat schon früh Luther als Lehrer und Glaubensbringer gesehen, die Ökumene für seine Zwecke genutzt und wurde so vom Zeitgeist hoch geehrt. Das alles ist jetzt mit einem Schlag Makulatur, Null und Nichtig. Die Taten die er in seinem Stolz und ohne Demut begangen hat, werden ihm wie ein Mühlstein am Hals hängen. So gesehen hätte Kardinal Kasper jetzt immer noch die Möglichkeit einer Umkehr, wenn er denn einsichtig wäre. Sein hohes Alter müsste ihm zu denken geben. 😇 🤬 🤦
Gestas
@Josephus
Es ist die keine andere Möglichkeit in Zeiten einer Diktatur (Franziskus ist der Diktator) als seine Meinung Anonym zu verfassen.
Gestas
""in einer Zeit, in der viele alte angebliche Gewissheiten zusammenbrechen und die Zukunft sich mit Ungewissheit füllt."
Franziskus ist es doch der Gewissheiten zerstört und die Zukunft mit Unwissenheit füllt
Rambam
@Nujaa
Ich bitte auch um Ihren Namen, Vornamen und Anschrift bitte.
Rambam
@Plaisch
Ich bitte auch um Ihren Namen, Vornamen und Anschrift bitte.
One more comment from Rambam
Rambam
@Josephus
Würden Sie bitte mal Ihren Echtnamen und Ihre Anschrift posten.
Josephus
Für anonymes gibt es einen Ort: den Papierkorb.
De Profundis
@Plaisch So ein schlauer Kopf wie Sie müsste doch selbst sehen, dass ein Outing mit Namen sofort zu Repressionsmassnahmen seits des Franziskus-Regimes führt.
Plaisch
@De Profundis
Ich verstehe nicht was Sie meinen.
Carlus
1. das Kasperle sündigt wieder Gott dem Heiligen Geist und dise Sünde wird niemals vergeben!
2. Gott der Heilige Geist sprach und spricht durch die Propheten,
3. von den Gaben Gottes dem Heiligen Geist erhält der gültige Papst ein dreigliedriges Amt,
3.1. das Priesteramt,
3.2. das Prophetenamt welches in sich das Lehramt gebunden hat;
3.3. das Leitungsamt (Papstamt),
4. da der Freimaurer Bergogli…More
1. das Kasperle sündigt wieder Gott dem Heiligen Geist und dise Sünde wird niemals vergeben!
2. Gott der Heilige Geist sprach und spricht durch die Propheten,
3. von den Gaben Gottes dem Heiligen Geist erhält der gültige Papst ein dreigliedriges Amt,
3.1. das Priesteramt,
3.2. das Prophetenamt welches in sich das Lehramt gebunden hat;
3.3. das Leitungsamt (Papstamt),
4. da der Freimaurer Bergoglio jedes der Ämter mit zerstörender Einstellung und Willenskraft ausübt, so ist er
4.1. der Falsche Priester
4.2. der Falsche Prophet, der keine Gemeinsamkeit mit dem Authentischen und Obersten Lehramt der Kirche besitzt, und
4.3. der Falsche Papst und Gegenpapst durch freimaurerische Gnaden.
5. Gott den Heiligen Geist als Sprecher für Bergoglio zu Bezeichnen ist die größte und satanische Lüge welche dem Heidenheimer - Kasperle, welche in Rom sein Theater hat über die Lippen kam.
De Profundis
@Plaisch Warum wollen Sie den armen Prälaten der Barmherzigkeit des Franziskus ausliefern? Wir wollen noch länger etwas von ihm haben.
IBIF
Nun denn, Fünfjahresplan erfüllt.
Tesa
Die Selbstironie des Monsignore sind herrlich. Das ist für den Geist so erbaulich, wie eine Tafel Schokolade nach der Fastenzeit für den Gaumen.
Plaisch
Nutzlose Meldung, wenn der Autor mit nutzlosem Titel sich nicht zu erkenne gibt.