Christmas Campaign: Financial Insights
Misericordia
Auch in der Marien-Pfarrei kann man diesen Rosenkranz finden 😌

Und wie schön, dass morgen der 1. Mittwoch im Monat ist. Dieser Tag ist immer ganz besonders dem Heiligen Josef gewidmet - dem mächtigen Schutzpatron der Hl. Mutter Kirche !
Sevoschu
Ohne Gebet läuft gar nichts!

Misericordia, ich stelle das Gebet in die Tradi-Pfarrei! Danke!
Misericordia
Rosenkranz zum Kostbaren Blute
Vater unser
Gegrüßet seist du, Maria

An den 5 großen Einzelperlen: 0 Jesus, bedecke mit deinem Kostbaren Blute die ganze Welt. Wasche ab alle Sünden und erneuere sie durch den Heiligen Geist.
An den kleinen Perlen: Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit um deines Kostbaren Blutes willen!
Am Schluß: Ewiger Vater, ich opfere dir auf das Kostbare Blut Jesu Christi…
More
Rosenkranz zum Kostbaren Blute
Vater unser
Gegrüßet seist du, Maria

An den 5 großen Einzelperlen: 0 Jesus, bedecke mit deinem Kostbaren Blute die ganze Welt. Wasche ab alle Sünden und erneuere sie durch den Heiligen Geist.
An den kleinen Perlen: Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit um deines Kostbaren Blutes willen!
Am Schluß: Ewiger Vater, ich opfere dir auf das Kostbare Blut Jesu Christi zur Sühne für meine Sünden, zur Sühne für die Sünden der ganzen Welt, zum Troste der Armen Seelen im Fegefeuer und für die Anliegen der Heiligen Kirche. Amen.
Misericordia
🙏 🙏 🙏 😇
andrea76
ich schliesse mich diesem gebetsanliegen an 🙏
Sevoschu
Großartig!
Miserrimus Peccator
Ich bin dabei. 👏
Sevoschu
Also, Miserrimus, das ist ein guter Gedanke! Und darum schlägt die Tradi-Pfarrei vor, morgen, am Fest des Kostbaren Blutes, einen Rosenkranz für die Kirche in Deutschland zu beten! Wer macht mit?
Miserrimus Peccator
Lieber Sevoschu,

gegen die Bischöfe kann die Piusbruderschaft meinetwegen weiter hart schießen. Das stört mich nicht. Die verdienen das nicht besser.

Ich will mich jetzt nicht weiter in dieser Angelegenheit äußern, weil das sonst zum Streit führt. Ich habe meine Argumente entfaltet. Möge jeder nach seinem Gewissen entscheiden.

Beten wir um die Wiedervereinigung Deutschlands im wahren Glauben…More
Lieber Sevoschu,

gegen die Bischöfe kann die Piusbruderschaft meinetwegen weiter hart schießen. Das stört mich nicht. Die verdienen das nicht besser.

Ich will mich jetzt nicht weiter in dieser Angelegenheit äußern, weil das sonst zum Streit führt. Ich habe meine Argumente entfaltet. Möge jeder nach seinem Gewissen entscheiden.

Beten wir um die Wiedervereinigung Deutschlands im wahren Glauben unter einem D A CH.
Sevoschu
Selbst wenn keine direkten Häresien verkündet wurden, so ist der heute so vielfach beschworene "Geist des Konzils" doch nicht der Heilige Geist, sondern eher einer, der den Glauben zum Erlöschen bringt und den Seelen den Eifer raubt. Das daran der Teufel Freude hat, ist unbestreitbar. Also passt das Bibelzitat doch.

Für eine fehlende Beichtjurisdiktion im Falle eines Notstandes erteilt die heili…More
Selbst wenn keine direkten Häresien verkündet wurden, so ist der heute so vielfach beschworene "Geist des Konzils" doch nicht der Heilige Geist, sondern eher einer, der den Glauben zum Erlöschen bringt und den Seelen den Eifer raubt. Das daran der Teufel Freude hat, ist unbestreitbar. Also passt das Bibelzitat doch.

Für eine fehlende Beichtjurisdiktion im Falle eines Notstandes erteilt die heilige Mutter Kirche das sog. "ecclesia supplet", also eine ausnahmsweise Gültigkeit auch ohne Jurisdiktion. Das ist bei den Beichten der Bruderschaft der Fall, von denen Gläubige Gebrauch machen, die aus Sorge um ihren Glauben zu diesen traditionstreuen Klerikern gehen. Falls es jemanden interessiert: Prof. May, der bekannt Kirchenrechtler, rät bedenkenlos zum Empfang des Beichtsakraments bei der Piusbruderschaft, weil die Notsituation auch seines Erachtens so immens ist, dass die Kirche auf jeden Fall suppletiert!

Und bitte legen Sie mir aus, in welchen Fällen die Bruderschaft den Anliegen der Tradition schadet, außer dann, wenn sie - und darunter leide ich auch - manchmal zu hart gegen die Bischöfe schießt!
andrea76
wirklich sehr eindrucksvoll! mögen die gnaden von all diesen priestern und ordensgemeinschaften reichlich fliessen.

merci für dieses video louisa :)
Picard
Nachreichung einiger Quellen.

Daß die fSSPX nicht schismatisch ist hat Rom mehrmals gesagt. Nur einige Beisp., noch vor der Aufhebung der Exkomm.: www.kath.net/detail.php

oder auch hier www.30giorni.it/us/articolo_stampa.asp

Und dann eben danach der Papst-Brief....

[und zur Frage was ist ein Schisma der sehr gute Artikel hier: remnantnewspaper.com/Archives/archive-disobed…]
Miserrimus Peccator
Picard,
es gab zwar einen Bruch im äußeren Rahmen der Tradition, aber es wurden oder werden keine Häresien über das Lehramt verkündet. Der Einwand
"und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen" paßt deshalb nicht.

Es ist unbestritten, daß man die Sonntagspflicht bei der FSSPX erfüllen kann. Genauso unbestritten ist es allerdings, daß das Sakrament der Beichte bei der FSSPX ungültig …More
Picard,
es gab zwar einen Bruch im äußeren Rahmen der Tradition, aber es wurden oder werden keine Häresien über das Lehramt verkündet. Der Einwand
"und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen" paßt deshalb nicht.

Es ist unbestritten, daß man die Sonntagspflicht bei der FSSPX erfüllen kann. Genauso unbestritten ist es allerdings, daß das Sakrament der Beichte bei der FSSPX ungültig gespendet wird, soweit den Beichtigern bekannt ist, daß es den Priestern der FSSPx an der notwendigen Jurisdiktion mangelt.

Das Argument, daß man der FSSPx dankbar für ihren Ungehorsam sein muß, greift spätestens seit dem Motu Proprio Summorum Pontificum nicht mehr. Besonders in letzter Zeit fügt die FSSPx den Interessen der Tradition schweren Schaden zu.
Picard
"Unmögliches" --- wie bitte, die Forderung der Rückkehr zur Tradition sei "unmöglich"?!?!

Dagegn spricht die Vereheißung "und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen"

ja, menschlich gesprochen unmöglich -- aber doch nicht übernatürlich.

Wo bleibt die übernatürliche Hoffnung!?!?!?!

Die Kirche MUß zur Tradition, und zwar voll und ganz, zurückkehren - und die oben zit. Verheißung …More
"Unmögliches" --- wie bitte, die Forderung der Rückkehr zur Tradition sei "unmöglich"?!?!

Dagegn spricht die Vereheißung "und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen"

ja, menschlich gesprochen unmöglich -- aber doch nicht übernatürlich.

Wo bleibt die übernatürliche Hoffnung!?!?!?!

Die Kirche MUß zur Tradition, und zwar voll und ganz, zurückkehren - und die oben zit. Verheißung des HERRN verbürgt dies.
Unfehlbar, unbezweifelbar -- also, die Hoffnung nicht fahren lassen!

Linz kann nicht das letzte Wort in der Kirche sein!
jonatan
@Picard danke fuer die klaren worte. was fordert denn die bruderschaft so unmoegliches, etwa dass sich die kirche unzweideutig und endgueltige zu ihrer tradition bekennt? viel mehr ist es ja wohl nicht, und einen anderen weg gibt es nicht... ist ja nicht so dass die ihre eigenen lehren verteidigen wuerden, das ist ganz einfach die kirchliche lehre aller zeiten um die es geht. seien wir mal ein …More
@Picard danke fuer die klaren worte. was fordert denn die bruderschaft so unmoegliches, etwa dass sich die kirche unzweideutig und endgueltige zu ihrer tradition bekennt? viel mehr ist es ja wohl nicht, und einen anderen weg gibt es nicht... ist ja nicht so dass die ihre eigenen lehren verteidigen wuerden, das ist ganz einfach die kirchliche lehre aller zeiten um die es geht. seien wir mal ein bissl dankbar dass es die leute gibt, sonst haetten die modernisten unseren ganzen angepassten ecclesia-Dei-stadl schon laengst zugesperrt.
elisabethvonthüringen
So z. B.....die "Politik der kleinen Schritte" verfolgen....
Der Scherbenhaufen ist groß....

www.kath.net/detail.php
Miserrimus Peccator
Wie soll denn die geforderte Rückkehr zur Tradition, die ich mir auch wünsche, unter den derzeitigen Verhältnissen vonstatten gehen?

Muß die Führung der Piusbruderschaft nicht wissen, daß sie Unmögliches fordert?

Ich meine, das Verhalten der Piusbruderschaft spricht klar für eine schismatische Einstellung. Ich kann das jedenfalls nach dem, was der Heilige Vater bisher alles durchgesetzt hat, …More
Wie soll denn die geforderte Rückkehr zur Tradition, die ich mir auch wünsche, unter den derzeitigen Verhältnissen vonstatten gehen?

Muß die Führung der Piusbruderschaft nicht wissen, daß sie Unmögliches fordert?

Ich meine, das Verhalten der Piusbruderschaft spricht klar für eine schismatische Einstellung. Ich kann das jedenfalls nach dem, was der Heilige Vater bisher alles durchgesetzt hat, nicht mehr nachvollziehen
Picard
Übrigens hat Msgr. Perl auch schon lange vor Aufhebung der Exkomm. festgestellt, daß man seine Sonntagspflicht bei der FSSPX erfüllen könne-- ja, in der Tat!
[ich kann die genaue Quellen-Angabe gerne nachliefern, muß sie raussuchen]

Wie schon sevo gesagt hat, ich kann nicht verstehen, wie Leute immer noch, da selbst Rom die FSSPX nicht als schismatisch ansieht, dies von ihr behaupten.

Spätest…More
Übrigens hat Msgr. Perl auch schon lange vor Aufhebung der Exkomm. festgestellt, daß man seine Sonntagspflicht bei der FSSPX erfüllen könne-- ja, in der Tat!
[ich kann die genaue Quellen-Angabe gerne nachliefern, muß sie raussuchen]

Wie schon sevo gesagt hat, ich kann nicht verstehen, wie Leute immer noch, da selbst Rom die FSSPX nicht als schismatisch ansieht, dies von ihr behaupten.

Spätestens seit der Rücknahme der Exkomm. ist es doch ganz klar.

Warum will man gerade hier päpstlicher als der Papst sein - während man genau dies der Bruderschaft vorwirft? -- Dafür hab ich wirklich kein Verständnis.
Picard
@ misseeriumus et alii:

Aber es liegt definitiv kein Schisma vor - sowohl die Fakten sprechen dagegen (Anerkennung des Papstes von seiten der FSSPX, Beten im Kanon für diesen wie den Ortsbischof -- alles im Gegensatz zu den sog. Orthodoxen, die wirklich schismatisch sind!) -
als auch Rom selbst.

Schon vor(!) der Aufhebung der Exkomm. hat Rom mehrfach(!!) (Castr. Hoyos, Msgr. Perl, aber …More
@ misseeriumus et alii:

Aber es liegt definitiv kein Schisma vor - sowohl die Fakten sprechen dagegen (Anerkennung des Papstes von seiten der FSSPX, Beten im Kanon für diesen wie den Ortsbischof -- alles im Gegensatz zu den sog. Orthodoxen, die wirklich schismatisch sind!) -
als auch Rom selbst.

Schon vor(!) der Aufhebung der Exkomm. hat Rom mehrfach(!!) (Castr. Hoyos, Msgr. Perl, aber auch etwa Card. Cassidi) betont, die FSSPX bzw. deren Glieder sei/en nicht formell Schismatiker.

Natürlich sind sie (materialiter) ungehorsam - das leugnet ja gar keiner -- aber nicht jeder Ungehorsam, und sei er noch so hartnäckig, konstitutiert ein Schisma.

Daher hat auch jüngst der Papst in seinem brief nur von der Gefahr eines Schismas gesprochen, nicht aber vom Schisma.

Es ist also absolut unzweifelhaft, daß hier kein formales Schisma vorliegt (im Gegensatz zu den "Orthodoxen", wo dies ebenso unzweifelhaft vorliegt!!).

Und ob der Ungehorsam gerecht fertigt ist oder nicht, darüber kann man dann ja gerne diskutieren - was das Schisma betrifft gibt es eignetlich nichts zu diskutieren, da eben weder die Fakten noch die Aussagen Roms dafür sprechen.
Ja, ungehorsam schon -- aber bitte doch nicht mit Schisma verwechseln, wenn selbst Rom den Ungehorsam nicht als schismatisch ansieht!
Sevoschu
Aber sehen Sie denn nicht, dass eine volle Zusammenarbeit mit Rom näher denn je gerückt ist? Sie haben recht: Haben wir vertrauen! Und beten wir, dass diese verruchte Kirchenkrise endlich ein Ende findet!
Miserrimus Peccator
Man kann Schismatiker nicht mit Häretikern vergleichen.

Ich möchte niemanden verurteilen. Ich kann es sogar sehr gut nachvollziehen, daß Leute die Messen dieser Bruderschaft besuchen. Die Mißbräuche in den Messen werden wirklich zunehmend unerträglich. Ich möchte nur auf die Gefahren hinweisen. Die Loslösung von Rom ist der falsche Weg.

Haben wir Vertrauen. Ich bin fest überzeugt, daß es eine …More
Man kann Schismatiker nicht mit Häretikern vergleichen.

Ich möchte niemanden verurteilen. Ich kann es sogar sehr gut nachvollziehen, daß Leute die Messen dieser Bruderschaft besuchen. Die Mißbräuche in den Messen werden wirklich zunehmend unerträglich. Ich möchte nur auf die Gefahren hinweisen. Die Loslösung von Rom ist der falsche Weg.

Haben wir Vertrauen. Ich bin fest überzeugt, daß es eine grundlegende Reinigung der Kirche in Kürze bevorsteht.
Sevoschu
Der Unterschied ist die Zahl der Kleriker und Alumnen. Ein weiterer Unterschied ist eher im verborgenen, wenn auch nicht ganz: Diese Geistlichen sind durch die Bank auch an allen anderen Tagen als solche zu erkennen. Haben Sie die Franziskaner bemerkt? Das war ja nicht schwer! Denn sie tragen alle den ordensüblichen Bart, und ihren Habit haben sie auch an allen anderen Tagen an! Rein optisch hat …More
Der Unterschied ist die Zahl der Kleriker und Alumnen. Ein weiterer Unterschied ist eher im verborgenen, wenn auch nicht ganz: Diese Geistlichen sind durch die Bank auch an allen anderen Tagen als solche zu erkennen. Haben Sie die Franziskaner bemerkt? Das war ja nicht schwer! Denn sie tragen alle den ordensüblichen Bart, und ihren Habit haben sie auch an allen anderen Tagen an! Rein optisch hat sich die katholische Kirche hier einmal zu erkennen gegeben und tut das in dieser Bruderschaft alle Tage! Das ist auch eine Form des Bekenntnisses!
lingualpfeife
Der Unterschied in diesem Punkt besteht darin, dass bei den Orthodoxen und Orientalen die Auslöser des Schismas lange zurückliegen und wir heute (auf beiden Seiten) eine gegebene Situation vorgesetzt bekommen, mit der wir nun fertig werden müssen.

Bei der Piusbruderschaft ist hingegen (abgesehen vom Gründer selbst) die ganze Truppe noch anwesend und quasi in 1., oder 2. Generation.

In solch …More
Der Unterschied in diesem Punkt besteht darin, dass bei den Orthodoxen und Orientalen die Auslöser des Schismas lange zurückliegen und wir heute (auf beiden Seiten) eine gegebene Situation vorgesetzt bekommen, mit der wir nun fertig werden müssen.

Bei der Piusbruderschaft ist hingegen (abgesehen vom Gründer selbst) die ganze Truppe noch anwesend und quasi in 1., oder 2. Generation.

In solch einem frühen Stadium ist es von allen Seiten die absolute Pflicht, alles an eine Wiederherstellung der Union zu setzen, denn noch ist die Wunde relativ leicht heilbar.

Wenn sich aber erstmal Datenmüll von 1000 und 1500 Jahren angesammelt hat, kriegt man das nicht einfach mehr so leicht sortiert.

Ich sehe an dem Video gar keine Besonderheit - abgesehen von den Weihekandidaten ziehen doch nur Kleriker in Chorkleidung und Ministranten vorbei. Ob dieser Einzug hier jetzt "würdiger" oder "unwürdiger" als mancher im Novus Ordo in einer Kathedrale ist...naja, meinetwegen kann man sich darüber unterhalten...
Sevoschu
Ich frage mich, woher gewisse Personen die Autorität besitzen, die Piusbruderschaft öffentlich als schismatisch zu bezeichnen, während der Papst und die für uns zuständigen Behörden, ja sogar die deutschen Bischöfe von einer katholischen, nicht schismatischen Vereinigung reden. Auch die Petrusbrüder haben dieses Urteil revidiert. Lediglich die letzten Modernisten greifen noch zur Schismakeule,…More
Ich frage mich, woher gewisse Personen die Autorität besitzen, die Piusbruderschaft öffentlich als schismatisch zu bezeichnen, während der Papst und die für uns zuständigen Behörden, ja sogar die deutschen Bischöfe von einer katholischen, nicht schismatischen Vereinigung reden. Auch die Petrusbrüder haben dieses Urteil revidiert. Lediglich die letzten Modernisten greifen noch zur Schismakeule, oftmals um ihre eigene schismatische Haltung auf Kosten der Piusbrüder und des Heiligen Vaters zu verbergen. Damit meine ich jetzt nicht Sie, Miserrimus Peccator! Vielen Dank, Louisa!
Roger Michael
Es mögen Schismatiker sein und es wird gegen Sie gescholten. Jedoch was in vielen schweizer Gemeinden abläuft, liturgische Missbräuche, Verleugnung der kath. Glaubenswahrheiten, Weglassen der Katechese (meine Tochter wird im nächsten Schuljahr den kath. Religionsunterricht bei einer reformierten Katechetin haben), öffentliche Distanzierung von Rom und dem Heiligen Vater, etc. erscheint mir …More
Es mögen Schismatiker sein und es wird gegen Sie gescholten. Jedoch was in vielen schweizer Gemeinden abläuft, liturgische Missbräuche, Verleugnung der kath. Glaubenswahrheiten, Weglassen der Katechese (meine Tochter wird im nächsten Schuljahr den kath. Religionsunterricht bei einer reformierten Katechetin haben), öffentliche Distanzierung von Rom und dem Heiligen Vater, etc. erscheint mir langsam aber sicher schismatischer als die Piusbruderschaft. Was nicht heisst, dass ich das vorgehen der Piusbruderschaft gut heisse. Jedoch ist dort der Glaube an unseren Herrn Jesus Christus noch vorhanden, wo er hier bald nicht mehr existent ist.

Darum 🙏 für die Piusbrüder, jedoch auch für uns "Nichtschismatiker".
Miserrimus Peccator
Es mag schön anzusehen sein, aber es handelt sich um Schismatiker. Das darf man nicht vergessen.
His Excellency
👏 sehr schön!!!
catharina
Wunderschön.