Gloria.tv Needs Your Help - An Urgent Appeal
06:12
Dolfi
1295.3K
2017: Maria oder Luther? 2017 wird ein Jahr des Festes sein. Welchen Festes? Das muss jeder schon jetzt entscheiden. Nun, mögen Luthers heutige Söhne und Töchter Luther feiern - die katholische Kirche …More
2017: Maria oder Luther?

2017 wird ein Jahr des Festes sein. Welchen Festes? Das muss jeder schon jetzt entscheiden. Nun, mögen Luthers heutige Söhne und Töchter Luther feiern - die katholische Kirche hingegen hat keinen Grund, ihre erschreckende Spaltung festlich zu begehen!
Die Realität spricht eine andere Sprache, gibt es doch in der kath. Kirche eine grosse Anzahl von Meinungen, Interviews und sogar bischofskonferenzliche Schriften zum Lutherjahr, derlei über das Fatima-Centenarium müssen erst mühsam gesucht werden.
Im Magnifikat spricht die Mutter Jesu eine grosse Prophetie aus: "Siehe von nun an preisen mich selig alle Geschlechter!"
Anhand dieser einzigen Aussage (und das aus der Bibel!!!) können wir prüfen, was zu feiern uns 2017 der Himmel vorlegt! Das gilt natürlich in besonderem Masse für jene, deren einziges "Lehramt" die Bibel ist,,,
Traditionalist shares this
31
besonderheiten.
diversesMore
besonderheiten.

diverses
loveshalom
Zitat von Dolfi: "(PS. Viele halten mich als einen der besten Kenner über "Fatima" im dt. Sprachraum. Es möge nicht unbescheiden klingen... Danke!)"
Das kann ich nur bestätigen 👍 😇More
Zitat von Dolfi: "(PS. Viele halten mich als einen der besten Kenner über "Fatima" im dt. Sprachraum. Es möge nicht unbescheiden klingen... Danke!)"

Das kann ich nur bestätigen 👍 😇
marthe2010
Dolfi
@Shuca
Ich spreche Ihnen unter keinen Umständen ein Katholisch-sein ab, wollte bloss darauf hinweisen, das Katholiken vor Christus - und somit auch vom "alter Christus* einen gewissen Respekt haben. Die Respektlosigkeit können wir, Sie und ich, gerne einem Hans Küng, einem Hw. Herrn Schuller oder ähnlich gelagerten Menschen überlassen.
Danke!
... Und ob ich nicht unruhig bin ... und ob ich nicht …More
@Shuca
Ich spreche Ihnen unter keinen Umständen ein Katholisch-sein ab, wollte bloss darauf hinweisen, das Katholiken vor Christus - und somit auch vom "alter Christus* einen gewissen Respekt haben. Die Respektlosigkeit können wir, Sie und ich, gerne einem Hans Küng, einem Hw. Herrn Schuller oder ähnlich gelagerten Menschen überlassen.
Danke!

... Und ob ich nicht unruhig bin ... und ob ich nicht viel, viel mehr weiss als ich in diesem Vortrag sagte (das hier ist ja nur ein kurzer Auszg davon) ...und bei diesem Symposium waren auch einige Bischöfe dabei... (PS. Viele halten mich als einen der besten Kenner über "Fatima" im dt. Sprachraum. Es möge nicht unbescheiden kligen... Danke!)
Würde ich ALLES schreiben, was ich über Fatima - und specialiter 3. Teil des Geheimnisses, weiss, meine ich, dass Sie dieselbe "Unruhe" packen würde, die mich quält, weil ich meine Kirche liebe! ... Sapienti satis!
Shuca
Und damit ich nicht allein stehe mit meinen Problemen lassen wir mal einen sprechen der unverdächtig ist.
estomiles.wordpress.com/…/unterwanderung-…
Per Mariam ad Christum.
Shuca
@Dolfi
Wenn sie Katholik bin und ich nicht dann dürfte es doch keine Probleme geben. Lassen wir es dabei. Aber die Unruhe kann ihnen keiner nehmen. Sie wissen selbst das irgendwas nicht stimmt.
Per Mariam ad Christum.
Dolfi
@Shuca
Wen dem so ist könnnen wir davon ausgehen das die Konzilsknechte mit Hilfe...
Ratzinger, Lefebvre, Ottaviani... wen meinst du damit? Bitte schön, das waren alles Bischöfe! (Scheinbar) im Gegensatz zu Ihnen bin ich Katholik und wehre mich dagegen, in diesem Stil über die in der Apostolischen Nachfolge Geweihten zu reden.
Dolfi
@izac
Anders wäre es ja, wenn der Papst ermordet wäre und der Kirche eine große Verfolgung bevorstanden hätte! Aber so etwas als Botschaft?
Fatima ist doch nicht Medjugorje.

Das sehe ich auch so. Mir ist nicht bekannt, dass JP II. SELBST sowas sagte; falls er es aber wusste, hat er nix dagegen getan, zumindest nicht schriftlich.More
@izac
Anders wäre es ja, wenn der Papst ermordet wäre und der Kirche eine große Verfolgung bevorstanden hätte! Aber so etwas als Botschaft?
Fatima ist doch nicht Medjugorje.


Das sehe ich auch so. Mir ist nicht bekannt, dass JP II. SELBST sowas sagte; falls er es aber wusste, hat er nix dagegen getan, zumindest nicht schriftlich.
Shuca
Lieber IZAAC
Eine Weihe Russlands an das Herz Mariens würden die Kräfte dieser Welt erschüttern und neu positionieren. Haben die Freimaurer die im Vatikan sitzen überhaupt ein Interesse an dem Gegenschlag der "Immaculata Conceptio"? Ich denke nicht.
Wir leben in einer Zeit wo der Druck auf die katholische Kirche immer stärker wird. Aber der Verrat liegt im innen.
Per Mariam ad Christum.
Shuca
Lieber IZAAC
Wir gehen davon aus das die "allerheiligste Mutter" genau wußte was in den Jahren von 1962 bis 1965 in Rom passieren würde. Jetzt müsen wir nur noch rauskriegen ob sie darüber begeistert gewesen ist oder nicht. Ich wage mich jetzt weit vor und sage, "Sie war nicht begeistert". Wen dem so ist könnnen wir davon ausgehen das die Konzilsknechte mit Hilfe des Konzilsgeistes versuchen die …More
Lieber IZAAC
Wir gehen davon aus das die "allerheiligste Mutter" genau wußte was in den Jahren von 1962 bis 1965 in Rom passieren würde. Jetzt müsen wir nur noch rauskriegen ob sie darüber begeistert gewesen ist oder nicht. Ich wage mich jetzt weit vor und sage, "Sie war nicht begeistert". Wen dem so ist könnnen wir davon ausgehen das die Konzilsknechte mit Hilfe des Konzilsgeistes versuchen die Botschaft der "allerheiligsten Mutter" entweder unter dem Deckel zu halten oder so zu verfälschen das ihr Werk nicht offenbar wird. So denke ich eben. Aber mein Herz frohlockt natürlich. Es geht richtig nach der Wahrheit des Herrn. Am Ende wird ihr unbeflecktes Herz triumphieren und nicht wie Ratzinger sagt "es wird siegen" ein kleiner aber feiner Unterschied.
Per Mariam ad Christum.
One more comment from Shuca
Shuca
@Pfeil Gottes
Sie schreiben knallhardt die Wahrheit.
Ich habe es vor langer Zeit schonmal geschrieben und jetzt muß ich es vor der Mutter Gottes von Fatima nochmal wiederholen.
"Und Benedikt wenn du denkst du kannst die ganze Welt veralbern, mich nicht". Bevor der Hahn zweimal kräht hast du die Mutter Gottes von Fatima schon dreimal...
Per Mariam ad Christum.
Pfeil Gottes
Was um Himmels willen bewegt Sie, Benedikt XVI. in Schutz zu nehmen? In diesem Vortrag von Pfr. Dr. Adolf Fugel kommt klar zum Ausdruck, daß durch das Verweigern der Botschaft von Fatima durch die Bischöfe und dem Papst es keine Vergebung mehr gibt, denn sie haben sich der Sünde wider den Hl. Geist schuldig gemacht, wie es in der Hl. Schrift heißt. Davon spricht Pfr. Fugel einleuchtend. Diese …More
Was um Himmels willen bewegt Sie, Benedikt XVI. in Schutz zu nehmen? In diesem Vortrag von Pfr. Dr. Adolf Fugel kommt klar zum Ausdruck, daß durch das Verweigern der Botschaft von Fatima durch die Bischöfe und dem Papst es keine Vergebung mehr gibt, denn sie haben sich der Sünde wider den Hl. Geist schuldig gemacht, wie es in der Hl. Schrift heißt. Davon spricht Pfr. Fugel einleuchtend. Diese beiden letzten Heilmittel, der heilige Rosenkranz und die Sühneandacht zum Unbefleckten Herzen Mariens wurden abgewiesen. Auch davon spricht Pfr. Fugel, denn beide Briefe nach Rom wurden achtlos beiseitegeschoben und die Welt dem Verderben preisgegeben. Bedenken Sie sehr wohl was es heißt, wenn Rom die Stimme Mariens und das Angebot, das letzte Angebot des Himmels, verachtet. Haben Sie schon einmal gehört, daß Benedikt XVI. diese 5 Herz-Mariä-Samstage auch nur im geringsten erwähnt oder gar empfiehlt?
Das 3. Geheimnis wurde unterschlagen und die Weihe Russlands wurde nicht vollzogen. Das hat Schwester Lucia ausdrücklich bestätigt.
„Wenn ihr tut was ich sage, dann wird Friede sein“. Nun wird nicht getan was Maria befiehlt. Und der Unfriede in der Welt, die Katastrophen, Hungersnöte, unzählige Aufstände und Kriege beweisen, Rom hat nicht getan, was Maria in Fatima wünschte. Die Kriege gehen weiter bis zum großen Weltkrieg, von dem Maria sagt, daß ganze Nationen vernichtet werden. Die Schuld tragen die Bischöfe und der Papst, denn sie weihten Russland nicht dem Unbefleckten Herzen und sie verheimlichten die Worte Mariens im 3. Geheimnis: die Apostasie in dieser Hierarchie und der Glaubensabfall durch das Konzil.
Pfeil Gottes
Lieber Dolfi,
zuallererst danke für Ihr interessantes Video. Die hier vorgetragenen Worte von Schwester Lucia durch Pfr. Dr. Adolf Fugel sind von allergrößter Bedeutung.
Doch was ist für Sie „Private Meinung“?
Kardinal Ratzinger Rückendeckung bieten heißt, gegen die Botschaft von Fatima sprechen. Wollen Sie das? Denn dieser Joseph Ratzinger sagte damals als Kardinal sehr wohl, daß Fatima nun …More
Lieber Dolfi,
zuallererst danke für Ihr interessantes Video. Die hier vorgetragenen Worte von Schwester Lucia durch Pfr. Dr. Adolf Fugel sind von allergrößter Bedeutung.
Doch was ist für Sie „Private Meinung“?
Kardinal Ratzinger Rückendeckung bieten heißt, gegen die Botschaft von Fatima sprechen. Wollen Sie das? Denn dieser Joseph Ratzinger sagte damals als Kardinal sehr wohl, daß Fatima nun der Vergangenheit angehöre. Er sieht in seinem an die Öffentlichkeit gerichteten Kommentar zum 3. Geheimnis dieses Attentat Johannes Paul II. als zum 3. Geheimnis gehörend an. Sie finden diese seine Worte im veröffentlichten Text aus dem Vatikan „Die Botschaft von Fatima“.

Ratzinger: „Was hat das Geheimnis von Fatima als ganzes zu bedeuten? Was sagt es uns? Zunächst müssen wir mit Kardinal Sodano festhalten, daß die Geschehnisse, auf das sich das Geheimnis von Fatima bezieht, NUNMEHR DER VERGANGENHEIT ANZUGEHÖREN SCHEINEN. Soweit einzelne Ereignisse dargestellt werden, gehören sie nun der Vergangenheit an: Wer auf aufregende apokalyptische Enthüllungen über das Weltende oder den weiteren Verlauf der Geschichte gewartet hatte, muß enttäuscht sein. Solche Stillungen unserer Neugier bietet uns Fatima nicht....“

Nun, lieber Dolfi, dieser Kardinal Ratzinger unterschlägt verantwortungslos den Inhalt des 3. Geheimnisses, diese äußerst wichtige Mitteilung, eine Botschaft, die nicht an irgend welche Privatpersonen gerichtet ist, sondern an die gesamte Menschheit. Es geht um das Heil oder Unheil der Menschen.
Sie übersehen, daß in diesem 3. Geheimnis, von dem die Muttergottes dringend verlangte, daß es an die Öffentlichkeit gelange, Kardinal Ratzinger mit nichtssagenden Worten ablenkt und seine eigenen „Deutungen“ hineinflechtet. Das 3. Geheimnis ist aber kein Bild, sondern das 3. Geheimnis besteht aus Worte Mariens. Es geht im 3. Geheimnis nicht um eine läppische Mitteilung einer verfehlten Kugel, denn der Inhalt des 3. Geheimnis sollte die Christenheit vor dem Glaubensabfall durch das Konzil warnen.

Wenn Sie behaupten: „Er sagte auch klar: Das Attentat vom 13. Mai 1081 auf dem Petersplatz sei NICHT das, was im 3. Geh. von Fatima erwähnt wird, und ähnliches“, dann erklären Sie uns, warum er als damaliger Präfekt der Glaubenskongregation in seinem Kommentar dann vom Attentat spricht und warum er nicht das wahre 3. Geheimnis verkünden ließ, sondern die ganze Welt belog.
bert
Dolfi
Lieber PFEIL GOTTES!
Das ist sicher kein Vortrag zu meinem Bprtrag. Und auch ansonsten ist es Ihre private Meinung. Sie scheinen es übersehen zu haben, dass Kard. Ratzinger es war, der sagte, dass Fatima nicht beenet ist, sondern dass das 3. geheinis noch vor uns liegt... Er sagte auch klar: Das Attentat vom 13. Mai 1081 auf dem Petersplatz sei NICHT das, was im 3. Geh. von Fatima erwähnt wird, …More
Lieber PFEIL GOTTES!
Das ist sicher kein Vortrag zu meinem Bprtrag. Und auch ansonsten ist es Ihre private Meinung. Sie scheinen es übersehen zu haben, dass Kard. Ratzinger es war, der sagte, dass Fatima nicht beenet ist, sondern dass das 3. geheinis noch vor uns liegt... Er sagte auch klar: Das Attentat vom 13. Mai 1081 auf dem Petersplatz sei NICHT das, was im 3. Geh. von Fatima erwähnt wird, und ähnliches.
Wie wär's, wenn Sie unparteiisch alles beachten würden, was Kard. Ratziger gesagt hat?
Romania
Danke, für diesen schönen Vortrag! 👍 🤗
🙏 🙏 🙏More
Danke, für diesen schönen Vortrag! 👍 🤗

🙏 🙏 🙏
Pfeil Gottes
„Ratzinger hat gelogen, kann ich vor Gericht beweisen; ich habe die Schrifttexte zuhause.
1984 hat er gesagt, das dritte Geheimnis von Fatima beschäftigt sich mit der Zukunft und den letzten Dingen.
2000 hat er geschrieben, das dritte Geheimnis ist mit dem Papstattentat 1981 abgeschlossen.
Nein, das dritte Geheimnis kann nichts anderes gewesen sein...
Sicher ist, daß das dritte Geheimnis von Fatima …More
„Ratzinger hat gelogen, kann ich vor Gericht beweisen; ich habe die Schrifttexte zuhause.

1984 hat er gesagt, das dritte Geheimnis von Fatima beschäftigt sich mit der Zukunft und den letzten Dingen.
2000 hat er geschrieben, das dritte Geheimnis ist mit dem Papstattentat 1981 abgeschlossen.

Nein, das dritte Geheimnis kann nichts anderes gewesen sein...
Sicher ist, daß das dritte Geheimnis von Fatima über die sog. kirchlichen Schandtaten spricht. Das 2. Vatikanum ist und war kein Werk der Kirche und wird es auch nie werden können und das ist nicht möglich, daß die Gottesmutter nichts wusste von einem Pseudokonzil. Wann hat es das letzte Mal ein Pseudokonzil gegeben? Unter dem Papst noch nie! Und ansonsten in Pistoia im 18. Jahrhundert. Das hat dann Pius VI. in auctorem fidei nach Strich und Faden verurteilt..
Nein, das gibt es nicht, daß die Gottesmutter in Fatima davon nichts gewusst hat, gibt’s nicht! Es ist zwingend logisch.
Diese z.T. gotteslästerliche und in jedem Fall häretische Publikation Ratzingers als Kommentar zu dem sog. Text des dritten Geheimnisses am 26. Juni 2000 beweist mir, daß hier etwas logisch Denkbares durch Absurditäten wegerklärt werden soll...“

(DDr. Gregorius Hesse)
aninici
Mit sicherheit ein sehr interessanter Vortrag, leider stört die Hintergrunmusik.
Dolfi
@Ursula Wegmann
Das war - soweit mir bekannt - am 13. Mai 1982 in Fatima.
Leider ist es ja so, dass eine (SEHR....) grosse Anzahl von Bischöfen über Fatima nix weiss - oder besser: Nichts wissen will. Unlängst sagte ein Bischof - und das nach einer Fatimafeier!!!) -, angesprochen auf die Tatsache, dass die Bischöfe nicht tun, was Maria in Fatima gesagt hat: "Naja, was kann schon eine Schwester in …More
@Ursula Wegmann
Das war - soweit mir bekannt - am 13. Mai 1982 in Fatima.
Leider ist es ja so, dass eine (SEHR....) grosse Anzahl von Bischöfen über Fatima nix weiss - oder besser: Nichts wissen will. Unlängst sagte ein Bischof - und das nach einer Fatimafeier!!!) -, angesprochen auf die Tatsache, dass die Bischöfe nicht tun, was Maria in Fatima gesagt hat: "Naja, was kann schon eine Schwester in einem Kloster dem Papst für einen Rat geben". ABER GENAU davon hängt es ab, ob Papst und Bischöfe TUN, WAS MARIA SAGT!!!!!!! Und das ist nicht geschehen.