SvataHora
Hahaha!! "Durch die Beleidigung des Nachfolgers Petri bereits Protestanten sind": Katholiken würden niemals den Nachfolger Petri beleidigen sondern ihm dankbar und demütig folgen! Einen Betrüger aber, der den Stuhl Petri besetzt hält, muss man bloßstellen und ihm widerstehen! Nachfolger Petri kann nur der sein, der die Botschaft Christi so verkündigt, wie der hl. Petrus es in der Apostelgeschicht…More
Hahaha!! "Durch die Beleidigung des Nachfolgers Petri bereits Protestanten sind": Katholiken würden niemals den Nachfolger Petri beleidigen sondern ihm dankbar und demütig folgen! Einen Betrüger aber, der den Stuhl Petri besetzt hält, muss man bloßstellen und ihm widerstehen! Nachfolger Petri kann nur der sein, der die Botschaft Christi so verkündigt, wie der hl. Petrus es in der Apostelgeschichte und in seinen Briefen getan hat!
michael7
@jean pierre aussant : Protestantisch wäre es, einem wahren Nachfolger Petri nicht zu gehorchen. Katholisch hingegen war es immer, darauf hinzuweisen, dass ein Irrlehrer nicht wahrer Lehrer oder Hirt der Kirche sein kann (vgl. z.B. "Cum ex Apostolatus Officio" von Papst Pius IV.)!

Außerdem: Es ist nicht "hasserfüllt", auf diese Unvereinbarkeit von Irrlehre und Lehramt in der Kirche hinzuweisen, …More
@jean pierre aussant : Protestantisch wäre es, einem wahren Nachfolger Petri nicht zu gehorchen. Katholisch hingegen war es immer, darauf hinzuweisen, dass ein Irrlehrer nicht wahrer Lehrer oder Hirt der Kirche sein kann (vgl. z.B. "Cum ex Apostolatus Officio" von Papst Pius IV.)!

Außerdem: Es ist nicht "hasserfüllt", auf diese Unvereinbarkeit von Irrlehre und Lehramt in der Kirche hinzuweisen, sondern Glaubenspflicht!
Mir vsjem
"Indem Kardinal Sarah zeigte, dass es möglich war, den modernistischen Tendenzen des Vatikans zu widerstehen, und gleichzeitig den Papst zu respektieren, wird er all jenen hasserfüllten Sedevakantisten eine Lektion erteilt haben, die, ohne es zu wissen, durch die Beleidigung des Nachfolges Petri bereits Protestanten sind."
Jean Pierre Aussant

Einen" Papst" zu respektieren, der verantwortlich …More
"Indem Kardinal Sarah zeigte, dass es möglich war, den modernistischen Tendenzen des Vatikans zu widerstehen, und gleichzeitig den Papst zu respektieren, wird er all jenen hasserfüllten Sedevakantisten eine Lektion erteilt haben, die, ohne es zu wissen, durch die Beleidigung des Nachfolges Petri bereits Protestanten sind."
Jean Pierre Aussant

Einen" Papst" zu respektieren, der verantwortlich ist für diese modernistischen Tendenzen?
Es ist nicht möglich, einen solchen "Papst" zu respektieren! Damit respektiert jeder auch das Räuberkonzil, das Zweite Vatikanische Konzil.
Ein "Papst", der IRRTÜMER IM GLAUBEN UND IN DER MORAL verbreitet, ist KEIN RECHTMÄSSIGER PAPST.
Das müsste doch klar sein!


"..es ist nämlich unsinnig zu glauben, es könne jemand in der Kirche Vorsteher sein, wenn er selber außerhalb der Kirche steht." (Leo XIII., »Satis cognitum«)

Kardinal Sarah gehört zur Konzilssekte und hat damit keine Autorität. Und so gelten für ihn wie für die gesamte Konzilssekte jene Worte von Dom Guéranger:
"Eine Autorität, welche den Irrtum lehrt, sei es in guter oder in böser Absicht, ist überhaupt keine Autorität mehr, und wir haben das Recht, ihr Widerstand zu leisten. Noch mehr, wir haben die Pflicht, ihr Widerstand zu leisten...“

Kardinal Sarah sagte immer schon, kein Gegner von Franziskus zu sein. Also kein Gegner von Ketzer, sondern ein Befürworter. Er begrüßte die dämonische "Heiligsprechung" von Paul VI.! Er wollte auch, was Ratzinger immer schon wollte, einen "reformierten" Ritus, die beiden Riten also miteinander "versöhnen"

Sarah: "Schwer verfehlen sich jene, die den alten Messritus gebrauchen, gleichzeitig auch Vatikanum II kritisieren. Und es wäre falsch, zwei verschiedene Formen der Liturgie wahrzunehmen und als zwei entgegengesetzte Theologien zu betrachten."
Dann kam aus seinem Munde:
"Gott hat der Kirche „solide Päpste“ gegeben, um sie auf die gegenwärtige Situation einer Welt vorzubereiten, die in einer fatalen Verwirrung versinkt. (Kardinal Robert Sarah vor ValeursActuelles.com).

Er lobte die schlimmsten Ketzer:

„Gott gab uns Paul VI., der mit der Enzyklika Humanae Vitae das Leben und die wahre Liebe trotz heftigen Widerstands verteidigte."

Diese Enzyklika Humanae Vitae hielten so manche fälschlicherweise für ein Dokument von aussagekräftiger katholischer Rechtgläubigkeit; sie legte jedoch den Grundstein für die Anerkennung der Empfängnisverhütung.

Sarah: "Er [GOTT!] gab uns Johannes Paul II., der sich für die Verbindung zwischen Glaube und Vernunft einsetzte, damit sie das Licht seien, das die Welt zu einer wahren Sichtweise des Menschen führt. Das Leben dieses großartigen polnischen Papstes war ein lebendiges Evangelium."

"Er gab uns Benedikt XVI., der eine Lehre von unvergleichbarer Klarheit, Tiefe und Präzision zusammengestellt hat.
Heute gibt er uns Franziskus, der den christlichen Humanismus buchstäblich retten will.“

Kommentar überflüssig.
Aquila
Der Nutzer „Werenfried Straaten” hat eben einen Link zu einem pornographischen Beitrag eingestellt, und zwar vielfach (bei vielen Beiträgen)!!!
Ein übler Geselle, der übrigens den Namen des verdienten P. Werenfried v. Straaten missbraucht!
Kann man diese perverse Dreckschleuder nicht sperren?
jean pierre aussant
Die theologische Sackgasse des Sedevakantismus.
Wir alle leiden unter der unerträglichen Feigheit eines großen Teils der Kirche (besonders im Westen). Der Sedevakantismus bleibt jedoch eine Falle des Teufels. Eines, muss man nicht aus den Augen verlieren: Als der Herr zu Petrus sagte: „ Amen, amen, ich sage dir: Als du jünger warst, hast du dich selbst gegürtet und gingst, wohin du wolltest. …More
Die theologische Sackgasse des Sedevakantismus.
Wir alle leiden unter der unerträglichen Feigheit eines großen Teils der Kirche (besonders im Westen). Der Sedevakantismus bleibt jedoch eine Falle des Teufels. Eines, muss man nicht aus den Augen verlieren: Als der Herr zu Petrus sagte: „ Amen, amen, ich sage dir: Als du jünger warst, hast du dich selbst gegürtet und gingst, wohin du wolltest. Wenn du aber alt sein wirst, wirst du deine Hände ausstrecken und ein anderer wird dich gürten und dich führen, wohin du nicht willst“, meinte er nicht nur Petrus ( Der tatsächlich am Ende seines Lebens konnte auch nicht gehen wo er wollte), sondern „Petrus“ als Figur aller künftigen Päpste, also sozusagen, als „Antizipation“ der gesamten Geschichte der Kirche auf Erden. Paradoxerweise, diese Kritik des Herrn, was die Kirche der Endzeiten angeht, bestätigt eben deren Legitimität. Es handelt sich immer um dieselbe Kirche und nicht um eine andere. Der Herr hat NICHT gesagt „Wenn die Kirche feige sein wird, musst du Sie verlassen und eine neue bauen“. Es gibt nur eine Kirche, und wenn diese aus Feigheit sündigt, statt noch ein weiteres Schisma zu schaffen, muss man noch mehr als je in Ihr bleiben; ja, in Ihr bleiben, aber Sie wenn nötig kritisieren. Ich glaube, das ist was Erzbischof Lefebvre wollte. Erzbischof Lefebvre hat immer den Sedevakantismus abgelehnt (wie man in diesem Link im Klartext sieht: youtu.be/…8u45KVtfxCEQ6yQf17tH9zw40fnL8Q
Immaculata90
@ jean pierre aussant Was haben Sie gegen die Protestanten, wenn Ihr "Hl. Vater" sie ständig lobt und ihren Religionsstifter mit einer Briefmarke ehrt und seine Statue im Vatikan aufstellen läßt? Daraus folgt doch nur, daß jeder, der diesem Afterpapst nicht folgt, katholisch bleibt!
Confitemini Domino
Die Frage ist nur, was wenn der Papst - in seinen Worten und Werken - ein Protestant geworden ist oder wenn es mehrere Päpste gäbe; dann ist man auch noch kein Sedisvakantist, wenn man katholisch bleibt und die bis dahin verbindliche Lehre der Kirche befolgt oder?
Sunamis 49
wess brot ich ess
des liedi ch sing
Mission 2020
Es ist nur seltsam das jene die dieses Pontifikat gut finden nicht den Katholischen Glauben oder fromme Dinge mögen und auch die Päpste vorher ablehnen.
SvataHora
Ha! "Durch Beleidigungen des Heiligen Vaters bereits Protestanten sind!" Welch ein Witz! Man kann höchstens sagen, dass Katholiken einen Protestanten (oder Anhänger einer Naturreligion), der sich als "Papst" ausgibt, verachten!!!
catharina
Widerstand Kardinal Sarahs gegen welche modernistischen Tendenzen des Vatikan, bittschön?
jean pierre aussant
Sie sollten seine Bücher lesen (Gott oder nichts" oder "die Kraft der Stille"), wo er deutlich die satanische politische Korrektheit anprangert (Mord an ungeborenen Kindern, satanische "gegen Gott und Natur" homo-Ehe, Gender Theorie, künstliche Befruchtung für Lesben, Warnung vor den internationalen Kräften, die die Welt entchristianisieren wollen....). Bitte, erstmal lesen, und (erst danach) an …More
Sie sollten seine Bücher lesen (Gott oder nichts" oder "die Kraft der Stille"), wo er deutlich die satanische politische Korrektheit anprangert (Mord an ungeborenen Kindern, satanische "gegen Gott und Natur" homo-Ehe, Gender Theorie, künstliche Befruchtung für Lesben, Warnung vor den internationalen Kräften, die die Welt entchristianisieren wollen....). Bitte, erstmal lesen, und (erst danach) an der Debatte teilnehmen (anstatt hasserfüllte reflexive Antworten zu liefern).
catharina
Erst einmal genau lesen, bevor Sie kommentieren und sogar - nach linker Manier - Hass unterstellen!

Tatsächlich habe ich Kardinal Sarah gelesen.

Sie sprechen von "modernistischen Tendenzen des Vatikan". Sind die Dinge, die Sie aufzählen ("Mord an ungeborenen Kindern, satanische "gegen Gott und Natur" homo-Ehe, Gender Theorie, künstliche Befruchtung für Lesben, Warnung vor den internationalen …More
Erst einmal genau lesen, bevor Sie kommentieren und sogar - nach linker Manier - Hass unterstellen!

Tatsächlich habe ich Kardinal Sarah gelesen.

Sie sprechen von "modernistischen Tendenzen des Vatikan". Sind die Dinge, die Sie aufzählen ("Mord an ungeborenen Kindern, satanische "gegen Gott und Natur" homo-Ehe, Gender Theorie, künstliche Befruchtung für Lesben, Warnung vor den internationalen Kräfte, die die Welt entchristianisieren wollen....") modernistische Tendenzen des Vatikan?

Und schließlich: Wenn ich böse wäre, würde ich nun kommentieren: Erst einmal Orthographie lernen, bevor... Aber das unterlasse ich.

Gott zum Gruß!
jean pierre aussant
Wenn ich böse wäre, würde ich Sie beantworten, dass Ich wahrscheinlich besser Deutsch schreibe als Sie Französisch...Zudem, ist es besser Rechtschreibfehler zu machen, indem man die Wahrheit sagt, als fehlerfrei zu lügen. Ja, leider viele Modernisten trauen sich nicht mehr den Mord an ungeborenen Kindern und die satanische Homo-Ehe zu denunzieren (aber eben nicht der Kardinal Sarah). Bitte hier …More
Wenn ich böse wäre, würde ich Sie beantworten, dass Ich wahrscheinlich besser Deutsch schreibe als Sie Französisch...Zudem, ist es besser Rechtschreibfehler zu machen, indem man die Wahrheit sagt, als fehlerfrei zu lügen. Ja, leider viele Modernisten trauen sich nicht mehr den Mord an ungeborenen Kindern und die satanische Homo-Ehe zu denunzieren (aber eben nicht der Kardinal Sarah). Bitte hier mein Essay auf Französisch (Fehlerfrei): edilivre.com/…ient-jean-pierre-aussant.html/
Maria Katharina
Beleidigung des Nachfolgers Christi?
Wer bitte soll damit gemeint sein?
Doch nicht etwa Bergoglio?
Er ist doch ein Nachfolger des Widersachers. Beides geht ja nicht.
Man kann nicht zwei Herrn zugleich dienen.
Sollte Bergo wissen.
Und: Er weiß es ja auch!! Deshalb tut er ja das Zerstörungswerk!
Maria Katharina
Sie haben das schon richtig erkannt, MilAv.
Die Wahrheit muss eben tausendmal - wenn nötig auch noch öfters- wiederholt werden!
😇😉
Dank aan Sterre der Zee
Wahrheit? @Maria Katharina , vor , ca 7 Jahren, ging es mir ähnlich ( noch ohne Gtv, ohne Sekten... ) Die Abneigung zu diesem , damals neuen Papst, ... schrieb ich , hier, wie Viele, suchte eine Lösung. Da begrüsste mich ein damaliger User, Leo Laemmlein, mit dem Christlichem Gruss... das habe ich nicht vergessen, .. der beginnender Hass, löste sich... so, immer wieder . Gelobt sei Jesus …More
Wahrheit? @Maria Katharina , vor , ca 7 Jahren, ging es mir ähnlich ( noch ohne Gtv, ohne Sekten... ) Die Abneigung zu diesem , damals neuen Papst, ... schrieb ich , hier, wie Viele, suchte eine Lösung. Da begrüsste mich ein damaliger User, Leo Laemmlein, mit dem Christlichem Gruss... das habe ich nicht vergessen, .. der beginnender Hass, löste sich... so, immer wieder . Gelobt sei Jesus Christus , in Ewigkeit, Amen.
Maria Katharina
Es ist die Wahrheit. Und Hass? Wie kommen Sie darauf, dass es Hass ist?
Ich verabscheue dass, was jener tut. Das ist korrekt.
Man macht aber einen Unterschied, zwischen Person und Sache.
Hassen tue ich ihn nicht; jedenfalls keine Personen.
Deren Handlungen. Das ja!
Maria Katharina
Sie sprechen aber nicht gerade zufällig von Bergo??
Weil, dann hat sich alles erübrigt.
Bergo ist kein Papst!
One more comment from Maria Katharina
Maria Katharina
MilAv:
Siehe meinen Kommentar oben!
🥳😘
Kirchenkätzchen
@jean pierre aussant hat schon Schlaueres veröffentlicht.
Maria Katharina
Das stimmt allerdings.
Wer den Falschen Propheten jetzt noch nicht erkannt hat, müsste eigentlich nochmals im Glauben ganz von vorne beginnen.
Ottaviani
wirklich sehr lustig hier, die Dummheit der sedisvakantistischen Position ist evident, wobei es nicht mal von akademischen Interesse ist ob man den Beginn der Sedisvakanz 1910 1958 1965 1986 oder 2013 ansätzt(alle diese Thesen gibt es),

seit 1870ist es nämlich unmöglich aus dieser Situation wieder herauszukommen ohne die kath Dogmatik zu sprängen

und das mantra hafte wiederholen Gott werde eing…More
wirklich sehr lustig hier, die Dummheit der sedisvakantistischen Position ist evident, wobei es nicht mal von akademischen Interesse ist ob man den Beginn der Sedisvakanz 1910 1958 1965 1986 oder 2013 ansätzt(alle diese Thesen gibt es),

seit 1870ist es nämlich unmöglich aus dieser Situation wieder herauszukommen ohne die kath Dogmatik zu sprängen

und das mantra hafte wiederholen Gott werde eingreifen zeigt die Dummheit dieser Position da die Kirche immer in der eigenen Logik den Ausweg gefunden hat.

Jene die das Eingreifen Gottes prophezeihen sind die Zeugen der Dummheit dieser Position

ein einzig wirklicher Theologe hat eine These konstruiert der man nächer treten könnte
dem Sediprivationismus

und die Zersplitterung der ganze Tradtionalisten Szene sedisvakantistischer Prägung zeigt ja wie irrwitzig dieses ganze Unterfangen ist

Auch sehen wir hier es jeden Tag Sedisvakantisten präsentieren uns hier täglich ihre Mischung aus phantasie und psychischer Störung als die Lehre der kath Kirche angereichter mit antisemitischen Versatzstücken siehe @Ratzi oder ohne dafür mit den verrücktesten Verschwörungstheorien siehe @Maximilian Schmitt
Hermias
@Ottaviani Nur ihr Österreicher ward fähig, einen einen Antisemiten wie Hitler hervorzubringen. In Wien habt ihr ihn sogar frenetisch begrüsst und bejublet. Wenn Hitler in die Schweiz gekommen wäre, wäre er nicht mehr lebend nach Österreich gekommen. In der Schweiz hätte der Antisemit Hilter keine Chance gehabt.
Ottaviani
ja das geschah genau durch den kirchlichen Antijudaismus den @Ratzi hier dauernd verbreitet und der Jubel der Österreicher 1938 wurde unter anderem durch die vorhergehende Diktatir klerikaler Prägung verursacht und dem politisierenden Klerus
jean pierre aussant
Heilwasser. Ja , was Sie sagen (Past als falscher prophet) ist auch was Jehova-Zeugen und Protestanten aller Welt sagen.
Heilwasser
Ähm, jetzt mal langsam, ... ich hab mich sogar mal mit einem Zeugen Jehovas unterhalten über Franziskus und der war über Fr. nach meinem Eindruck positiver gestimmt als über die Vorgängerpäpste, so nach dem Motto, das geht in eine bessere Richtung, aber die Zeugen Jehovas sind ja prinzipiell so verbohrt gegen die Kirche, dass sie nicht wirklich ein gutes Haar an den Päpsten lassen. ///Schauen …More
Ähm, jetzt mal langsam, ... ich hab mich sogar mal mit einem Zeugen Jehovas unterhalten über Franziskus und der war über Fr. nach meinem Eindruck positiver gestimmt als über die Vorgängerpäpste, so nach dem Motto, das geht in eine bessere Richtung, aber die Zeugen Jehovas sind ja prinzipiell so verbohrt gegen die Kirche, dass sie nicht wirklich ein gutes Haar an den Päpsten lassen. ///Schauen wir doch an, was Franziskus alles von sich gibt: es ist nochmal meilenweit schlimmer als alles, was bis dahin schon schiefgelaufen ist. Es ist Augenwischerei zu behaupten, der sei ein katholischer echter Papst. Es ist nicht möglich, dass jemand, der mit voller Absicht die Kirche zerstört, ein echter Papst ist, dem man im Glauben gehorchen müsste. Die Vorgänger sind deswegen anzuerkennen, weil Christus sie gewählt hat und weil diese noch Jesus im Herzen hatten, der jetzige wurde weder vom Hl. Geist auserwählt, noch hat er Jesus im Herzen, sondern er verkündet den Irr- und Unglauben ganz ungebremst: Pachamamagötzen & Co.
Heilwasser
Sehr geehrter @jean pierre aussant, ich schätze Ihre Liebe für wahre Ansichten, doch Fr. ist nunmal gemäß vielen katholischen Prophetien der falsche Prophet. Und das ist meiner Ansicht nach auch nicht schwer zu erkennen. Er zerstört die Kirche mit voller Absicht.
Heilwasser
Die richtige Position ist die, dass man die wahren Päpste bis einschließlich Benedikt XVI. anerkennen muss. Gleichzeitig sollte man der traditionellen Lehre treu bleiben. Keiner dieser Päpste widersprach der traditionellen Lehre, auch wenn sich nach Vat. II so manches eingeschlichen hat. Auch das ist der Kreuzweg der Kirche. Fr. ist aber ein falscher Papst, der falsche Prophet.
Bethlehem 2014
DANKE! - Endlich mal ein klares Wort!
Wenn Christus sogar Feindesliebe predigte, wie dürfte ich den Papst hassen???
Damit schaufeln die Sedis ihr eigenes Grab: es wird ganz furchtbar sein!
Ottaviani
Sedisvakantismus ist zunächstmal eine Sackgasse der kath Logik den der Zirkelschluß der das um und auf des kath Denkens ist funktioniert nicht (mehr)
Bethlehem 2014
Hab ich zwar nicht verstanden, will ich Ihnen aber mal glauben.
Vor allem: Sedisvakantismus ist vater- (papst-) und mutterlos (kirchenlos) und somit genauso steril wie Homosexualität.