Clicks1.9K

Corona-Blase platzt

sudetus
wunderbarer Artikel ! es ist nicht zu begreifen wie sich unsere Bevölkerung verdummen und verschaukeln lässt von diesen Panikmachern.
Elista
Ich leiste meinen Beitrag, dass ich nicht krank werde mit gesunder Ernährung, Hygiene.... Aber ich fürchte mich nicht, habe keine Angst und Panik, denn Gott ist der Herr über Gesundheit und Krankheit. Ich darf nicht leichtsinnig sein, muss meinen Teil beitragen, das andere aber Gott überlassen. HERR, DEIN WILLE GESCHEHE!
Eremitin
ganz genau liebe Theresia Katharina
Antiquas
Wenn das Virus berechenbar wäre, müsste man es nicht fürchten.
Eremitin
genau, bitte endlich mit den falschen Meldungen hier aufhören
Hermias
@Theresia Katharina Ihre Wortwahl zeugt von grosser Ignoranz. Wenn Sie keine Argumente haben, sollten sie sich etwas zurückhalten. Kein Mensch ist an Corona gestorben. Alle bisher Verstorbenen waren schon alt (durchschnittlich 81 Jahre alt!!!) und gesundheitlich schwer angeschlagen, und/oder hatten schwere Vorerkrankungen (Krebs, Leukämie, Diabetes, usw.), vielfach sogar mehrere Vorerkrankungen.…More
@Theresia Katharina Ihre Wortwahl zeugt von grosser Ignoranz. Wenn Sie keine Argumente haben, sollten sie sich etwas zurückhalten. Kein Mensch ist an Corona gestorben. Alle bisher Verstorbenen waren schon alt (durchschnittlich 81 Jahre alt!!!) und gesundheitlich schwer angeschlagen, und/oder hatten schwere Vorerkrankungen (Krebs, Leukämie, Diabetes, usw.), vielfach sogar mehrere Vorerkrankungen. Viele Verstorbene waren Raucher, Alkoholiker, und/oder Drogenabhängige, schlecht ernährt, übergewichtig, und/oder hatten schweren Vitamin-Mangel. Ärzte haben i.A. keine grosse Ethik. Im Dritten Reich z.B. haben fast alle, um nicht zu sagen alle, mit den Nazis kollaboriert und dabei schreckliche Verbrechen gegangen (Abtreibungen, Euthanasie, usw.)....
Theresia Katharina
Das ist Blödsinn, es sind auch schon junge und gesunde Ärzte gestorben! @Vered Lavan @Gestas @Faustine 15 @Carlus @Elista @Waagerl @Susi 47
Vered Lavan
Sehe ich auch so!
""Die sogenannten "Alternativen Medien" und ihre Akteure haben den Schuss nicht gehört! - COVID-19 / DEUTSCHLAND: DAS VERSAGEN DER ALTERNATIVEN MEDIEN: Geradezu epische Ausmaße nimmt die Geschwindigkeit an, mit der sich die sogenannten "Alternativen Medien" in Sachen SARS-CoV-2 und COVID-19 selbst zerlegen. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen. Ich möchte jetzt keine …More
Sehe ich auch so!
""Die sogenannten "Alternativen Medien" und ihre Akteure haben den Schuss nicht gehört! - COVID-19 / DEUTSCHLAND: DAS VERSAGEN DER ALTERNATIVEN MEDIEN: Geradezu epische Ausmaße nimmt die Geschwindigkeit an, mit der sich die sogenannten "Alternativen Medien" in Sachen SARS-CoV-2 und COVID-19 selbst zerlegen. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen. Ich möchte jetzt keine Namen nennen, aber zu 95% blamieren sie sich bis auf die Knochen. Ich habe einen Teil der sogenannten Journalisten bereits blockiert, da sie zum Teil unfassbare Dummheit an den Tag legen. Es verrecken, und das kann man schon so nennen, wenn man ritzeblau im Bett sitzend bei vollem Bewusstsein erstickt, es verrecken TAUSENDE Menschen aktuell an jedem einzelnen Tag auf der Welt, viele davon in unseren direkten Nachbarländern und ja, mittlerweile auch bei uns. Und da haben Youtuber die Frechheit sich locker lässig mit Hut vor die Kamera zu setzen und zu behaupten die Sterblichkeit bei COVID-19 liege bei 0,1%, während es in der Lombardei 8,1%, also das einundachtzigfache waren. Sowas ist ja mit Faktenresistenz und Blasenbildung nicht mehr zu erklären. Da kommt dann schon eine unfassbare Verbohrtheit dazu. Nach dem Motto: "Die Regierung Merkel hat uns so oft was anderes erzählt, jetzt glauben wir der überhaupt nichts mehr. Das Gegenteil muss richtig sein, Augen zu und durch." Soviel Realitätsverlust muss man in einer solchen Krisensituation erstmal hinbekommen. Nur mal so: Frau Merkel hat dieses Virus nicht verursacht. Das ist das Problem der Branche. Das man mit dem Einnehmen der Gegenposition auch mal falsch liegen kann, dass man am Rouletttisch sitzt und tatsächlich mal die grüne Null kommt, dass sprengt die eigene, offenbar in manchem Falle arg limitierte, Vorstellungskraft. Auch die halbe AfD versteht dieses Virus und seine Gefahr nicht, faselt was von Freiheitsrechten, während es darum geht die mindestens eine Million Toten zu vermeiden, die Horst Seehofer in seinem überhaupt nicht mehr geheimen Geheimpapier stehen hat. Wie neben der Spur muss man sein, mit seiner Kamera in Berlin in ein Krankenhaus zu marschieren und zu filmen "es ist ja keiner da", während in Paris, im Nachbarland auf 1200 Intensivplätzen dichtgedrängt 2700 Patienten liegen. Wie kann man behaupten es gäbe keine Pandemie, während man im Internet dabei zusehen kann wie in Frankreich 36 Intensivpatienten mit einem umgerüsteten TGV als Lazarettzug in abgelegenere Landesteile verlegt werden, wenn man dabei zusehen kann wie in New York die Leichen aus dem Hintereingang eines Krankenhauses in Brooklyn mit einem Gabelstapler in einen Kühllaster gehoben werden. Wie rotzedumm ist man, Tweets und Posts zu verfassen, die in zwei Monaten dazu führen, das jeder die Straßenseite wechselt, wenn er einen den Verfasser kommen sieht? Diese Branche wird nach dieser Krise weitgehend vernichtet sein. Ich werde von niemandem mehr etwas lesen, der Hunderte in den Altersheimen verreckende Rentner (in Frankreich alleine aktuell über 880), "journalistisch" damit rechtfertigt, diese könnten auch an was anderes gestorben seien und überhaupt, in diesem Alter, was ich da alles lesen musste spreche ich besser gar nicht aus. Diese Leute sind so saublöd, dass es einem in Worte zu fassen schwer fällt. Was nutzen all diese Charts und bunten zurecht gebogenen Grafiken über "Übersterblichkeit", ein Wort das ich vorher gar nicht kannte, wenn in der Regionalzeitung von Bergamo, dem "Eco di Bergamo" dort wo sonst eine Seite mit Todesanzeigen ist, nun unfassbare elf Seiten voller Leid und Elend veröffentlicht werden. Hallo? Da brauche ich keine Charts mehr um festzustellen, dass das keine Grippe ist. Wer aber in Anbetracht diese unverrückbaren Fakten, sich selbst weiter hartnäckig in die Tasche lügt, der wird in wenigen Wochen mit offenem Mund seine alten Artikel lesen, seine alten Videos anschauen und bekommt genau dort eine Antwort dafür auf die Frage, warum sich so viele von ihm abgewendet haben. Haltet inne, denkt nach und wenn ihr wirklich nicht begreift worum es geht, dann lasst es Euch erklären. Aber hört auf Euch in Unkenntnis der Geschehnisse weiter in einem solchen Tempo zu zerlegen. Ihr stoßt mit dem Hintern um, was ihr zum Teil in Jahren aufgebaut habt." (Kommentar von Martin Päutz (Twitter)). Weiterer Artikel !!! ☞ www.heise.de/…/Coronavirus-Das…
Undset
Wie ich heute an anderer Stelle schon gepostet habe, fehlt uns Menschen in Europa die Erfahrung mit einer Epidemie. Wir kennen Seuchen aus der Geschichte, z.B. die Spanische Grippe oder aus anderen Ländern, z.B. Ebola in Westafrika und vergessen dann gerne, dass es uns auch einmal treffen kann. Wer von uns weiß denn schon, dass 2019 im Kongo 6.000 Menschen an den Masern oder 2008 in Madagaskar …More
Wie ich heute an anderer Stelle schon gepostet habe, fehlt uns Menschen in Europa die Erfahrung mit einer Epidemie. Wir kennen Seuchen aus der Geschichte, z.B. die Spanische Grippe oder aus anderen Ländern, z.B. Ebola in Westafrika und vergessen dann gerne, dass es uns auch einmal treffen kann. Wer von uns weiß denn schon, dass 2019 im Kongo 6.000 Menschen an den Masern oder 2008 in Madagaskar über 600 Menschen an der Pest gestorben sind. Unsere Breiten sind, historisch gesehen, noch nie so lange von einer Seuchen verschont geblieben. Es fehlt uns die Vorstellungskraft und wir können diese Situation nur schwer einordnen.
In den letzten Jahren hat sich nicht nur die Medizingeschichte, sondern zunehmend auch die Sozialpsychologie und Psychiatrie, mit dem Verhalten von Menschen bei Epidemien beschäftigt und vorhandene Aufzeichnungen ausgewertet, begonnen bei der Attischen Seuche (ca. 430 vor Chr. in Athen) und dann vermehrt ab der Justinianischen Pest (527-565 n. Chr.) – bis herauf in die Gegenwart. Die Forschung konnte dabei prinzipiell zwei extreme Muster ableiten: die meisten Menschen reagieren entweder mit Panik oder mit Verdrängung.
Zur Panik gehört verantwortungsloses und irrationales Verhalten (z.B. mit ein Grund für die hohen Infektionsraten in Madrid); Flucht in Verschwörungstheorien, Zweifel an der Berichterstattung, Suche nach Schuldigen und deren Bestrafung, apokalyptische Endzeitvisionen; letzteres ist übrigens kein spezifisch christliches Phänomen, was die Aufzeichnungen aus der Zeit vor Christus, z.B. aus Ägypten und Persien und anderen Ländern bis herauf in die Gegenwart belegen.
Zur Verdrängung gehört Leugnen, Ignorien, Verweigerung, sich an Maßnahmen zu halten, Selbst- und Fremdgefährdung durch z.B. Mutproben.
Die Neigung zum einen oder anderen Muster hängt laut Forschung zusammen mit: Temperatment, Mentalität einer Bevölkerung (z.B. Süd- und Nordeuropäer), Bildungsstand, Gottesbild, Religion, familiäre Bindung, Resilienzfaktoren.
Ratzi
Was in Chile abgeht: Vorstufe von Todesschwadronen?
Peter987
Es ist unbegreiflich, wie Menschen denen Glauben, die sonst schon so viele Lügen verbreitet haben. Statt dessen glauben Menschen, von denen man annahm, das sie kritisch waren, Leuten, die sich noch nie wirklich um das Wohl des Volkes geschert haben. Corona-Pandämonie ist eine gute Zeit: Denn hier erkennt man, wer wirklich wo steht. Die Scheidung der Geister.
Vered Lavan
""Die sogenannten "Alternativen Medien" und ihre Akteure haben den Schuss nicht gehört! - COVID-19 / DEUTSCHLAND: DAS VERSAGEN DER ALTERNATIVEN MEDIEN: Geradezu epische Ausmaße nimmt die Geschwindigkeit an, mit der sich die sogenannten "Alternativen Medien" in Sachen SARS-CoV-2 und COVID-19 selbst zerlegen. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen. Ich möchte jetzt keine Namen nennen, aber …More
""Die sogenannten "Alternativen Medien" und ihre Akteure haben den Schuss nicht gehört! - COVID-19 / DEUTSCHLAND: DAS VERSAGEN DER ALTERNATIVEN MEDIEN: Geradezu epische Ausmaße nimmt die Geschwindigkeit an, mit der sich die sogenannten "Alternativen Medien" in Sachen SARS-CoV-2 und COVID-19 selbst zerlegen. Sowas hat die Welt noch nicht gesehen. Ich möchte jetzt keine Namen nennen, aber zu 95% blamieren sie sich bis auf die Knochen. Ich habe einen Teil der sogenannten Journalisten bereits blockiert, da sie zum Teil unfassbare Dummheit an den Tag legen. Es verrecken, und das kann man schon so nennen, wenn man ritzeblau im Bett sitzend bei vollem Bewusstsein erstickt, es verrecken TAUSENDE Menschen aktuell an jedem einzelnen Tag auf der Welt, viele davon in unseren direkten Nachbarländern und ja, mittlerweile auch bei uns. Und da haben Youtuber die Frechheit sich locker lässig mit Hut vor die Kamera zu setzen und zu behaupten die Sterblichkeit bei COVID-19 liege bei 0,1%, während es in der Lombardei 8,1%, also das einundachtzigfache waren. Sowas ist ja mit Faktenresistenz und Blasenbildung nicht mehr zu erklären. Da kommt dann schon eine unfassbare Verbohrtheit dazu. Nach dem Motto: "Die Regierung Merkel hat uns so oft was anderes erzählt, jetzt glauben wir der überhaupt nichts mehr. Das Gegenteil muss richtig sein, Augen zu und durch." Soviel Realitätsverlust muss man in einer solchen Krisensituation erstmal hinbekommen. Nur mal so: Frau Merkel hat dieses Virus nicht verursacht. Das ist das Problem der Branche. Das man mit dem Einnehmen der Gegenposition auch mal falsch liegen kann, dass man am Rouletttisch sitzt und tatsächlich mal die grüne Null kommt, dass sprengt die eigene, offenbar in manchem Falle arg limitierte, Vorstellungskraft. Auch die halbe AfD versteht dieses Virus und seine Gefahr nicht, faselt was von Freiheitsrechten, während es darum geht die mindestens eine Million Toten zu vermeiden, die Horst Seehofer in seinem überhaupt nicht mehr geheimen Geheimpapier stehen hat. Wie neben der Spur muss man sein, mit seiner Kamera in Berlin in ein Krankenhaus zu marschieren und zu filmen "es ist ja keiner da", während in Paris, im Nachbarland auf 1200 Intensivplätzen dichtgedrängt 2700 Patienten liegen. Wie kann man behaupten es gäbe keine Pandemie, während man im Internet dabei zusehen kann wie in Frankreich 36 Intensivpatienten mit einem umgerüsteten TGV als Lazarettzug in abgelegenere Landesteile verlegt werden, wenn man dabei zusehen kann wie in New York die Leichen aus dem Hintereingang eines Krankenhauses in Brooklyn mit einem Gabelstapler in einen Kühllaster gehoben werden. Wie rotzedumm ist man, Tweets und Posts zu verfassen, die in zwei Monaten dazu führen, das jeder die Straßenseite wechselt, wenn er einen den Verfasser kommen sieht? Diese Branche wird nach dieser Krise weitgehend vernichtet sein. Ich werde von niemandem mehr etwas lesen, der Hunderte in den Altersheimen verreckende Rentner (in Frankreich alleine aktuell über 880), "journalistisch" damit rechtfertigt, diese könnten auch an was anderes gestorben seien und überhaupt, in diesem Alter, was ich da alles lesen musste spreche ich besser gar nicht aus. Diese Leute sind so saublöd, dass es einem in Worte zu fassen schwer fällt. Was nutzen all diese Charts und bunten zurecht gebogenen Grafiken über "Übersterblichkeit", ein Wort das ich vorher gar nicht kannte, wenn in der Regionalzeitung von Bergamo, dem "Eco di Bergamo" dort wo sonst eine Seite mit Todesanzeigen ist, nun unfassbare elf Seiten voller Leid und Elend veröffentlicht werden. Hallo? Da brauche ich keine Charts mehr um festzustellen, dass das keine Grippe ist. Wer aber in Anbetracht diese unverrückbaren Fakten, sich selbst weiter hartnäckig in die Tasche lügt, der wird in wenigen Wochen mit offenem Mund seine alten Artikel lesen, seine alten Videos anschauen und bekommt genau dort eine Antwort dafür auf die Frage, warum sich so viele von ihm abgewendet haben. Haltet inne, denkt nach und wenn ihr wirklich nicht begreift worum es geht, dann lasst es Euch erklären. Aber hört auf Euch in Unkenntnis der Geschehnisse weiter in einem solchen Tempo zu zerlegen. Ihr stoßt mit dem Hintern um, was ihr zum Teil in Jahren aufgebaut habt." (Kommentar von Martin Päutz (Twitter)). Weiterer Artikel !!! ☞ www.heise.de/…/Coronavirus-Das…
Peter987
Es gibt auch mich, der der Corona-Sache nicht auf den Leim ging. Ab dem 16.03. habe ich schon Kritiken gebracht.
Ratzi
Danke für diesen Artikel. Endlich bekomme ich Schützenhilfe. Bisher war ich der einzige im Forum, der Corona als Fake/Hoax hielt. Die Wahrheit wird sich immer durchsetzen.
Maria Katharina
War mir so schon klar, dass dies in jener Hinsicht Fake ist.
Aber der Mensch möchte sich scheinbar gerne an der Nase herumführen lassen. Sowohl in der Welt, als auch in der Kirche.
Na, dann.
Jede/r hat ja den freien Willen.
Hermias
Stellungnahme eines Wissenschaftlers:
Der Corona-Fakten-Check:

Hat der Corona-Virus-Test Aussagekraft?


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

vorvorgestern, am 2.4.2020 feierte die Internationale Vereinigung der Fakten-Checker (International Fact-Checking-Network, IFCN) den vierten, internationalen Fakten-Check-Tag.

Die vermeintlichen Fakten-Checker stellten diesen Tag unter das Motto, Fehlinfo…More
Stellungnahme eines Wissenschaftlers:
Der Corona-Fakten-Check:

Hat der Corona-Virus-Test Aussagekraft?


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

vorvorgestern, am 2.4.2020 feierte die Internationale Vereinigung der Fakten-Checker (International Fact-Checking-Network, IFCN) den vierten, internationalen Fakten-Check-Tag.

Die vermeintlichen Fakten-Checker stellten diesen Tag unter das Motto, Fehlinformationen in Bezug auf die angeblich neue Erkrankung Covid-19 zu bekämpfen.

Dieses Ziel haben die Fakten-Checker am 2.4.2020 leider zu 100% verfehlt.

Sie haben, wie alle Corona-Beteiligten vergessen die „Gretchenfrage“
(siehe Goethe, Faust I, gleich zu Beginn) zu stellen:

Ist der Corona-Virus-Test „valide“? Ist er gültig? Hat der Test eine Aussagekraft ?

Die für viele erstaunliche, aber leicht nachvollziehbare und überprüfbare Antwort:

Der Corona-Virus-Test hat keinerlei Aussagekraft!

Wie konnte das geschehen?


Die beteiligten Mediziner und Wissenschaftler haben typische zelleigene Bestandteile als Bestandteile eines Virus fehlgedeutet. Sie haben die exakt formulierten Regeln Wissenschaftlichen Arbeitens außer Acht gelassen und die zwingend vorgeschriebenen Kontrollversuche („um zu vermeiden, dass zelleigene Bestandteile als Bestandteile eines vermuteten Virus fehlgedeutet werden“) nicht durchgeführt. Das ergibt sich u.a. aus der Lektüre aller Publikationen, die einen Virus-Nachweis behaupten.

Diese typischen Zell-Bestandteile von Menschen und Tieren werden nur gedanklich zu einem Modell eines Erbgutstranges eines vermuteten Virus zusammengefügt. Das Verfahren der gedanklichen Aneinanderreihung von Molekülen zu einem Ganzen heißt „Alignement“ (Zuordnung).

Aber ein komplettes Corona-Virus, selbst ein kompletter Erbgutstrang eines Corona-Virus taucht in der Realität und der wissenschaftlichen Literatur nicht auf.

Warum das so ist, habe ich in diesem Kurztext zusammen gefasst:

1. Der Corona-Virus-Test weist „nur“ Bestandteile nach, die in jedem Menschen vom Stoffwechsel erzeugt werden.
2. Wird z.B. die Abstrichmenge vervielfacht, wird jeder Mensch im Corona-Virus-Test positiv getestet.
3. Der Corona-Virus-Test wird von Labor zu Labor, von Land zu Land jeweils auf eine bestimmte Menge an Bestandteilen des Menschen (genetische Moleküle) eingestellt, die ab einer bestimmten Konzentration als „positiv“ ausgegeben werden. Unterhalb dieses Wertes, den man den „Cut-Off-Level“ nennt, wird der Test als „negativ“ ausgegeben.
4. So werden z.B. in Italien an den Lungen erkrankte Menschen zu 10% „Corona-Virus-positiv“ getestet und in Südkorea Einhundert mal weniger, nämlich nur 0,1% der Erkrankten.

5. Ob Südkorea den „Cut-Off-Level“ absichtlich höher setzte, um geringere „Corona-Virus-Fallzahlen“ zu erreichen, um ihre Bevölkerung und Wirtschaft vor der Corona-Panik zu schützen oder ob die entscheidenden Labors einfach nur vorsichtiger waren, wird sich in Zukunft erweisen.

Die Schlussfolgerung

Um zu verstehen, was zurzeit geschieht, hilft es zu wissen, dass das einzige und zentrale Merkmal, also der eigentliche Unterschied der angeblich neuen Krankheit „Covid 19“ gegenüber anderen ähnlichen Erkrankungen nur der „positive“ Corona-Virus-Test ist.

Mit diesen Informationen wird klar, dass die sog. Corona-Krise auf pseudo-wissenschaftlichen Selbst- und Fremdtäuschungen beruht. Aus meiner Sicht ist diese Krise ein säkularer Gut-Böse-Selbstläufer. Diese Krise spiegelt den Zustand und die gefährliche Hysterie-Anfälligkeit einer Vielzahlt der Menschen der westlichen Welt wider, die sich z.B. im Hamstern von Klo-Papier und Hefe zeigt.

Die Geschichte bis zur Corona-Panik

Die geschichtliche Darstellung, wie und warum es dazu gekommen ist, dass typische Zellbestandteile als krankmachende Viren fehlgedeutet werden, ist hier zu finden. In diesem Beitrag „Fehldeutung Virus“ zeige ich auch auf, wie alle Beteiligten unter Wahrung ihres Gesichts die Corona-Krise meistern und als Chance für uns alle nutzen können.

In diesem Beitrag wird auch der Zugang zu einer besseren Sichtweise eröffnet, wie sich das Leben materialisiert, wie und warum die Veränderungen entstehen, die wir heute als Krankheiten bezeichnen und wie Gesundung geschieht.

Ausblick

Das Stellen der Gretchenfrage „Ist der Corona-Virus-Test valide?“ und die Feststellung der Tatsache, dass dieser Test keinerlei Aussagekraft hat, haben die Kraft, die Krise sofort zu beenden.

Meine diesbezüglichen Anschreiben und Aufforderungen vom 17.3.2020 an die Bundesregierung und die Bundeskanzlerin Angela Merkel, und vom 24.3.2020 an den Kanzleramtschef und „Minister für besondere Angelegenheiten“, den Mediziner und Wissenschaftler Helge Braun blieben unbeantwortet und haben bisher keinen sichtbaren Erfolg gezeigt.

Ich habe Hoteliers und Verantwortliche von Industrieunternehmen angeschrieben und auf die Möglichkeit der Einlegung geeigneter Rechtsmittel gegen die eindeutig unwissenschaftlichen und damit automatisch rechtlich unzulässigen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen, der erlassenen „Corona“-Gesetze und -Rechtsverordnungen hingewiesen.

Wer hat den Mut, als Erste und oder als Erster eine „Einstweilige Verfügung“ gegen diese nicht zu rechtfertigenden Maßnahmen einzulegen und damit Menschenleben (Verhinderung von lebensgefährlicher Über-Medikation und tödlicher Panik) und die uns alle tragende Wirtschaft zu retten?

Ich kann versichern, dass es keinen Virologen gibt, der aussagen kann, dass er eine virale „Corona“-Struktur entdeckt hat oder dass es eine virale „Corona“-Erbsubstanz gibt, die auf dem heutigen „Stand der Wissenschaft und Technik“ entdeckt und isoliert wurde …. und die Kontrollversuche durchgeführt und entsprechend den wissenschaftlichen Vorgaben dokumentiert wurden, die eindeutig beweisen, dass nicht typisch zelleigene Bestandteile als Bestandteile des vermuteten Virus fehlgedeutet wurden und fehlgedeutet werden.

Es gibt den bösen Kaiser nicht, nicht einmal seine angebliche Corona-Krone.
Die Fotos des angeblichen Virus zeigen in Wirklichkeit nur typische Strukturen absterbender Gewebe.

Es gibt aber den Kaiser und seine neuen Kleider, dem seine vielen Berater eingeredet haben, er trage ein neues schönes Gewand. Niemand am Hofe traute sich, die Wahrheit zu äußern, bis ein unschuldiges Kind erkannte, dass ja der Kaiser keine neuen Kleider trug, sondern nackt war.

Auf einen baldigen Frühling

einer achtsamen und nachhaltig handelnden Menschheit,
die sich als eine solidarische Familie auf einem Planeten versteht.

In diesem Sinne

Für das WissenschafftPlus-Team,

Ihr Dr. Stefan Lanka

PS

In einer Online-Mitteilung des Spektrum-Verlags vom 3.4.2020 wurden die aktuellen Forschungsergebnisse zusammengefasst, die aufzeigen, dass es selbst bei den Virus-Gläubigen Wissenschaftlern nur Beweise gibt, die die angenommene Existenz des Corona-Virus auf Türklinken, in der Luft und dessen behauptete Übertragbarkeit via „Tröpfchen-Infektion“ widerlegen:

„Winzige Tröpfchen voller Viren schweben in der Luft - und stecken Ahnungslose an. Manche Fachleute sind sicher: So verbreitet sich Covid-19. Doch es gibt keinen Beweis.“
Susi 47
die blase platzt zwar
aber die mächtigen haben die macht in den krallen
Maria Katharina
Noch, liebe @susi 47. Noch...!
Susi 47
ja noch!
denn der liebe Gott ist über allem und ist die höchste instanz! das vergessen die meisten menschen immer-
Tesa
Vergleich zur Ermittlung der Todesursachen
Ratzi
Stimmt alles, und zudem muss man noch sagen, dass der sog. Corona-Test per se ein Beschiss ist, denn es wird nicht ein Virus getestet, sondern Müllteile von Zellen, die jeder Mensch im Blut, Speichel, Nasenschleim, usw. hat.
Theresia Katharina
Das ist falsch!
Undset
Tatsache ist, dass derzeit viele Menschen folgende Symptome aufweisen
· Halsschmerzen/Halskratzen
· Trockener Husten
· Auswurf
· Atembeschwerden/Atemnot
· Schüttelfrost
· Fieber
· Extreme Müdigkeit
· Verlust des Geschmak- und Geruchsinns
· Muskel-/Gliederschmerzen
· Übelkeit
· Bluthusten
· Durchfall
· Immer häufiger wird auch von Hörstörungen berichtet

Der klinische Verlauf reicht von mild …More
Tatsache ist, dass derzeit viele Menschen folgende Symptome aufweisen
· Halsschmerzen/Halskratzen
· Trockener Husten
· Auswurf
· Atembeschwerden/Atemnot
· Schüttelfrost
· Fieber
· Extreme Müdigkeit
· Verlust des Geschmak- und Geruchsinns
· Muskel-/Gliederschmerzen
· Übelkeit
· Bluthusten
· Durchfall
· Immer häufiger wird auch von Hörstörungen berichtet

Der klinische Verlauf reicht von mild bis lebensbedrohlich:

· Mild: Krankheitsverläufe ohne Zeichen einer Pneumonie bezeichnet
· Moderat: Erkrankte haben eine leichte Pneumonie, die radiologisch auf weniger als die Hälfte der Lunge begrenzt ist, keine Atemnot und eine Sauerstoffsättigung im Blut von über 93 %
· Schwer: Atemnot, Sauerstoffsättigung unter 94 %, oder Lungeninfiltraten in mehr als der Hälfte der Lunge, nicht lebensbedrohlich
· Tödlich: mit Lungenversagen, septischem Schock oder multiplem Organversagen, Tod

Risikogruppen für schwere Verläufe: Schwere Verläufe können auch bei Personen ohne bekannte Vorerkrankung auftreten und werden auch bei jüngeren Patienten beobachtet. ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben:
ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko für schweren Verlauf ab etwa 50–60 Jahren
Raucher
Personen mit bestimmten Vorerkrankungen:
· des Herz-Kreislauf-Systems (z. B. koronare Herzerkrankung und Bluthochdruck)
· chronische Erkrankungen der Lunge (z. B. COPD)
· Patienten mit chronischen Lebererkrankungen)
· Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
· Patienten mit einer Krebserkrankung
· Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer chronischen Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z. B. Cortison bei Allergien)