Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks564
Tina 13
76

Das Gebet und der Lobpreis werden stets die Stärke von Klein Menschlein sein, und dies wird helfen werden die Tage der Reinigung zu ertragen.

Herr dein Wort ist Licht und Wahrheit - Er sagte zu ihnen: In der Schrift steht: Mein Haus soll ein Haus des Gebetes sein. Ihr aber habt daraus eine Räuberhöhle gemacht.

Klein Menschlein, wird während der Zeit Seiner Gerechtigkeit die Herrlichkeit Gottes mit Liedern und Psalmen, loben und nicht in Panik geraten.

Die Tage des gerechten Göttlichen Zorns sind am beginnen.

Und sie sangen ein neues Lied: Würdig bist du, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du wurdest geschlachtet und hast mit deinem Blut Menschen für Gott erworben aus allen Stämmen und Sprachen, aus allen Nationen und Völkern, und du hast sie für unsern Gott zu Königen und Priestern gemacht; und sie werden auf der Erde herrschen.

Das Gebet und der Lobpreis werden stets die Stärke von Klein Menschlein sein, und dies wird helfen werden die Tage der Reinigung zu ertragen.

Betet in Gebetskreisen mit euren Familien und Freunden, damit die Macht des Gebetes den Lauf der Dinge mildert und alles Seinem Heiligen und Göttlichen Willen entspricht.

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 13,36-43.

In jener Zeit verließ Jesus die Menge und ging nach Hause. Und seine Jünger kamen zu ihm und sagten: Erkläre uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker.
Er antwortete: Der Mann, der den guten Samen sät, ist der Menschensohn;
der Acker ist die Welt; der gute Samen, das sind die Söhne des Reiches; das Unkraut sind die Söhne des Bösen;
der Feind, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte ist das Ende der Welt; die Arbeiter bei dieser Ernte sind die Engel.
Wie nun das Unkraut aufgesammelt und im Feuer verbrannt wird, so wird es auch am Ende der Welt sein:
Der Menschensohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reich alle zusammenholen, die andere verführt und Gottes Gesetz übertreten haben,
und werden sie in den Ofen werfen, in dem das Feuer brennt. Dort werden sie heulen und mit den Zähnen knirschen.
Dann werden die Gerechten im Reich ihres Vaters wie die Sonne leuchten. Wer Ohren hat, der höre!

Die Zeit der Reinigung ist nötig um das Unkraut auszurotten, das die gute Ernte erstickt; Seine Engel kommen sehr bald um die Spreu vom Weizen zu trennen, nur die gute Ernte wird Seiner Neue Schöpfung betreten. Die Neuen Himmel und die Neue Erde werden die Wonne Seines auserwählten Volkes sein.

Der Weizen und das Unkraut

Der Menschensohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reich alle zusammenholen, die andere verführt und Gottes Gesetz übertreten haben, und werden sie in den Ofen werfen, in dem das Feuer brennt. Dort werden sie heulen und mit den Zähnen knirschen.

Wir müssen im geistlichen Kampf bis zum Tode durchhalten

Sel. Anna Maria Taigi "Die drei dunklen Tage", Mystikerin

Vom Unkraut im Weizenfeld des Herrn - Predigt Professor May
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
Rita 3
wann werden die Menschen aufwachen und nicht mehr spotten? Wenn die Tür geschlossen ist, wird es zu spät sein
Tina 13 and one more user like this.
Tina 13 likes this.
Zweihundert likes this.
Rita 3 likes this.
Tina 13
Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 13,36-43.

In jener Zeit verließ Jesus die Menge und ging nach Hause. Und seine Jünger kamen zu ihm und sagten: Erkläre uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker.
Er antwortete: Der Mann, der den guten Samen sät, ist der Menschensohn;
der Acker ist die Welt; der gute Samen, das sind die Söhne des Reiches; das Unkraut sind die Söhne des Bösen;
der …More
Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 13,36-43.

In jener Zeit verließ Jesus die Menge und ging nach Hause. Und seine Jünger kamen zu ihm und sagten: Erkläre uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker.
Er antwortete: Der Mann, der den guten Samen sät, ist der Menschensohn;
der Acker ist die Welt; der gute Samen, das sind die Söhne des Reiches; das Unkraut sind die Söhne des Bösen;
der Feind, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte ist das Ende der Welt; die Arbeiter bei dieser Ernte sind die Engel.
Wie nun das Unkraut aufgesammelt und im Feuer verbrannt wird, so wird es auch am Ende der Welt sein:
Der Menschensohn wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reich alle zusammenholen, die andere verführt und Gottes Gesetz übertreten haben,
und werden sie in den Ofen werfen, in dem das Feuer brennt. Dort werden sie heulen und mit den Zähnen knirschen.
Dann werden die Gerechten im Reich ihres Vaters wie die Sonne leuchten. Wer Ohren hat, der höre!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Zweihundert likes this.
Adelita and 3 more users like this.
Adelita likes this.
Zweihundert likes this.
diana 1 likes this.
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Zweihundert likes this.
diana 1 likes this.
2 more comments from Tina 13
Tina 13
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas likes this.