Putin wurde als Baby heimlich getauft

Bild: Putin als Kind mit seiner Mutter (gloria.tv/ KNA) Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin (59) ist als Baby gegen den Willen seines Vaters heimlich getauft worden. Seine Mutter habe ihn im …
TomLuka
@pio: schließe mich an und beende den thread 🤗
UNITATE!
die taufe macht jeden zum kind gottes!und deshalb gibt es auch einen größeren anspruch an den kindern gottes!

hitler war ja auch getauft.........ab ob er im himmel ist weiß nur der leieb gott.

aus menschlicher und objektiver sicht hat er die hölle verdient aber gott sieht nicht mit unseren augen und uretilt nicht nach menschlichem maße............
a.t.m
Auch Josef Stalin und andere Massenmörder wurden getauft, daher sagt die Taufe alleine nicht viel aus.

Matthäus 7. 15 – 20

Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder …More
Auch Josef Stalin und andere Massenmörder wurden getauft, daher sagt die Taufe alleine nicht viel aus.

Matthäus 7. 15 – 20

Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; ein schlechter Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte tragen und ein schlechter Baum keine guten Früchte tragen. Jeder Baum, der keine guten Früchte bringt, wird ausgehauen und ins Feuer geworfen. An ihren Früchten also sollt ihr sie erkennen.

Gott zum Gruße
TomLuka
Warten wir ab bis die ganze Wahrheit ans Licht kommt. Solange bin ich auch bereit die Schuldfrage am Anschlag beiseite zu schieben. Erwiesen ist aber, dass Wladimir Putin für diese Pseudoaufklärung die Verantwortung trägt, da er sich selbst an die Spitze der Komission gestellt hat. Und die Lüge mit der Buche ist jetzt schon entlarvt.

Die Opfer Gott anzuvertrauen ist eine ehrenwerte Geste, aber .…More
Warten wir ab bis die ganze Wahrheit ans Licht kommt. Solange bin ich auch bereit die Schuldfrage am Anschlag beiseite zu schieben. Erwiesen ist aber, dass Wladimir Putin für diese Pseudoaufklärung die Verantwortung trägt, da er sich selbst an die Spitze der Komission gestellt hat. Und die Lüge mit der Buche ist jetzt schon entlarvt.

Die Opfer Gott anzuvertrauen ist eine ehrenwerte Geste, aber ... und hier im aber steckt der Wurm drin. Die heutige Politikergeneration neigt dazu, den Glauben und die damit verbundenen Werte für rein weltliche und Machterhaltungszwecke zu instrumentalisieren. So reist z.B. der Oberfreimaurer Nicolas Sarkozy am 12.01 nach Domremy um der Heiligen Jehanne d'Arc zu gedenken zugleich würde er sie am liebsten aus der französischen Geschichte streichen. Der jetzige Präsident Polens Komorowski geht fleißig zur Kommunion, befürwortet aber gleichzeitig die Abtreibung und ruft zum Kampf gegen das Kreuz auf. Und Wladimir Putin betet für die Opfer, zugleich läßt er den polnischen Luftwaffengeneral Blasik durch seine Gehilfin Anodina durch den Dreck ziehen. Es passt halt nicht zusammen.
TomLuka
Das "Massaker von Katyn" wie sie es nennen ist geplanter Mord an der katholischen Führungselite einer europäischen Nation durch Verbrecher des NKWD (einer verbrecherischen Organisation des sowjetischen Staates) und das instrumentalisierte russische Volk (instrumentalisierte!). So etwas hat es in der Geschichte der Menschheit nie gegeben, es ist beispiellos. Die Delegation des polnischen Staates …More
Das "Massaker von Katyn" wie sie es nennen ist geplanter Mord an der katholischen Führungselite einer europäischen Nation durch Verbrecher des NKWD (einer verbrecherischen Organisation des sowjetischen Staates) und das instrumentalisierte russische Volk (instrumentalisierte!). So etwas hat es in der Geschichte der Menschheit nie gegeben, es ist beispiellos. Die Delegation des polnischen Staates unter Präsident Prof. Lech Kaczynski war unterwegs zu einer Trauermesse am 10.04.2010 für die Opfer des Katyn Verbreches. Das Flugzeug wurde vom Himmel geholt (ob durch eine äußere Ursache wie ein ferngelenkter Sprengkörper oder durch eine an Bod angebrachte Sprengfalle ist noch Teil der Untersuchuchung des Macierewicz Teams). Die Aufklärung wurde durch die russische Seite manipuliert (Manipulierte Auswertung der Black Boxes, Vernichtung von Beweismaterial, Fälschung von Obduktionsergebnissen der Opfer, Verfrachtung der Leichenteile in verschweißten Bleisärgen und Verbot der Nachobduktion, Fälschung des Stimmaufnahmen der Stimmrekorder im Cockpit, Fälschung der Zeitachse der Black Boxes, Gefälschte Aussage über die Anwesenheit von General Blasik im Cockpit, Nachträgliche Vernichtung der Aussagen der Smolensker Fluglotsen, Kurzfristige Planierung des gesamten Katastrophengebietes in Smolensk, Zerschneidung und Vernichtung des Flugzeugwracks das bis heute nicht an Polen zurückgegeben wurde, Falsche Aussagen von Frau Anodina über eine abgerissene Tragfläche was physikalisch gar nicht möglich ist, Falsche Aussagen über eine 180° Kehre des Flugzeugs was physikalisch gar nicht möglich ist, Tage dauernde Beschallung der Medien, das Fulgzeug hätte vier Landeversuche unternommen, was so nie stattgefunden hat und vieles vieles vieles mehr). Die Wahrheit wird bald ans Licht kommen, das steht ganz außer Zweifel. Die Frage ist nur ob Leute wie sie um jeden Preis bereit sind in der Lüge zu leben.
3 more comments from TomLuka
TomLuka
@pio: es ist genauso wie mit Katyn 1940. Wenn damals Jemand behauptet hat, Stalin stehe hinter diesem Verbrechen, dann war das "der Drang eines Wahnsinnigen, seine persönliche Meinung, was auch immer". Damals ging man für diese Wahrheit noch ins Gefängnis oder schlimmeres. Die offizielle doktrin war, dass die Deutschen Katyn 1941 auf dem Gewissen hätten. Damals gab es ebensolche Schreihälse wie …More
@pio: es ist genauso wie mit Katyn 1940. Wenn damals Jemand behauptet hat, Stalin stehe hinter diesem Verbrechen, dann war das "der Drang eines Wahnsinnigen, seine persönliche Meinung, was auch immer". Damals ging man für diese Wahrheit noch ins Gefängnis oder schlimmeres. Die offizielle doktrin war, dass die Deutschen Katyn 1941 auf dem Gewissen hätten. Damals gab es ebensolche Schreihälse wie sie, die von der Wahrheit nichts wissen wollten. Aber die Wahrheit hat es an sich, dass sie durchsickert, auch wenn es im Falle Katyn I Jahrzehnte gedauert hat. Im Fall von Smolensk wird es ganz bestimmt nicht so lange dauern, da kann ich sie beruhigen.
TomLuka
@Alle: ich empfehle allen die diese postings hier lesen einmal die links von mir und alexius weiterzuverfolgen und sich selbst ein Bild zu machen, insbesondere da pio eben die Propagandameldungen, größtenteil eben die, die ganz zu Beginn nach dem Anschlag am 10.04.2010 verbreitet wurden, hier zum Besten gibt. Ich denke der Kontrast kann nicht deutlicher hervortreten.

Außerdem ist bezeichnend, …More
@Alle: ich empfehle allen die diese postings hier lesen einmal die links von mir und alexius weiterzuverfolgen und sich selbst ein Bild zu machen, insbesondere da pio eben die Propagandameldungen, größtenteil eben die, die ganz zu Beginn nach dem Anschlag am 10.04.2010 verbreitet wurden, hier zum Besten gibt. Ich denke der Kontrast kann nicht deutlicher hervortreten.

Außerdem ist bezeichnend, dass die polnische Presse (nicht die pseudopolnische internationale Presse wie gazeta wyborcza, fakt, dziennik etc. die wenn es um Smolensk geht pausenlos zitiert werden) - und dazu gehören die Tageszeitungen Nasz Dziennik, Gazeta Polska codziennie, die Wochenzeitungen Gazeta Polska und Uwarzam Rze und die Monatszeitschrift Nowe Panstwo, seit bald zwei Jahren ein Hauptthema haben und das ist der Anschlag von Smolensk. Diese Stimme wird hier in Deutschland nie zitiert. Weswegen ich es unverständlich finde, wie man mit Polen in einen Dialog treten will wenn man die eine Seite gar nicht hören will. Wie lange wird man sich vormachen wollen, dass der Anschlag ein Unfall war und dass es eh keinen mehr interessiert was damals geschah? Und dass man die Stimme Polens schon wieder, wie schon so oft seit 1791, einfach ignorieren kann? Das hat in der Vergangenheit nicht geklappt, und das wird auch in Zukunft nicht möglich sein. Bezeichnend für mich ist auch, dass diese miesen Sprüche von pio molaioni hier kommentarlos stehengelassen werden, von so vielen, die in anderen threads gnadenlos die Wahrheit aufdecken möchten. Armutszeugnis.
TomLuka
@alexius: ja das stimmt, es gibt so gut wie keine nennenswerten Infos auf deutsch. Aber ich denke mit der Zeit wird immer mehr durchsickern. Ich bin mir sicher, dass die Ermittlungen des Macierewicz Teams nicht für immer und ewig totgeschwiegen werden können und er macht wirklich ganze Arbeit! Letzes Jahr im Februar war er in München und das audiofile hatte innerhalb von 6 Stunden fast 8000 …More
@alexius: ja das stimmt, es gibt so gut wie keine nennenswerten Infos auf deutsch. Aber ich denke mit der Zeit wird immer mehr durchsickern. Ich bin mir sicher, dass die Ermittlungen des Macierewicz Teams nicht für immer und ewig totgeschwiegen werden können und er macht wirklich ganze Arbeit! Letzes Jahr im Februar war er in München und das audiofile hatte innerhalb von 6 Stunden fast 8000 klicks. Natürlich ist das alles bis dato noch auf Polnisch. Aber bahnbrechend war die Ermittlung von Prof. Binienda aus den USA, als er mit dem Computerprogramm welches für die Untersuchung der Columbia Katastrophe entwickelt wurde die Flügelabrisstheorie der Komission von Frau General Anodina untersuchte. Man erinnere sich: die These der russischen Aufklärungskomission lautete, dass das Flugzeug beim Landeversuch mit der linken Tragfläche den Stamm einer Buche berührte, woraufhin diese Tragfläche abbrach, die Tupolev eine 180° Kehre vollführte und schließlich mit der Oberseite auf die Erde aufschlug und es damit zu diesem unglaublichen Zerstörungsbild kam. Das war die offizielle These der MAK-Komission, im Internet nachzulesen. Prof. Binienda konnte nun nachweisen, dass ein Abriss der Tragfläche beim Berühren der genannten Buche völlig unmöglich ist. Auf dem Simulationsvideo kann man deutlich sehen, dass die Tragfläche gerade mal ein paar Farbpartikel verliert während die Buche wie mit dem Rasiermesser durchtrennt wird. Er konnte so ziemlich alles was die MAK Komission zum Besten von sich gab als dummdreisten Unfug darstellen. Diese Ergebnisse sind im deutschen Internet nicht zu finden. Im April hat er soweit ich weiß viele namhafte Wissenschaftler zu einem Symposium eingeladen "Earth and Space 2012" in Pasadena in Kalifornien, dort will er seine Ergebnisse mit seinen Kollegen durchsprechen und sie einem breiteren Publikum vorstellen. Auffällig ist jedenfalls, im tiefer man in die Thematik eingeht, wie hölzern und unwissenschaftlich die MAK Komission aufgetreten ist, wie die Medien das aber aufgegriffen haben und die meisten diesem bodenlosem Unfug auch noch Glauben schenken (und noch nicht einmal die Fakten und Einzelheiten kennen).

Hab den link gefunden: content.asce.org/…/committee.html
alexius
Die glaubwürdigen Infos über Smolensk gibt es nicht auf deutsch. Habe schon oft und vergeblich gesucht. Falls Sie es mit Übersetzen versuchen wollen, gibt es eine unabhängige Seite, über die von der Familien der Opfer geführten privaten Untersuchung: solidarni2010.pl/news.php

Empfählen kann ich auch einen Film mit dt. Untertiteln: gloria.tv/search/Brief aus Polen

Die Geschichte mit Przbyl …More
Die glaubwürdigen Infos über Smolensk gibt es nicht auf deutsch. Habe schon oft und vergeblich gesucht. Falls Sie es mit Übersetzen versuchen wollen, gibt es eine unabhängige Seite, über die von der Familien der Opfer geführten privaten Untersuchung: solidarni2010.pl/news.php

Empfählen kann ich auch einen Film mit dt. Untertiteln: gloria.tv/search/Brief aus Polen

Die Geschichte mit Przbyl wird sich hoffentlich in der nächsten Zeit klären. Finden sie es aber nicht eigenartig, das ein Oberst seinen eigenen Kopf verfehlt und das alles noch gefilmt wird?
alexius
@pro molaioni: lesen Sie bitte das hier:
smolensk-2010.pl/2010-05-05-im-d…
Bis heute gibt es nur Widersprüchliches über Smolensk, die wichtigsten Beweise (Trümer, Black-Boxes usw.) werden immer noch von den Russen versteckt. Es herrst eine für KGB typische Desinformationpolitik.
smolensk-2010.pl/2010-06-14-die-…
TomLuka
Der polnische Militäranwalt Przybyl hat nicht versucht sich zu ermorden sondern hat sich versehentlich und publicityträchtig in seine Pausbacke geschossen. Es geht ihm gut und sofern sich die Backenwunde nicht infiziert wird er noch nicht mal eine böse Narbe behalten. Pio Molaioni ich rate Ihnen dringend nach der Wahrheit zu suchen und nicht Kartenhäuschen zu bauen. Die können nämlich sehr bald …More
Der polnische Militäranwalt Przybyl hat nicht versucht sich zu ermorden sondern hat sich versehentlich und publicityträchtig in seine Pausbacke geschossen. Es geht ihm gut und sofern sich die Backenwunde nicht infiziert wird er noch nicht mal eine böse Narbe behalten. Pio Molaioni ich rate Ihnen dringend nach der Wahrheit zu suchen und nicht Kartenhäuschen zu bauen. Die können nämlich sehr bald einstürzen.
alexius
Das, was TomLuka über den Attentat von Smolensk schreibt, entspricht auch meiner Meinung. Ich verfolge diese Vertuschungsversuche vom Anfang an und habe inzwischen auch meine Meinung über die Pressefreiheit in Deutschland geändert.

Der Sicherheitsrat hat nach einer Sondersitzung im April 2010 die einmalige totalle Sperrung des Luftraumes (Wulkanausbrüche gibt es immer wieder) über Europa besch…More
Das, was TomLuka über den Attentat von Smolensk schreibt, entspricht auch meiner Meinung. Ich verfolge diese Vertuschungsversuche vom Anfang an und habe inzwischen auch meine Meinung über die Pressefreiheit in Deutschland geändert.

Der Sicherheitsrat hat nach einer Sondersitzung im April 2010 die einmalige totalle Sperrung des Luftraumes (Wulkanausbrüche gibt es immer wieder) über Europa beschlossen. Die Menschen wurden über diesen eigentlich kriegerischen Akt nicht informiert, um die Situation in Europa nicht eskalieren zu lassen und "Frieden" mit unserem Wirtschaftspartner zu bewahren. Es blieb einfach nur bei einem Flugzeug-Unglück. Wer will kan sich einfach die vielen kleinen Trümer anschauen (typisch für eine Bombe) und mt vergleichbaren Tupolew Katastrophen vergleichen, wo der Flugzeug nicht außeinanderfiel und es meistens viele Überlebende gab.

Die neue unterwürfige Regierung (siehe neuliche Rede des polnischen Außenministers in Berlin) in Polen spiellt einfach mit und profitiert davon. Eine Rolle spiellt hier auch die Energiepolitik, da in Polen neulich riesige Gasvorkommen endeckt wurden, die gerade an die Russen (Gasprom) quasi verschenkt werden. Es geht um Milliarden. Der umgebrachte Präsident Kaczynski hätte dies nie erlaubt und stand hier einfach im Weg.

Wladimir Putin als ehemaliger KGB-ler hat nicht nur diesen Mord auf dem Gewissen. Auch die kritischen Journalisten bringt er um, betrügt bei den Wahlen und sperrt seine politischen Gegner ein. Putin geht über die Leichen in die Fußstapfen Stalins.

Wer will kann den Rest selber nachrecherchieren.
TomLuka
Wie gasagt, einfach mal nachrecherchieren und nicht auf den Unfug der vier Landeanflüge hereinfallen. Das ist ja schon im Mai 2010 widerlegt worden, danach kräht ja kein Hahn mehr
Caeleste Desiderium
tut mir Leid aber ich hab nichts gefunden ausser eben das Nach russischen Militär- und Behördenangaben missachtete der Pilot Empfehlungen, die Landung wegen der schlechten Sichtverhältnisse nicht zu wagen. Demnach versuchte er viermal in Smolensk zu landen und wich nicht auf einen von den Russen angebotenen Ausweichflughafen aus.

Haben sie eine quelle die das nachweißt was sie behaupten?
TomLuka
Ja klar, das ganze polnische Internet ist voll davon. Das parlamentarische Team rund um den ehemaligen Minister Macierewicz macht ganze Arbeit. Die Flügelabrisstheorie ist inzwischen von führneden Wissenschaftlern der NASA widerlegt und bei der Nachobduktion eines der Opfer wurden Explosivstoffe nachgewiesen. Das sind keine Hypothesen sondern inzwischen harte Fakten. Auch die Rekonstruktion des …More
Ja klar, das ganze polnische Internet ist voll davon. Das parlamentarische Team rund um den ehemaligen Minister Macierewicz macht ganze Arbeit. Die Flügelabrisstheorie ist inzwischen von führneden Wissenschaftlern der NASA widerlegt und bei der Nachobduktion eines der Opfer wurden Explosivstoffe nachgewiesen. Das sind keine Hypothesen sondern inzwischen harte Fakten. Auch die Rekonstruktion des Wraks aus den Vorliegenden Bildaufnahmen und Auswertung der Kopien der Black Boxes zeigt Einwirkung von außen. Einfach mal nachrecherchieren.
Caeleste Desiderium
@TomLuka

Ich habe nicht über Smolensk geschrieben ich habe das Thema ein bisschen ausgebreitet. Aber trotz allem habe ich nirgend gelesen das das ein Terroristischer Anschlag war. Haben sie Informationen?
TomLuka
@richard, Abendstern

Es geht hier nicht um Komplexe der einen oder der anderen Nation, sondern inzwischen um handfeste Beweise, dass das Flugzeug vor Smolensk vom Himmel geholt worden ist. Wer was anderes behauptet hat entweder keine Ahnung oder streut absichtlich Unwahrheiten.
Caeleste Desiderium
@St. Richard

Genau das ist der Punkt, was war und was Jetzt ist!
Ich bin in polen geboren Lebe in Deutschland, ich finde beide Länder haben etwas besonderes wie Jedes andere Land auf dieser Welt auch.
Selbstverständlich hat 1939 was schlimmes Passiert, aber wie Sie schon sagten, Ich kann nicht als Pole zu einem Deutschen Gehen der vielleicht 12 Jahre ist und sagen wegen dir hat Polen gelitten..
More
@St. Richard

Genau das ist der Punkt, was war und was Jetzt ist!
Ich bin in polen geboren Lebe in Deutschland, ich finde beide Länder haben etwas besonderes wie Jedes andere Land auf dieser Welt auch.
Selbstverständlich hat 1939 was schlimmes Passiert, aber wie Sie schon sagten, Ich kann nicht als Pole zu einem Deutschen Gehen der vielleicht 12 Jahre ist und sagen wegen dir hat Polen gelitten..
Genau so wenig kann ein Pole nicht zu einem Polen sagen der in Deutschland wohnt und es eben besser weiß das es eben anders ist als Manch einer es sagt, das man ein Verräter sei bzw. man hätte sein Land verraten weil man hier Wohnt. Oder man wisse nicht was passiert ist weil man ja jung ist( was ein widerspruch an sich ist)

Viel Spaß in der Hl. Messe 👍 🤗
St.Richard
@: Abendstern
Danke für den Anstoss im Forum. Leider will ich gleich in die Messe und bin erst gegen 20:00 Uhr wieder zurück. Aber hier mein Statement:
Wir deutsche nach 1945 wurden leider mit, man verzeihe mir hier den Aussdruck, mit zwei "Ernbsünden" geboren. Ich bin stolz deutscher zu sein, was mich in die rechte Ecke drückt, leider. Dabei bin ich nicht einmal. Aber egal. VIELE MEINER …More
@: Abendstern
Danke für den Anstoss im Forum. Leider will ich gleich in die Messe und bin erst gegen 20:00 Uhr wieder zurück. Aber hier mein Statement:
Wir deutsche nach 1945 wurden leider mit, man verzeihe mir hier den Aussdruck, mit zwei "Ernbsünden" geboren. Ich bin stolz deutscher zu sein, was mich in die rechte Ecke drückt, leider. Dabei bin ich nicht einmal. Aber egal. VIELE MEINER fREUNDE AUS pOLEN; rUSSLAND, der Türkei und anderen Ländern sagen mir, "Richard, ihr Deutschen seid ein hündisches Volk, zumindest in der Politik. Niemand traut sich zu sagen. "Es war! Wir sind!" und du, Richard, bist doch nicht Schuld an dem, was Deine Eltern verbrochen haben, wenn Sie überhaupt was verbrochen haben... Also hör auf, dich bei jedem Satz zu entschuldigen, der gut für Deutschland ausfällt. Die Welt kann von euch lernen..." Ein Moslem sagte mir mal. "Ihr seid so doof... Ich kann Hass und Mord predigen - was ich in keinem anderen nicht muslimischen Land nicht darf, und wenn jemand etwas dagegen sagt, wird er reglementiert. Wie arm seid ihr doch...???" Er ging und lachte mich aus. Das ist bitter. Trotz allen Kritikern, bin ich stolz ein Deutscher zu sein und wäre stolz ein Pole zu sein, wäre ich dort geboren. Ein bißchen Vaterlandsstolz darf sein. Was Hitler und Konsorten verbrochen haben, das geht mich nichts mehr an, auch wenn wir es nie vergessen sollten,. Andere Länder vergessen sehr schnell und dürfen vergessen, ganz aktuell sogar. Ich vergesse nicht,k aber ich vergesse auch nicht meine Herkunft, im Gegenteil.
Caeleste Desiderium
@St. Richard

Ich sehe das ähnlich wie Sie!
Die Menschen wie Stalin und Hitler und die die ihnen geholfen haben, sind längst Tod und schon sehr alt. Klar gibt es Menschen die deren Meinung noch Vertreten aber das ist die Minderheit.
Doch manche sind so in ihrem Hass vertieft das sie das von Generation zu Generation den Hass weiter geben an die kinder so das die Kinder sich keine eigene Meinung …More
@St. Richard

Ich sehe das ähnlich wie Sie!
Die Menschen wie Stalin und Hitler und die die ihnen geholfen haben, sind längst Tod und schon sehr alt. Klar gibt es Menschen die deren Meinung noch Vertreten aber das ist die Minderheit.
Doch manche sind so in ihrem Hass vertieft das sie das von Generation zu Generation den Hass weiter geben an die kinder so das die Kinder sich keine eigene Meinung bilden können.
Ich weiß das weil ich vor Kurzem ein Gespräch mit dieser art von Menschen hatte.
Man hatte nicht mal die Chance zu erklären denn sobald man angefangen hat für Deutschland zu argumentieren wurde man Gleich als Nazi etc. beschuldigt.
St.Richard
@:TOMLUKA
Dobre wecze
Aha, ich wußte nicht, daß es in Polen so ernst genommem wird mit der Verschwörungstheorie. Ich kann es mir auch nur schwer vorstellen.Kaczinsky war zwar starker Nationalist, aber er wetterte doch eher gegen die deutschen, als denn gegen die russen. Meinen Sie, Polen kann jemals den Verrat der zwei Idio... Stalin und Hitler vergessen? Inzwischen sollte Polen auch den …More
@:TOMLUKA
Dobre wecze
Aha, ich wußte nicht, daß es in Polen so ernst genommem wird mit der Verschwörungstheorie. Ich kann es mir auch nur schwer vorstellen.Kaczinsky war zwar starker Nationalist, aber er wetterte doch eher gegen die deutschen, als denn gegen die russen. Meinen Sie, Polen kann jemals den Verrat der zwei Idio... Stalin und Hitler vergessen? Inzwischen sollte Polen auch den Blick nach Amerika richten. Polen freundet sich seit geraumer Zeit an. Amerika hat noch nie einen Freund aufgebaut und ihn behalten, sondern immer fallen lassen. Ich habe eine Menge polnischer und russischer Freunde hier in Deutschland. Die intellektuellen Polen sehen es aus der Geschichte der Amerikaner ähnlich wie ich. Die Amerikaner gehen nur nach ihrem Vorteil. Aber zurück, das mit dem Sbschuss der Präsidentenmaschine kann ich kaum glauben, ganz ehrlich, auch wenn ich an vielen Weltereignissenen zweifle.
Ihnen Gottes Segen,
Richard
Conde_Barroco
Man verallgemeinert ein wenig, oder?

Meine Güte, es gibt solche und solche. Meine Nachbarin ist Deutschrussin, katholisch und geht jede Woche regelmäßig in die heilige Messe. Und nun? Mehr kann ich über eine solche Person nicht sagen. Was sagt das alles schon über ein Land aus?

Ich kann euch unreligiöse Menschen nennen: Die Schweden.

Dort ist Sonntags jedes Geschäft geöffnet. Die freie Zeit …More
Man verallgemeinert ein wenig, oder?

Meine Güte, es gibt solche und solche. Meine Nachbarin ist Deutschrussin, katholisch und geht jede Woche regelmäßig in die heilige Messe. Und nun? Mehr kann ich über eine solche Person nicht sagen. Was sagt das alles schon über ein Land aus?

Ich kann euch unreligiöse Menschen nennen: Die Schweden.

Dort ist Sonntags jedes Geschäft geöffnet. Die freie Zeit verwenden die meisten weder für die Familie geschweige denn für die Kirche.
Ich kenne aber auch sehr religiöse katholische Schweden. Diese gehen Sonntags nicht einkaufen und jeden Sonntag in die Messe.
Monika Elisabeth
Ich kenne sogar Russen in Deutschland, die dem entsprechen, was magnolia beschrieben hat. Sie sind heute bei uns zu Besuch und arbeiten dann den ganzen Tag weiter. Die Gebetsschnur (Tschotki) baumelt dabei fröhlich am Rückspiegel des Autos. *schulterzuck* - das wissen wir hier schon seit Jahren.

Und das muss man halt so stehen lassen können, wenn es so ist, oder?
cosimino
Ich kann Magnolia nur zustimmen. Das deckt sich alles mit meinen persönlichen Erfahrungen, und es schmerzt mich, dass es so ist, wie es ist.
magnolia
Ich spreche nicht von orthodoxen Gemeinden hier im Westen, ich spreche vom Glauben eines durchschnitlichen Russen! Ich brauche auch keinen Sobor in Wien zu besuchen, dafür besuche ich sehr oft Russland um über die Situation dort gut infomiert zu sein.
Die Tatsache, das Sie mir wiedersprechen ändert leider nichts an der Situation dort, denn sie ist genau so, wie beschrieben.
@pio molaioni, ich …More
Ich spreche nicht von orthodoxen Gemeinden hier im Westen, ich spreche vom Glauben eines durchschnitlichen Russen! Ich brauche auch keinen Sobor in Wien zu besuchen, dafür besuche ich sehr oft Russland um über die Situation dort gut infomiert zu sein.
Die Tatsache, das Sie mir wiedersprechen ändert leider nichts an der Situation dort, denn sie ist genau so, wie beschrieben.
@pio molaioni, ich kenne zu viele Russen um sie alle als "sehr seltsam" zu bezeichnen... ))))
punctum
magnolia:
Dass Russen die christlichen Grundgebete nicht behrrschen, ist eindeutig falsch! Auch ich besuche von Zeit zu Zeit orthodoxe Großstadtgemeinden und kann bezeugen, dass z.B. VaterUnser und Nizänisches [!] Credo gewöhnlich von der gesamten Gemeinde gesungen werden. Diese Gebete sind auch die Grundbestandteile des privaten Gebets zu Hause (vor den Ikonen).
Man merkt leicht, dass Sie sich …More
magnolia:
Dass Russen die christlichen Grundgebete nicht behrrschen, ist eindeutig falsch! Auch ich besuche von Zeit zu Zeit orthodoxe Großstadtgemeinden und kann bezeugen, dass z.B. VaterUnser und Nizänisches [!] Credo gewöhnlich von der gesamten Gemeinde gesungen werden. Diese Gebete sind auch die Grundbestandteile des privaten Gebets zu Hause (vor den Ikonen).
Man merkt leicht, dass Sie sich in Ihrem Urteil über orthodoxe Christen von Ressentiments leiten lassen.
magnolia
Der Glaube der orthodoxen Russen beschränkt sich im alltäglichen Leben dafauf, das sie ihre Babys taufen lassen, damit diese weniger schreien!!! Das kommt immer als erstes Argument, im Ernst!!! Vom Sakrament ist nie die Rede...
Beim Vorbeigehen wird eine Kerze in der Kirche angezündet.
Das war es eigentlich auch schon. Und selbst das oben angeführte ist seit den 90-ger wieder in Mode. Denn genau …More
Der Glaube der orthodoxen Russen beschränkt sich im alltäglichen Leben dafauf, das sie ihre Babys taufen lassen, damit diese weniger schreien!!! Das kommt immer als erstes Argument, im Ernst!!! Vom Sakrament ist nie die Rede...
Beim Vorbeigehen wird eine Kerze in der Kirche angezündet.
Das war es eigentlich auch schon. Und selbst das oben angeführte ist seit den 90-ger wieder in Mode. Denn genau das ist Glaube in Russladn - Mode!!! Wenn überhaupt, dann ist nur 0,1% der russischen Befölkerung wirklich praktizierend im ihrem Glauben.
Katholiken werden immer noch als Heretiker und abgefallen vom wahren Glauben gesehen, dafür sind in der meister Fällen die Popen Schuld, die diese Propaganda führen. Sie bezeichnen sich alle als "prawoslawnyje" - rechtsgläubige, aber wenn sie hören, das man jeden Sonntag zur Kirche geht, bekommt man gesagt, das man fanatisch sei und übertreibt. KEINER meiner russischen Freunde und Bekannte geht Sonntagt zur Kirche und ALLE arbeiten Sonntags als ob es ein Werktag wäre, denn "wann soll man das denn sonst alles erledigen"?!?!?
Von Katechismus ist in ganz Russland keine Rede. Kaum ein, sich in auf die Brust schlagender und dabei schreiender "ich bin prawoslawnyi" Russe, kann das Vater unser!!! Von anderen Gebeten ganz zu schweigen...
Und das, was hier von der Abtreibung gesagt wurde stimmt zu 100%!!! Natürlich gibt es auch da Frauen die nie ihre Babys töteten, aber dafür sind Frauen die bis zu 20 Abreibungen auf dem Gewissen haben keine Seltenheit... Und daran wird NIE jemand etwas ändern können und schon gar nicht ein Politiker.
Ich spreche hier bestimmt nicht für jeden einzelnen Russen, doch bei der allgemeinen Masse sieht es genau so aus wie beschrieben!!!
TomLuka
Wir Polen sehen den Anschlag auf das Flugzeug des polnischen Präsidenten am 10. April 2010 und die Ermordung der hochrangigen Gäste an Bord der Maschine als Wiederholung des Katyn Verbrechens von 1940, bezeichnend dass es am 70sten Jahrestag des Katyn I Verbrechens geschehen ist. Kremlin's Monster können es halt nicht lassen.
St.Richard
TomLuka
WO IST KATYN II. Könnten Sie dies benennen, anstatt zu polemisieren???
Sie beleidigen eine Menge Russen, mit denen ich befreundet bin. Sie sagen mir, daß die Kirche unter Putin wieder sein darf wie zur Zarenzeit. Warum ist jeder nur so medienblind???
Ich betone: Ich bin kein Putinfreund, aber eines rechne ich ihm hoch an: Er hat uns bisher vor dem 3. Weltkrieg bewahrt, durch vernunft! …More
TomLuka
WO IST KATYN II. Könnten Sie dies benennen, anstatt zu polemisieren???
Sie beleidigen eine Menge Russen, mit denen ich befreundet bin. Sie sagen mir, daß die Kirche unter Putin wieder sein darf wie zur Zarenzeit. Warum ist jeder nur so medienblind???
Ich betone: Ich bin kein Putinfreund, aber eines rechne ich ihm hoch an: Er hat uns bisher vor dem 3. Weltkrieg bewahrt, durch vernunft! Aber wer weiß das schon...???
Arme Welt
Liebe Grüße,
Richard
St.Richard
@:IZAAC @ATM
haben Sie den Artikikel der Frau überhaupt gelesen? Es war eine interessante Darstellung, und wenn jemand sozial gelebt hat, dann unser HERR. Der erste kommunistisch Forderungen stellende Mensch lebende Mann war Moses... Nachweislich. Nur eben ohne Benennung, weil es diese Lehre noch nicht gab. Ich verstehe Ihren Zynismus nicht, ich glaube das ist ihr wahrer Glaube, guter Mensch, …More
@:IZAAC @ATM
haben Sie den Artikikel der Frau überhaupt gelesen? Es war eine interessante Darstellung, und wenn jemand sozial gelebt hat, dann unser HERR. Der erste kommunistisch Forderungen stellende Mensch lebende Mann war Moses... Nachweislich. Nur eben ohne Benennung, weil es diese Lehre noch nicht gab. Ich verstehe Ihren Zynismus nicht, ich glaube das ist ihr wahrer Glaube, guter Mensch, oder Herr Oberlehrer oder Generinquisitor. Also manchmal haben Sie gute Ansichten, aber insgesamt sind Sie ein gerupftes Huhn...
Lieber ATM: Es war eine These der Frau, die richtig gelebt, funktionieren können, aber insgesamt doch eher ein Fanatsiekonstrukt war, ein Wunschkonstrukt mit sehr humanen Vorstellungen. Der Kapitalismus ist am Ende. Das ist so. In ein paar Jahren ist er verschwunden. Und ist es nicht sehr bedenklich wenn inzwischen in Amerika das Kapitalverhältnis 1:1000 steht??? Und welche seltsame "Glaubensformen", z.T. sehr radikale entsetehen daraus? Warum so verknöchert wie vor 1500 Jahren denken? Ich selbst bin Anhänger bzw. Sympathisant der PB und möchte eine gute, gut geregelte Kirche, und warum sollte die nicht die Staatsgeschäfte leiten?
Der Kirche ist es immer gelungen Ihr Kapital zu sichern, selbst im 3. Reich. Warum sollte es in der Weltwirtschaft anders sein? Und wer verteilt anständiger als die Kirchen? Wer kann mehr Trost spenden etc... Der untere Text gilt auch für Herrn Großinquisitor IZAAC!
Beiden Gottes Segen und ein bißchen Mut, über den Tellerrand zu schauen, ohne Verrat - durch wahre Treue
Richard
TomLuka
Stalin: Katyn I, Putin: Katyn II 🤮
punctum
Feanor
Das mit der Abtreibung sehen Sie natürlich richtig! Allerdings war Putin einer der ersten, der die hohe Abtreibungsrate bei russ. Frauen - freilich unter bevölkerungspolitischem Blickwinkel - kritisiert hat. Es hat auch eine minimale Gesetzesänderung gegeben in jüngerer Zeit ...
.
Für mich ist weiterhin der Mord am Geheimdienstmann Litwinenko in London der Schlüssel zu dem schauerlichen "…More
Feanor
Das mit der Abtreibung sehen Sie natürlich richtig! Allerdings war Putin einer der ersten, der die hohe Abtreibungsrate bei russ. Frauen - freilich unter bevölkerungspolitischem Blickwinkel - kritisiert hat. Es hat auch eine minimale Gesetzesänderung gegeben in jüngerer Zeit ...
.
Für mich ist weiterhin der Mord am Geheimdienstmann Litwinenko in London der Schlüssel zu dem schauerlichen "Staatsgeheimnis" einer von der russ. Führung kaltblütig inszenierten Attentatsserie im Jahre 1999. Dies verbietet es auch, Putin als "Christ" o. dergl. ernst zu nehmen. (Einzelheiten s.u. 18: 22 Uhr). Ich denke sein Christentum ist eine Art russischer Kultur-Chauvinismus.
.
Die Russen als Ganzes unter Atheismusverdacht zu stellen, ist jedoch unhaltbar. Wer russische Freunde hat und die Orthodoxie kennt, wird mir zustimmen.
cosimino
@pio molaioni C Рождеством Христовым! Ich bin nicht verbittert, sondern sehe sehr klar, wohin das Heilige Russland steuert. Die Religion wird als Staffage rehabilitiert und deren Pfründe bereichert, ohne dass eine Erneuerung von Innen her stattfindet. Die Schönheit der Göttlichen Liturgie vermag keinesfalls über die realen, moralischen Probleme des Landes hinwegzutäuschen, genausowenig die …More
@pio molaioni C Рождеством Христовым! Ich bin nicht verbittert, sondern sehe sehr klar, wohin das Heilige Russland steuert. Die Religion wird als Staffage rehabilitiert und deren Pfründe bereichert, ohne dass eine Erneuerung von Innen her stattfindet. Die Schönheit der Göttlichen Liturgie vermag keinesfalls über die realen, moralischen Probleme des Landes hinwegzutäuschen, genausowenig die Lektüre Edzard Schapers. Ich bin versöhnt mit den wahren Heiligen Russlands; weder Aleksej noch Putin gehören dazu....
a.t.m
Wird so und so wahrscheinlich werden der sozial- kommunistische Gottesstaat, also im Namen der national Sozialisten werden KZs aufgebaut, die von kommunistischen Soldaten nach Vorbild Nordkoreas gefüllt werden und das alles im Namen des einen Gottes ALLAH.

Gott zum Gruße
a.t.m
Wann wird endlich Russland den unbefleckten Herzens Mariens so wie in Fatima von der allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria gewünscht, geweiht ??????

Gott zum Gruße
St.Richard
Vor kurzem hat hier jemand etwas gepostet, daß ich als interessante These betrachte. Einen sozialistisch-kommunistichen Gottesstaat in einem westlichen Welt einzuführen. Provokant, zugegeben, und das jenige wurde sehr stark attakiert, dass es im Kommunismus keinen GOTT gäbe, aber wie man sieht, es scheint doch Gläubige zu geben und man müßte, wie damals vorgeschlagen nur den Satz "Opium fürs …More
Vor kurzem hat hier jemand etwas gepostet, daß ich als interessante These betrachte. Einen sozialistisch-kommunistichen Gottesstaat in einem westlichen Welt einzuführen. Provokant, zugegeben, und das jenige wurde sehr stark attakiert, dass es im Kommunismus keinen GOTT gäbe, aber wie man sieht, es scheint doch Gläubige zu geben und man müßte, wie damals vorgeschlagen nur den Satz "Opium fürs Volk" streichen und die Kirche als oberste Instanz anerkennen und den Glauben zur Grundlage machen. Das war eine tolle Idee, und siehe da, selbst Putin wurde trotz eines strengen Kommunistenvater getauft. Also geht doch :-)
Heine
Während die meisten Christen Heiligabend und Weihnachten am 24. und 25. Dezember feiern, begehen zahlreiche orthodoxe Kirchen das Fest erst am 6. und 7. Januar. Der Grund dafür sind unterschiedliche Kalender.
In Bethlehem haben am Freitag (06.01.2012) hunderte orthodoxe Christen ihr Weihnachtsfest gefeiert. Der örtliche Patriarch der griechisch-orthodoxen Kirche führte eine Prozession zur …More
Während die meisten Christen Heiligabend und Weihnachten am 24. und 25. Dezember feiern, begehen zahlreiche orthodoxe Kirchen das Fest erst am 6. und 7. Januar. Der Grund dafür sind unterschiedliche Kalender.
In Bethlehem haben am Freitag (06.01.2012) hunderte orthodoxe Christen ihr Weihnachtsfest gefeiert. Der örtliche Patriarch der griechisch-orthodoxen Kirche führte eine Prozession zur Geburtskirche im Zentrum der Stadt an, zahlreiche Gläubige versammelten sich dort zu den Feierlichkeiten. Insgesamt beginnen rund 200 Millionen orthodoxe Christen in aller Welt am Abend das Weihnachtsfest.
Der Unterschied zum Weihnachtstermin der katholischen Kirchen hängt mit den unterschiedlichen Zeitrechnungen zusammen. Die Mehrheit der Kirchen orientiert sich am Gregorianischen Kalender. Zahlreiche orthodoxe Kirchen richten sich hingegen nach wie vor nach dem alten Julianischen Kalender. Danach fällt der 25. Dezember auf den 7. Januar westlicher Zeitrechnung nach dem Gregorianischen Kalender. Die Differenz zwischen beiden Zeitrechnungen beträgt 13 Tage.
Nach dem Julianischen Kalender, der auf Julius Caesar zurückgeht, richten sich die orthodoxen Kirchen von Jerusalem, Russland, Serbien, Polen, der Tschechischen Republik und der Slowakei, Georgiens und der Ukraine sowie die Athosklöster in Griechenland. Auch die koptisch-orthodoxe Kirche, die nach zahlreichen Gewalttaten in Ägypten in das öffentliche Interesse gerückt ist, feiert die Geburt Jesu an diesem Wochenende. Andere orthodoxe Kirchen feiern Weihnachten zum gleichen Termin wie die westlichen Kirchen, so etwa die Kirchen von Konstantinopel (Ökumenisches Patriarchat), Alexandrien, Antiochien, Rumänien, Bulgarien, Zypern, Griechenland, Albanien und Finnland.
cosimino
Ein frommer Wunsch, der sich vielleicht irgendwann mal verwirklicht..
cosimino
Dass auch andere wahrliche keine Heiligen waren (und das ist sicher so), macht aus Putin und Konsorten noch lange keine Märtyrer. Das ist doch absurd, die Verbrechen des einen mit denen von anderen abschwächen zu wollen... Bitte nicht so verdiente Begriffe wie Märtyrer unangemessen gebrauchen, das beschämt die wahren Märtyrer der Christenheit bis hin zum Heiligen Zaren Nikolaus und seiner …More
Dass auch andere wahrliche keine Heiligen waren (und das ist sicher so), macht aus Putin und Konsorten noch lange keine Märtyrer. Das ist doch absurd, die Verbrechen des einen mit denen von anderen abschwächen zu wollen... Bitte nicht so verdiente Begriffe wie Märtyrer unangemessen gebrauchen, das beschämt die wahren Märtyrer der Christenheit bis hin zum Heiligen Zaren Nikolaus und seiner Familie! 🤬
One more comment from cosimino
cosimino
Nix haben die aufgegeben, überhaupt nichts! Alles nur Tünche!
Kapiert das mal einer??
UNITATE!
deus in afiutotium meum intende!

polen vs russen das kann ja lustig werden..........

kein russischer geistlicher wird wohl seinen gedgeber kritieiern......die meisten haben familie und brauchen ihren lohn!!!!
cosimino
Ich weiß nicht recht, aber mir scheint, dass eine Tatsachen über Putin hier schlicht und ergreifend übersehen werden, und zwar bewusst. Es steht fest, dass Putin für den KGB gearbeitet hat, wie im Übrigen - BEDAUERLICHERWEISE - ein Teil des russischen Klerus, nicht zuletzt der letzte Patriarch. Allein schon dieser Umstand steht für mich persönlich jeglicher Akzeptanz von Putin als Mensch und …More
Ich weiß nicht recht, aber mir scheint, dass eine Tatsachen über Putin hier schlicht und ergreifend übersehen werden, und zwar bewusst. Es steht fest, dass Putin für den KGB gearbeitet hat, wie im Übrigen - BEDAUERLICHERWEISE - ein Teil des russischen Klerus, nicht zuletzt der letzte Patriarch. Allein schon dieser Umstand steht für mich persönlich jeglicher Akzeptanz von Putin als Mensch und Politiker völlig im Wege. Was an ihm rechtgläubig und gottgefällig sein soll, bleibt ein Geheimnis. 🤮
punctum
TomLuka
Ich würde das orthodoxe Russland nun wirklich nicht pauschal als "anti-christlich" bezeichnen. Auch Putin bemüht sich darum, der russischen Kirche - freilich im Rahmen seines Machtkalküls - immer neue Spielräume zu geben.
Allerdings ändert das nichts an der Tatsache, dass auch Putin mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Anhänger der These ist, dass die staatliche Macht in Russland von Zeit …More
TomLuka
Ich würde das orthodoxe Russland nun wirklich nicht pauschal als "anti-christlich" bezeichnen. Auch Putin bemüht sich darum, der russischen Kirche - freilich im Rahmen seines Machtkalküls - immer neue Spielräume zu geben.
Allerdings ändert das nichts an der Tatsache, dass auch Putin mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Anhänger der These ist, dass die staatliche Macht in Russland von Zeit zu Zeit über Leichen gehen muss im angeblichen Gesamtinteresse. In den Augen der Kremlherren heiligt das Ziel ihres Machterhaltes solche Mittel.
TomLuka
@schoole: ja, es gibt viele Anzeichen dass es so ist. Und das ist wirklich nicht gut so. (siehe NordStream Projekt)

@punctum: exakt so ist es
punctum
Näheres zu den Hintergründen der Attentate in Moskau 1999 und zu den hartnäckigen Gerüchten, dass Putin selbst dahintersteckt auf Wikipedia:
Art. "Sprengstoffanschläge auf Wohnhäuser in Russland":

de.wikipedia.org/wiki/Sprengstoffansc…
punctum
Es besteht der starke Verdacht, dass Putin durch einen Massenmord an die präsidiale Macht kam. Eine Serie von Bombenattentaten, die 1999 als Rechtfertigung für den 2. Tschetschenienkrieg dienten, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit vom russ. Geheimdienst, d.h. in letzter Konsequenz von Putin selbst, verübt worden, um sie einem Wunsch-Kriegsgegner in die Schuhe zu schieben. Der Ausbruch des Krieges …More
Es besteht der starke Verdacht, dass Putin durch einen Massenmord an die präsidiale Macht kam. Eine Serie von Bombenattentaten, die 1999 als Rechtfertigung für den 2. Tschetschenienkrieg dienten, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit vom russ. Geheimdienst, d.h. in letzter Konsequenz von Putin selbst, verübt worden, um sie einem Wunsch-Kriegsgegner in die Schuhe zu schieben. Der Ausbruch des Krieges hievte Putin dann erwartungsgemäß ins Präsidentenamt.
.
Wer auch immer diesen Punkt öffentlich anspricht, muss sich vor der Mörderbande Putins in Acht nehmen. Alexander Litwinenko, ein ehemaliger russischer FSB-Agent, der in London im Exil lebte, behauptete ebenfalls in seinem Buch Blowing up Russia: Terror from Within (engl. Ausgabe); russisch ФСБ взрывает Россию (russ. Ausgabe), dass der FSB hinter den Bombenanschlägen stecke. Er starb am 23. November 2006 in London – dreieinhalb Wochen nachdem ihm bei einem Anschlag (Treffen in London, L. trank dabei einen kontaminierten Tee) die hoch radioaktive Substanz Polonium 210 verabreicht wurde.
.
Man muss wissen, dass die Substanz nachweislich aus Russland kam (ein Flugzeug war nach dem Transport kontaminiert) und aus einem russ. AKW stammen muss. Polonium 210 befindet sich nicht "im Handel" und seine Beschaffung würde Millionen kosten. Es handelt sich also bei der heimtückischen Vergiftung L.s um ein staatlich-russisches Mordkommando, das eines der bestgehüteten Tabus schützen soll: die mögliche Verstrickung von Putin in die Terroranschläge von 1999. Sie haben über 200 Menschen das Leben gekostet. Sie sind Opfer, die von Putin kaltblutig gekillt wurden, um dann in Tschetschenien noch grausamer herumwüten zu können.
schoole
Tom, haben Sie nicht den Eindruck, dass die Freundschaft mit dem antichristlichen und antidemokratischen Russland war und immer ist noch für die Deutschen viel wichtiger als die Freundschaft mit dem Katholischen Polen?
TomLuka
Putin hat den katholischen Präsidenten Polens Lech Kaczynski auf dem Gewissen. In Katyn II Manier hat er das Flugzeug der Republik Polen mit drei hohen Geistlichen an Bord zum Abschuss freigegeben und mit Frau General Anodina Beweise vernichtet und die Wahrheit vertuscht.
cosimino
@pio molaioni: das ist hoffentlich nicht Ihr Ernst......
surrexit
Der Taufgnade darf man aber auch keinen obex entgegensetzen...