Waagerl
1870

Tauche in diese Erfahrung ein

Tauche in diese Erfahrung ein

So schwer es uns auch fallen mag zu glauben und so sehr es auch anders erscheinen mag – wir sind kein Ego und wir sind keine Körper. Da das Ego ein Denksystem oder ein Traum ist, hat es nie angefangen, aber es sieht ganz so aus, als ob es das getan hätte! Die tiefere Frage ist nicht, wie das Ego begonnen hat, sondern – warum halten wir es aufrecht? Warum können wir es scheinbar nicht stoppen? Warum können wir es nicht loslassen? In das Ego eingetaucht zu sein ist so, als ob man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Wie können wir eine Illusion loslassen, wenn wir nicht wissen, dass wir in einer Illusion gefangen sind? Schließlich besteht die Haupteigenschaft einer Illusion darin, dass sie eine Illusion ist.

Wir sind nach wie so, wie wir von der Schöpfung erschaffen wurden: LIEBE. Daran können und konnten wir nichts ändern. Sein Wille ist unser Wille, da, wo wir jetzt sind, können wir seinen Willen, das Licht erkennen. Wir waren in dem Glauben gefangen, dass wir einen eigenen Willen machen können. Wir können uns stattdessen auch immer wieder fragen: Wie wahr ist ein Traum? Welche Wahrheit beinhaltet eine Illusion? Frage dich das immer wieder, bis du bemerkst, dass du das, was die Schöpfung will, du bereits gewählt hast. Mach die Erfahrung, sie wird es dich lehren.- Denke darüber nach!!!
Waagerl
Solange ich die Vorstellung im Kopf trage, dass ich "eine Beziehung habe" oder "in einer Beziehung stehe" - ganz gleich mit wem - werde ich leiden. Das habe ich gelernt. Was im normalen Sprachgebrauch "Liebe" genannt wird, ist eine Strategie des Egos, um Hingabe zu vermeiden. Du erwartest, dass ein anderer Dir etwas gibt, das Du nur durch Hingabe erhalten kannst. Dein Ego benutzt diesen Menschen …More
Solange ich die Vorstellung im Kopf trage, dass ich "eine Beziehung habe" oder "in einer Beziehung stehe" - ganz gleich mit wem - werde ich leiden. Das habe ich gelernt. Was im normalen Sprachgebrauch "Liebe" genannt wird, ist eine Strategie des Egos, um Hingabe zu vermeiden. Du erwartest, dass ein anderer Dir etwas gibt, das Du nur durch Hingabe erhalten kannst. Dein Ego benutzt diesen Menschen als Ersatz, damit Du Dich nicht hingeben musst. Die spanische Sprache ist in dieser Hinsicht am ehrlichsten: Sie benutzt denselben Ausdruck, te quiero, für "ich liebe Dich" und "ich will Dich haben". Jemanden zu lieben oder ihn haben zu wollen ist für das Ego dasselbe, während die wahre Liebe weder Haben wollen noch Besitzansprüche kennt und auch nicht versucht, den Partner zu ändern. Das Ego sucht sich einen Menschen aus und macht ihn zu etwas Besonderem. Es benutzt diesen Menschen, um die ständige unterschwellige Unzufriedenheit zu überdecken, das Gefühl, "nicht genug" zu haben oder zu sein, sowie den Zorn und den Hass, die immer damit einhergehen. Sie alle sind Facetten eines unterschwelligen, tief in jedem Menschen verborgenen Gefühls, das unvermeidlich mit dem Ego-Zustand zusammenhängt. Inspirieren 🦋 Teilen 💝
Waagerl
14 more comments from Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
💙 💚 ❤️ „Ich weiß, dass ihr alle leidet. Nur Mut!“, schrieb der heilige Pater Pio. „Das Vertrauen zu unserer Mutter ist eine Garantie dafür, dass diese ihre Hand ausstreckt, um uns alle zu trösten. In jedem Kranken ist Jesus, der leidet. In jedem Armen ist Jesus, der stirbt. In jedem armen Kranken ist Jesus, der doppelt leidet und stirbt“.
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Waagerl
Löse die Fesseln In der Traumwelt ist die Gewissheit der Schöpfung das, worauf du dich immer verlassen kannst und was sich niemals ändert. Du bist jetzt in der Schöpfung zu Hause, diese Wirklichkeit scheint noch im Verborgenen zu schlummern, weil du noch an deine Fehlschöpfungen (die physische Welt) gebunden bist.
Waagerl