Tesa
141.1K
Aquila
Achtung, ein neuer Troll treibt sein Unwesen mit seinen unsittlichen, widerlichen Beitragen und nennt sich frevlerisch Marcel Lefebvre
SvataHora
Buschtrommeln!! Dadurch würde sich niemand verletzt fühlen. (Das kann mir jetzt böse "rassistisch" ausgelegt werden, ist es aber nicht. Das war jetzt einfach blanker Zynismus über soviel Hirnverbranntheit!) Ich mag alle Menschenrassen dieser Welt. Sie alle sind Gottes Schöpfung! Dass aber in farbigen Menschen durch hochqualitative klassische Musik "Leid ausgelöst" wird, ist wiederum eine ganz …More
Buschtrommeln!! Dadurch würde sich niemand verletzt fühlen. (Das kann mir jetzt böse "rassistisch" ausgelegt werden, ist es aber nicht. Das war jetzt einfach blanker Zynismus über soviel Hirnverbranntheit!) Ich mag alle Menschenrassen dieser Welt. Sie alle sind Gottes Schöpfung! Dass aber in farbigen Menschen durch hochqualitative klassische Musik "Leid ausgelöst" wird, ist wiederum eine ganz üble Diffamierung und Herabsetzung! (Als ob der "Neger" - sorry, sarkastisch! - nicht imstande wären Mozart und Beethoven zu verstehen und zu genießen!!)
Tibor Tibor
Bei Wolfgang Amadeus Mozart habe ich ein Beigeschmack weil Freimauer war.
SvataHora
Genießen Sie einfach die Musik. Fragen Sie im Restaurant auch, ob der Gourmetkoch vielleicht Freimaurer ist? Oder der Kellner? Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.
Iwanow
Ich weiss nicht, Schwul und Freimaurer wäre allerdings schon eine böse Mischung. Beispiele davon gibt es ja einige in der herrschenden Politik. 🤮
Boni
Der symphonische Wohlklang von Buschtrommeln soll als über dieses schnöde Gefidel und Geklimper, das auch noch mit Harmonien und Melodien nervt, und für das selbst Talente von Kindheit an trainiert werden müssen, erhaben gelten.
SvataHora
Diesen Professoren wird wohl irgendwann bald mal islamische Musik aufgezwungen werden, die in ihnen "großes Leid auslöst". Dann haben sie Zeit ihre Torheit zu bereuen. Unter muselmanischer Herrschaft werden Beethoven und Mozart als "unislamisch" gestrichen sein!!
Cavendish
Ganz offensichtlich stört da insbesondere auch die christliche Prägung europäischer Musiktradition, wenn kritisch festgestellt wird:
"Die westliche Kunstmusik und die Notation habe ihre Wurzeln in der liturgischen Musik des Mittelalters wie den Gregorianischen Gesängen..."
Auch der militante Atheist Richard Dawkins war Oxford-Professor.
nujaas Nachschlag
Das ist sicher ein Teil der Motivation, aber, wie ich glaube, noch nicht mal die grösste. Schliesslich hat auch Jazz und die darauf gewachsene Polulärmusik christliche Wurzeln. Es betrifft auch nicht nur Oxford sondern ist an vielen Universitäten der USA die herrschende Lehre nicht nur der Musik sondern auch den Geisteswissenschaften.
Das Giftwort ist "Identität", das es verbieten soll, sich eine…More
Das ist sicher ein Teil der Motivation, aber, wie ich glaube, noch nicht mal die grösste. Schliesslich hat auch Jazz und die darauf gewachsene Polulärmusik christliche Wurzeln. Es betrifft auch nicht nur Oxford sondern ist an vielen Universitäten der USA die herrschende Lehre nicht nur der Musik sondern auch den Geisteswissenschaften.
Das Giftwort ist "Identität", das es verbieten soll, sich eine andere Kultur als die eigene anzueignen, sich über ein anderes Geschlecht als das eigene zu äussern. In Deutschland läuft da zur Zeit eine Abwehrschlacht.
Cavendish
@nujaas Nachschlag, ich gebe Ihnen vollkommen Recht, dass sich diese Tendenz keineswegs nur auf die Musikwissenschaft oder auf Oxford beschränkt.
Zu verbieten, sich eine fremde Kulturtradition anzueignen und gleichzeitig mit dem Vorwurf kolonialistischer Implikationen die eigene gering zu schätzen, ist das genaue Gegenteil jeglicher Kultur.
Christoph Rhein
Ich setze noch eines drauf: Ist die Freimaurerei kolonialistisch? Rasistisch? Das wußte die katholische Kirche doch schon seit Jahrhunderten, aber nöö...!
Christoph Rhein
Oh, oh, die rassistischsten Musiker, die ich kenne, sind Briten: Roger Waters, Eric Clapton, alles gute Linke und Mitglieder in den kommunistischen Parteien. Und: Da war doch noch etwas: Ich glaube, daß die Universitäten in Oxford wohl bekannte Shoah-Leugner hervorgebracht haben: David Irving, Richard Williamson, etc... How dare Thou, Alma Mater Oxoniensis!
nujaas Nachschlag
Unfug. Europa gehört auch zum Globus.
Erich Foltyn
ja die Welt verblödet immer mehr