Clicks1K
de.news
1

Völlig egal: Das Parkhaus ist wichtiger

Ein mehrstöckiger Parkhaus wird auf dem Gelände direkt unter dem hochgelegenen syrisch-katholischen Mor-Efrem-Kloster in Mardin im Südosten der Türkei gebaut.

Am 15. April berichtete persecution.org, dass die Bauarbeiten für den Parkplatz die Fundamente des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes gefährden.

Das Kloster wurde 1884 erbaut, aber seit 1945 nicht mehr genutzt. Das Grundstück wurde 1969 unter dem Vorwand, es in eine Grünfläche umzuwandeln, vom Staat gestohlen.

Die malerische Stadt Mardin gilt als ein Freilichtmuseum. Sie war ein Zentrum der armenisch-katholischen und der armenisch-apostolischen Kirche sowie der syrisch-katholischen und syrisch-orthodoxen Kirche. In Mardin lebten über 12.000 christliche Assyrer und über 7.500 Armenier, als der Völkermord an den Armeniern die Stadt heimsuchte.

#newsYrvlcuyqyt

Mk 16,16
Wer so blöd ist und freiwillig in die Türkei reist, der ist selber schuld.