Clicks804
de.news
11

Kardinal beschuldigt USA und NATO-Satelliten der "Doppelzüngigkeit" und des "Händeschüttelns mit dem Teufel"

In den letzten zwanzig Jahren habe es in Pakistan eine zunehmende Islamisierung gegeben, sagte der 76-jährige Kardinal Joseph Coutts von Karatschi gegenüber CruxNow.com (20. Oktober). Pakistan ist seit langem ein Verbündeter des Westens.

Die Kirchen in Pakistan seien öffentlich und sichtbar, "nicht wie in der Türkei", so Coutts. Einige Muslime ("nicht das gemeine Volk, sondern die Fanatiker") betrachteten das Christentum als "den Teufel, das Produkt des Kolonialismus”. Wenn der Westen einen Blasphemie-Fall feiert, "sind wir in heller Aufregung, weil eine weitere Kirche angegriffen werden wird, ein paar weitere Christen brutal getötet werden".

Jetzt werden sogar gemäßigte Muslime wegen des Geldes von Saudi-Arabien - einem weiteren westlichen Verbündeten - islamischer. "Was uns ebenfalls zu schaffen macht, ist die Doppelzüngigkeit, die Heuchelei der Vereinigten Staaten", erklärt Coutts, denn für die islamischen Extremisten sind die USA und ihre Satelliten ("sagen wir mal die Weißen") "Christen".

Deshalb rufen die Imame in ihren Predigten zum Heiligen Krieg auf, indem sie sagen: "Seht euch an, was diese Christen uns antun." Sie verweisen auf den Irak, Palästina und Kaschmir: "Das erste Mal, dass eine Kirche in Pakistan angegriffen wurde, war eine Woche, nachdem die USA mit der Bombardierung Afghanistans begonnen hatten", und Zehntausende von weinenden Flüchtlingen, Frauen und Kindern, in Pakistan einströmten.

Coutts erklärt, dass Pakistan, Saudi-Arabien und die USA durch einen Handschlag mit dem Teufel die Taliban geschaffen haben, um den sowjetischen Einfluss im Nahen Osten zu stoppen.

Bild: Joseph Coutts, wikipedia, CC-BY-SA
Goldfisch
Die Waffenindustrie wurde laufend aufgestockt, brachte auch eine Menge Geld auf der einen Seite und die andere Seite, wo all die schuldlosen Menschen mit diesen angegriffen wurden - interessiert die Waffenindustrie nicht. Da soll einer noch sagen: So wie Frieden und Waffenindustrie nichts gemeinsam haben, hat auch die WHO mit unserem Gesundheitswohl nichts gemein!
Gast6 shares this
151
Jetzt werden sogar gemäßigte Muslime wegen des Geldes von Saudi-Arabien - einem weiteren westlichen Verbündeten - islamischer. "Was uns ebenfalls zu schaffen macht, ist die Doppelzüngigkeit, die Heuchelei der Vereinigten Staaten", erklärt Coutts, denn für die islamischen Extremisten sind die USA und ihre Satelliten ("sagen wir mal die Weißen") "Christen".

Deshalb rufen die Imame in ihren Predigt…More
Jetzt werden sogar gemäßigte Muslime wegen des Geldes von Saudi-Arabien - einem weiteren westlichen Verbündeten - islamischer. "Was uns ebenfalls zu schaffen macht, ist die Doppelzüngigkeit, die Heuchelei der Vereinigten Staaten", erklärt Coutts, denn für die islamischen Extremisten sind die USA und ihre Satelliten ("sagen wir mal die Weißen") "Christen".

Deshalb rufen die Imame in ihren Predigten zum Heiligen Krieg auf, indem sie sagen: "Seht euch an, was diese Christen uns antun."