Clicks2.6K

Geschlechtergerechte Sprache: Hannover schafft den Lehrer ab - WELT

Das Irrenhaus geht in die nächste Runde
Waagerl
Ich kann ein Buch studieren oder ein Arbeitsprozess oder eine Wissenschaft, eine Handlung, ein Profil, usw., aber bin ich dann schon ein Student?
Dieser Begriff Studierende bezieht sich auch auf die Mehrzahl und nicht auf die Einzahl. Außerdem muss ich, wenn ich von Studierenden spreche, auch das Personalpronomen (der, die, das) verwenden.
Deshalb ist der Begriff: Studierende als Substantiv ohne …
More
Ich kann ein Buch studieren oder ein Arbeitsprozess oder eine Wissenschaft, eine Handlung, ein Profil, usw., aber bin ich dann schon ein Student?
Dieser Begriff Studierende bezieht sich auch auf die Mehrzahl und nicht auf die Einzahl. Außerdem muss ich, wenn ich von Studierenden spreche, auch das Personalpronomen (der, die, das) verwenden.
Deshalb ist der Begriff: Studierende als Substantiv ohne Personalpronomen völliger IRRSINN!
Außerdem leitet sich der Begriff Student von Studium ab. Ein Studierender muss nich zwangsläufig ein STUDENT sein!
Deshalb ist der Begriff Studierende bezogen auf den Studenten völliger IRRSINN!

Das selbe gilt bei Lehrer und Lehrende! Der Lehrende muss nicht zwangsläufig ein Lehrer sein!

Der Wähler ist und bleibt ein Wähler, denn der Wählende ist nicht zwangsläufig ein Wähler sein. Wenn ich mir am Rammschtisch im Kaufhaus etwas auswähle, bin ich noch lange kein Wähler!

Und der Redepult kann auch ein Tisch sein oder ein frei gewählter Gegenstand, den ich mir zweckentfremdet hinstelle, deshalb macht es ihn noch lage nicht zum Rednerpult. Denn dieser wird ja genau für diesen Zweck gebaut.
Waagerl
Gendergerechte Sprache richtet sich gegen unser Kulturgut/-erbe. Denker und Dichter. Erfinder, Entdecker und gegen das christliche Gewissen. Man versucht ein neues Denken in die Köpfe der Menschen mittels Sprache zu infiltrieren. Das passt sehr gut zur NWO und zur Umvolkung!
Ein Neues-Denken? Eher ein neues Nicht-Denken.
Waagerl
Gender ist zudem die Umkehrung von Gottes Geboten: Ehrfurchrt, Moral, Sittlichkeit, Nächstenliebe, Heiligung sollen zerstört werden!
Elista
Ich hab jetzt einen (nicht allzu ernst zu nehmenden) Vorschlag zur korrekten geschlechtsneutralen Sprache, die weder männlich noch weiblich ist.
Man setzte einfach anstatt der oder die den Artikel das vor jedes Wort, versachlicht also alles. Die deutsche Sprache wird sowieso schon verhunzt, da kommt es darauf auch nicht mehr an.
Außerdem erleichtert man den vielen Migranten die …More
Ich hab jetzt einen (nicht allzu ernst zu nehmenden) Vorschlag zur korrekten geschlechtsneutralen Sprache, die weder männlich noch weiblich ist.
Man setzte einfach anstatt der oder die den Artikel das vor jedes Wort, versachlicht also alles. Die deutsche Sprache wird sowieso schon verhunzt, da kommt es darauf auch nicht mehr an.
Außerdem erleichtert man den vielen Migranten die deutsche Sprache, es gibt nur noch einen Artikel und gut!
Zum Beispiel: Das Regierung von das Hannover hat das Verstand verloren und sollte bald in das psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Gutes Besserung!
DrMartinBachmaier and 2 more users like this.
DrMartinBachmaier likes this.
gennen likes this.
Elista likes this.
Elista
DrMartinBachmaier likes this.
Diesen Geschlechter-Irrsinn sollte man sich weder von einer Behörde noch von irgendwelchen Gremien aufdrängen lassen. Dr.MartinBachmaier hat Recht wenn er darin eine Verachtung der Menschen und eine ins Blödsinnige gezogene Sprache sieht.
Also, nicht mitmachen, und das Ganze ignorieren; dann legt sich auch diese Phase oder sie geht in eine nächste Runde - wenn soviel Phantasie überhaupt noch …More
Diesen Geschlechter-Irrsinn sollte man sich weder von einer Behörde noch von irgendwelchen Gremien aufdrängen lassen. Dr.MartinBachmaier hat Recht wenn er darin eine Verachtung der Menschen und eine ins Blödsinnige gezogene Sprache sieht.
Also, nicht mitmachen, und das Ganze ignorieren; dann legt sich auch diese Phase oder sie geht in eine nächste Runde - wenn soviel Phantasie überhaupt noch möglich ist.
Don Reto Nay and 2 more users like this.
Don Reto Nay likes this.
Anna Dagmar likes this.
viatorem likes this.
Ich habe festgestellt, dass wir in eine neue Phase des Geschlechter-Irrsinns, eigentlich: der Verachtung des Menschen gekommen sind.

In einer ersten Phase wurden wir gelehrt, nicht mehr nur "die Wähler" zu sagen, sondern "die Wählerinnen und Wähler". Das ist noch kein Genderismus. Im Gegenteil, es betont sogar die Geschlechter, jedoch zur Stützung des Feminismus.

In gutem Deutsch bedeutet Einw…More
Ich habe festgestellt, dass wir in eine neue Phase des Geschlechter-Irrsinns, eigentlich: der Verachtung des Menschen gekommen sind.

In einer ersten Phase wurden wir gelehrt, nicht mehr nur "die Wähler" zu sagen, sondern "die Wählerinnen und Wähler". Das ist noch kein Genderismus. Im Gegenteil, es betont sogar die Geschlechter, jedoch zur Stützung des Feminismus.

In gutem Deutsch bedeutet Einwohner sowohl den männlichen als auch den weiblichen Einwohner, obwohl dieser grammatikalisch männlich ist. Mit "Deutschland hat 80 Millionen Einwohner" meinen wir eindeutig sowohl die weiblichen als auch die männlichen.

Das an "Einwohner" angehängte "in" ist ein Morphem, das den Einwohner weiblich macht. Das entsprechende männliche Morphem ist ein Nullmorphem. Um auszudrücken, dass ein Einwohner männlich ist, müssen wir uns etwa mit dem Adjektiv "männlich" behelfen.

Da nun aber im grammatikalisch männlichen Wort "Einwohner" die Einwohnerin ebenso enthalten ist, wie eben die Frau aus der Seite des Mannes genommen ist, passte das emanzipierten Frauen nicht. Sie wollten nicht Teil des Mannes sein, sondern e manu, aus der Hand des Mannes entlassen werden, um selbstständig zu sein. Das ist eben der Feminismus. Er ist aber alles andere als gendergerecht, eher das Gegenteil, da ja ein "Einwohnerinnen und Einwohner" die Geschlechtsunterschiede nicht verwischt, sondern sogar betont.

Jetzt zur neuen Phase:

Mit den Partzipien "Lehrende", "Wählende", "Einwohnende" wird den Subjekten eigentlich alles genommen. Als Ableitungen von Verben sagen diese Partizipien, dass diese Subjekte was tun. Wer oder was aber sind sie denn? Sie lehren, wählen, sie wohnen, ja wer lehrt, wer wählt, wer wohnt? Die, die halt lehren, wählen, wohnen, die Lehrenden, Wählenden, Wohnenden.
Ob es Sachen, Männer, Frauen, Abstraktes wie etwa Feindschaft, Plutokratie oder Kunst sind; gar nichts ist über sie gesagt. Sie müssen keine Menschen sein, müssen kein Geschlecht haben, - beides zusammen würde sie ja zu Bildern und Geschöpfen Gottes machen -, wichtig ist nur, dass sie lehren, dass sie wählen, dass sie wohnen, kurz: dass sie funktionieren.

So heißt es eben nun auch nicht mehr Rednerpult, sondern Redepult, da die Rede funktionieren muss. Ob mit oder ohne Redner. Wer oder was die Schwingungen erzeugt, wer oder was die Sprachrohre des Fürsten dieser Welt sind, spielt keine Rolle.

Die "Personen", die es ja noch geben darf, scheinen dem etwas im Wege zu stehen.
Man sollte aber wissen, dass "Person" Maske bedeutet. Die Masken, mit denen das Spiel funktioniert, das Spiel der Beherrschung des Menschen (was man eigentlich gar nicht mehr sagen soll) durch denjenigen, der diesen abgrundtief, bis ins Nichts hinein, verachtet.
viatorem and 2 more users like this.
viatorem likes this.
Anna Dagmar likes this.
Don Reto Nay likes this.
Dazu fällt mir gerade das Wort ,, Kind", wo, wiedrum, das Geschlecht, betont und dann zuerst, abgeschafft, werden soll. Mein Kind, dürfte einer Mutter an erster Stelle stehen, als mein Junge und mein Mädchen. Ein Kind sollte, ein Kind , bleiben dürfen, ...
agafangel and one more user like this.
agafangel likes this.
Harmonia celestiala likes this.
viatorem
Bei "Kind" komme ich in die Bredouille, wenn ich sage, du bist doch mein Liebstes.
So kann ich sagen...Du bist meine Lieblingsenkelin...(habe nur eine (
Bei den Jungs kann ich das nicht sagen . Bei "Kind" auch nicht. Dabei fühlt sich meine Enkelin immer soo wohl, wenn ich das sage
Elista likes this.
Waagerl
@DrMartinBachmaier
Da sich Gender ja nicht mehr auf weiblich oder männlich festlegen will. Siehe: Neugeborene werden nach der Geburt nicht mehr aufs Geschlecht festgelegt, damit sie später die Möglichkeit haben sollen Ihr Geschlecht selbst festlegen zu können, was sie sein wollen.

Deshalb muss man sich fragen, ob es sich dann bis dahin um eine Sache handelt?

Dann wird nicht mehr er oder sie …
More
@DrMartinBachmaier
Da sich Gender ja nicht mehr auf weiblich oder männlich festlegen will. Siehe: Neugeborene werden nach der Geburt nicht mehr aufs Geschlecht festgelegt, damit sie später die Möglichkeit haben sollen Ihr Geschlecht selbst festlegen zu können, was sie sein wollen.

Deshalb muss man sich fragen, ob es sich dann bis dahin um eine Sache handelt?

Dann wird nicht mehr er oder sie eingeschult, sondern das/es.

www.aerztezeitung.de/…/junge-maedchen-…
Auf jeden Fall wird bei der Verweigerung der Zuweisung eines Geschlechtes das Neugeborene (noch) nicht als Geschöpf Gottes verstanden, denn Gen 1, 27 endet mit "Als Mann und Frau schuf er sie."
Elista likes this.
Waagerl
@DrMartinBachmaier
Die Würde des Menschen ist unantastbar, steht im Grundgesetz.
Wie entwürdigend ist es aber als No Name, als Produkt des Gendewahnsinns in diese Welt hineingeworfen zu sein.
Deshalb schrieb ich auch in einem anderen Thread, wie sie schon richtig erwähnen:
Als Mann und Frau schuf er sie."
Alles andere ist ein Angriff auf die die Heilige Schrift.
Elista and one more user like this.
Elista likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Waagerl
Das diese Entscheidung ein No Name in die Welt zu setzen eine grundsätzlich falsche ist, müsste den Erzeugern (von Eltern kann hier nicht die Rede sein) spätestens dann bewusst werden, wenn es um Erziehungsfragen geht. Erziehe ich das Genderprodukt, als das mit welchem Geschlecht es auf die Welt gekommen ist? Oder geschlechterneutral? Spätens dann meldet sich die menschliche Natur und setzt sich …More
Das diese Entscheidung ein No Name in die Welt zu setzen eine grundsätzlich falsche ist, müsste den Erzeugern (von Eltern kann hier nicht die Rede sein) spätestens dann bewusst werden, wenn es um Erziehungsfragen geht. Erziehe ich das Genderprodukt, als das mit welchem Geschlecht es auf die Welt gekommen ist? Oder geschlechterneutral? Spätens dann meldet sich die menschliche Natur und setzt sich als weiblich oder männlich durch!

Kann sich so ein Mensch überhaupt geliebt fühlen, dessen Identität bewusst offen gelassen wurde?
Spätens dann wenn das Kind die Frage stellt, Mama Papa wolltest Du lieber ein Mädchen oder ein Junge, müssen die Erzeuger Rede und Anwort stehen, und feststellen das ihr Kind als geschlechtsneutrales Wesen keinen Widererkennungswert besitzt.
One more comment from Waagerl
Waagerl
Wird ein No Name nicht bewusst in die Homosexualität gedrängt, wenn er/sie bewusst nicht auf sein Geschlecht festgelegt wird? Eine Identitätskrise sehe ich hier vorprogrammiert.
Du bist Du, du bist ein Wunder der Natur...., heißt es in einem bekannten Lied.
Doch ein Namenloser ist kein Wunder mehr, sondern ein beliebige Sache, welche austauschbar ist. Welche durch Geschlechtsumwandlung korrigierb…
More
Wird ein No Name nicht bewusst in die Homosexualität gedrängt, wenn er/sie bewusst nicht auf sein Geschlecht festgelegt wird? Eine Identitätskrise sehe ich hier vorprogrammiert.
Du bist Du, du bist ein Wunder der Natur...., heißt es in einem bekannten Lied.
Doch ein Namenloser ist kein Wunder mehr, sondern ein beliebige Sache, welche austauschbar ist. Welche durch Geschlechtsumwandlung korrigierbar ist.
@DrMartinBachmaier : est est est - Vieh ist die Lösung. Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Vieh wie "Stimmvieh" etc.
An dieses bekannte Wort dachte ich jetzt gar nicht; es ist aber eindeutig ehrlicher als "Wählende".
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Don Reto Nay likes this.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Vielleicht sollten wir mal der "Geschlechts-Neutralität" wörtlich gerecht werden. Das Neutrum kommt von "ne utrum" und heißt nicht "beides" sondern "keins von beiden". Deswegen auch die Aufnahme eines dritten Geschlechts in das Geburtenregister.

Im Gegensatz zu den romanischen Sprachen hat sich ja im Deutschen das Neutrum erhalten. Wir könnten also einfach sagen: "das Vieh". An sich ein Kollekti…More
Vielleicht sollten wir mal der "Geschlechts-Neutralität" wörtlich gerecht werden. Das Neutrum kommt von "ne utrum" und heißt nicht "beides" sondern "keins von beiden". Deswegen auch die Aufnahme eines dritten Geschlechts in das Geburtenregister.

Im Gegensatz zu den romanischen Sprachen hat sich ja im Deutschen das Neutrum erhalten. Wir könnten also einfach sagen: "das Vieh". An sich ein Kollektiv, aber umgangssprachlich dennoch auch im Plural gebraucht: "die Vieher".

Ich, glaube, dass wir mit "Vieh" oder "Vieher" der Intention derjenigen, die hinter der Gender-Ideologie stecken, am besten gerecht werden. Der einzige Nachteil dieser Bezeichnungen ist, dass er deren Intention zu wenig verschleiert.
Elista and 2 more users like this.
Elista likes this.
Anna Dagmar likes this.
Don Reto Nay likes this.
viatorem
Ich habe immer noch nicht die gendergerechte Bezeichnung für "der Wanderer" gefunden oder Mehrzahl "die Wanderer"
Elista
@viatorem Also Person ist auch nicht gut zu sagen, meint Don Reto Nay, also probieren wir es so: Menschen, der wandert.
viatorem
Ein Wandermensch ?
Elista
Ich würd mich da, glaub ich, nicht angesprochen fühlen. Nicht nur das Sprechen und Schreiben muss man üben, auch das Verstehen
viatorem
Das Lied "Auf du froher Wandersmann" muss jetzt auch wohl auch ausgemerzt werden .
"Mensch" geht schon gar nicht. Mensch ist MASKULIN. Ausserdem stammt es von einem Wort, das "mannhaft" bedeutet. Es gibt nur einen Ausweg: Ungarisch.
Anna Dagmar and 2 more users like this.
Anna Dagmar likes this.
Vered Lavan likes this.
viatorem likes this.
viatorem
Oh jeh,oh jeh....wir bekommen ein Gender-Problem . Das kommt davon, wenn man Narren freie Bahn lässt
Elista and one more user like this.
Elista likes this.
Harmonia celestiala likes this.
Weil der Mensch maskulin ist und die ganze Angelegenheit so kindisch wirkt, muss man ihn halt "erwachsenes Kind" nennen und der Wanderer wäre dann ein "erwachsenes Wanderkind" .¨
Anna Dagmar likes this.
Verzeiht, aber ich hätte da eine eher komische Idee. "Wie wäre es dann, wenn man sich nur noch mit seiner Chromosomen Reihe anspricht ? Dies müsste doch ganz Gender mäßig sein oder ist dies auch nicht richtig ? Gut, dann bleibe ich als Weib, was ich nun mal bin Zuhause und versucht zu verstehen ,weshalb die Narrenzeit nicht mehr am 11.11. beginnt und zum Glück am Aschermittwoch endet, sondern …More
Verzeiht, aber ich hätte da eine eher komische Idee. "Wie wäre es dann, wenn man sich nur noch mit seiner Chromosomen Reihe anspricht ? Dies müsste doch ganz Gender mäßig sein oder ist dies auch nicht richtig ? Gut, dann bleibe ich als Weib, was ich nun mal bin Zuhause und versucht zu verstehen ,weshalb die Narrenzeit nicht mehr am 11.11. beginnt und zum Glück am Aschermittwoch endet, sondern nun 12 Monate im Jahr dauert !! Was für ein Pech aber auch. Jetzt bin ich echt niedergeschlagen....
viatorem likes this.
viatorem
Der neugierige Blick in den Kinderwagen der Nachbarin , wurde früher bei uns oft kommentiert mit " Ei wie goldisch ...was iss es denn?" Die Saarländer beherrschten schon immer das "es".
Allerdings im Gegenteil zu heute gab es dann doch nur 2 Möglichkeiten.
Blau oder rosa .
Heute käme dann noch gelb oder türkis dazu .
Elista likes this.
Elista
Ich habe diesen Beitrag in mein Album 160 - Geschlechtergerechte Sprache - Geschlechtsneutral? aufgenommen.
Elista
Ich versuch mich mal darin, in geschlechtergerechter Sprache zu schreiben.
Liebe Personen, die bei GloriaTV lesen und schreiben! Liebe Personen, die zur Redaktion gehören. In der Zukunft wird es leider verboten sein, die vorhandenen Smilies hier zu verwenden, da sie leider noch nicht geschlechtsneutral sind. Ich bitte alle Personen, die lesen und schreiben das zu beachten und alle …More
Ich versuch mich mal darin, in geschlechtergerechter Sprache zu schreiben.
Liebe Personen, die bei GloriaTV lesen und schreiben! Liebe Personen, die zur Redaktion gehören. In der Zukunft wird es leider verboten sein, die vorhandenen Smilies hier zu verwenden, da sie leider noch nicht geschlechtsneutral sind. Ich bitte alle Personen, die lesen und schreiben das zu beachten und alle Personen, die hier Verantwortung tragen, das zeitnah anzupassen. ( )
Pah, ist das schwierig! Bin ich froh, dass ich nicht in Hannover lebe und hoffentlich noch eine Schonfrist bekomme, bevor ich mich so ausdrücken soll
@Don Reto Nay
Lieber Herr/Frau oder Frau/Herr Elista, ich möchte Sie dringend darauf hinweisen, dass das deutsche Wort "Person" ein FEMININ ist, sodass Sie mich in meinen Persönlichkeitsrechten auf das schwerste verletzt und verwundet haben. Allerdings muss man auch bedenken, dass "sie" eigentlich ein FEMININ ist, sodass ich feststellen muss, dass die deutsche Sprache inhärent das männliche Geschlecht …More
Lieber Herr/Frau oder Frau/Herr Elista, ich möchte Sie dringend darauf hinweisen, dass das deutsche Wort "Person" ein FEMININ ist, sodass Sie mich in meinen Persönlichkeitsrechten auf das schwerste verletzt und verwundet haben. Allerdings muss man auch bedenken, dass "sie" eigentlich ein FEMININ ist, sodass ich feststellen muss, dass die deutsche Sprache inhärent das männliche Geschlecht verwundet. Darum kann ich nicht verstehen, warum man in Hannover so stur an der deutschen Sprache festhält. Das ist eindeutig bereits eine nationalsozialistische Mentalität, die sich hinter "Geschlechtsgerechtigkeit" versteckt. Aber wir, Antifaschisten, fallen auf dieses Spiel nicht hinein. Wenn man nicht in Hannover so deutschnational denken würde, könnte man problemlos die Sprache auf Ungarisch umstellen. Dort gibt es nämlich den widerlichen Geschlechter-Rassismus nicht. Hannover muss einfach seinen Nationalismus und seine Deutschtümlerei überwinden. Megértetted?
Elista
Das zeigt doch nur, dass die Hannoveraner sich nicht genügend Gedanken dazu gemacht haben und sichtlich auch nicht die nötige Kompetenz aufweisen. Man müsste ihnen Nachhilfe bei Don Reto Nay vermitteln.
Elista
"Das niedersächsische Hannover will seinen offiziellen städtischen Schriftverkehr reformieren und fordert jetzt laut einer Presseerklärung, dass alle E-Mails, Presseartikel, Broschüren, Formulare, Flyer und Briefe künftig in „geschlechtergerechter Verwaltungssprache“ formuliert werden müssen."
www.epochtimes.de/…/geschlechterger…
Don Reto Nay likes this.
Waagerl
Schlimm schlimm. Wird es bald unter Strafe gestellt wenn man nicht gendergerecht spricht?
In Universitäten wird ja schon gendergerechte Sprache gelehrt und abverlangt.
Theresia Katharina likes this.
Wenn man keine "gendergerechte" Sprache spricht, dann ist man ein Nazi und sollte vergast werden. Das versteht sich von selber.
cristine
Sehen Sie bitte, wie sich die Tiere im Spiegel nicht erkennen.

www.youtube.com/watch

Verfallendes menschliches Tier.
Theresia Katharina likes this.
Es ist überall das Gleiche: Ueber wichtige Dinge zu entscheiden fehlt der Mut und herrscht die Verunsicherung, deshalb befasst man sich eben lieber mit solchen Lappalien, die niemandem nützen und ins Uferlose führen.
Don Reto Nay likes this.
cristine
Ein show von Schizophrenie!
Mit diesen Menschen, die nicht wissen, wie sie die Realität mit einer psychischen Störung zerlegen sollen, müssen normale Menschen ihre Augen durchbohren!!!!
Wie krank ist das denn Dass das arme Rednerpult auch die Deutsche Demokratische Republik stört, ist der blanke Wahnsinn...
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Don Reto Nay likes this.
@Vasilis: Bin erst gerade von Russland zurückgekommen und bin ebenfalls mit Russland eng verbunden. Mein Eindruck war ein ganz anderer. Ich kenne auch die Orthodoxie, vor allem die russische. Würde meinen, dass die russische Orthodoxie am besten aufgestellt ist von allen Orthodoxen. Höre mir gerne die Predigten von Patriarch Kyrill an. Das ist ein hervorragender Mann. Und zu Putin: Unsere …More
@Vasilis: Bin erst gerade von Russland zurückgekommen und bin ebenfalls mit Russland eng verbunden. Mein Eindruck war ein ganz anderer. Ich kenne auch die Orthodoxie, vor allem die russische. Würde meinen, dass die russische Orthodoxie am besten aufgestellt ist von allen Orthodoxen. Höre mir gerne die Predigten von Patriarch Kyrill an. Das ist ein hervorragender Mann. Und zu Putin: Unsere windelweichen Bundesräte könnten sich alle Finger abschlecken, wenn sie eine solche Unterstützung im Volk hätten.
Anna Dagmar and 3 more users like this.
Anna Dagmar likes this.
Vered Lavan likes this.
Harmonia celestiala likes this.
onda likes this.
Also Schweiz hin oder her . So`n Schwachsinn, wie die Hannoveraner macht uns erst einmal nach ! Ein Schelm, der böses dabei denkt . Ach, darf man eigentlich überhaupt noch Schelm schreiben ? Und dies als weibliches Wesen ? Und wie würde Schelm eigentlich gender -neutral heißen ? Oh, diese Fragen über Fragen....
CollarUri
Ist Lehrperson etwa eigentlich keine Herabsetzung der Lehrerin einerseits, da sie ihr z. B. in einem Männerkollegium, wo die Lehrerin die einzige Frau ist, die Nennung ihres Geschlechtes stiehlt, sowie des Lehrers andererseits, wo die Mehrheit der Erzieher Frauen sind und also die Männer übergangen werden, weil z. B. die Minderheit im Leben oft vergessen geht?

Es müsste also, um ausgleichend zu …More
Ist Lehrperson etwa eigentlich keine Herabsetzung der Lehrerin einerseits, da sie ihr z. B. in einem Männerkollegium, wo die Lehrerin die einzige Frau ist, die Nennung ihres Geschlechtes stiehlt, sowie des Lehrers andererseits, wo die Mehrheit der Erzieher Frauen sind und also die Männer übergangen werden, weil z. B. die Minderheit im Leben oft vergessen geht?

Es müsste also, um ausgleichend zu sein und die Schwachen zu stärken, da "Lehrerinnen" heissen, wo die Mehrheit (aber nicht alle) männliche Lehrer, und "Lehrer", wo die Mehrheit (aber nicht alle) Lehrerinnen sind. Das würde ihnen doch gewaltig in ihrem Fortkommen helfen! Oder?
Antiquas
A. nehme ich es eh nur noch mit Humor. Doch, wenn man jetzt ein Grundschüler fragen würde, würde dieser glatt sagen " Schelm" ist mänlich, weil es ja der Schelm heißt und nicht die Schelm . Nehmen Sie es mir nicht krumm, aber ich finde diese ganzen Genderwahn Auswüchse einfach so peinlich, weil Gender, schon so etwas von wissenschaftlich Wiederlegt …More
Antiquas
A. nehme ich es eh nur noch mit Humor. Doch, wenn man jetzt ein Grundschüler fragen würde, würde dieser glatt sagen " Schelm" ist mänlich, weil es ja der Schelm heißt und nicht die Schelm . Nehmen Sie es mir nicht krumm, aber ich finde diese ganzen Genderwahn Auswüchse einfach so peinlich, weil Gender, schon so etwas von wissenschaftlich Wiederlegt ist, dass es im Grund nur die grenzenlose Dummheit, besonders der westlichen, Welt aufzeigt .
Werter CollarUri ,
eigentlich stellen Sie eine sehr ernsthafte Frage. Doch verzeihen Sie, aber ich schaffe es einfach nicht mehr ernsthaft zu bleiben, weil mir immer die Frage der Fragen in meine Gedanken huschen will. Natürlich ist Ihnen diese Frage auch bekannt. Genau - " Was war zu erst da ? Das Ei oder die Henne." Und schon dreht man sich im Kreis, und dreht sich, und dreht sich bis einem …More
Werter CollarUri ,
eigentlich stellen Sie eine sehr ernsthafte Frage. Doch verzeihen Sie, aber ich schaffe es einfach nicht mehr ernsthaft zu bleiben, weil mir immer die Frage der Fragen in meine Gedanken huschen will. Natürlich ist Ihnen diese Frage auch bekannt. Genau - " Was war zu erst da ? Das Ei oder die Henne." Und schon dreht man sich im Kreis, und dreht sich, und dreht sich bis einem schwindelig wird und hat immer noch keine richtige Antwort.
@Vasilis: Warum so aggressiv? Was haben sie gegen Russland?
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
esra likes this.
Die Schweiz ist genau so krank wie Deutschland, nur sind die verrückt gewordenen Bonzen, welche diese geistige Umnachtung vorantreiben, nicht so mächtig, weil das Land weniger zentralistisch ist.
Genau. Ohne pluralistische Medien, kann man die "direkte Demokratie" in den Ofen stellen. Sommerzeit? Die direkte Demokratie hat dagegen gestimmt: trotzdem eingeführt. Gurtenobligatorium? Die direkte Demokratie hat dagegen gestimmt: trotzdem eingeführt. Aussschaffungsinitative: Die direkte Demokratie hat dafür gestimmt: wurde nie umgesetzt.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
esra likes this.
CollarUri likes this.
Sancta
Alle krank
Don Reto Nay likes this.
Theresia Katharina likes this.
Und dann gibt es noch Leute, die den "Islam" als die grosse Gefahr für Deutschland bezeichnen. Die grösste Gefahr für Deutschland, sind die (wahnsinnig gewordenen) Deutschen. Gibt es irgendeine Oppositionen zu diesem Schildbürgerstreich aus Hannover? Natürlich nicht. Dies Land ist übernahmebereit.
Hochwürden Don Reto Nay ,
dies kommt nur daher, weil den jungen Deutschen der Schwachsinn der Bürger Schilda nicht mehr bekannt ist und es von Lehrern bzw. nach dem hannoverschen Amtsschimmel nun Lehrende ( welch Unsinn) es hübsch unterlassen, es ihnen im Unterricht näher zu bringen ! Denn die könnten ja Zusammenhänge im Verhalten / Vorgaben zu erkennen.
Zivilcourage likes this.
Lichtlein
Der tägliche Irrsinn
Elista likes this.
Genderirrsinnende (m/w/d)
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Elista likes this.
Caruso likes this.
Eremitin likes this.
Wie schön. Dann versteht halt kein bzw. kaum ein deutscher " normal Bürger" amtliche Verlautbarungen mehr . Oder noch besser, bis mancher diese gesetzlichen Wahnvorstellungen begriffen hat, sind auch diese überholt , weil der Verwirrungseffekt nicht mehr greift. Was man sich wohl dann ausdenkt ? Also, so als Vorschlag. Wie wäre es mit Runen als Amtsschrift und schon kommt keiner darauf, was da …More
Wie schön. Dann versteht halt kein bzw. kaum ein deutscher " normal Bürger" amtliche Verlautbarungen mehr . Oder noch besser, bis mancher diese gesetzlichen Wahnvorstellungen begriffen hat, sind auch diese überholt , weil der Verwirrungseffekt nicht mehr greift. Was man sich wohl dann ausdenkt ? Also, so als Vorschlag. Wie wäre es mit Runen als Amtsschrift und schon kommt keiner darauf, was da geschrieben wurde ; passt doch irgendwie.
Liebe Sunamis 46
Also nee ! Ampelfräulein ? Du horche mal, es gibt kein Ampelfräulein ( böses Wort , ganz böses !), nur die Ampelfrau. Oder willst Du allen emanzipierten Feministinnen auf die Füße treten ?................ Gut, ich halte fest, Du trittst und wenn sie aua schreien, wechseln, wir uns ab. IIIIIIIIIIIh, wie gemein, aber auch.
Elista likes this.
Vor allem, irgendwann werden wir völlig erschöpft sein und die Schlange noch endlos lang. Na ja, man kann halt nicht alles unter einen Hut bringen.
Lehrende, Wählende, mehr Partizipien also. Die haben wir im Lateinischen, aber auch im Hebräischen. Stile anderer Sprachen zu übernehmen ist was Scheußliches.

Ich würde dann gleich zum Hebräischen übergehen und statt Lehrende "Melammedim" sagen. Diese männliche Form (weiblich wäre "Melammedot") steht nämlich im Hebräischen - wie einst im Deutschen - auch für Personinnen und Personen …More
Lehrende, Wählende, mehr Partizipien also. Die haben wir im Lateinischen, aber auch im Hebräischen. Stile anderer Sprachen zu übernehmen ist was Scheußliches.

Ich würde dann gleich zum Hebräischen übergehen und statt Lehrende "Melammedim" sagen. Diese männliche Form (weiblich wäre "Melammedot") steht nämlich im Hebräischen - wie einst im Deutschen - auch für Personinnen und Personen unterschiedlichen Geschlechts.
Und die Sprache der Juden trauen sich die Richter dann doch nicht anzugreifen.
Eremitin
liebe Sunamis 46, das sind dann Ampelpersonen und Ampelaffige und Ampelpferdige....denen geht es doch letztlich nur um das erfundene 3. Geschlecht, das quasi vom Krankenhaus zu den Wohnzimmern gelangt ist. Ob das auch mit anderen angeborenen Behinderungen so der Fall sein wird? Z. B. Abitur für alle geistig Behinderten und natürlich auch das Studium, das dann entsprechend angepasst wird? Nein, …More
liebe Sunamis 46, das sind dann Ampelpersonen und Ampelaffige und Ampelpferdige....denen geht es doch letztlich nur um das erfundene 3. Geschlecht, das quasi vom Krankenhaus zu den Wohnzimmern gelangt ist. Ob das auch mit anderen angeborenen Behinderungen so der Fall sein wird? Z. B. Abitur für alle geistig Behinderten und natürlich auch das Studium, das dann entsprechend angepasst wird? Nein, das wird nicht kommen, denn es gilt ja nur den Gott "Sex" anzubeten und den Kniefall vor all seinen Genderpriestern zu machen. Auch wenn deren Zahl recht klein ist.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
CollarUri likes this.
Wirklich Irrsinn.
Diesen Irrsinn gibt's bei uns in Bayern auch. Ich weiß schon lange, dass darauf geachtet wird, statt "Studenten" "Studierende" zu schreiben.
Vered Lavan likes this.
Eremitin likes this.
Eremitin
ja genau, den Irrsinn gibt's überall...erlebt habe ich ihn auch auf meinem Retenbescheid, wo man sein Geschlecht m/w/ 3. ankreuzen musste.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Santiago74 likes this.
Ratzi
Oh, nur eine kurze Weile noch und der Islam wird unter Anwendung der Scharia dem Gender-Wahn ein abruptes Ende bereiten.
Gestas likes this.
Ratzi
Der Islam ist der 4. apokalyptische Reiter gemäß der Offenbarung von Johannes [Kap 6]. Darum lässt Gott es zu, dass die Mohammedaner zu Millionen nach Europa kommen. Merkel ist der 1. apokalyptische Reiter der Offenbarung, weil sie die Mörder illegal ins Land lässt. Sie ist eine Hochgestellte in der Teufels-Hierarchie im Satanshimmel.
Eremitin likes this.