Clicks3.1K
de.news
19

Das Ende der Zeiten und der Great Reset

Von Pastor Frank Unterhalt, Karfreitag 2021

Die gegenwärtige geschichtliche Stunde kündet vom herannahenden Ende der Zeiten.
Es ereignet sich alles, was dazu in der Heiligen Schrift vorausgesagt ist. Die Kirchenväter haben das in ihrer Exegese sehr klar eingeordnet.

Hier ist insbesondere der hl. Irenäus von Lyon zu nennen. Er macht in seinem Werk Adversus haereses deutlich, dass sich der Ablauf der Weltgeschichte analog zu den biblischen Schöpfungstagen vollzieht.[1] Die sieben Tage der Schöpfung entsprechen den sieben Epochen der Geschichte.
Irenäus „schreibt, dass vor der Ankunft Christi in Herrlichkeit, also am Ende des sechsten Tages, die größte Rekapitulation der Bosheit (Mysterium iniquitatis) kommt oder die Zusammenfassung der Gesetzwidrigkeit in der Geschichte der Welt“.[2]

Der Kirchenvater bezieht sich dabei auf 2 Thess 2,3–12 und legt das siebte Kapitel des Buches Daniel aus.

Dort lesen wir in der berühmten Prophetie vom so genannten vierten Reich: „Dann wollte ich noch Genaueres über das vierte Tier erfahren, das Tier, das anders war als alle anderen, ganz furchtbar anzusehen, mit Zähnen aus Eisen und mit Klauen aus Bronze, das alles fraß und zermalmte und, was übrigblieb, mit den Füßen zertrat. Auch (wollte ich Genaueres erfahren) über die zehn Hörner an seinem Kopf und über das andere Horn, das emporgewachsen war und vor dem die drei Hörner abgefallen waren, das Horn, das Augen und einen Mund hatte, der anmaßend redete, und das schließlich größer als die anderen zu sein schien. […] Der (Engel) antwortete mir: Das vierte Tier bedeutet: Ein viertes Reich wird sich auf der Erde erheben, ganz anders als alle anderen Reiche. Es wird die ganze Erde verschlingen, sie zertreten und zermalmen. Die zehn Hörner bedeuten: In jenem Reich werden zehn Könige regieren; doch nach ihnen kommt ein anderer. Dieser ist ganz anders als die früheren. Er stürzt drei Könige, er lästert über den Höchsten und unterdrückt die Heiligen des Höchsten. […] Ihm werden die Heiligen für eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit ausgeliefert. Dann aber wird Gericht gehalten. Jenem König wird seine Macht genommen; er wird endgültig ausgetilgt und vernichtet“ (Dan 7,19–26).

Das letzte Horn des vierten Tieres ist der Antichrist, in dem das Mysterium iniquitatis verkörpert ist. Diese ultimative und personifizierte Manifestation des Widersachers bringt die Rekapitulation der ganzen Apostasie von Gott, die Globalisierung der Bosheit. Die Herrschaft des Antichrist ist auf dreieinhalb Jahre bemessen.[3]

Dabei ist zu beachten, dass das Buch Daniel in großer Parallele zur Geheimen Offenbarung des Johannes steht. Dort ist die Rede vom Tier, das aus dem Meer stieg, einem Panther gleichend, mit den Tatzen eines Bären und dem Maul eines Löwen (vgl. Offb 13,1–2).

Es „ergibt sich, dass der Seher in seinem Bild die vier Tiere, die Daniel in einer Vision gezeigt erhielt (Dan 7,2–7), in eins verschmolzen hat […] Wenn Johannes diese Symbolgestalten […] bei Daniel zu seiner Schilderung benutzt und in einer Tiergestalt verdichtet, so besagt dies sicherlich zunächst, dass er den Antichrist als politischen Machthaber ansieht, der alle seine Gewalt zu dem Zweck einsetzt, den letzten Rest der Herrschaft Gottes auf Erden zu beseitigen und dem Widergöttlichen zur absoluten Macht über Welt und Menschheit zu verhelfen.“[4]

Dem Tier gelingen die politische Einigung der Völker der Erde und die Errichtung einer weltweiten Herrschaft. Seine Diktatur ist somit allumfassend.[5]

„Mit Hilfe solch universaler Machtstellung ist nunmehr dem Tier auch die Möglichkeit eröffnet, für sich selbst und seinen Auftraggeber die göttliche Verehrung allerorts durchzusetzen“[6], die der Antichrist für sich einfordern wird.
Seine Zahl ist 666 (vgl. Offb 13,18), da er sich über Gott stellen will, denn die Zahl 333 gibt den einen wahren Gott an, nämlich die Allerheiligste Dreifaltigkeit. Mit dem Erscheinen des Antichrist „vor dem Ende der Zeiten erreicht die Gottes- und Christusfeindschaft in der Weltgeschichte ihren Höhepunkt und zugleich ihr Ende. Kraft seiner übermenschlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten vermag der Antichrist die universale Weltherrschaft an sich zu reißen, bevor ihn Gott schließlich für immer ins Verderben stürzt.“[7]

In unserer Zeit ist die technische, mediale, politische und ökonomische Zentralisierung global möglich geworden, verbunden mit einer Totalüberwachung. Die Rahmenbedingungen sind von langer Hand vorbereitet, eine universelle Diktatur heraufzubeschwören.

„Der Antichrist […] wird also die stärkste politische Macht der Weltgeschichte darstellen! Er wird ein gottloses Weltreich aufrichten und darin auch über die gesamte wirtschaftliche Macht verfügen (vgl. Offb 13,17) […] Die antichristliche Macht der Endzeit ist also auch mit einer antichristlichen Weltanschauung verbunden, mit einer Art Staatsreligion […]
Die Kirche der Endzeit wird eine Märtyrerkirche sein, und alle ehemalige Herrlichkeit wird von ihr geschwunden sein. Zusammenfassend lässt sich sagen: Der Antichrist bzw. die antichristliche Macht der Endzeit wird die stärkste politische und wirtschaftliche Macht darstellen, die es je in der Welt gegeben hat. Sein Reich wird die ganze Welt umfassen und stellt zugleich eine geistige Macht dar, die einen neuen Glauben verkünden lässt, der an die Stelle des alten treten soll. Aber das Lamm wird den Antichrist und seine Macht besiegen (Offb 17,14; 19,20–21).“[8]

Die wesentlichen Wegbereiter und die entscheidenden Instrumente für die antichristliche Ergreifung der Weltherrschaft sind die Freimaurerei und der Kommunismus, die zu eben diesem Zweck zusammenarbeiten.[9] Die entsprechende Strategie postulierte die so genannte „Synarchie […], das heißt einen einheitlichen Weltstaat mit einer einheitlichen Regierung, die als Gegenkirche geplant ist. […] Politisch gesehen erstrebt die Synarchie die Integration aller sozialen und finanziellen Mächte, die diese Weltregierung unter sozialistischer Führung natürlich zu tragen und zu fördern hat. Der Katholizismus würde folglich wie alle Religionen von einem universellen Synkretismus absorbiert werden.“[10] Unter dem betrügerischen Begriff der allgemeinen Brüderlichkeit verbirgt sich dabei die Versklavung des Menschen in einem diktatorischen System. Der antichristliche Weltstaat der Freimaurer ist verbunden mit dem Errichten einer von ihnen selbst kreierten „Superreligion“: „Als Einheitsideologie, die vom Menschen nur noch gelten lässt, ‚was an ihm Mensch ist, allein das allen Menschen Gemeinsame‘, soll diese ‚Religion, in der alle Menschen übereinstimmen‘, das befreiende und erlösende Element für die bessere Welt sein, die allein von den Meistern der ‚Königlichen Kunst‘ [Freimaurer] erbaut werden kann.“[11] Der diabolische Plan der so genannten Neuen Weltordnung zieht die Einführung des Antichrist als Haupt der Menschheit nach sich.[12]

Vor diesem Hintergrund treten die Zeichen der Zeit noch deutlicher hervor.
Das Time Magazine präsentierte mit einer Ausgabe „The Great Reset“, dessen Dimension eindeutig in Richtung des Weltsozialismus geht. Sehr aufschlussreich ist der entsprechende Untertitel, der wörtlich Folgendes zugibt: „Die Covid-19-Pandemie hat eine einzigartige Gelegenheit geboten, über die Art von Zukunft nachzudenken, die wir wollen“.[13]

Diese Intention wird nun offensichtlich mit dem Ziel einer neuen Weltordnung angewendet. Der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Globale Bildung, Gordon Brown, forderte ganz in diesem Sinn die Schaffung einer globalen Regierung, um mit dem Coronavirus fertig zu werden.[14] Und Henry Kissinger bekräftigte, wenn keine neue Weltordnung nach Covid-19 etabliert werde, könne dies die Welt in Brand setzen.[15] George Soros, finanzkräftiger Oligarch und Ideologe für Einwanderung, Abtreibung, Homosex und Klimawandel, diktiert den Kurs für Medien und Politik.[16] Bill Gates, Bilderberger, Hauptfinanzierer der WHO, Abtreibungsaktivist und Verfechter einer drastischen Bevölkerungsreduzierung, hat bereits seinen Plan in Form einer weltweiten Impfung vorangetrieben.[17]

Führende Staatsoberhäupter inszenieren sich als vermeintliche Schutzmacht. Das drastische Durchpeitschen von völlig unverhältnismäßigen und permanenten Notstands-Gesetzen hat bereits alle Anzeichen einer Gesundheitsdiktatur. Verstöße gegen die restriktiven Vorschriften der autoritären Doktrin werden mit harten Strafen geahndet. Der massive Entzug von Grundrechten und die Totalüberwachung künden von der Versklavung des Menschen im Namen seines „befreienden“ Schutzes. Regierungsführer, die durch das Durchsetzen diabolischer Abtreibungsgesetze für die Ermordung von Millionen Kindern im Mutterschoß verantwortlich sind, beteuern nun, es gehe ihnen bei ihren historisch einschneidenden Maßnahmen um die Rettung von Menschenleben. Begleitet wird diese Inszenierung von den weitestgehend gleichgeschaltet wirkenden Mainstream-Medien, die in einem gigantischen Hype fast ausschließlich um die so bezeichnete Pandemie kreisen – mit dramatisch in Szene gesetzten Bildern und Berichten. Abweichende evidente Argumentationen vieler renommierter Wissenschaftler werden als „Verschwörungstheorien“ gebrandmarkt.

Das schwere Beschädigen der Wirtschaft durch weitreichende Lockdowns, das Herbeiführen einer immensen Finanzkrise und das angestrebte Überwinden von nationalen Souveränitäten zeigen überdeutlich, welche zentralistische Agenda der gesamten Welt aufgezwungen werden soll. Äußerst vielsagend sind in diesem Zusammenhang die Worte des UN-Generalsekretärs António Guterres: „Wir können nicht zu dem zurückkehren, wie es war […] Wir brauchen einen vernetzten Multilateralismus, der das UN-System, regionale Organisationen, internationale Finanzinstitutionen und andere zusammenführt. […] Im 21. Jahrhundert sind die Regierungen nicht mehr die einzige politische und machtpolitische Realität. Und wir brauchen einen effektiven Multilateralismus, der dort, wo er gebraucht wird, als Instrument der Global Governance funktionieren kann.“[18]
Die Vereinten Nationen und das Weltwirtschaftsforum (WEF) haben im Juni 2019 eine weitreichende Partnerschaft vereinbart.[19]

Die Globalisten treiben den von ihnen geplanten und der Menschheit aufoktroyierten „Great Reset“ voran, durchtrieben von der Ideologie der Neuen Weltordnung.

Ganz offen sprach darüber Klaus Schwab, der Gründer und Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums: „Viele von uns fragen sich, wann die Dinge wieder zur Normalität zurückkehren. Die kurze Antwort lautet: nie. Nichts wird jemals zu dem ‚gebrochenen‘ Gefühl der Normalität zurückkehren, das vor der Krise herrschte, denn die Coronavirus-Pandemie markiert einen fundamentalen Wendepunkt in unserer globalen Entwicklung. […] Die Welt, wie wir sie in den frühen Monaten von 2020 kannten, ist nicht mehr, aufgelöst im Zusammenhang mit der Pandemie.“[20] Schon im Mai 2016 hatte Schwab gesagt, dass die vierte industrielle Revolution zu einer „Verschmelzung unserer physischen, unserer digitalen und unserer biologischen Identitäten“[21] führen werde.

Der „Great Reset“ will die ganze Weltwirtschaft in den Kollektivismus zwingen. Seine Propaganda gibt einen dreifachen Zweck vor: „die Reparatur des globalen wirtschaftlichen Schadens, […] das Aufhalten einer kommenden Klimakatastrophe und die Nutzung der beiden zuvor erwähnten ‚Krisen‘ als eine Gelegenheit, sozialistische Ideale voranzutreiben, einschließlich der Zerstörung […] der individuellen Rechte“.[22]
In diesem Zusammenhang muss die Rolle der Vereinten Nationen klar gesehen werden: „Im Jahr 2015 […] machten die UN einen riesigen Schritt in Richtung einer globalen Regierung […]. Sie veröffentlichten ein Dokument mit dem Titel ‚Transforming Our World: the 2030 Agenda for Sustainable Development‘.“[23]

Beim Gipfeltreffen des WEF in Davos 2017 sagte Schwab: „In einer von ‚Unsicherheit geprägten Welt‘ blicke alles mit ‚Zuversicht‘ auf China“.[24] Zugleich unterzeichneten das Weltwirtschaftsforum und „China’s National Development and Reform Commission“ ein Memorandum mit der Absicht, die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.[25] Diese Kooperation mit der kommunistischen Diktatur zielt unter anderem auf das Abschaffen des Privateigentums.[26] Beobachter erwähnen ferner die Kontrollierung von Denken, Sprechen und Handeln sowie die Steuerung der Massen durch mediales Mainstreaming, begleitet von der LGBT-Ideologie und der Abtreibungsagenda.[27]
Festzuhalten ist darüber hinaus, dass der Einfluss Chinas in den UN zunimmt.[28] Sein „Interesse an Führungspositionen innerhalb der Vereinten Nationen ist groß, denn diese Bediensteten verfügen über besondere Befugnisse.“[29]
Erwähnenswert ist in dem Zusammenhang, dass auch die amerikanische Biden-Administration eine offene Verbündung mit dem vom WEF verwendeten Slogan „Build Back Better“ forciert.[30]

Dem „Great Reset“ liegt der philosophische Begriff des Transhumanismus zugrunde. Dieser vertritt die Ansicht, „dass die menschliche Spezies die Kontrolle über ihre eigene Evolution durch Technologien zur Verbesserung des Menschen übernehmen sollte“[31]. Gedacht ist dabei vor allem auch an „Gehirnimplantate und Nanotechnologie, die das Altern umkehrt“[32]. Dies solle zur Überwindung der körperlichen und geistigen Grenzen der Menschheit führen.
Der Gründer des WEF „denkt dabei speziell an Technologien, die verändern werden, was es bedeutet, ein Mensch zu sein, weil sie sich in den menschlichen Körper und Geist integrieren werden, um deren Grenzen zu überwinden (‚transzendieren‘). […] Wie Schwab selbst zugibt, können diese neuen Technologien auch ‚in den bisher privaten Raum unseres Geistes eindringen, unsere Gedanken lesen und unser Verhalten beeinflussen‘.“[33]

Wie Erzbischof Carlo Maria Viganò in seinem Interview mit Deutsche Wirtschaftsnachrichten treffend konstatiert hat, „wird der Plan zur Errichtung der Neuen Weltordnung nicht ohne eine universelle Religion freimaurerischer Inspiration auskommen, an deren Spitze ein ökumenischer, pauperistischer, ökologischer und vermeintlich progressiver Religionsführer stehen muss.“[34] Diesen hat das Weltwirtschaftsforum bereits offiziell vorgestellt, denn eine besonders häufige Hervorhebung „für seine Unterstützung des ‚Great Reset‘“[35] erhält Bergoglio, wie er sich im Vatikanischen Jahrbuch selbst nennt.[36] Dessen offene Forderung nach der Neuen Weltordnung infolge der so bezeichneten Pandemie entspricht genau dem Ziel der Globalisten.[37]

Den zugehörigen Rahmen liefert die Broschüre Fratelli tutti (FT), welche die universelle Brüderlichkeit preist, das bekannte Prinzip der Freimaurer.[38] Das besagte Dokument übernimmt mit dem Aufruf „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“ (FT 103–105) expressis verbis die Parole der Französischen Revolution, der antichristlichen Vorläuferin des Sozialismus.[39] Hinzu kommt der schreiende Skandal, die glaubenstreue Untergrundkirche Chinas an das kommunistische Regime verraten zu haben.[40] Fratelli tutti animiert zum religiösen Indifferentismus (FT 281) und schlägt den Bogen zum Dokument von Abu Dhabi (FT 5 und 285), welches die Summe aller Häresien[41] besiegelt – in der Behauptung, die pluralistische Verschiedenheit der Religionen sei gottgewollt. Im neopaganen Wahnsinn der sakrilegischen und blasphemischen Pachamama-Verehrung wurde der Bezug zur „Mutter Erde“ manifestiert.[42] Der Aufruf des Autors von Fratelli tutti, man müsse den Vereinten Nationen gehorchen, spricht für sich.[43] Bereits 2014 hatte ihm der ehemalige israelische Staatspräsident Shimon Peres im Vatikan vorgeschlagen, „die ‚Vereinten Religionen‘ zu gründen“ – weiterentwickelt aus den UN.[44] Bergoglio errichtete das so genannte „Hohe Komitee für die menschliche Brüderlichkeit“, welches das interreligiöse Bauprojekt „Abrahamic Family House“ in Abu Dhabi schon auf den Weg brachte.[45] Der nächste Schritt zur Welteinheitsreligion ist dann nicht mehr weit.

Die Nacht der apokalyptischen Apostasie wird im Erscheinen des Antichrist gipfeln. In der Zeit seiner weltweiten Tyrannei durchlebt die wahre Kirche des Herrn in intensiver Weise das Paschamysterium Christi und folgt ihm in seinem Tod und seiner Auferstehung.[46]

Danach wird sich die Morgenröte des herrlichen neuen Tages erheben, nämlich des siebten in der Weltgeschichte, den der hl. Irenäus von Lyon beschrieben hat. Der Kirchenvater sagt: „Wenn aber dieser Antichrist alles auf dieser Welt verwüstet haben wird, indem er drei Jahre und sechs Monate regierte und in dem Tempel zu Jerusalem thronte, dann wird der Herr vom Himmel in den Wolken in der Herrlichkeit des Vaters kommen. Jenen wird er samt seinem Anhang in den Feuerpfuhl werfen, für die Gerechten aber wird er die Zeiten des Reiches herbeiführen, das heißt die Ruhe, den heiligen siebenten Tag“.[47]

[1] Vgl. Irenäus von Lyon, Adversus haereses, Buch V, 28. Kapitel, 3; vgl. auch Augustinus, De civitate Dei.
[2] Prof. Dr. Ivan Pojavnik, Die Kirche erlebt Fatima, Wien 2000, S. 34.
[3] Vgl. Irenäus von Lyon, a.a.O., 25. Kapitel, 1–3.
[4] Bischof Prof. Dr. Dr. Eduard Schick, Die Apokalypse, Düsseldorf 1971, S. 143–144.
[5] Vgl. ebd., S. 147.
[6] Ebd., S. 147.
[7] Ebd., S. 187.
[8] Prof. Dr. Franz Mußner, Was lehrt Jesus über das Ende der Welt?, Freiburg im Breisgau 1958, S. 48–50.
[9] Vgl. Prof. Dr. Dietrich von Hildebrand, Der verwüstete Weinberg, Regensburg 1973 (2. Aufl.), S. 11.
[10] Bischof Dr. Rudolf Graber, Athanasius und die Kirche unserer Zeit, Abensberg 1987 (11. Aufl.), S. 31 und 33.
[11] Manfred Adler, Die antichristliche Revolution der Freimaurerei, Jestetten 1994 (5. Aufl.), S. 91.
[12] Vgl. Prof. Dr. Ivan Pojavnik, a.a.O., S. 38.
[13] Patrick Delaney, „Time Magazine announces ‘The Great Reset’ to usher in world socialism“, in: LifeSiteNews, 30. Oktober 2020; vgl. time.com/collection/great-reset/, abgerufen am 31. März 2021.
[14] Vgl. Larry Elliott, „Gordon Brown calls for global government to tackle coronavirus“, in: The Guardian, 26. März 2020.
[15] Vgl. Henry A. Kissinger, „The Coronavirus Pandemic will forever alter the World Order“, in: The Wall Street Journal, 3. April 2020.
[16] Vgl. Andreas Becker, „Einwanderung, Abtreibung, Homosex, Klimawandel – die ganze (linke) Agenda des George Soros“, in: Katholisches.info, 25. August 2016; vgl. auch Giuseppe Nardi, „George Soros lobt Papst Franziskus“, in: Katholisches.info, 6. Juni 2019.
[17] Vgl. Martin Bürger, „Bill Gates: Life won’t go back to ‘normal’ until population ‘widely vaccinated’“, in: LifeSiteNews, 6. April 2020.
[18] António Guterres, „Opening remarks to the Press on the launch of the UN Comprehensive Response to Covid-19“, in: United Nations Secretary-General, 25. Juni 2020.
[19] Vgl. Alem Tedeneke, „World Economic Forum and UN sign Strategic Partnership Framework“, in: World Economic Forum, 13. Juni 2019.
[20] Prof. Dr. Klaus Schwab und Thierry Malleret, Covid-19: The Great Reset, Cologny/Geneva 2020, S. 11.
[21] Prof. Dr. Klaus Schwab, „The Fourth Industrial Revolution“, beim „The Chicago Council on Global Affairs“ 2016, in: YouTube, „Klaus Schwab: Revolution will lead to a fusion of our physical, digital and biological identity“, abgerufen am 31. März 2021.
[22] Justin Haskins, „World Leaders’ ‘Great Reset’ Plan for Global Economy is the Green New Deal on Steroids“, in: The Heartland Institute, 10. Juli 2020.
[23] E. Jeffrey Ludwig, „The UN wants to be our World Government by 2030“, in: American Thinker, 27. Oktober 2018.
[24] Hendrik Ankenbrand, „Neue Weltführung: China zuerst!“, in: FAZ, 5. März 2017.
[25] Vgl. Fon Mathuros, „World Economic Forum signs Strategic Collaboration Agreement with China“, in: World Economic Forum, 17. Januar 2017.
[26] Vgl. Ceri Parker, „8 predictions for the world in 2030“, in: World Economic Forum, 12. November 2016.
[27] Vgl. Dr. Maike Hickson, „Cardinal Müller decries the Great Reset“, in: LifeSiteNews, 5. Februar 2021.
[28] Vgl. Dr. Patrick Rosenow, „Große Ziele“, in: Vereinte Nationen, Heft 6/2020, S. 241.
[29] Dr. Courtney J. Fung und Lam Shing-hon, „Chinas ‚bürokratischer Fußabdruck‘ in den UN“, in: Vereinte Nationen, Heft 6/2020, S. 245.
[30] Vgl. Dr. Maike Hickson, „Cardinal Müller decries the Great Reset“.
[31] Timo Pieters, „Coronavirus and the transhuman future“, in: European Academy on Religion and Society, 13. Januar 2021.
[32] Ebd.
[33] Ebd.; vgl. Prof. Dr. Klaus Schwab und Prof. Nicholas Davis, Shaping the Future of the Fourth Industrial Revolution: A Guide to Building a Better World, New York: Currency 2018, 1. Kapitel.
[34] Deutsche Wirtschaftsnachrichten, „Erzbischof Carlo Maria Viganò: Der Tiefe Staat und die Tiefe Kirche verfolgen die gleiche Agenda“, 6. März 2021.
[35] Deutsche Wirtschaftsnachrichten, „Papst Franziskus ist ein überzeugter Unterstützer des ‚Great Reset‘“, 27. Januar 2021; vgl. auch World Economic Forum.
[36] Vgl. Erzbischof Carlo Maria Viganò, „‚Du sagst es‘“, in: Katholisches.info, 4. April 2020; vgl. auch Dr. Maike Hickson, „Pope Francis drops ‘Vicar of Christ’ title in Vatican yearbook“, in: LifeSiteNews, 2. April 2020.
[37] Vgl. Michael Haynes, „Pope calls for ‘new world order,’ says ‘wasting’ Covid crisis would be worse than pandemic“, in: LifeSiteNews, 15. März 2021.
[38] Vgl. El Oriente, „El Papa abraza la Fraternidad Universal, el gran principio de la Masonería“, Segunda época – Número 409.
[39] Vgl. Manfred Adler, a.a.O., S. 24; vgl. Prof. Heinrich August Winkler, „Marx und die Folgen. Gedanken zum Wandel der Revolution 1789–1989, Eröffnungsvortrag im Rahmen der Reihe „Nach dem Ende der Illusion: Was bleibt vom Kommunismus im 21. Jahrhundert?“, Humboldt-Universität Berlin, 7. Februar 2017.
[40] Vgl. Giuseppe Nardi, „‚Ich werde zu diesem Verrat nicht schweigen!‘“, in: Katholisches.info, 26. September 2018; vgl. Giuseppe Nardi, „Chronologie fataler Weichenstellungen durch Papst Franziskus“, in: Katholisches.info, 30. September 2020.
[41] Vgl. Dr. Maike Hickson, „Pope asks universities to disseminate his claim ‘diversity of religions’ is ‘willed by God’“, in: LifeSiteNews, 25. März 2019.
[42] Vgl. Contra Recentia Sacrilegia. Protest against Pope Francis’ sacrilegious acts, 9. November 2019.
[43] Vgl. Jeanne Smits, „Vatican gives nod to ‘Abrahamic Family House’ that equates Christianity, Judaism, Islam“, in: LifeSiteNews, 25. September 2019.
[44] Vgl. Giuseppe Nardi, „Das Video vom Papst – ‚Das mir nicht gefällt‘“, in: Katholisches.info, 7. Januar 2016.
[45] Vgl. Giuseppe Nardi, „In Abu Dhabi entsteht der Tempel der Welteinheitsreligion – mit Unterstützung von Papst Franziskus“, in: Katholisches.info, 21. November 2019.
[46] Vgl. Katechismus der Katholischen Kirche, 677.
[47] Irenäus von Lyon, a.a.O., 30. Kapitel, 4.,
de.news and one more user link to this post
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Theresia Katharina
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Jedenfalls sind Seuchen für die Endzeit vor der Wiederkunft Christi vorhergesagt. Es könnte aber schon sein, dass das weiße Pferd mit dem Mann, dem Bogen und der Krone das Geschehen um Corona und den Great Reset symbolisiert. Der vergiftete Pfeil (die Impfung) wird dem Mann auf dem Pferd (Big Pharma)- wie Gtv-User @Snuf de Hond als Symbol-Bild vorgeschlagen hatte- zum Sieg durch Coro…More
Jedenfalls sind Seuchen für die Endzeit vor der Wiederkunft Christi vorhergesagt. Es könnte aber schon sein, dass das weiße Pferd mit dem Mann, dem Bogen und der Krone das Geschehen um Corona und den Great Reset symbolisiert. Der vergiftete Pfeil (die Impfung) wird dem Mann auf dem Pferd (Big Pharma)- wie Gtv-User @Snuf de Hond als Symbol-Bild vorgeschlagen hatte- zum Sieg durch Corona (=Krone)verhelfen. Es werden sich die meisten impfen lassen, so wie es derzeit aussieht. Immer neue Corona Varianten werden dazu ins Feld geschickt, um die Erpressung zur Impfung zu steigern.
Theresia Katharina
Wann kommt das Ende nach dem Propheten Daniel aus dem AT ? Warum PF de…
Wenn es stimmt, dass mit der Verehrung einer Götzin der Indios (Pachamama) am 07.10.2019 im Petersdom der Greuel auf den Altären nach dem Buch Daniel begonnen hat, dann sind die 1290 Tage beendet am 19.April 2023, also 10 Tage nach Ostern. Der Barmherzigkeitssonntag ist da noch eingeschlossen.
Theresia Katharina
Dann beginnt das 1000-jährige Reich Jesu Christi, die letzten 40 Generationen sollen unter seiner Hut heranwachsen. Es gibt dann nur noch einen Hirten und eine Herde. Wenn die Zahl der Menschen voll ist, die auf Erden erscheinen sollen, dann beginnt die absolute Ewigkeit, da die Menschen dann sein werden wie die Engel, es werden auch keine Kinder mehr geboren. Es kommen soviele Menschen …More
Dann beginnt das 1000-jährige Reich Jesu Christi, die letzten 40 Generationen sollen unter seiner Hut heranwachsen. Es gibt dann nur noch einen Hirten und eine Herde. Wenn die Zahl der Menschen voll ist, die auf Erden erscheinen sollen, dann beginnt die absolute Ewigkeit, da die Menschen dann sein werden wie die Engel, es werden auch keine Kinder mehr geboren. Es kommen soviele Menschen auf die Erde, wie abgefallene Engel den Himmel verlassen haben, deren Platz bekommen sie als Erbe. Daher hasst der Teufel und sein Anhang alle Menschen der Erde, besonders die vom Gottesvolk.
Snuf de Hond
Seit Beginn der Corona-Krise wurde mir klar, dass dieser Massenmord durch Corona Imphungen zu groß ist, um nicht in der Apokalypse erwähnt zu werden. Daher erhebe ich die Möglichkeit, dass der Bogenschütze auf dem weißen Pferd, vom Beginn der Apokalypse an, auf die gegenwärtige Corona-Impfdiktatur Bezug nehmen wird.
Das sind die Aufmerksamkeitspunkte: Die Farbe Weiß des Pferdes bezieht sich auf …More
Seit Beginn der Corona-Krise wurde mir klar, dass dieser Massenmord durch Corona Imphungen zu groß ist, um nicht in der Apokalypse erwähnt zu werden. Daher erhebe ich die Möglichkeit, dass der Bogenschütze auf dem weißen Pferd, vom Beginn der Apokalypse an, auf die gegenwärtige Corona-Impfdiktatur Bezug nehmen wird.
Das sind die Aufmerksamkeitspunkte: Die Farbe Weiß des Pferdes bezieht sich auf die Killer in weißen Jacken (Big Pharma). Weiß ist auch eine Periode relativen Friedens. Denken Sie an das nächste rote Pferd im Krieg. Rot ist die Farbe von Blut, Märtyrern und Krieg und auch der Kommunismus Russlands und Chinas.
Dann lesen Sie die alte Geschichte hinter dem Sternzeichen Saggitarius (Bogenschütze). Es geht darum, dass der Centaur Chiron seine Unsterblichkeit an einen giftigen Pfeil verliert. Dies symbolisiert die giftige Impfstoffspritze. Chiron war der Arzt der alten Griechen, also ein weißer Mantel. Die Krone des Sieges ist die Corona. Kombinieren Sie nun das Bild, das entsteht
Pazzo
Zugegeben: Es ist mir zu mühsam, den langen Text zu diversen Anschauungen zu lesen. Soweit ich informiert bin, sind wir nicht am Ende der Zeiten, sondern lediglich am Ende unserer jetzigen Zeit angelangt, der die tausendjährige Herrschaft Christi folgen wird, bevor das Ende der Zeiten eingeläutet wird.
Lisi Sterndorfer
Hervorragende Analyse. Am Ende werden wir sagen: Musste es nicht so kommen, damit sich die Schrift erfüllt
Seidenspinner
Todestag von Johannes Paul II.
Rosenkranz
Man sieht deutlich an der Schweinegrippe-Impfung, daß hier 2 (!) Gesellschaften gegeneinander stehen.
merkur.de/…pe-politiker-buerger-anders-geimpft-zr-496567.html
Politiker bekamen einen anderen Impfstoff.
Und Seehofer sagt, er läßt sich nicht bevormunden. Zwingt uns aber die krankmachenden Masken und den ebensolchen Impfstoff auf. Wahrscheinlich mit dem Spruch: Wenn ichs nicht tue, tuts ein …More
Man sieht deutlich an der Schweinegrippe-Impfung, daß hier 2 (!) Gesellschaften gegeneinander stehen.
merkur.de/…pe-politiker-buerger-anders-geimpft-zr-496567.html
Politiker bekamen einen anderen Impfstoff.
Und Seehofer sagt, er läßt sich nicht bevormunden. Zwingt uns aber die krankmachenden Masken und den ebensolchen Impfstoff auf. Wahrscheinlich mit dem Spruch: Wenn ichs nicht tue, tuts ein anderer. War immer so in bisher allen Sozialismen. Braun, rot und jetzt grün.
Tina 13
Christus erbarme Dich 🙏🙏🙏
Escorial
Einfach teuflisch, zu behaupten, dass "die verschiedenen Religionen gottgewolt" seien.. Dann müsste er logischerweise behaupten, "sie sind von den Göttern gewollt", was sich Bergoglio noch nicht zu sagen traut.
Seidenspinner
Passt zum Tag
Ischa Ischa Ischa
Vielen Dank!! endlich ein Verständnis des ganzen Zusammenhangs, basierend auf der Lehre der frühen Kirchenlehrer vor Augustinus in deutscher Sprache. Ich verweise auch auf countdowntothekingdom.com, leider auf Englich. Und auf Francoise Breynaert: Le retour glorieux du Christ, die sich ebenfalls im Wesentlichen auf Irenäus stützt und alle endzeitlichen Aussagen im NT in einen sinnvollen, …More
Vielen Dank!! endlich ein Verständnis des ganzen Zusammenhangs, basierend auf der Lehre der frühen Kirchenlehrer vor Augustinus in deutscher Sprache. Ich verweise auch auf countdowntothekingdom.com, leider auf Englich. Und auf Francoise Breynaert: Le retour glorieux du Christ, die sich ebenfalls im Wesentlichen auf Irenäus stützt und alle endzeitlichen Aussagen im NT in einen sinnvollen, katholischen Zusammenhang bringt; leider nur auf Französisch.