Clicks3.1K
de.news
124

Kardinal Burke: Kirche wird ein „protestantisches Parlament”

Das Wort „Synodalität“ ist zu einem „Slogan“ geworden. Das sagte Kardinal Raymond Burke vor LifeSiteNews.com (4. Dezember).

Laut Burke symbolisiert Synodalität „eine Art neue Kirche”, die „demokratisch” ist und wo die Autorität des Papstes „relativiert und geschwächt, wenn nicht zerstört“ wird.

Burke warnte vor der Transformation der Kirche in ein „protestantisches Parlament”, das über Dinge debattiert und abstimmt, die nicht zur Abstimmung gestellt werden dürfen.

[Allerdings übersieht Burke, dass “Synodalität” hauptsächlich als Nebelgranate verwendet wird, um eine absolutistische päpstliche Tyrannei zu errichten, die weder auf „Synodalität“ noch auf den Glauben gegründet ist.]

Bild: Raymond Burke, #newsDmmphuxnrn
CollarUri
Burke hat schon Recht. Der Absolutismus gilt nur für stalinistische Monarchen. Wer anders denkt, wird von jahrzehntelangen Synoden überstimmt.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.
alfredus
Wieder schlagen sie zu und wissen es besser ! @Tradition und Kontinuität Also erklären sie uns, dass die " drei dunklen Tage "ein Mythos sind, die auf den Ängsten aus dem Mittelalter gründen. Kein Wunder in einer Zeit wo Fegefeuer und Hölle geleugnet werden. Eine sehr merkwürdige Tradition dem Namen nach, die jegliches Wissen der Mystik vermissen lässt. Der Zeitgeist lässt es einfach nicht zu, …More
Wieder schlagen sie zu und wissen es besser ! @Tradition und Kontinuität Also erklären sie uns, dass die " drei dunklen Tage "ein Mythos sind, die auf den Ängsten aus dem Mittelalter gründen. Kein Wunder in einer Zeit wo Fegefeuer und Hölle geleugnet werden. Eine sehr merkwürdige Tradition dem Namen nach, die jegliches Wissen der Mystik vermissen lässt. Der Zeitgeist lässt es einfach nicht zu, dass es geistige Erscheinungen und Prophetien gibt. Der rationale Mensch weiß es besser und ist nicht zu bekehren. Leider hat an dieser Entwicklung auch die Kirche schuld. Nach dem Konzil wurden und werden diese Stellen im Evangelium einfach übergangen.
Vered Lavan and 3 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961
@Tradition und Kontinuität, gesunde Skepsis ist auch Geboten, allerdings gibt es in unserer Zeit, sehr wohl viele Gründe, für Ermahnungen und Warnungen des Himmels, angesichts des großen herrschenden Abfalles, in der heutigen Zeit und erst Recht angesichts der schlimmen Relativierung, die von den höchsten Autoritäten der hl. Kirche verschuldet wird, (siehe Religionstreffen in Assisi und noch …More
@Tradition und Kontinuität, gesunde Skepsis ist auch Geboten, allerdings gibt es in unserer Zeit, sehr wohl viele Gründe, für Ermahnungen und Warnungen des Himmels, angesichts des großen herrschenden Abfalles, in der heutigen Zeit und erst Recht angesichts der schlimmen Relativierung, die von den höchsten Autoritäten der hl. Kirche verschuldet wird, (siehe Religionstreffen in Assisi und noch mehr das Verhalten von Franziskus im Umgang mit dem Islam). Dann das furchtbare Menschheitsverbrechen des millionenfachen Babymordes, die himmelschreiende Abtreibungssünde. Das sind natürlich starke Argumente, die schon für ein bevorstehendes Strafgericht Gottes sprechen. Gott lässt seiner nicht spotten. Ich glaube nicht, daß Gott hier noch lange zusieht, hier sind wir als Christen gefordert...
Tradition und Kontinuität likes this.
Vered Lavan
@Tradition und Kontinuität - Sie lehnen doch grundsätzlich Alles ab, was nicht in Ihre 'Anerkannt'-Schublade passt.
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
@Vered Lavan
Es ist ziemlich anmaßend von Ihnen, die Ablehner verschiedener "Prophezeiungen" als Ignoranten zu bezeichnen. Wenn man sieht wieviel Unsinn in der Pseudo-Mystik verzapft wird, und wie dort mit den Ängsten der Menschen gespielt wird, dann sollte man doch froh sein, dass nicht all das widerspruchslos hingenommen wird. Und noch einmal: die echte Mystik gehört sicher zum Reichtum der …More
@Vered Lavan
Es ist ziemlich anmaßend von Ihnen, die Ablehner verschiedener "Prophezeiungen" als Ignoranten zu bezeichnen. Wenn man sieht wieviel Unsinn in der Pseudo-Mystik verzapft wird, und wie dort mit den Ängsten der Menschen gespielt wird, dann sollte man doch froh sein, dass nicht all das widerspruchslos hingenommen wird. Und noch einmal: die echte Mystik gehört sicher zum Reichtum der Kirche, nicht aber Hirngespinste und Horror-Geschichten.
@Ministrant1961
Ganz sicher lehnen die meisten Prophezeiungen-Skeptiker nicht alles Mystische ab. Es gibt aber heute im Episkopat wie auch unter den Gläubigen eine gesunde Skepsis gegenüber diesen "Schauungen" (die zudem fast immer nr Drohungen und Negatives beinhalten). Die Anhänger dieser Botschaften gehen einfach davon aus, dass diese echt sind und quasi zum Glaubensgut gehören. Einen …More
@Ministrant1961
Ganz sicher lehnen die meisten Prophezeiungen-Skeptiker nicht alles Mystische ab. Es gibt aber heute im Episkopat wie auch unter den Gläubigen eine gesunde Skepsis gegenüber diesen "Schauungen" (die zudem fast immer nr Drohungen und Negatives beinhalten). Die Anhänger dieser Botschaften gehen einfach davon aus, dass diese echt sind und quasi zum Glaubensgut gehören. Einen objektiven Grund für diese Echtheit gibt es aber nicht. Mich erinnert das zu sehr an die Weltuntergangsszenarien dubioser Sekten. Auf diese Ebene möchte ich mich nicht begeben. Auch das BdW halte ich nicht für echt, auch wenn vieles was drin steht mir schon gefallen täte.
Ministrant1961 likes this.
Vered Lavan
@Ministrant1961 - "Dieser Umhang mit Prophezeiungen, hat sich seither im großen und ganzen so etabliert...".
--------------------------------------------------------------
Eben diese Ignoranz und Bagatellisierung ruft ja förmlich das Strafgericht auf uns herab.
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
Ministrant1961
Wehrte @Vered Lavan, Nun ich glaube nicht unbedingt, daß Menschen, die sich schwer tun mit Prophezeiungen, prinzipiell alles mystische ablehnen. Ich glaube eher,daß hier die Quasiprobaganda der heutigen kirchlichen Autoritäten sichtbar wird. Seit Papst Johannes XXIII werden diese Dinge konsequent abgelehnt und geleugnet. Das beste Beispiel hierbei ist doch, daß das dritte Geheimnis von Fatima, …More
Wehrte @Vered Lavan, Nun ich glaube nicht unbedingt, daß Menschen, die sich schwer tun mit Prophezeiungen, prinzipiell alles mystische ablehnen. Ich glaube eher,daß hier die Quasiprobaganda der heutigen kirchlichen Autoritäten sichtbar wird. Seit Papst Johannes XXIII werden diese Dinge konsequent abgelehnt und geleugnet. Das beste Beispiel hierbei ist doch, daß das dritte Geheimnis von Fatima, vom damaligen Papst nicht veröffentlicht wurde, wie es eigentlich von der hl. Jungfrau und Gottesmutter Maria gewünscht wurde. Auch hat sich Papst Johannes XXIII klar darüber ausgesprochen, wie er über die von ihm so bezeichneten " Unglücksprophetien denkt. Dieser Umhang mit Prophezeiungen, hat sich seither im großen und ganzen so etabliert und heute denkt der Großteil im Episkopat genau so darüber und so wurde auch die Einstellung des gläubigen Volkes inzwischen stark dahingehend beeinflusst diese Dinge sehr kritisch zu betrachten.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Vered Lavan
Die 3-tägige Finsternis ist kein "Mythos" !! Die selige Anna Maria Taigi prophezeite sie schon im 19. Jahrhundert. Ewig Prophetie-Ablehner wie @Tradition und Kontinuität können es partout nicht ertragen, dass es Prophetien gibt! Dabei sollten sich diese Leute mal vor Augen halten, dass es Päpste gab, die Prophetien gaben!: Die prophetische Vision des Hl. Papst Pius X. +++ DIE VISION VON …More
Die 3-tägige Finsternis ist kein "Mythos" !! Die selige Anna Maria Taigi prophezeite sie schon im 19. Jahrhundert. Ewig Prophetie-Ablehner wie @Tradition und Kontinuität können es partout nicht ertragen, dass es Prophetien gibt! Dabei sollten sich diese Leute mal vor Augen halten, dass es Päpste gab, die Prophetien gaben!: Die prophetische Vision des Hl. Papst Pius X. +++ DIE VISION VON PAPST LEO XIII. - "ICH KANN DEINE KIRCHE ZERSTÖREN!" +++ Petrusamt -Prophetenamt ! Solche Prophetie-Ablehner sind Madig-Macher von allem ernsthaft Übernatürlichem und reduzieren die Kirche auf eine rein materialistisch-intellektuelle Ebene.
Tina 13 and 3 more users like this.
Tina 13 likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
@esra
der richtige Papst wird kommen
Davon bin ich überzeugt.
Nur, die "drei dunklen Tage" wird es nicht geben. Das ist nur ein - allerdings hartnäckiger - Mythos.
Ministrant1961 likes this.
Endor
Shalom ! Nun, der richtige Papst wird kommen und die Iskariots hinaustreiben -
nach den drei dunklen Tagen. Der Himmel läßt die Menschen nicht im Unklaren.
Shalom !
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
Vered Lavan likes this.
Ministrant1961
Es müsste einfach nur der richtige Papst kommen, dann hätte der ganze Spuk schnell ein Ende. Es wäre relativ einfach, die ganzen schädlichen und teilweise an Häresie grenzenden Beschlüsse und Dokumente, als Null und nichtig zu erklären. Das alles wäre relativ einfach zu rechtfertigen, es fehlt derzeit nur der Wille, solange in Rom zum größten Teil die Supermodernisten das Heft in der Hand haben.
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gestas likes this.
gebekrev likes this.
Ministrant1961 likes this.