Sehen wir eine schleichende Abschaffung des Rechtsstaates und des Rechtes auf freie Meinungsäußerung?
michael7

EILMELDUNG – Berlin verbietet zwei „Querdenker“-Demos am Wochenende

EILMELDUNG – Berlin verbietet zwei „Querdenker“-Demos am Wochenende Die „Berliner Zeitung“ berichtet: „Zwei für das Wochenende in der Hauptstadt …
Dixit Dominus
Ich dachte immer, in einer Demokratie gäbe es Versammlungsfreiheit. Die deutschen Politiker sollen noch einmal das Wort Demokratie im Mund führen!
Aquila
Sozialistische Deutsche Sowjetrepublik
romanza66
Soviel zum Thema Rechtsstaat - es lebe die Diktatur
Tina 13
Ohooo
Lutrina
Warum schleichend? Die Abschaffung ist längst vollzogen!
De Profundis
Hoffentlich wird keiner bei der Fütterung vergessen
gennen
Ich kann nicht verstehen, wie ein Mensch sich das gefallen lassen kann. Natürlich kenne ich auch welche, die es machen würden.
Advocata
Erst behandeln sie Haustiere wie menschliche Babys (inklusive Transport im Kinderwagen) und dann machen sie Menschen zu (Haus- und/oder Nutz-) Tieren.
Waagerl
Sie zeigen, was sie von den Menschen halten, diese Schweinsboxen, sind Sinnbild dafür, was der Deep State vom Volke hält!

Und auch Sinnbild dafür, was das Volk selber ist, welches sich in solche Boxen freiwillig begiebt!

Beide Parteien, haben sich verdient!
Oenipontanus
@Waagerl Mit denen Schweinen in den Boxen habe ich allerdings mehr Mitleid als mit ihren menschlichen Genossen, die sich freiwillig dort hineinbegeben!
Waagerl
Sie haben es nicht verstanden. Ich meinte der Deep State und diese menschlichen Schweinsgenossen, welche sich freiwillig in diese Boxen begeben, haben sich gegenseitig verdient. @Oenipontanus
01Juli
Erstaunlich welche Maßnahmen die Menschen für die Gesundheit ihres Fleisches tun, aber die Maßnahmen für die Gesundheit ihrer Seele, davon wollen sie nichts wissen.
Oenipontanus
@Waagerl Das habe ich schon verstanden, mein Blickwinkel war nur ein etwas anderer.
Waagerl
Issak
...der wahre Geist des "Volkes" darf nicht gezeigt werden!
Die Bärin
Der sogenannte "Rechtsstaat" ist doch längst Geschichte!
Oenipontanus
Wenn er nicht von Anfang an eine geschickt inszenierte Illusion war!
Die Bärin
Dann müssten die sog. "Querdenker" mit den Machthabern unter einer Decke stecken @Oenipontanus. Das glaube ich aber nicht.
Oenipontanus
Ich bin mir da seit Sommer 2020 nicht mehr so sicher. Schöne Reden, ein bisschen rumhüpfen und fernöstlich Meditieren sind nicht geeignet, ein Regime zum Wanken zu bringen. Querdenken wirkt auf mich wie eine Art Beschäftigungstherapie für Unzufriedene und Widerspenstige. Letztes Jahr habe ich mir selbst ein Bild davon gemacht und mich dann schnell wieder abgewandt. Aber: Suum cuique!
Die Bärin
@Oenipontanus Da haben Sie etwas angesprochen, was mir auch nicht gefällt. Ich denke aber, dass die sich auf keinen Fall mit der Staatsgewalt anlegen wollen und stets die Schuld bei Gewalt bei den Einsatzkräften der sogenannten "Polizei" liegt. Nur bin auch ich der Meinung, dass es mehr bedarf als Händchenhalten.
michael7
Gewaltsamer Widerstand ist auch sinnlos! Wenn es gelingt, auch friedlich viele Menschen auf die Beine zu bringen, dann kann das eine Regierung mit fragwürdigen Vorhaben auch ins Wanken bringen!
Man sieht ja, wie panisch die offiziellen Stellen reagieren.
Oenipontanus
@michael7 Das müssten aber dann schon deutlich mehr Menschen sein als bei den Querdenker-Veranstaltungen herumhüpfen. Ich glaube nicht, dass Querdenken bis jetzt auch nur ein Stirnrunzeln bei den Regierenden verursachen hat können. Dass die Regierung und ihre Lakaien auf Teufel komm raus diffamieren, gehört zum normalen Vorgehen gegenüber allem, was nicht zu 1000% auf Parteilinie ist. Panik ist …More
@michael7 Das müssten aber dann schon deutlich mehr Menschen sein als bei den Querdenker-Veranstaltungen herumhüpfen. Ich glaube nicht, dass Querdenken bis jetzt auch nur ein Stirnrunzeln bei den Regierenden verursachen hat können. Dass die Regierung und ihre Lakaien auf Teufel komm raus diffamieren, gehört zum normalen Vorgehen gegenüber allem, was nicht zu 1000% auf Parteilinie ist. Panik ist dabei meiner Meinung nach nicht im Spiel.
Die Bärin
@michael7 Auch ich möchte keine Gewalt. Es gibt in diesem Land viele Menschen, die keinen Gott und kein Gebot kennen. Wenn diese Menschen zu weit in die Enge getrieben werden, wird es allerdings sehr gewaltsam!
Oenipontanus
@Die Bärin Zudem kann die Anwendung von Gewalt durchaus legitim sein, auch für Katholiken...
michael7
Ich denke schon, dass die Demos Grund dafür waren, dass gewisse Fehler zugegeben werden mussten oder dass die Regierung beteuern musste, dass sie nur so viele Einschränkungen wie unbedingt nötig wolle. Die Willkür wurde also schon ein Stück weit eingebremst.
Marienfloss
Schert sich noch Jemand um die willkürlichen Verbote? Das Volk muss aufstehen und auf die Straße gehen in allen Städten.
Zweihundert
So lange die Menschen denken, es geht ohne Gebet, Sühne und Opfer, wird sich nicht viel ändern.
Andreas Tauschner
Na logisch . . . in einer Diktatur wird versucht das "Volk" auf eine Linie zu bringen. Wo geht das besser als in D. ? Ein Exempel statuieren, sagte früher die Oma.
elisabethvonthüringen
Wenn das Volk eh auf eine Linie gebracht werden soll: Warum folgt man der Linie nicht und marschiert halbnackt und bunte Fahnen schwenkend durch die Stadt? Das "Querdenken" sieht man nicht, und "Queerlaufen" ist ja voll in!!
Pazzo
Eben. Wenn schon, dann aber richtig - damals, beim 1. Lockdown. Was wäre gewesen, wenn keiner mehr die Straße betreten hätte ! @EvT