Clicks1.6K
de.news
6

Orthodoxe Lokalkirche: Geschlechter-Ideologien sind "satanischer Angriff"

Der bulgarisch-orthodoxe Patriarch Neofit, 75, der seine Kirche schon während des kommunistischen Regimes verteidigte, hat Geschlechter-Ideologien als einen "dämonischen Angriff" bezeichnet, der darauf abzielt, "den Menschen von Gott zu trennen", heißt es in einer Erklärung der bulgarischen Heiligen Synode (OrthoChristian.com, 17. Juni).

Die Erklärung war eine Antwort auf eine Einladung des Verfassungsgerichts zu einer Stellungnahme, wie der Begriff "Gender" (Geschlecht) zu verstehen sei. Die Synode unterstreicht, dass das Gericht bereits früher entschieden hat, dass das Geschlecht nur biologisch definiert werden kann - was eine Binsenweisheit ist.

Sie fügt hinzu, dass die Interpretation von "Geschlecht" nicht juristisch, sondern in der Realität ("in den Grundlagen des Menschseins") begründet ist und betont die "unveränderliche biblische [und dem gesunden Menschenverstand entsprechende] Wahrheit", dass Gott die Menschen als Mann und Frau schuf und ihnen den Befehl gab, sich zu vermehren.

Wie jede Ideologie basiert auch die Geschlechter-Ideologie auf einer Verwirrung, welche die Realität durch irrsinnige menschliche Hirngespinste ersetzt.

Bild: Патриарх Неофит © Kremlin.ru, CC BY-SA, #newsGitnqxkjsv

Salzburger
Oje - der "gesunde Menschenverstand"...
Aber in der Tat: Vom weltflüchtigen OstRom kann man noch was erhoffen.
Escorial
Die haben es begriffen. In den Industrieländern fürchten die Geistlichen die Kritik der Öffentlichkeit mehr als das Gericht Gottes, sonst würden sie die wahre Lehre verteidigen..oder zumindest nicht so lau.
C Z
es gibt da eine netflix serie namens "Sabrina." Sabrina ist "Bürgerin zweier Welten" (Satanismus und normal) Da wird ganz krass herausgearbeitet, was die "Lebensweisen" des Satanismus sind: Gendern, Feminismus, Wicca, Orgien, ausgelebte Homosexualität, Kinder Opfern, Kannibalismus, Menschenopfer. Ich kenne die ersten 2 Staffeln. Manches kommt nur ein Mal vor. Man muss diese Serien (als Forscher) …More
es gibt da eine netflix serie namens "Sabrina." Sabrina ist "Bürgerin zweier Welten" (Satanismus und normal) Da wird ganz krass herausgearbeitet, was die "Lebensweisen" des Satanismus sind: Gendern, Feminismus, Wicca, Orgien, ausgelebte Homosexualität, Kinder Opfern, Kannibalismus, Menschenopfer. Ich kenne die ersten 2 Staffeln. Manches kommt nur ein Mal vor. Man muss diese Serien (als Forscher) also aufmerksam gucken. Furchtbare Dinge werden immer mit ein bisschen Humor angestrichen. Und blanke Verbrechen werden oft ein bisschen mit "der hats ja verdient" angestrichen.
Aber wer die Serie vom richtigen Winkel aus betrachtet bekommt dort sehr gut erklärt woher bestimme "moderne" Verhaltensweisen kommen.
Der Antagonimus gegen die Kirche und das Christentum kommen auch nicht zu kurz. So ist deren Führer z.Bsp. der "Anti-Papst."
Thomas Moore
In der gesamten orthodoxen Kirche wird das so gesehen. Nicht nur in den einzelnen Nationakirchen.
Im ehemaligen Ostblock und Russland würde niemand auf die Idee kommen, homosexuelle Beziehungen zu segnen. Das würde als "übler Scherz" aufgefasst werden. Jedes Kind weiß dort, das ist gegen das Naturgesetz und GOTTES Ordnung. Es wäre Sünde gegen GOTT, ein Hohn und Spott mit allen Konsequenzen.More
In der gesamten orthodoxen Kirche wird das so gesehen. Nicht nur in den einzelnen Nationakirchen.
Im ehemaligen Ostblock und Russland würde niemand auf die Idee kommen, homosexuelle Beziehungen zu segnen. Das würde als "übler Scherz" aufgefasst werden. Jedes Kind weiß dort, das ist gegen das Naturgesetz und GOTTES Ordnung. Es wäre Sünde gegen GOTT, ein Hohn und Spott mit allen Konsequenzen. In der westlichen Kirche und Gesellschaft sind sämtliche Koordinaten aus dem Ruder gelaufen.
Zum Glück gibt es noch Gläubige, die anders empfinden und Zeugnis ablegen. Die Bischöfe, die sich davon nicht distanzieren, sind mit dem Gender Virus infiziert. Sie hängen Regenbogen Fahnen an ihren Kirchturm und stellen Bilder von Greta auf den Altar. Sie geben Zeugnis, dies ist die Neukirche. Wir sind unser eigenes Dogma und unsere eigene Lehre. Es ist eine Kirche von Menschen für Menschen. GOTT kommt dort nicht mehr vor. Es ist ein atheistischer Glaube.
PiusV+X
Das was unsere Bischöfe nicht zu sagen sich trauen, das sagen diese Männer.
Guntherus de Thuringia
Dabei tun sie nur ihre Pflicht. Die "unsrigen" verraten ihre Pflicht. Sie halten es lieber mit dem Gott dieser Welt.