Ein unbekannter Held: Pfarrer Pierre Epiney RIP

Pfarrer Pierre Epiney aus Riddes, Schweiz, ein Freund von Erzbischof Marcel Lefebvre, ist am 15. Januar gegen 7:00 Uhr morgens verstorben.

In Ecône - einem zu Riddes gehörenden Weiler - gründete Erzbischof Lefebvre sein Priesterseminar. Epiney war maßgeblich an der Gründung beteiligt. Bischof Nestor Adam von Sion (+1990) gab dazu seinen Segen.

Adam hatte Epiney 1961 zum Priester geweiht. Als freier und jugendlicher Geist erkannte Epiney schnell, dass die Dinge nach dem Zweiten Vatikanischen Pastoralkonzil in die falsche Richtung liefen. Als er 1967 zum Pfarrer von Riddes ernannt wurde, einer Ortschaft, die nicht für ihren Glauben bekannt war, weigerte er sich, den Novus Ordo einzuführen. Deshalb begann Bischof Adam (+1990) ihn zu verfolgen.

Der junge Priester war gezwungen, seine eigene Kirche in Riddes zu bauen, an die er ein Altersheim anschloss. Sein Bruch mit der Piusbruderschaft kam, als er sich ihren Versuchen widersetzte, sich mit Rom zu arrangieren.

Epiney war schon seit langem krank. Covid hat sein Sterben beschleunigt. Er war mehrere Tage lang an Sauerstoff und einer Infusion angeschlossen und starb in seinem Pfarrhaus.

Zu Epineys 25-jährigem Priesterjubiläum sagte Erzbischof Lefebvre in einer Predigt: "Dank Ihnen, lieber Herr Pfarrer, ist der [Kanton] Wallis noch katholisch.” Requiescat in pace.

#newsOmkseqqqdt
Mir vsjem
"Epiney war schon seit langem krank. Covid hat sein Sterben beschleunigt. Er war mehrere Tage lang an Sauerstoff und einer Infusion angeschlossen und starb in seinem Pfarrhaus."

Flachs, "war schon seit langem krank" und daran ist er gestorben. Eine hinzugekommene Immunschwäche tut dann das ihrige. Nichts mit "Covid"!
Könnte nur dann sein, wenn dies ihm bewusst angehängt wurde.
rumi
Tritt man in die Chapelle des Saints Cœurs de Jésus et Marie von Pfarrer Epinay ein, dann trennt man sich wieder ungern von diesem Ort. Manchmal merkt man im Gebet versunken kaum wie die Zeit vergeht, umgeben von Pfarrer von Ars, der hl. Philomena, von Pater Pio, Erzengel Michael, der Muttergottes von Fatima, Lourdes, ... Und jede volle Stunde verkündet das Glockenspiel der Turmglocken das …More
Tritt man in die Chapelle des Saints Cœurs de Jésus et Marie von Pfarrer Epinay ein, dann trennt man sich wieder ungern von diesem Ort. Manchmal merkt man im Gebet versunken kaum wie die Zeit vergeht, umgeben von Pfarrer von Ars, der hl. Philomena, von Pater Pio, Erzengel Michael, der Muttergottes von Fatima, Lourdes, ... Und jede volle Stunde verkündet das Glockenspiel der Turmglocken das Lourdeslied. Dem Messopfer von Pfarrer Epinay beizuwohnen war immer eine Wohltat.
Carlus
R.I.P.
Solimões
R.I.P.
Er war am 20.12.1935 geboren, Tag der Passion des heiligen Ignatius von Antiochien; ein wahrer Schütze.
Josefa Menendez
R.I.P.
Eugenia-Sarto
Mögen die Priester der traditionellen Bruderschaften ihn nachahmen. Das wäre ein großer Erfolg für sie und würde Gläubige anziehen. Möge er ruhen in Frieden und für uns beten. 😍 😍 😍
Escorial
Wir sehen was der Novus Ordo alles zerstört hat. Pfarrer Epiney ist ein Heiliger mitten im Dunkel der Prüfungen gewesen. Möge ihm der Herr Gott eine hohe Stelle im Himmelreich schenken 😊
michael7
Offenbar ein großer Bekenner-Priester! Möge er vom Himmel aus für die katholische Kirche in der Not unserer Zeit und für uns alle, die wir als Katholiken heute leiden, bitten!
Heilwasser
O Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lasse ihn ruhen in Frieden. Amen.
Kirchen-Kater
R.I.P.
Der Hofrat
Ein großartiger Mann, ich durfte ihn vor Jahrzehnten in Econe kennenlernen
Weiß hier jemand Näheres zum Bruch mit der Piusbruderschaft
Mir vsjem
Reicht die Angabe nicht: "Sein Bruch mit der Piusbruderschaft kam, als er sich ihren Versuchen widersetzte, sich mit Rom zu arrangieren." Damit ist doch alles gesagt.
Der Hofrat
nein den dazu kam es ja nicht