Clicks1K
Das war die Kirche/Liturgie, die Paul VI übernahm.
Vered Lavan
Danach kam universell die Fortsetzung des Josephinismus. 😡
SvataHora
Unter Paul VI. musste noch viel katholischer äußerlicher Schein aufrecht erhalten werden. Sonst wäre er zu schnell durchschaut worden.
CollarUri
Da konnte man noch schweigen. Wer jetzt schweigt, spielt mit dem Feuer.
B-A-S
Ja, so war die heilige katholische Kirche zu dieser Zeit - auch was man immer von Papst Paul VI. halten mag und mochte.
Und heute: das Vatikanum II und seine Freimaurer-Teilnehmer haben die Axt an diese Kirche gelegt und ließ sie im Sumpf der Beliebigkeit und Häresien bis heute immer tiefer versinken.
a.t.m
Nur war es eben PP VI der begonnen hat die Pläne der Freimaurer in die Tat umzusetzen, siehe kathpedia.com/…ige_Anweisung_der_Alta_Vendita , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html daher ja auch die Einführung der NOM = Nicht Ordentlichen Messe, also der direkte Angriff auf das Herz Gottes unseres Herrn und der Seele seiner Einen, Heilige…More
Nur war es eben PP VI der begonnen hat die Pläne der Freimaurer in die Tat umzusetzen, siehe kathpedia.com/…ige_Anweisung_der_Alta_Vendita , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html daher ja auch die Einführung der NOM = Nicht Ordentlichen Messe, also der direkte Angriff auf das Herz Gottes unseres Herrn und der Seele seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
B-A-S
@a.t.m Sie haben vollkommen Recht, unter Paul VI. konnte Erzbischof Bugnini seine Umtriebe umsetzen, um die Hl. Messe im Sinne der Freimaurer zu zerstören!
kyriake
Diese Zeiten werden wieder kommen! Die Kirche wird sich in einem herrlichen Triumpf erheben und in einem Glanz erstrahlen wie nie zuvor!
Eugenia-Sarto
Ganz genau. Ich freue mich schon auf die Pracht und Schönheit, die Gott die Ehre zurückgibt und die Sehnsucht der Menschen erfüllt.
Bethlehem 2014
Sieht ja alles (noch) ganz schön aus, paßt aber tatsächlich nicht in die 1960-er Jahre...!
Da hätte schon eine (vernünftige) Reform kommen sollen.
Moselanus
Die wäre allerdings 1965 durchaus abgeschlossen gewesen.
alfredus
Wie ein Mensch, sogar ein Papst, sich so verändern kann ... ? ! Gerade in der Zeit
nach Papst Pius XII. war er die Feierlichkeiten und den Prunk der Kirche gewöhnt und innerhalb weniger Jahre änderte Papst Paul VI. seine Ansichten und bescherte der Christenheit den Novus Ordo die neue Messe ! Das was er angestoßen hat, eine arme Kirche, führte sofort zu einem Bildersturm wie zur Zeit …More
Wie ein Mensch, sogar ein Papst, sich so verändern kann ... ? ! Gerade in der Zeit
nach Papst Pius XII. war er die Feierlichkeiten und den Prunk der Kirche gewöhnt und innerhalb weniger Jahre änderte Papst Paul VI. seine Ansichten und bescherte der Christenheit den Novus Ordo die neue Messe ! Das was er angestoßen hat, eine arme Kirche, führte sofort zu einem Bildersturm wie zur Zeit Luthers und zur großen weltweiten Aufgabe ihrer Berufung durch Priester und Ordensleute ! In dieser großen Verwirrung und Irrung prägte Papst Paul VI. den Satz : ... der Rauch Satans ist in die Kirche eingedrungen ... ! Das wäre ein Grund zur Besinnung gewesen, doch Papst Paul VI. tat nichts der Gleichen, im Gegenteil. Der Gedanke einer armen Kirche wurde von allen Konzilspäpsten weitergetragen und fand durch Franzikus ihre Vollendung : ... eine wahrhaft arme Kirche, arm und leer und sehr arm im Geiste ... !
Moselanus
Er hat sich nicht geändert. Er hat schon als Erzbischof liturgisch bedenkliche Hirtenbriefe verfasst.
Eugenia-Sarto
Papst Pius XII. hatte schon seine Bedenken und ihn nicht zum Kardinal erhoben.
SvataHora
Aber leider hat Pius XII. sich von dem Freimaurer Bugnini arglistig täuschen lassen. Es war aber eher ein Irrtum des Verstandes als des Herzens.
Eugenia-Sarto
@SvataHora Inwiefern hat Pius XII. sich von Bugnini täuschen lassen? Soweit ich weiß hat er ihm nicht vertraut.
SvataHora
@Eugenia-Sarto - Doch, er hat ihm schon vertraut und ihm mit den Reformen von 1955 weitgehend freie Hand gelassen.
a.t.m
Tja obige wahrlich katholische hat er übernommen, nur das hier und Handkommunion ist Teufelswerk , Assisi-Sakrileg Oktober 1986. Ein Sacco di Roma 2.0 scheint sicher ! , „Mit dem Segen des Kardinals“ , Die Verehrung des Koran, als göttliche Offenbarung, durch Papst Johannes Paul II.! usw. usw hat er als sein Erbe hinterlassen, für diesen Verrat an Gott dem Herrn und seiner Kirche wurde er …More
Tja obige wahrlich katholische hat er übernommen, nur das hier und Handkommunion ist Teufelswerk , Assisi-Sakrileg Oktober 1986. Ein Sacco di Roma 2.0 scheint sicher ! , „Mit dem Segen des Kardinals“ , Die Verehrung des Koran, als göttliche Offenbarung, durch Papst Johannes Paul II.! usw. usw hat er als sein Erbe hinterlassen, für diesen Verrat an Gott dem Herrn und seiner Kirche wurde er ja vom Rom der Nach VK II ÄRA, Selig - Heiliggesprochen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Waagerl
Jo, Handkommunion, Korankuss, ist es nicht das selbe, wie die Maskenliturgie und die Impfliturgie, und die Verschwörungsliturgie, welche Sie predigen? Was regen Sie sich also auf? @a.t.m.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Waagerl
"Nun bitten wir den Heiligen Geist" Gemeinde Chor Posaunenchor
youtube.com/watch?v=KDfk61NouRE
Bethlehem 2014
Nana: @Waagerl! - Sie machen hier auf so etwas Häretisches aufmerksam?
Waagerl
Nö, der Heilige Geist ist nichts Häretisches. Oder glauben Sie, dass der Heilige Geist, also der Windhauch Gottes, nicht weht, wo er will? Glauben Sie nicht dass der Heilige Geist auf uns herab kommt, wenn wir ihn bitten? Halten Sie den Heiligen Geist für häretisch? Ich muss doch sehr bitten!! Sie sind wohl keiner der die Heilige Schrift liest! @Betlehem 2014
Moselanus
Allgemeinbildung, Frau @Waagerl. Nicht der Heilige Geist ist häretisch, aber das von Ihnen geteilte Lied ist ein bedeutetendes Werk innerhalb des protestantischen Kirchenliedes.

Von der (musikalisch schönen!) Tradition der Posaunenchöre gilt das entsprechend.
Waagerl
Ich hätte ja das selbe Lied aus dem Gotteslob einstellen können, aber der Hintergrund, einer gekachelten, gefließten Kirche, die aussieht wie ein Schwimmbad, im Vordergrund katholische Ministranten, war mir dann doch zu unstimmig! @Moselanus ZU IHRER EINGEBILDETEN ALLGEMEINBILDUNG!! 🥳 🥳 🥳 😱

Aber im Grunde genommen, ging es mir ja nur um den Wortlaut des Kirchenliedes! Das mir dazu …More
Ich hätte ja das selbe Lied aus dem Gotteslob einstellen können, aber der Hintergrund, einer gekachelten, gefließten Kirche, die aussieht wie ein Schwimmbad, im Vordergrund katholische Ministranten, war mir dann doch zu unstimmig! @Moselanus ZU IHRER EINGEBILDETEN ALLGEMEINBILDUNG!! 🥳 🥳 🥳 😱

Aber im Grunde genommen, ging es mir ja nur um den Wortlaut des Kirchenliedes! Das mir dazu spontan einfiel! @Betlehem 2014
Bethlehem 2014
@Waagerl Sie müssen halt noch lernen, zwischen den Zeilen zu lesen - wenn Sie schon zwischen den Zeilen singen können...!
Waagerl
Billiger, linker Entschuldigungsversuch @Betlehem 2014, aber das kenne ich nicht anders von Ihnen, deshalb sind Sie ja auch schon seit langem bei mir gesperrt!
Moselanus
Das Lied bleibt auch dann ein protestantisches, wenn es als ö-Lied im nomminell katholischen GL steht, @Liebe Waagerl.

Was den Text angeht, müsste man sich alle Strophen genau ansehen, ob er wirklich so unbedenklich ist.

Der rechte Glaube, um den man hier bittet, ist jedenfalls nicht der katholische, sondern der beanspruchte, rechte evangelische!

Der war ja auch unter den Reformatoren sehr …More
Das Lied bleibt auch dann ein protestantisches, wenn es als ö-Lied im nomminell katholischen GL steht, @Liebe Waagerl.

Was den Text angeht, müsste man sich alle Strophen genau ansehen, ob er wirklich so unbedenklich ist.

Der rechte Glaube, um den man hier bittet, ist jedenfalls nicht der katholische, sondern der beanspruchte, rechte evangelische!

Der war ja auch unter den Reformatoren sehr strittig und wurde sich gegenseitig abgesprochen.

Sie können jetzt sagen, wenn wir das singen, bitten wir um den wahren katholischen Glauben. Bittesehr. Wer den Hintergrund des Liedes nicht kennt, der kann das vielleicht.

Sonst ist es so, wie wenn sie ein Zitat von jemand ganz bewusst entgegen dessen erklärter Aussageabsicht verwenden.

Darum ging es mir in meinem ersten Kommentar zum Thema. Auch bezog ich mich ganz allgemein auf die Bedeutung von Allgemeinbildung, nicht auf Ihre (eventuell) fehlende oder meine (angeblich) überbordende oder vorgeschanzte.
Moselanus
Johannes XXIII. war liturgisch persönlich sehr konservativ. So sehr, dass er sogar bestimmte Reformen Pius XII. als Papst de facto nicht praktizierte.
Bethlehem 2014
Johannes XXIII. praktizierte de facto sogar etwas nicht, was er selbst (!) vorgeschrieben hatte:
die Rezitation "ad horam" im Brevier. - Sein Kommentar: "Mögen sich andere dadurch heiligen..."
-
Wissen Sie, welche Reformen Pius' XII. er nicht praktizierte?
Moselanus
Auswendig nicht genau. Irgendwas am Karfreitag, glaube ich.
Bethlehem 2014
Dann wird's "Vexilla Regis" gewesen sein - das war mir von Card. Bartolucci bekannt. - Dennoch: Danke!
Moselanus
Und noch anderes. Ich weiß zwar, in welchem Buch ich das gelesen habe, habe es aber nicht zur Hand.