Elista
Berlin (epd). Die Vereinigung "Juden in der AfD" kritisiert einen Aufruf von jüdischen Organisationen, bei der Bundestagswahl nicht die AfD zu wählen. Die Basis in jüdischen Gemeinden denke völlig anders, erklärte der Vorsitzende Artur Abramovych am Donnerstagabend in Berlin. Sie halte linken und muslimischen Antisemitismus für weitaus gefährlicher als "beispielsweise den sicherlich geschmacklose…More
Berlin (epd). Die Vereinigung "Juden in der AfD" kritisiert einen Aufruf von jüdischen Organisationen, bei der Bundestagswahl nicht die AfD zu wählen. Die Basis in jüdischen Gemeinden denke völlig anders, erklärte der Vorsitzende Artur Abramovych am Donnerstagabend in Berlin. Sie halte linken und muslimischen Antisemitismus für weitaus gefährlicher als "beispielsweise den sicherlich geschmacklosen aber letztendlich nur vereinzelten Missbrauch des gelben Sterns" bei Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen.

Mehr als 60 jüdische Organisationen, darunter der Zentralrat der Juden in Deutschland, hatten am Donnerstag in einem gemeinsamen Appell davor gewarnt, der AfD bei der Bundestagswahl am 26. September die Stimme zu geben. Der Aufruf sei "reine Augenwischerei", sagte Abramovych. Den Juden in Deutschland sei damit mitnichten gedient.

evangelisch.de/…er-afd-kritisieren-warnung-juedischer-organisation
Waagerl
Meine Vorlieben? Damit meine ich Ihre Stilikonen aus der satanischen Agenda auf vielen Ebenen! Welche jene im Bild genannten Qualitäten, nicht mitbringen.
Nicky41
Meine Vorlieben?
Also teilweise ja, denn ich bin für den Tierschutz. Das würde die AfD durchaus einschränken. Denn den ausländischen Tierschutz will die AfD nicht. Aber sonst? Ich habe eine Vorliebe für Bücher, Tätowierungen ... das will die AfD wohl kaum verbieten. Jedenfalls habe ich nichts dergleichen gehört. Das Reisen und Musik gehören auch zu meinen Vorlieben. Was könnte die AfD mich da am …More
Meine Vorlieben?
Also teilweise ja, denn ich bin für den Tierschutz. Das würde die AfD durchaus einschränken. Denn den ausländischen Tierschutz will die AfD nicht. Aber sonst? Ich habe eine Vorliebe für Bücher, Tätowierungen ... das will die AfD wohl kaum verbieten. Jedenfalls habe ich nichts dergleichen gehört. Das Reisen und Musik gehören auch zu meinen Vorlieben. Was könnte die AfD mich da am Ausleben dieser hindern? Ich bin da etwas überfragt.
Waagerl
Ja ich weiß es, wenn die AfD gewählt würde, dann könnten Sie eventuell Ihre Vorlieben nicht mehr ausleben!
Nicky41
Meine Abneigung richtet sich momentan gegen viele Parteien. Ich habe hier mehrfach gesagt warum ich die AfD für nicht wählbar halte. Natürlich wissen sie warum. Das ist kein Geheimnis.
Waagerl
"Die AfD spricht sich als einzige Partei
ganz klar für eine Willkommenskultur
für Neu- und Ungeborene aus"
Beatrix von Storch, stellvertretende AfD-Bundessprecherin
die-tagespost.de/…gen-bisherige-position-zum-lebensschutz-art-203699
Waagerl
Und selbst wenn dieser Punkt an @Theresia Katharina gerichtet war, ging es Ihnen doch um Ihre Abneigung gegen die AfD, welche Sie gebetsmühlenartig widerholen. Und ich weiß auch warum, aber das werde ich hier mit Ihnen nicht ausdiskutieren.@Nicky41
Nicky41
Nana @Waagerl ich habe nicht die AfD gemeint. Das ging an @Theresia Katharina

Bitte richtig lesen und mir nicht wieder Dinge in den Mund legen. Es nervt allmählich.
Waagerl
Bei manchen Usern kann man sich nur an den Kopf fassen. Den Illuminati fröhnen, (Lady Gaga & Co), dann aber bei jeder sich bietenden Gelegenheit die AfD in den Dreck ziehen wollen. Sich selber, als kein Menschenfreund bezeichnen, sich aber aufregen, das die AfD die Abtreibung an dritte Stelle stellt. Herumlügen, dass die AfD sich angeblich nicht für das Tierwohl einsetzen würde. Beide Kriterien …More
Bei manchen Usern kann man sich nur an den Kopf fassen. Den Illuminati fröhnen, (Lady Gaga & Co), dann aber bei jeder sich bietenden Gelegenheit die AfD in den Dreck ziehen wollen. Sich selber, als kein Menschenfreund bezeichnen, sich aber aufregen, das die AfD die Abtreibung an dritte Stelle stellt. Herumlügen, dass die AfD sich angeblich nicht für das Tierwohl einsetzen würde. Beide Kriterien erfüllt aber die AfD. Das hört man von keiner anderen Partei.

Aber andere User als nicht erwachsen und grün hinter den Ohren bezeichnen. Ob diese Leute sich mal selber im Spiegel betrachten?
🤪 😂 🤭
Nicky41
Verwunderlich, dass Abtreibung bei Ihnen an dritter Stelle in der Aufzählung steht. Tjaja. NEIN! Die AfD ist nicht wählbar.
Theresia Katharina
Die AfD ist aber die einzige Partei, die sich gegen Massenimmgration, Überschuldung und Abtreibung bis zur Geburt sperrt. Und sie stimmen auch wirklich dagegen im Gegensatz zu den anderen zustimmenden oder abnickenden Parteien. Es gibt keine Partei, bei der alles ideal ist, aber die Kernpunkte stimmen, daher diese am nächsten Sonntag wählen.
Theresia Katharina
Die Gruppe Juden in der AfD ist doch ausgesprochen sympathisch in ihrem Habitus und bestimmt nicht von der NWO gekauft.
Theresia Katharina
Weiterbeten, damit unser Herr Jesus Christus Erbarmen mit uns habe und bald den neuen Babelturm stürzen möge.
2 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Die NWO wird wie üblich wieder durch Manipulation die AfD auf ca.12,5 % deckeln, damit die Kabale in Ruhe weiter regieren und Deutschland weiter ruinieren kann. Trotzdem wählen gehen, denn die hl. Engel schreiben jede Manipulation auf. Bald läuft der Kelch voll, dann kommt die Abrechnung des Herrn. Betet, dass dies die letzte Wahl ist, die die Kabale manipulieren kann,
Theresia Katharina
Mea est ultio, et ego retribuam in tempore, in quo labetur pes eorum!
Juxta est dies perditionis, et adesse festinat sors eorum.

Dtn 32,35
Die Rache ist mein; ich will vergelten. Zu seiner Zeit soll ihr Fuß gleiten; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und was über sie kommen soll, eilt herzu.
Guntherus de Thuringia
@Theresia Katharina, verglichen mit dem Altparteienblock ist die Haltung der AfD zur Abreibung ein kleineres Übel, aber auch sie stellt die Fristenlösung nicht in Frage. Es ist aber doch diese Fristenlösung, die über 100.000 (amtlich registrierten) Abtreibungstötungen jährlich durch Straflosstellung eine Scheinlegalität verleiht. Da ist die NPD besser, denn sie lehnt in ihrem Programm …More
@Theresia Katharina, verglichen mit dem Altparteienblock ist die Haltung der AfD zur Abreibung ein kleineres Übel, aber auch sie stellt die Fristenlösung nicht in Frage. Es ist aber doch diese Fristenlösung, die über 100.000 (amtlich registrierten) Abtreibungstötungen jährlich durch Straflosstellung eine Scheinlegalität verleiht. Da ist die NPD besser, denn sie lehnt in ihrem Programm Abtreibung überhaupt ab - mit Ausnahme bei Vergewaltigung. Letzteres entspricht nicht der katholischen Morallehre, aber jedenfalls ist die NPD-Haltung diesbezüglich derjenigen der anpasserischen AfD vorzuziehen. Doch bei der NPD ist ja dieser schreckliche Buchstabe "N", bei dem der umerzogene Deutsche vor allem im Westen zurückzuckt und das Denken aussetzt. Eine echte Alternative in dieser moralischen Frage wäre die Christliche Mitte - aber die war ja für die regimetreuen deutschen Bischöfe bäh, so dass sie als Partei verschwand.
Waagerl
Tja, wenn der AC der Kabale kommt, haben alle Christen, die Gelegenheit sich zu entscheiden, auf welcher Seite sie stehen! Es gibt keine einzige Partei und keine jüdische Organisation, die der Kabale nicht nahe steht!
Waagerl
Ob sie sich dann wohl erinnern, die Kabale selbst gewählt zu haben?
Guntherus de Thuringia
Die drei kleinen deutschnationalen Parteien (NPD, Die Rechte, Der III. Weg) sind nicht durch Nähe zur Kabale oder Komplizenschaft mit ihr kompromittiert (im Unterschied zur AfD mit ihrem Israel-Drall). Das macht ihnen aus politisch-patriotischer Sicht Ehre. Trotzdem bieten auch sie, aus der Glaubensperspektive betrachtet. keine Alternative zum satanischen Weltsystem, denn daraus gibt es keinen …More
Die drei kleinen deutschnationalen Parteien (NPD, Die Rechte, Der III. Weg) sind nicht durch Nähe zur Kabale oder Komplizenschaft mit ihr kompromittiert (im Unterschied zur AfD mit ihrem Israel-Drall). Das macht ihnen aus politisch-patriotischer Sicht Ehre. Trotzdem bieten auch sie, aus der Glaubensperspektive betrachtet. keine Alternative zum satanischen Weltsystem, denn daraus gibt es keinen politischen Ausweg. -- PS.: Christliche oder christlich geprägte Staaten waren jahrhundertelang Bollwerke gegen das Überhandnehmen des Bösen. Aber das ist passé.
DrMartinBachmaier
@SvataHora Sind Sie Faschist?
DrMartinBachmaier
Um meine Frage zu verstehen, können Sie sich hier
NPD-Trick, AfD, Antifa und Grüne
aufklären lassen.
Waagerl
Na endlich spricht sich jemand über diesen Faschisten aus!! Faschisten, im Schafspelz, die andere bei jeder erdenklichen Gelegenheit, als Faschisten bezeichnen! Gott sei Dank, hats endlich jemand auf den Punkt gebtracht!
Immaculata90
@Maria Katharina Wir geben schließlich auch keine Empfehlungen für die Wahlen zum Judenparlament ab!
CrimsonKing
Es gibt kein Judrenparlament. Es gibt ein israelisches Parlament. Nein, dort geben wir keine Empfehlungen ab. Warum auch, es ist nicht unsere Sache. Die in Deutschland lebenden Juden sind aber meist Deutsche und diese geht es sehr wohl etwas an, wer in den Bundestag einzieht. Sie haben das gleiche Recht, die Politik hierzulande zu kritisieren, wie jeder andere auch.
Josef aus Ebersberg
In der Knesset braucht es keine Deutschen, da die Altvorderen vieler der 120 Abgeordneten ursprünglich aus Deutschland stammen. Der mitteleuropäische Geist schwebt also quasi immer durch die ehernen Säle des israelischen Parlaments. 😇
Guntherus de Thuringia
Israel ist ein jüdischer Staat, ein Judenstaat, und so ist das israelische Parlament ein jüdisches Parlament, unbeschadet eines kleineren Anteils Nichtjuden. -- Wenn ich, von deutschen Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, Ururgroßeltern abstammend (wie es der Fall ist), in China geboren wäre, Chinesisch als Mutterspräche beherrschte und einen chinesischen Pass besäße (neben einem anderen, deutschen …More
Israel ist ein jüdischer Staat, ein Judenstaat, und so ist das israelische Parlament ein jüdisches Parlament, unbeschadet eines kleineren Anteils Nichtjuden. -- Wenn ich, von deutschen Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, Ururgroßeltern abstammend (wie es der Fall ist), in China geboren wäre, Chinesisch als Mutterspräche beherrschte und einen chinesischen Pass besäße (neben einem anderen, deutschen Pass in der Schublade, von dem ich in der Öffentlichkeit jedoch nicht reden würde), dann wäre ich trotzdem kein Chinese, sondern ein Deutscher. Und wenn mein Bruder ein ähnliches Schicksal hätte, aber im Kongo, und meine Schwester in Grönland, so wäre er doch kein Kongolese und sie keine Eskimo.
nujaas Nachschlag
Ethnisch sind Sie auch in China oder Grönland Deutscher. Ich frage mich allerdings, was Sie davon haben, wenn eventuell Ihre Kinder kaum Chancen haben, in die deutsche Kultur hinein zu wachsen, oder Sie Ihren deutschen Paß in der Schublade nicht für Ausreisen oder Wahlen und sonstige Wahrnehmung deutscher Bürgerrechte nutzen.
Guntherus de Thuringia
Wenn Sie meinen Kommentar als Antwort auf CrimsonKings Kommentar lesen, verstehen Sie besser, wie er gemeint ist.
nujaas Nachschlag
Mein Beitrag war als Antwort gerade auf diesen Beitrag gemeint.
Guntherus de Thuringia
"Die in Deutschland lebenden Juden sind aber meist Deutsche". Sie sind BRD-"Personal"ausweisinhaber. Dem trägt der ZdJ Rechnung, indem er die, die er vertritt, nicht als deutsche Juden oder Judendeutsche, sondern als Juden in Deutschland bezeichnet.
Maria Katharina
Wen interessiert es?
Josef aus Ebersberg
Normalerweise interessieren wir uns ausschließlich für Ihre durchweg qualifizierten Beiträge, @Maria Katharina. Nur ausnahmsweise haben wir uns für ein anderes Thema entschieden!
Josef aus Ebersberg
Die AfD ist Vieles, aber im Kern sicher nicht judenfeindlicher als die Deutschen insgesamt!
SvataHora
Wie recht diese jüdischen Organisationen doch haben! Shalom!
Erich Christian Fastenmeier
Ich habe in meiner Studienzeit drei junge Juden kennenglernt. Zwei hatten ein "deutsch-nationale" Grundhaltung. Beiden war bewusst, dass die offiziösen Vertreter "der Juden in Deutschland" ihre Interessen nicht verteten. Beide hatten auch mehr Angst vor "gläubigen Moslems" als vor vermeintlichen Nazis...
Die andere Jüdin war unpolitisch, aber ihr war klar, dass sie eher vom Mohammed nebenan, der …More
Ich habe in meiner Studienzeit drei junge Juden kennenglernt. Zwei hatten ein "deutsch-nationale" Grundhaltung. Beiden war bewusst, dass die offiziösen Vertreter "der Juden in Deutschland" ihre Interessen nicht verteten. Beide hatten auch mehr Angst vor "gläubigen Moslems" als vor vermeintlichen Nazis...
Die andere Jüdin war unpolitisch, aber ihr war klar, dass sie eher vom Mohammed nebenan, der genüßlich seinen Döner kaut, ein Messer in den Bauch gerammt bekommen kann als von angeblichen "Rechten". Auch ihr war die Realität in diesem Land bewusst.
SvataHora
Das war "in ihrer Sudienzeit" (wann immer die auch war). Heutzutage werden Juden in Deutschland sehr wohl durch "Rechte" und moslemische Radikale bedroht!
Erich Christian Fastenmeier
Sie sehen die Realität nicht, aber ich werde Ihnen nicht sagen, wann ich studiert habe. Mit einer der jüdischen Studenten von damals habe ich heute noch Kontakt. Sie wählt natürlich AfD. Sie hatte und hat keine Angst vor dem Bild, das die Medien vermitteln, sondern vor der realen Gefahr... Das Narrativ der Medien ist für naive Deutsche gedacht...
Stelzer
Die jungen Leute in der Gruppe Juden in der AFD sind ungewöhnlich sympathische und intelligente Leute. Die anderen jüdischen Vereine sind schon ewig mit viel Geld von Merkel eingekauft.
viatorem
Bei Organisationen ist es meist so, dass sie am Tropf eines Geldgebers hängen und je nach dem wer das jeweils ist, so tuten die Empfänger ins gleiche Horn wie ihre Geldgeber.
Wie gesagt, die Organisationen. Viele jüdische Menschen könnten ganz anders darüber denken.
Das ist auch bei vielen anderen Organisationen so.
Stelzer
Als Lindner auf Wunsch von Merkel seinen eigenen Mann als Ministerpräsident abschoß habe ich festgestellt, daß Lindner
(wie die jüdischen Vereine) in 15 Fördervereinen tätig und beteiligt ist, die alle fettes Geld und Förderungen von Merkel bekamen. Die Nummer daß eine Kommunistin die Macht des Geldes optimal nutzt ist auch schön
Aquila
Mögen möglichst viele die AfD wählen!
Maria Katharina
Wer noch nicht ganz verblödet ist, wird das wohl tun!
Stelzer
Da kann ich nur mit Herrn Lichtmesz sprechen- „ Da kann nur ein Gott noch helfen