Erzbischof von San Francisco VERBIETET Pelosi Kommunion

Erzbischof Salvatore Cordileone von San Francisco hat verboten, dass die notorische Abtreibungspolitikerin Nancy Pelosi in seiner Erzdiözese, wo sie lebt, die Kommunion empfängt. Pelosi ist die Sprecherin des Repräsentantenhauses.

In seiner Erklärung vom 20. Mai beruft sich Cordileone ausgiebig auf Papst Franziskus. Die Zitate bekräftigen die kirchliche Lehre, dass Abtreibung ein verabscheuungswürdiges Verbrechen ist. [Allerdings hat Franziskus dieselbe Pelosi warmherzig empfangen und ihr einen blutroten Teppich ausgerollt].

Cordileone schreibt, viele Jahre mit dem Thema gehadert zu haben.

Er habe versucht, Pelosi zu erreichen und ihr Herz zu bekehren. Aber ihre „Position zur Abtreibung ist im Laufe der Jahre nur noch extremer geworden, besonders in den letzten Monaten.“

Sein Beispiel: Anfang Mai nannte sich Pelosi eine „fromme Katholikin“, während sie die Abtreibung verteidigte: „Man sagt zu mir: ‚Nancy Pelosi glaubt, sie wisse mehr über Babys als der Papst.‘ Ja, das tue ich.“

Nach zahlreichen Versuchen, mit Pelosi zu reden, hat er sich schließlich durchgerungen, dass sie „nicht zur Heiligen Kommunion zugelassen wird bis sie öffentlich ihre Unterstützung für Abtreibungs-‚Rechte‘ zurückweist und im Sakrament der Buße für ihre Mitwirkung an diesem Übel die Absolution erhält.“

Cordileones Schritt kommt zu einem Zeitpunkt, wo die Aufhebung des US-Abtreibungsgesetzes Roe v. Wade durch den Obersten Gerichtshof erwartet wird. Pelosi kämpft aktuell für einen staatlichen Schutz oder die Finanzierung der Abtreibung.

Bild: Salvatore Cordileone © Matthew Barrick, newliturgicalmovement.org, #newsEjgpqromuq

Goldfisch
In seiner Erklärung vom 20. Mai beruft sich Cordileone ausgiebig auf Papst Franziskus. Die Zitate bekräftigen die kirchliche Lehre, dass Abtreibung ein verabscheuungswürdiges Verbrechen ist. [Allerdings hat Franziskus dieselbe Pelosi warmherzig empfangen und ihr einen blutroten Teppich ausgerollt]. >> FrechWahrheit siegt ....; 🤪 sobald jemand hört, daß der PAPST was gesagt hat, nimmt man …More
In seiner Erklärung vom 20. Mai beruft sich Cordileone ausgiebig auf Papst Franziskus. Die Zitate bekräftigen die kirchliche Lehre, dass Abtreibung ein verabscheuungswürdiges Verbrechen ist. [Allerdings hat Franziskus dieselbe Pelosi warmherzig empfangen und ihr einen blutroten Teppich ausgerollt]. >> FrechWahrheit siegt ....; 🤪 sobald jemand hört, daß der PAPST was gesagt hat, nimmt man doch an, daß er ....; aber er ... sagt ja heut JA und morgen zum selbigen NEIN ... grad wie's ihm in den Kram paßt ...!
Nach zahlreichen Versuchen, mit Pelosi zu reden, hat er sich schließlich durchgerungen, dass sie „nicht zur Heiligen Kommunion zugelassen wird bis sie öffentlich ihre Unterstützung für Abtreibungs-‚Rechte‘ zurückweist und im Sakrament der Buße für ihre Mitwirkung an diesem Übel die Absolution erhält.“ >> ein sehr mutiger und korrekter Schritt!
Vates
Es darf daran erinnert werden, daß der öffentliche Abtreibungsbefürworter und -förderer Biden unwidersprochen von Franziskus höchstpersönlich bei seiner kürzlichen Privataudienz die "Erlaubnis" zum Kommunionempfang erhielt und sie lt. Reuters auch tatsächlich in einer römischen Kirche in einer Vorabendmesse in Anspruch nahm!
Es ist nicht bekannt, daß Kard. Burke dieses Sakrileg post eventum …More
Es darf daran erinnert werden, daß der öffentliche Abtreibungsbefürworter und -förderer Biden unwidersprochen von Franziskus höchstpersönlich bei seiner kürzlichen Privataudienz die "Erlaubnis" zum Kommunionempfang erhielt und sie lt. Reuters auch tatsächlich in einer römischen Kirche in einer Vorabendmesse in Anspruch nahm!
Es ist nicht bekannt, daß Kard. Burke dieses Sakrileg post eventum verurteilte.
Joannes Baptista
Die Karrikatur ist auch gut gelungen.
viatorem
Das hat er gut gemacht, so gehört sich das laut katholischem Kirchenrecht, dem auch eine Frau Pelosi unterworfen ist, wenn sie eine Katholikin ist.

Weiter so .....
Ursula Sankt shares this
1394
Wegen ihrer liberalen Haltung in der Abtreibungsfrage schließt San Franciscos Erzbischof Cordileone die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, vom Empfang der Kommunion aus.
Erzherzog Eugen
Man darf gespannt sein ob die Vorsitzende an den Papst appeliert
Caruso
Gut und auch schlau von Erzbischof Cordileone, sich dabei auf Papst Franziskus Aussagen zu berufen.
St.Athanasius
Diese Frau muss krank sein, vom Hass zerfressen!
alfredus
Die heilige Kommunion ist so heilig, dass der Mensch mit seinem Verstand dieses Wunder nicht fassen kann ... ! Deshalb muss man für den Empfang derselben auch strenge Maßstäbe anlegen ! Die Handkommunion ist nicht dazu geeignet, diese große Heiligkeit zu fördern, denn nur die geweihten Hände des Priesters dürfen den Leib des Herrn berühren. Unwissenheit und Routine lassen das vergessen. Dadurch …More
Die heilige Kommunion ist so heilig, dass der Mensch mit seinem Verstand dieses Wunder nicht fassen kann ... ! Deshalb muss man für den Empfang derselben auch strenge Maßstäbe anlegen ! Die Handkommunion ist nicht dazu geeignet, diese große Heiligkeit zu fördern, denn nur die geweihten Hände des Priesters dürfen den Leib des Herrn berühren. Unwissenheit und Routine lassen das vergessen. Dadurch ist die Verantwortung der Bischöfe so groß, weil sie das zugelassen haben. Eine Hl. Kommunion die nicht im Glauben empfangen wird ist zwecklos, weil Christus in seiner Allmacht, schon vor dem Empfang nicht mehr gegenwärtig ist !
Gut so. Dämonen dürfen nicht die heilige Communion empfangen.
Oenipontanus
Ein Mensch ist kein Dämon!
Kirchenkätzchen
@Oenipontanus Aber im Menschen drin sind Dämonen.
@Oenipontanus Von einem Menschen merkt man bei Nancy Pelosi recht wenig. Es bedarf zuvor eines gehörigen Exorzismus, damit das menschliche Wesen bei ihr wieder sichtbar wird.
Oenipontanus
Trotzdem ist sie ein Mensch und kein Dämon. Erst denken, dann reden!
@Oenipontanus Da bin ich mir nicht sicher. Menschen unterstützen nicht den Massenmord unschuldiger Kinder. Erst denken, dann reden! 😉
Oenipontanus
@Einzig gegenwärtig lebender legitimer Papst Benedictus XVI (XV)
Sie haben offenbar nie gelernt, klar zu denken. Noch einmal für Sie zum Mitschreiben: Ein Mensch ist kein Dämon!
viatorem
"Ein Mensch ist kein Dämon!"

Das stimmt, so wie auch kein Mensch ein Engel sein kann.
@Oenipontanus Noch einmal zum Mitschreiben: Ein Mensch unterstützt nicht den Massenmord unschuldiger Kinder. 😎
Oenipontanus
Tony M
Google aus dem Englischen übersetzt
Lasst uns hoffen und beten, dass sich Bischöfe auf der ganzen Welt vom Beispiel von Erzbischof Cordileone inspirieren lassen und diesem Beispiel im Umgang mit diesen schändlichen und schamlosen katholischen Politikern folgen, die die Abtreibung befürworten.
Es sollte null Toleranz für sakrilegische Kommunion geben!!!
gennen
Richtig so!