Gast6
19
Der Kanzler verbreitet FakeNews: „Öffentlich suggeriert Olaf Scholz, die Impfung könne wirkungsvoll Ansteckungen verhindern. Das ist längst durch Omikron widerlegt – wie nicht nur das Impf-Musterland Bremen zeigt. Verbreitet der Kanzler wissentlich Fehlinformationen, um die Impfpflicht voranzutreiben?...
Wie kann der Kanzler der Bundesrepublik Deutschland eine solche Behauptung nicht nur nebenbe…More
Der Kanzler verbreitet FakeNews: „Öffentlich suggeriert Olaf Scholz, die Impfung könne wirkungsvoll Ansteckungen verhindern. Das ist längst durch Omikron widerlegt – wie nicht nur das Impf-Musterland Bremen zeigt. Verbreitet der Kanzler wissentlich Fehlinformationen, um die Impfpflicht voranzutreiben?...
Wie kann der Kanzler der Bundesrepublik Deutschland eine solche Behauptung nicht nur nebenbei in einer Pressekonferenz aufstellen, sondern in einem schriftlichen, sicherlich autorisierten Interview verbreiten – und dann auch noch gesondert in einem seiner wenigen Tweets herausstellen? Und wie kann er, der Jurist, ein so zweifelhaftes, längst von der Realität widerlegtes Argument als zentrale Begründung für sein Projekt einer allgemeinen Impfpflicht anführen – wenn diese doch einen schwerwiegenden Grundrechtseingriff darstellt, der nach sorgfältigster, gewissenhaftester Begründung verlangt?...
Nicht die mangelnde Ausstattung der Krankenhäuser oder eine falsche Gesundheitspolitik sind laut Scholz also der Grund für Verschiebungen von Operationen, sondern die Ungeimpften. Nicht die unsinnigen und inzwischen von Gerichten reihenweise gekippten 2G-Regelungen machen dem Einzelhandel Probleme, sondern die Ungeimpften. Auch wenn Scholz nicht ausdrücklich von Schuld spricht, sondern verklausuliert sagt, die Ungeimpften würden „mit entscheiden“, ist die Botschaft klar: verantwortlich für alle Probleme der Corona-Krise sind nicht die lang- oder kurzfristigen Entscheidungen der Politik, sondern die „Entscheidungen“ derer, die sich nicht impfen lassen.
Was Scholz da betreibt, ist nicht weniger als eine Spaltung der Gesellschaft – auf Kosten einer Gruppe, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht so verhält, wie von der Politik gewünscht. Ziel dieser Spaltung ist es, die Verantwortung für das Geschehen der Pandemie und all ihre Folgen, die doch im Wesentlichen beeinflusst sind durch folgenreiche, aber fast nie alternativlose Entscheidungen der Bundes- und Landespolitiker, auf diese Gruppe abzuwälzen, um selbst mit weißer Weste dazustehen. Dass Scholz eine offensichtliche Fehlinformation für diese Zwecke benutzt, darf man einem Regierungschef hierzulande nicht durchgehen lassen.“

Impfpflicht: Olaf Scholz sagt nicht die Wahrheit - WELT

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Twitter Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, …
Friedrich aus Berlin
Scholz lügt wie einst Honecker. In Wirklichkeit geht es um die Interessen der BigPharma und um die Gewinne zu teilen. Schon bei der Warburg-Affäre und cum-ex hat Scholz seinen Geschäftssinn gezeigt. Korrupte werden heutzutage Bundekanzler. Leute, die experimentelle Impfstoffe ablehnen werden, werden wahrscheinlich demnächst Straftäter...
Darius Wiench shares this
1
Der Kanzler verbreitet FakeNews: „Öffentlich suggeriert Olaf Scholz, die Impfung könne wirkungsvoll Ansteckungen verhindern. Das ist längst durch Omikron widerlegt – wie nicht nur das Impf-Musterland Bremen zeigt. Verbreitet der Kanzler wissentlich Fehlinformationen, um die Impfpflicht voranzutreiben?...
Wie kann der Kanzler der Bundesrepublik Deutschland eine solche Behauptung nicht nur nebenbe…More
Der Kanzler verbreitet FakeNews: „Öffentlich suggeriert Olaf Scholz, die Impfung könne wirkungsvoll Ansteckungen verhindern. Das ist längst durch Omikron widerlegt – wie nicht nur das Impf-Musterland Bremen zeigt. Verbreitet der Kanzler wissentlich Fehlinformationen, um die Impfpflicht voranzutreiben?...
Wie kann der Kanzler der Bundesrepublik Deutschland eine solche Behauptung nicht nur nebenbei in einer Pressekonferenz aufstellen, sondern in einem schriftlichen, sicherlich autorisierten Interview verbreiten – und dann auch noch gesondert in einem seiner wenigen Tweets herausstellen? Und wie kann er, der Jurist, ein so zweifelhaftes, längst von der Realität widerlegtes Argument als zentrale Begründung für sein Projekt einer allgemeinen Impfpflicht anführen – wenn diese doch einen schwerwiegenden Grundrechtseingriff darstellt, der nach sorgfältigster, gewissenhaftester Begründung verlangt?...
Nicht die mangelnde Ausstattung der Krankenhäuser oder eine falsche Gesundheitspolitik sind laut Scholz also der Grund für Verschiebungen von Operationen, sondern die Ungeimpften. Nicht die unsinnigen und inzwischen von Gerichten reihenweise gekippten 2G-Regelungen machen dem Einzelhandel Probleme, sondern die Ungeimpften. Auch wenn Scholz nicht ausdrücklich von Schuld spricht, sondern verklausuliert sagt, die Ungeimpften würden „mit entscheiden“, ist die Botschaft klar: verantwortlich für alle Probleme der Corona-Krise sind nicht die lang- oder kurzfristigen Entscheidungen der Politik, sondern die „Entscheidungen“ derer, die sich nicht impfen lassen.
Was Scholz da betreibt, ist nicht weniger als eine Spaltung der Gesellschaft – auf Kosten einer Gruppe, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht so verhält, wie von der Politik gewünscht. Ziel dieser Spaltung ist es, die Verantwortung für das Geschehen der Pandemie und all ihre Folgen, die doch im Wesentlichen beeinflusst sind durch folgenreiche, aber fast nie alternativlose Entscheidungen der Bundes- und Landespolitiker, auf diese Gruppe abzuwälzen, um selbst mit weißer Weste dazustehen. Dass Scholz eine offensichtliche Fehlinformation für diese Zwecke benutzt, darf man einem Regierungschef hierzulande nicht durchgehen lassen.“
kyriake
Der Teufel ist der Vater der Lüge. Wie sollten seine Helfer und Helfershelfer dann wahrhaftig sein?!!
Die Bärin
Unsere Politiker sind an der Wahrheit überhaupt nicht interessiert! Ich erinnere an eine Aussage Lauterbachs, dass die Wahrheit politischer Selbstmord sein kann.
Maximilian Schmitt
Mal eine Neuigkeit aus Frankreich: Hier lassen sich viele Leute so oft testen, bis das Ergebnis positiv ist und sie nicht arbeiten müssen:

Sehr geehrte Frau Herman,

meine Frau, die hier Lehrerin ist, hat mir das von Kollegen erzählt und auch von etlichen Kindern:

Hier lassen sich viele Leute so oft testen, bis das Ergebnis positiv ist und sie nicht arbeiten müssen. Auch viele Kinder tun das, …More
Mal eine Neuigkeit aus Frankreich: Hier lassen sich viele Leute so oft testen, bis das Ergebnis positiv ist und sie nicht arbeiten müssen:

Sehr geehrte Frau Herman,

meine Frau, die hier Lehrerin ist, hat mir das von Kollegen erzählt und auch von etlichen Kindern:

Hier lassen sich viele Leute so oft testen, bis das Ergebnis positiv ist und sie nicht arbeiten müssen. Auch viele Kinder tun das, damit man nicht in die Schule muß. Der Geheimtipp ist, sich Milch in die Nase zu schnupfen, damit das Ergebnis positiv wird. Verabredung aller Kinder in mehreren Klassen kann so auch zur Schulschließung führen, zur großen Freude der Schüler (und der Lehrer auch!). Meine Frau hat gerade eine Kopfgrippe und das Testergebnis ist leider negativ. Wenn sie nicht arbeiten will, muß sie extra zum Arzt rennen, um sich krankschreiben zu lassen. Milch in der Nase findet sie aber unangenehm.

Depressiv zu werden, weil man nicht in die Schule gehen kann, fällt auch nur deutschen Kindern ein. Wer hier in die Kneipe will, leiht sich den Passe sanitaire eines Freundes, der geimpft wurde, oder genesen ist. Wegen einer Erkrankung bekommt also zwei Wochen frei und hat dann einen Passe sanitaire, der einen als genesen ausweist. Manche Leute sind schier verzweifelt, weil sie nicht krank werden. Kontrollen sind wegen Überlastung der Polizei praktisch nicht möglich, die finden nur für das Fernsehen statt. Meine Kinder machen das alle so, wenn sie in die Kneipe wollen. Fernsehreporter gehen dann die Polzeiwachen an, sie möchten gerne mal die Polizei bei der Arbeit sehen. So kommen dann die Bilder zustande. Ansonsten haben die Beamten keine Lust dazu.

Grüße nach Kanada,
Die Bärin
Franzosen scheinen mir kreativer zu sein, als Deutsche 🥳 .
Maximilian Schmitt
Vor allem hat hier niemand Lust zu arbeiten!
Die Bärin
Es gibt immerhin ein Sprichwort "Leben wie Gott in Frankreich" - hört sich irgendwie nicht nach Arbeit an... 😊
Maximilian Schmitt
Franzosen können sehr hart arbeiten. Sie tun alles dafür, einen hohen Posten zu ergattern, wo sie hinterher nicht mehr arbeiten müssen, sondern nur Arbeit delegieren.
De Profundis
Der Wind dreht