Elista
71.3K
Mir vsjem
"Nachdem Papst Franziskus durch sein Motu proprio Traditionis Custodes bisher unerhörte Eingriffe...

Unerhört ist vielmehr, dass man von einem Franziskus, den man in der FSSPX als rechtmäßigen Papst erkennt und ihn auch Papst nennt, von ihm etwas "unerhört" findet.
Jetzt will man wieder mit einem Rosenkranzkreuzzug alles retten, wo doch vorher die FSSPX unter Bischof Fellay einen solchen …More
"Nachdem Papst Franziskus durch sein Motu proprio Traditionis Custodes bisher unerhörte Eingriffe...

Unerhört ist vielmehr, dass man von einem Franziskus, den man in der FSSPX als rechtmäßigen Papst erkennt und ihn auch Papst nennt, von ihm etwas "unerhört" findet.
Jetzt will man wieder mit einem Rosenkranzkreuzzug alles retten, wo doch vorher die FSSPX unter Bischof Fellay einen solchen angeordnet hat ("Geistlicher Blumenstrauss"), um ihr Ketzerbündnis mit Rom zu besiegeln, und um aus Schein die "Exkommunikation" entfernen und das sakrilegische Motu Proprio Summorum Pontificum feiern zu können.
Als alles begann im Frühjahr 2020 und man längst erkennen konnte wo alles hinführen wird, kam aus Menzingen nichts als Stillschweigen. An einen Gebetssturm nicht zu denken. Dann kam schließlich die verteufelte Impfbefürwortung. Jetzt aber will man das gräuliche Übel noch aufhalten.
Mir vsjem
Zuerst hat Pater Frey Klartext gesprochen, dann musste er dies wieder zurückziehen - also gegen sein Gewissen handeln.
Nachdem die FSSPX sich schon in der Konzilssekte wähnt, kann es in dieser Gemeinschaft keine Einheit mehr geben. Diese EINHEIT im Glauben und in der Moral weist nur die EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE auf.
a.t.m
Wer hat den die Regierung an die Macht gewählt? Das Volk bekommt eben genau das zurück, das es mit seinen Kreuzerl heraufbeschworen hat. Und religiös was es über den modernen Ablasshandel namens Zwangskirchensteuer finanziert.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Kirchen-Kater
Wobei ich mir bei den Wahlen nicht mehr sicher bin. Es hat einfach zu viele Wahlmanipulationen in den letzten Jahren gegeben. Und die sind auch einfacher geworden. Wie weit diese gehen, kann ich nicht einschätzen. Nicht zu unterschätzen ist jedenfalls nach wie vor der Einfluss der Medien, die ebenfalls seit längerem kaum einseitiger sein könnten.
a.t.m
@Kirchen-Kater Große Wahlmanipulationen wären in Ö nur dann möglich, wenn alle Wahlbeobachter ( egal welcher antretenden Partei sie vertreten, dabei mitspielen würden) und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Siehe den völlig überraschenden Wahlerfolg der MFG in OÖ hier land-oberoesterreich.gv.at . Die Ö wollen einfach keine Partei die wahrlich christliche Werte vertritt, im …More
@Kirchen-Kater Große Wahlmanipulationen wären in Ö nur dann möglich, wenn alle Wahlbeobachter ( egal welcher antretenden Partei sie vertreten, dabei mitspielen würden) und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Siehe den völlig überraschenden Wahlerfolg der MFG in OÖ hier land-oberoesterreich.gv.at . Die Ö wollen einfach keine Partei die wahrlich christliche Werte vertritt, im Parlament oder sonstigen politischen Funktionen haben, daher bekommt eben nun das Volk, dass was es selber heraufbeschworen hat.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Zweihundert
Sehr gut, gibt es das auch für Deutschland?

jimdofree.com
Maximilian Schmitt