Clicks1.9K
de.news
12

Letzte Sekunde: Die Angelus-Ansprache von Franziskus wurde geändert

Franziskus plante, während seines Angelus vom 5. Juli einen sehr diplomatischen Text über Hongkong zu verlesen.

Er wollte seine Nähe zu Hongkong zum Ausdruck bringen und seinen Wunsch bekräftigen, dass sich alle mit Weisheit und im Dialog einbringen sollten und dass die Religionsfreiheit respektiert werde. Der Text wurde vorgängig an Journalisten verteilt.

Marco Tosatti berichtet, dass den Journalisten kurz vor dem Erscheinen von Franziskus am Fenster gesagt wurde, dass Franziskus diese Worte nicht aussprechen würde. Tosatti vermutet politischen Druck aus Peking.

Westliche Oligarchenmedien führen derzeit einen Propagandakrieg gegen Hongkong.

Laut dem unabhängigen und in der Regel gut informierten MoonOfAlabama.org (1. Juli) griff die chinesische Zentralregierung in Hongkong ein, nachdem der US-amerikanische Deep State im vergangenen Jahr über das von der CIA ausgerichtete National Endowment for Democracy und den Open Technology Fund Unruhen angezettelt hatte.

Ein neues nationales Sicherheitsgesetz für Hongkong verbietet nun Sezession, Subversion, Terrorismus und Absprachen mit einem fremden Land zur Gefährdung der nationalen Sicherheit.

Mehrere von US-amerikanischen Deep State unterstützte Studentenorganisationen, die im vergangenen Jahr die "pro-demokratischen" Auseinandersetzungen angeführt hatten, sind Tage vor Inkrafttreten des Gesetzes geschlossen worden.

Die britische Regierung hat versprochen, den 3 Millionen Hongkongern, die geboren wurden, als die Stadt noch unter britischer Herrschaft stand, britische Pässe zu geben. Man fragt sich, was die Brexiter über einen solch potenziell gewaltigen neuen Zustrom von Menschen aus dem Ausland denken.

Die Infrastruktur der CIA zur Schaffung einer weiteren "farbigen Revolution" in Hongkong wird nicht leicht zu ersetzen sein. Der britische und US-amerikanische Einfluss in der Stadt wird nun stark geschmälert sein.
Vates
Verwirrend und irritierend dieser Artikel! Hat der US-amerikanische Deep State in Zusammenarbeit mit dem totalitären kommunistischen rotchinesischen Regime die Hongkonger Studentenunruhen provoziert, um ihm den Vorwand zu dessen "Sicherheitsgesetz" zu liefern, das Hongkongs relative Autonomie unterdrückt, um auch dort die neue Christenverfolgung unter dem Diktator Mao II. in Gang zu setzen? Oder …More
Verwirrend und irritierend dieser Artikel! Hat der US-amerikanische Deep State in Zusammenarbeit mit dem totalitären kommunistischen rotchinesischen Regime die Hongkonger Studentenunruhen provoziert, um ihm den Vorwand zu dessen "Sicherheitsgesetz" zu liefern, das Hongkongs relative Autonomie unterdrückt, um auch dort die neue Christenverfolgung unter dem Diktator Mao II. in Gang zu setzen? Oder ist der CIA mit einer weiteren verruchten "farbigen Revolution" an der "guten" Ordnungsmacht Rotchina gescheitert, der die Welt doch die wohl noch im Anfangsstadium stehende Corona-Pandemie "verdankt"?
Ist jemand hier einem gewissen "Voltaire-Net" auf den Leim gegangen, das im Verdacht steht, eine rotchinesische "Agentur" zu sein, die nicht aufhört, die "Neue Seidenstraße" Rotchinas zu propagieren, mit der es endgültig zur Weltherrschaft gelangen will, nachdem ihm die westlichen Kapitalisten jahrzehntelang allerlei Schützenhilfe geleistet haben? "Voltaire-Net" exculpiert ja von Anfang an Rotchina vom nur allzu begründeten Vorwurf, Covid-19 in die Welt gelassen zu haben, um auch damit sein Ziel zu erreichen. Die offensichtlichen Brandstifter führen sich ja jetzt schon als Feuerwehr auf! Und der Chefideologe von "Voltaire-Net" behauptet doch allen Ernstes, daß man nur ausreichend zu lüften brauche, um Corona den Garaus zu machen!
Demnach hätte man sich also analog bei der "Spanischen Grippe", der "Asia-Grippe" und der
"Hongkong-Grippe" nur winters wie sommers ständigem Dauerdurchzug aussetzen müssen, um die Viren nicht nur in alle Winde zu zerstreuen, sondern sie stracks gen Himmel fliegen zu lassen....... . Aber hat er denn nichts von den verheerenden Corona-Ausbrüchen bei Freiluftveranstaltungen wie Fußballspielen (Bergamo!) und Straßenkarneval gehört, die allein schon seine unsinnige These widerlegen?
SvataHora
Auch diese Rücksichtnahme auf das Regime in Peking wird den chinesischen Katholiken nichts nützen. Es werden weiter hurtig katholische Kirchen und Versammlungshäuser anderer Bekenntnisse geschlossen und abgerissen. Bin gespannt, wann die den ersten Kirchen in Hongkong der Abrissbirne zum Opfer fallen.
Magee
Sie glauben, Bergoglio ginge es um Rücksichtnahme gegenüber Katholiken!? 🤭
SvataHora
@Magee - Da haben Sie allerdings auch wieder recht!
Goldfisch
Unter Franziskus plante,.........möchte ich folgendes einfügen, was ich gerade in meinem Mailkonto gefunden hab >>>>
https://fromrome.info/2020/06/19/pope-benedict-xvi-has-been-exiled/

Papst Benedikt XVI wurde ins Exil geschickt
19. Juni 2020 von Fr. Alexis Bugnolo
BREAKING: Es wurde von mehreren Quellen bestätigt, dass Papst Benedikt XVI. aus dem Vatikan vertrieben und unter Bedingungen unterge…
More
Unter Franziskus plante,.........möchte ich folgendes einfügen, was ich gerade in meinem Mailkonto gefunden hab >>>>
https://fromrome.info/2020/06/19/pope-benedict-xvi-has-been-exiled/

Papst Benedikt XVI wurde ins Exil geschickt
19. Juni 2020 von Fr. Alexis Bugnolo
BREAKING: Es wurde von mehreren Quellen bestätigt, dass Papst Benedikt XVI. aus dem Vatikan vertrieben und unter Bedingungen untergebracht wurde, die nach Gefangenschaft und Exil aussehen.
Der deutschen Presse wurde mitgeteilt, dass es Papst Benedikt nicht erlaubt sein wird, Interviews in schriftlicher Form oder auf Video zu geben.

Die "Bild"-Zeitung hat nicht nur bestätigt, dass der Papst nicht vorhat, sofort in den Vatikan zurückzukehren, sondern hat auch angekündigt, dass er NICHT mehr in den Vatikan zurückkehren wird.

Mit der Anwesenheit des Vizekommandanten der vatikanischen Polizei an seiner Seite soll die Situation also eindeutig unter Kontrolle gebracht werden.
Quellen aus dem Vatikan sagen, dass die Anwesenheit des wahren Papstes im Vatikan als ein spirituelles und moralisches Hindernis für die letztendlichen revolutionären Ziele Bergoglios angesehen wurde: verheiratete Geistliche, Homo-Ehe, Priesterinnen, satanistische Anbetung, die in allen Messen in allen katholischen Kirchen der Welt integriert ist.

Die Enthüllungen, die in der vergangenen Woche in der italienischen Presse durch die Artikel von Andrea Cionci und die Videos von Marco Cosmo (Decimo Toro) gemacht wurden, scheinen endlich die Maske von den Lügen des Vatikans gerissen zu haben, dass der Verzicht gültig sei.

Als der von beiden in diesem heiligen Werk interviewte Kontroversist halte ich das für die größte Leistung meines Lebens.

Wo Petrus ist, da ist die Kirche!

Lasst uns beten, denn diese endzeitlichen Entwicklungen schreiten eilig voran.
SvataHora
Mit wähnte schon vor 1997 Schreckliches bezüglich Hongkong. 50 Jahre "Welpenschutz" wurde Hongkong bis 2047 garantiert. Die Zusagen der Kommunisten sind nicht das Papier wert.
Magee
Dann ist wohl auch Kardinal Zen ein Vertreter des Deep State!? 🤔
*Isu*
Das denke ich nicht.
Magee
Ich auch nicht@*Isu*!
Simon Tolon
Gut erkannt. In Sachen Hongkong läuft aktuell praktisch alles falsch.
Ischa
"Westliche Oligarchenmedien führen derzeit einen Propagandakrieg gegen Hongkong."
Also Deutschland kann das nicht sein, Grossbritannien auch nicht.

Deutschland: Asyl für Hongkong Flüchtlinge

In Hongkong eskalieren die Proteste gegen den Einfluß Chinas. Die Demonstranten wollen ein Auslieferungs-Gesetz verhindern. Zwei jungen Aktivisten ist schon vorher die Flucht gelungen, wegen ihrer …More
"Westliche Oligarchenmedien führen derzeit einen Propagandakrieg gegen Hongkong."
Also Deutschland kann das nicht sein, Grossbritannien auch nicht.

Deutschland: Asyl für Hongkong Flüchtlinge

In Hongkong eskalieren die Proteste gegen den Einfluß Chinas. Die Demonstranten wollen ein Auslieferungs-Gesetz verhindern. Zwei jungen Aktivisten ist schon vorher die Flucht gelungen, wegen ihrer Protestbeteiligung 2016. Deutschland gewährt jetzt Asyl und verärgert China.

www.dw.com/…/av-49218793
Ischa
Aktivisten aus Hongkong erhielten 2018 erstmals Asyl in Deutschland

Zwei Hongkonger Aktivisten haben erstmals politisches Asyl in Deutschland erhalten. Sie warnen: Die Menschenrechtslage vor Ort verschlechtere sich, vor allem ein geplantes Auslieferungsgesetz bedrohe die Unabhängigkeit.

Zwei frühere Unabhängigkeits-Aktivisten aus Hongkong haben im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland erhalten. …More
Aktivisten aus Hongkong erhielten 2018 erstmals Asyl in Deutschland

Zwei Hongkonger Aktivisten haben erstmals politisches Asyl in Deutschland erhalten. Sie warnen: Die Menschenrechtslage vor Ort verschlechtere sich, vor allem ein geplantes Auslieferungsgesetz bedrohe die Unabhängigkeit.

Zwei frühere Unabhängigkeits-Aktivisten aus Hongkong haben im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland erhalten. Die beiden Männer namens Ray Wong und Alan Li leben seit November 2017 in Deutschland. Das bestätigte das Büro der Grünen-Politikerin Margarete Bause. Die beiden Männer Ray Wong und Alan Li bezeichneten sich selbst gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters als "die ersten Flüchtlinge mit politischem Asyl aus Hongkong in Europa". Den Aktivisten wird vorgeworfen, gewaltsame Proteste im Jahr 2016 angeführt zu haben. Aus Angst vor einer Verurteilung flohen sie im November 2017 aus Hongkong und setzten sich nach Deutschland ab.

Die Bundesregierung äußerte sich nicht direkt zu den beiden Aktivisten, sondern bestätigte nur, dass zwei Antragsteller aus Hongkong 2018 "Flüchtlingsschutz" bekommen hätten. Allerdings sei man, so ein Sprecher, "zunehmend" besorgt über eine Verschlechterung der Menschenrechtslage in Hongkong.

"Wir schätzen die Menschenrechtssituation in Hongkong im Großen und Ganzen als gut ein", sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin der Deutschen Presse-Agentur. "Gleichzeitig sorgen wir uns zunehmend über den schwindenden Raum für die politische Opposition und eine schleichende Erosion der Meinungs- und Pressefreiheit, besonders im Zusammenhang mit sensiblen politischen Themen.

Die Fälle sorgen für Aufregung in Hongkong, da sie aus Sicht von Beobachtern erkennen lassen, dass die Bundesregierung die Unabhängigkeit der Gerichte in der früheren britischen Kronkolonie anzweifelt. Ein Sprecher des Außenministeriums in Hongkong forderte "die deutsche Seite ernsthaft auf, die Rechtsstaatlichkeit und Unabhängigkeit der Justiz in Hongkong zu respektieren. Deutschland muss aufhören, sich in irgendeiner Form in Hongkongs und in Chinas Angelegenheiten einzumischen." Hongkongs Angelegenheiten seien "allein eine interne Angelegenheit Chinas".