Clicks72

Der Starke arbeitet mit Verunglimpfung, der Stärkere mit der Kraft der Wahrheit, die den Verunglimpfer austreibt

Der Starke arbeitet mit Verunglimpfungsetiketten,
der Stärkere mit der Kraft der Wahrheit, die den
Verunglimpfer austreibt


Einige aber von ihnen sagten: „Durch Beelzebub, den
Obersten der Teufel, treibt Er die Teufel aus.“

[…] Als Er ihre Gedanken sah, sprach Er zu ihnen:
„Jedes Reich, das in sich selbst uneins ist, zerfällt,
und ein Haus stürzt über das andere. Wenn nun auch
der Satan in sich uneins ist, wie soll dann sein Reich
bestehen? …. Wenn Ich aber durch den Finger
Gottes die Teufel austreibe, so ist wahrhaft das
Reich Gottes zu euch gekommen. Wenn ein Starker
bewaffnet seinen Hof bewacht, ist sein Eigentum in
Sicherheit. Wenn aber einer über ihn kommt, der
stärker ist als er, und ihn überwindet, so nimmt er
ihm seine ganze Waffenrüstung, auf die er sich verließ,
und verteilt seine Beute. ...“

(Aus dem Hl. Ev nach Lk 11,14-28 vom 3. Fastensonntag)

Weil der Teufel und seine Dämonen raffgierig nach Seelen
sucht, die er besitzen kann, ist er es natürlich nicht selber,
der Dämonen austreibt. Wie uneins wäre das denn?
Christus weist auf diese einfache Logik hin. Wie wir
aus der Praxis von Bannsprüchen wissen, lässt sich ein
Dämon nur ganz ganz schwer austreiben. Das beweist,
dass der Böse ganz und gar nicht seine eigenen Dämonen
austreibt. Das geschieht überhaupt nie. Sonst wäre sein
Reich ja uneins, wenn Dämon gegen Dämon kämpfen
würde. Das ist unsinnig, was manche Jesus da unterstellen
wollten. Der Böse weiß genau, dass nur die Kraft Jesu Christi
Dämonen austreiben kann. Doch um die Leute in Verwirrung
zu bringen, verunglimpft er kurzerhand die exorzierende
Heilstat Jesu. Es sind ja meist ein paar dabei, die sich durch
Menschenfurcht von der Wahrheit abbringen lassen, das
sehen wir ja überall.

Jesus macht dagegen klar, wer hier Regie führt in der
Austreibung von Dämonen, nämlich die Macht Jesu
Christi, niemand sonst. Wer Dämonen austreibt, tut
es mit dem Finger Gottes, d.h. mit dem Heiligen Geist,
wie St. Augustinus sagt. Christus ist der Exorzist und
wer exorziert, baut das Reich Gottes auf, ja der zieht
es geradezu herab. Alles andere ist Lüge.

„Wer nicht mit Mir ist, der ist gegen Mich; und wer
nicht mit Mir sammelt, der zerstreut", stellt Jesus klar.

Der Böse wehrt sich solange er kann mit fieberhafter
Bosheit, Neid, Verunglimpfung, Hass und Hetze. Doch
wenn der Stärkere kommt, wird er ausgetrieben und dann
ist Ruh im Kasten.

Wann ist bei der Pandemie Ruh im Kasten? Wenn Jesus
Christus den FM-Virus ausgetrieben haben wird. Die
Ereignisse Warnung, Wunder, Entrückung und drei-
tägige Finsternis werden es bringen. Danach wird eine
neue Friedenszeit auf Erden anbrechen, das neue Paradies
auf Erden. Nur der Hl. Rest wird diese Zeit erleben, niemand
sonst. Der andere böse Weg, der sich jetzt noch aufbäumt,
wie wenn er alles verschlingen könnte, wird krachend
scheitern und untergehen mitsamt all seinen falschen
Propheten, die demnächst noch herumtingeln werden,
ob genehm oder nicht.

Zweihundert
Heiliger Joseph, bitte für uns!
Heilwasser
Heilwasser
16 US-Staaten beenden die Maskenpflicht ... und so einiges mehr! Das is ja n Hammer.
Heilwasser
Der Stärkere (siehe Artikel) machts möglich!
Zweihundert
Heilwasser
Wesensveränderung auch noch. Was Jesus sagte: Die Impfung greift in den freien Willen der Menschen ein.
Heilwasser
Fidelium animae per Misericordiam Dei requiescant in pace. Amen.